Gerichtsurteil Niederlande für Tote von Srebrenica mitverantwortlich

Tausende muslimische Männer und Jungen wurden im Bosnienkrieg in Srebrenica ermordet - nachdem sie aus einem Lager niederländischer Blauhelm-Soldaten deportiert wurden. Auch die Niederlande sind daher für den Tod von mehr als 300 Menschen verantwortlich, hat ein Zivilgericht in Den Haag entschieden. mehr...

Bosnian Muslim women sit and cry near the coffin of their relatives at Memorial Center in Potocari before a mass burial, near Srebrenica Massaker von Srebrenica Als das Unvorstellbare passierte

Im Juli 1995 marschierten bosnisch-serbische Truppen in die UN-Schutzzone ein und richteten ein Massaker an - General Ratko Mladic gilt als Hauptverantwortlicher. Ein historischer Rückblick in Bildern. mehr...

UN und das Massaker von Srebrenica Späte Sühne

Meinung Blauhelme für das Massaker in Bosnien-Herzegowina mitverantwortlich zu machen, ist juristisch eine Genugtuung. Aber auch bedenklich. Ein Kommentar von Stefan Ulrich mehr...

Serbischer Präsident Nikolic entschuldigt sich für Massaker von Srebrenica

"Ich bitte auf Knien darum, dass Serbien verziehen wird": Der serbische Präsident Tomislav Nikolic hat sich für das Verbrechen in Srebrenica entschuldigt. Als Völkermord wollte er das Verbrechen aber nicht bezeichnen. mehr...

- Urteil des höchsten Gerichts Niederlande haftbar für Srebrenica-Opfer

Späte Genugtuung für die Hinterbliebenen der Srebrenica-Opfer: Die Niederlande sind für den Tod von drei bosnischen Muslimen bei dem Völkermord im Jahr 1995 verantwortlich. Das hat das höchste Gericht des Landes in Übereinstimmung mit dem Urteil einer Vorinstanz entschieden. Die Angehörigen haben damit Recht auf Schadenersatz. mehr...

Nordirak und Ukraine-Krise Deutschlands Moral und Verantwortung

Die Bundeswehr ist heute für die Sicherheit des Baltikums und Polens mitverantwortlich. Auch die Waffenlieferungen an die Kurden sind nicht nur eine humanitäre Frage, sondern betreffen die Sicherheit Deutschlands. Unsere Geschichte gestattet uns keine Sondermoral. Ein Gastbeitrag von Volker Rühe mehr... Kommentar

Politicker Serbischer Präsident zum Bosnienkrieg Serbischer Präsident zum Bosnienkrieg "Es gab keinen Völkermord in Srebrenica"

Tomislav Nikolic sieht keinen Völkermord beim Massaker in Srebrenica mehr... Politicker

Pressekonferenz zur Münchner Sicherheitskonferenz Möglicher Militäreinsatz in Syrien Lehren aus Srebrenica

Meinung Die Gegner eines Eingreifens in Syrien verweisen auf die Kriege in Afghanistan und im Irak. Dabei vergessen sie die Lehren aus den Jugoslawienkriegen: Unter gewissen Umständen ist es geboten, militärische Mittel einzusetzen, um eine Verhandlungslösung und damit den Frieden zu erzwingen. Und in Syrien steht noch mehr auf dem Spiel als auf dem Balkan. Ein Gastbeitrag von Wolfgang Ischinger mehr...

Tomislav Nikolic Serbischer Präsident bestreitet Völkermord in Srebrenica

Der neu gewählte serbische Staatspräsident Tomislav Nikolic bestreitet weiter, dass es sich bei dem Massaker im ostbosnischen Srebrenica im Juli 1995 um Völkermord gehandelt hat. mehr... Politicker

Srebrenica UN-Tribunal zu Srebrenica UN-Tribunal zu Srebrenica Mladic verweigert Aussage für Karadzic

Der ehemalige bosnische Serbenführer Karadzic und der frühere General Mladic gelten als Hauptschuldige für den Massenmord von Srebrenica im Jahr 1995. Nun standen die beiden gemeinsam vor dem UN-Tribunal in Den Haag. Ein bizarrer Auftritt. mehr...

Srebrenica, reuters Hetze gegen Homosexuelle US-General: Schwule schuld an Srebrenica

"Geringe Kampfmoral": Ein früherer Nato-Kommandeur behauptet, schwule Streitkräfte trügen Mitschuld am Völkermord in Srebrenica. mehr...

Zehn Jahre nach Massaker Bosnier gedenken der Opfer von Srebrenica

Zum zehnten Jahrestag der Massaker werden 50.000 Besucher in Srebrenica erwartet. Der serbische Präsident Boris Tadic will sich vor den Opfern verneigen. Von Von Bernhard Küppers mehr...

