Kriegsverbrecherprozess in Den Haag Karadzic attackiert seine Ankläger -

"Ganz Serbien vor Gericht": Sein Schlussplädoyer in Den Haag nutzt der frühere bosnische Serbenführer Radovan Karadzic für wütende Angriffe gegen die Anklage. Und er zeigt sich siegesgewiss: "Ich werde freigesprochen." mehr...

Bosnian Muslim couple Suhra Malic and Hasan Malic look at a memorial to victims of the 1995 Srebrenica massacre in Potocari near Srebrenica Wegen Kriegsverbrechen Anklage fordert lebenslange Haft für Karadzic

Er gilt als Drahtzieher des Massakers von Srebrenica: Jetzt fordert die Anklage beim Kriegsverbrechertribunal in Den Haag eine lebenslange Haftstrafe für den früheren bosnischen Serbenführer Radovan Karadzic. Ein schnelles Urteil ist aber nicht zu erwarten. mehr...

- Verleihung des Ibsenpreises in Oslo Eklat bei Preisverleihung für Peter Handke

Die Jury lobt sein literarisches Werk, Demonstranten kritisieren seine Haltung im Balkan-Konflikt. Bei der Verleihung des Ibsenpreises an Peter Handke gibt es Krach. mehr...

Prozess in Den Haag UN-Gericht eröffnet Völkermord-Verfahren gegen Serbien

Zehntausende Kroaten waren im Krieg im früheren Jugoslawien in die Flucht getrieben und getötet worden, Dörfer wurden zerstört. Kroatien macht dafür Serbien verantwortlich - das Land reicht eine Gegenklage ein. Jetzt muss das höchste UN-Gericht entscheiden. mehr...

Bürgerkrieg in Syrien Assad soll Häftlinge systematisch töten lassen

Ausgemergelte Körper, Würgemale am Hals: Drastische Fotos sollen beweisen, dass die syrische Regierung Tausende Gefangene in "industriellem Ausmaß" gefoltert und getötet hat. Die Aufnahmen könnten in einem Kriegsverbrecherprozess gegen die Assad-Regierung verwendet werden. mehr...

Friedhof von Medari, Kroatien Erste Station in Medari, Kroatien Kaltes Wasser

Vieles hat sich verändert in Kroatien, seit der Krieg vorbei ist, könnte man wenigstens meinen. Und doch gelten hier immer noch die Gesetze von ehedem: die der Geschmacksknospen und die der Physik. Eine fiktive Geschichte, die auf ganz realen Beobachtungen beruht. Von Michael Glawogger mehr... Doku-Blog

Jovanka Broz ist tot Tod von Titos Ehefrau Jovanka Broz, die eiserne Witwe

33 Jahre nach ihrem Ehemann ist die Witwe des jugoslawischen Staatsgründers Tito, Jovanka Broz, gestorben. In den 60er und 70er Jahren spielte die frühere Partisanin hinter den Kulissen eine wichtige Rolle. Doch die letzten Jahrzehnte ihres Lebens verbrachte sie in einer Belgrader Bruchbude. Von Florian Hassel, Belgrad mehr...

Pressekonferenz zur Münchner Sicherheitskonferenz Möglicher Militäreinsatz in Syrien Lehren aus Srebrenica

Meinung Die Gegner eines Eingreifens in Syrien verweisen auf die Kriege in Afghanistan und im Irak. Dabei vergessen sie die Lehren aus den Jugoslawienkriegen: Unter gewissen Umständen ist es geboten, militärische Mittel einzusetzen, um eine Verhandlungslösung und damit den Frieden zu erzwingen. Und in Syrien steht noch mehr auf dem Spiel als auf dem Balkan. Ein Gastbeitrag von Wolfgang Ischinger mehr...

Syrien Möglicher Militäreinsatz gegen Syrien Möglicher Militäreinsatz gegen Syrien Unerträglicher Konflikt zwischen Moral und Recht

15 Staaten sind im UN-Sicherheitsrat vertreten, und oft blockieren sich die fünf Vetomächte gegenseitig. Bislang verhindern Russland und China eine Verurteilung Syriens. Doch wäre es erlaubt, den Sicherheitsrat zu umgehen, wenn Menschenrechte - wie beim mutmaßlichen Giftgaseinsatz in der Nähe von Damaskus - massiv verletzt werden? Völkerrechtler sind sich in dieser Sache nicht einig. Von Stefan Ulrich mehr...

