Referendum So geht es mit Griechenland weiter Greece referendum - preparations

Selbst bei einem Ja läuft Athen die Zeit davon. Drei Szenarien, wie es nach der Volksabstimmung weitergehen könnte. Von Bastian Brinkmann mehr... Analyse

Griechenland Alle gegen Tsipras

Ein Politiker nach dem anderen kritisiert Griechenlands Premier Tsipras für sein Referendum. Doch alle versprechen: "Die Tür ist offen." Stimmt das? Von Paul Munzinger mehr... Analyse

Greek Prime Minister Alexis Tsipras gives an interview to Greece' Video
Euro-Krise Tsipras knüpft seine Zukunft an Referendum

+++ Wenn Griechenland gegen seine Pläne stimmt, "bin ich nicht für alle Zeiten Ministerpräsident", sagt Tsipras +++ Die heute fällig werdende Kreditrate beim IWF will Athen vorerst nicht zurückzahlen +++ mehr...

Mehr Mitarbeiter KVR will Wartezeiten verkürzen

Vier Stunden für den neuen Ausweis, fünf Stunden für die Kfz-Zulassung: Im Kreisverwaltungsreferat sind die Wartezeiten oft eine Zumutung. Das soll sich jetzt bessern - dank 70 neuer Stellen. Von Dominik Hutter mehr...

Brüssel Schäuble: Verhandlungen mit Griechenland scheinen gescheitert

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble sieht nach der Ankündigung eines Referendums über das Sparpaket keine Grundlage mehr für weitere Verhandlungen mit Griechenland. mehr...

Griechenland Liebling, lass das Lügen

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker glaubt, dass Regierungschef Alexis Tsipras ihn hintergangen hat - und das griechische Volk dazu. Von Daniel Brössler und Alexander Mühlauer mehr...

Griechenland am Abgrund Griechenland Griechenland Das Referendum hat schon begonnen

Die ankündigte Volksabstimmung treibt die Bürger an die Geldautomaten. Von Christiane Schlötzer mehr... Report

European Heads of States and Governments Summit Schuldenkrise in Griechenland Draghis Dilemma

Die Griechen drängen an die Bankautomaten. Um den Bargeldfluss zu gewährleisten, muss die Europäische Zentralbank täglich neue Nothilfen genehmigen. Mit der Ankündigung eines Referendums in Athen fehlt EZB-Chef Draghi eigentlich die dafür nötige Sicherheit. Von Markus Zydra mehr... Analyse

European Summit on Greek crisis Reaktionen auf Griechenland-Gipfel Tsipras in der Klemme

Griechenlands Premier Tsipras gerät zwischen Geldgebern und Wählern immer tiefer in die Zwickmühle. Eine Seite wird er am Ende enttäuschen müssen. mehr...

Sparpaket - Elterngeld Steuern Aufruhr um den Kinderfreibetrag

Die Koalition will den Kinderfreibetrag für 2014 nicht nachträglich anheben. Grüne und Linke kritisieren dieses Vorhaben aufs Schärfste. Sogar von einer Verfassungswidrigkeit ist die Rede. Von Guido Bohsem mehr...

Brennelementesteuer vor EuGH Herbe Schlappe für die deutschen AKW-Betreiber

Die Brennelementesteuer ist rechtens, urteilt der Europäische Gerichtshof. Die Konzerne müssen weiter zahlen. Trotzdem haben sie noch die Hoffnung, vom Staat Milliarden-Rückzahlungen zu erhalten. Von Markus Balser mehr...

Atomkraftwerk Gundremmingen EuGH-Entscheidung Ausgestrahlt

Milliardenschwere Schlappe: Der Europäische Gerichtshof hält die Brennelementesteuer für rechtens. Von Markus Balser mehr...

Homo-Ehe Volksabstimmung zur Homo-Ehe Bilder
Volksabstimmung zur Homo-Ehe Wie das katholische Irland sich revolutioniert

Aus der konservativen, abgeschiedenen Insel ist ein Vorreiter geworden: Irlands Bürger stimmen für die gleichgeschlechtliche Ehe. Die Kirche hat ihre Macht über Volk und Politik verloren. Von Björn Finke mehr... Analyse

Ireland Holds Referendum On Same Sex Marriage Law Moralvorstellungen Tiefe Kluft zwischen Kirche und Bevölkerung

Noch 1993 war Homosexualität in Irland strafbar. Das Referendum ist exemplarisch für den rasanten Wandel. Von Björn Finke mehr...