RNPS IMAGES OF THE YEAR 2009 Chefankläger von Ratko Mladic im Gespräch Wie ein Belgier gegen den "Schlächter von Srebrenica" vorgehen will

Chefankläger Serge Brammertz versucht von heute an, den ehemaligen Serbengeneral Ratko Mladic vor dem Jugoslawien-Tribunal für seine Verbrechen zur Rechenschaft zu ziehen. Im Gespräch mit der SZ erklärt Brammertz, warum er sich Sorgen um Mladic' Gesundheit macht, welche Probleme er mit dessen Heimatland Serbien hat und warum er fast die Hälfte der Anklagepunkte fallenließ. Interview: Ronen Steinke mehr...

Trauer um die Opfer von Srebrenica, Gedenken an Massaker; dpa Gedenken an Massaker Trauer um die Opfer von Srebrenica

Bilder Am 14. Jahrestag des Massakers von Srebrenica haben 20.000 Menschen der Opfer gedacht. Bei der Feier wurden die erst jetzt identifizierten Überreste Hunderter Toter beigesetzt. mehr...

A Bosnian woman cries near the coffin of her relative, one of 409 newly identified victims of the 1995 Srebrenica massacre, in Memorial Center Potocari near Srebrenica Jahrestag des Massakers von Srebrenica Letzte Ruhe nach 18 Jahren

Es gilt als das schlimmste Kriegsverbrechen in Europa nach dem Zweiten Weltkrieg. An diesem Donnerstag jährt sich das Massaker von Srebrenica zum 18. Mal. Bei der Gedenkfeier wurden hunderte Opfer beigesetzt - darunter viele Kinder. Sie konnten erst vor kurzem identifiziert werden. Von Carina Huppertz mehr...

UN-Kriegsverbrechertribunal Massaker von Srebrenica war Völkermord

Die Berufungskammer in Den Haag widerspricht Anwälten des bosnisch-serbischen Generals Radislav Krstic: Die Ermordung von mehr als 7000 Männern und Jungen in Srebrenica sei symbolisch für das Schicksal aller bosnischen Moslems während des Krieges in Ex-Jugoslawien gewesen. Dennoch war der Angeklagte Krstic über das neue Urteil erleichtert. mehr...

Bosnien Gedenken an Massaker von Srebrenica

Der frühere US-Präsident Bill Clinton hat bei der Eröffnung einer Gedenkstätte für die Opfer serbischer Massaker in Srebrenica zur Vergebung aufgerufen. mehr...

Lebenslange Haftstrafen für Srebrenica-Völkermord verhängt Politik kompakt Lebenslange Haftstrafen für Srebrenica-Völkermord

Das UN-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag hat zwei ehemalige bosnisch-serbische Offiziere wegen des Massakers von Srebrenica verurteilt -zu lebenslanger Haft. mehr...

Entschädigung für Massaker von Srebrenica Genugtuung für die Hinterbliebenen

Meinung 8000 bosnische Muslime wurden im Jahr 1995 brutal massakriert. Für die Niederlande wurde Srebrenica zu einem Trauma. Es ehrt das Land, dass es sich jetzt seiner Verantwortung stellt und den Familien der Opfer Entschädigung zahlt. Dennoch hat das Urteil eine problematische Seite. Ein Kommentar von Stefan Ulrich mehr...

Beten für die Opfer von Srebrenica, AFP Sarajewo Serben wegen Srebrenica-Massakers verurteilt

Zum ersten Mal wurde in Sarajewo wegen Völkermordes verhandelt - am Ende dieses historischen Prozesses hat das bosnische Gericht sieben Männer zu hohen Haftstrafen verurteilt. mehr...

Srebrenica; dpa Politik kompakt Serben bedauern Srebrenica-Massaker

Das serbische Parlament entschuldigt sich für das Blutbad an Muslimen - von Völkermord will man nicht sprechen. Kurzmeldungen im Überblick mehr...

Muslime bejubeln die Festnahme von Karadžic Muslime bejubeln die Festnahme von Karadžic Gerechtigkeit für Srebrenica

Jubelfeiern in Sarajewo: Mit großer Freude haben die bosnischen Muslime die Festnahme von Radovan Karadži&#263 aufgenommen. mehr...

Streit über Heine-Preis Handke verurteilt Massaker von Srebrenica

Im Streit über die Vergabe des Heinrich-Heine-Preises hat sich der Schriftsteller Peter Handke erstmals ausführlich gegen seine Kritiker zur Wehr gesetzt. Von Hans-Jörg Heims und Thomas Steinfeld mehr...