Britain's Chancellor of the Exchequer George Osborne leaves number 11 Downing Street in London Großbritannien Der Mann mit der härtesten Schuldengrenze

Der britische Finanzminister Osborne will dem Staat ein knallhartes Schuldenverbot auferlegen. Die deutsche Regel wirkt im Vergleich lasch. Von Björn Finke mehr...

24-hour general stike against the austerity measures Krawalle in Athen Sparpaket empört die Griechen

Der Zorn der Demonstranten ist nun für jedermann sichtbar: Hunderttausende Bürger sind auf die Straßen Griechenlands gestürmt, um gegen das neue Sparpaket der Regierung zu protestieren. Am Rande der Demonstrationen in Athen kam es dabei zu Ausschreitungen. mehr...

Policemen stand in front of a burning building following violent anti-austerity protests in Athens Bilder
Schuldenkrise in Griechenland Parlament billigt Sparpaket - Krawalle in Athen

Begleitet von schweren Krawallen stimmen die Parlamentarier in Athen kurz vor Mitternacht einem harten Sparpaket zu. Diese Zustimmung ist die wichtigste Voraussetzung für weitere Notkredite der internationalen Troika in Höhe von 130 Milliarden Euro, ohne die Griechenland im März pleitegehen würde. Nach der Abstimmung schließen die Regierungsparteien 43 Abgeordnete aus, die sich dem Vorschlag der Sozialisten und Konservativen verweigerten. Von Kai Strittmatter mehr...

Abstimmung Griechisches Parlament billigt Sparpaket

Griechenland kann auf weitere finanzielle Hilfen hoffen: Das Parlament billigte das umstrittene Sparpaket in Höhe von 13,5 Milliarden Euro. Ohne die Zustimmung zu dem Sparprogramm hätte Griechenland die Staatspleite gedroht. mehr...

Europäische Länder in der Schuldenkrise Schuldenkrise: Italien Abgeordnetenhaus stimmt Sparpaket zu

Im Rekordtempo hat Italien ein Milliarden-Sparpaket verabschiedet: Nach dem Senat hat auch die Abgeordnetenkammer in Rom dem Haushaltsplan zugestimmt und damit der Regierung von Silvio Berlusconi das Vertrauen ausgesprochen. mehr...

Finanzkrise in Griechenland Schuldenkrise in Griechenland Schuldenkrise in Griechenland Proteste gegen Sparpaket eskalieren - 80 Verletzte in Athen

Drinnen debattieren die Abgeordneten - draußen tobt der Straßenkampf: Die Abstimmung des griechischen Parlaments über das umstrittene neue Sparpaket wird von gewaltsamen Auseinandersetzungen begleitet. Zehntausende protestieren vor dem Parlamentsgebäude gegen die Sparmaßnahmen. Aus verschiedenen Stadtteilen Athens werden Brände gemeldet. Im Inneren des Parlamentsgebäudes geht das Ringen um das Sparpaket weiter. mehr...

Riot police protect themselves behind their shields during violent protests in central Athens Straßenschlachten und Brandstiftung Griechen protestieren gegen Sparpaket

Im Parlament wird das Sparpaket verabschiedet - auf den Straßen herrscht Chaos: In Griechenlands Hauptstadt Athen eskalieren die Proteste gegen die geplanten Sparmaßnahmen. Vermummte Demonstranten werfen mit Steinen und Brandsätzen auf Polizisten, Geschäfte werden geplündert, mehr als 40 Häuser gehen in Flammen auf. mehr...

Silvio Berlusconi Italien Berlusconis Sparpaket, Version vier

Für den italienischen Regierungschef sind es "enorme Opfer": Um 54 Milliarden soll der Haushalt bis 2013 entlastet werden. Nach wochenlangem Streit und Kritik an Berlusconis Führungsfähigkeit hat er im Senat jetzt doch Zustimmung für sein Sparpaket bekommen. Auch der spanische Senat stimmt für eine Schuldenbremse. Die Hoffung beider Länder: Endlich das Vertrauen der Märkte wieder zu erlangen. Von Andrea Bachstein, Rom mehr...

Italien Rom Rom Italiens Parlament billigt Sparpaket

Italienisches Parlament billigt Sparpaket endgültig. Vor dem Gebäude machten Demonstranten ihrem Ärger Luft. mehr...