Bankenkrise in Zypern Bericht zur Bankenkrise Zyprisches Kasino

Ein interner Revisionsbericht offenbart: Das Ende der Laiki-Bank ist auch das Ergebnis von Misswirtschaft und hoch riskanter Kreditgeschäfte. Im Zentrum der Vorwürfe steht der griechische Investor Andreas Vgenopoulos - der zeigt jedoch mit dem Finger auf andere. Von Christiane Schlötzer und Tasos Telloglou, Athen mehr...

Straftaten während des Bosnien-Krieges UN-Tribunal verurteilt Karadzic-Vertraute zu je 22 Jahren Haft

Das Tribunal für Ex-Jugoslawien hat den ehemaligen bosnisch-serbischen Innenminister und seinen Polizeichef wegen Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit zu jeweils 22 Jahren Gefängnis verurteilt. mehr...

WM 2014 Fußball in Serbien und Kroatien Fußball in Serbien und Kroatien Angst vor aggressiven Allianzen

Radikaler Beschluss: Weil bei den Länderspielen Serbien gegen Kroatien niemand für Frieden auf dem Fußballplatz und vor dem Stadion garantieren kann, finden sie ohne Gästefans statt. Das Problem reicht tief. Viele angebliche Fanklubs sind getarnte Verbrechervereinigungen - mit besten Verbindungen in die Politik. Von Florian Hassel mehr...

Kosovo Kriegsflüchtlinge im Kosovo Kriegsflüchtlinge im Kosovo Auf der Suche nach Frieden

Sie leben von 1,55 Euro am Tag, sie hausen in verfallenen Häusern. Mit Plastikplanen schützen sie sich vor der Kälte. Auch Jahre nach den Kriegen in Ex-Jugoslawien sind immer noch Hunderttausende auf der Flucht. Ein Besuch bei Familie Jonuzi in Pristina. Von Florian Hassel mehr...

Hillary Clinton Sarajevo Kosovo Pristina Jugoslawische Nachfolgestaaten Zwischen Politik und Verbrechen

Auf dem Balkan wächst der Nationalismus, die einstigen Kriegsgegner belauern einander, der EU-Beitritt rückt für Staaten wie Serbien oder Bosnien in immer weitere Ferne. Die Abkehr der Region von Europa machen sich nun andere Mächte zunutze. Doch US-Außenministerin Hillary Clinton und EU-Chefdiplomatin Catherine Ashton werden wohl auch an diesem Mittwoch wieder gute Miene zum bösen Spiel machen. Von Enver Robelli, Zagreb mehr...

 Porträt des syrischen Diktators Baschar al-Assad Auszeichnung für Syriens Diktator Assad Russlands letzte Kolonie

Moskauer Schriftsteller verleihen dem syrischen Diktator Assad den Preis "Imperiale Kultur". Gelobt wird dabei "Durchhaltevermögen im Kampf gegen die globale Hegemonie". Die Rechtfertigung liefert die orthodoxe Kirche. Von Konstantin Kaminskij mehr...

Serbien Ex-Sprecher von Milosevic ist neuer Regierungschef

In Serbien hat die neugewählte Koalitionsregierung unter dem sozialistischen Ministerpräsidenten Ivica Dacic ihr Amt angetreten. mehr... Politicker

Supporters of the Serbia's ultra-nationalist Radical Party acting leader Tomislav Nikolic flash traditional three-finger signs during a final pre-election rally in Belgrade Serbiens Präsident Tomislav Nikolic Milosevics Erben übernehmen die Macht

Er leugnete den Völkermord in Srebrenica und lehnt eine Anerkennung des Kosovo strikt ab: Der neue serbische Präsident Tomislav Nikolic gibt sich europafreundlich, in den Nachbarstaaten weckt er jedoch Ängste. Denn Nikolic schart reihenweise Nationalisten um sich, die tief in der Ära Milosevic verwurzelt sind. Von Enver Robelli mehr...

Muelheimer Dramatikerpreis 2012 fuer Peter Handke Mühlheimer Theatertage 2012 Peter Handke ist "Dramatiker des Jahres"

"Ein Stück, das unbedingt geschrieben werden musste": Der politisch umstrittene österreichische Schriftsteller Peter Handke ist "Dramatiker des Jahres 2012". Bei den Mülheimer Theatertagen überzeugte er die Jury mit seinem Werk "Immer noch Sturm". mehr...

Präsidentschaftswahl in Serbien Serbiens Präsident Tomislav Nikolic Serbiens Präsident Tomislav Nikolic Mann mit Maske

Meinung Wer ist Serbiens neuer Präsident Nikolic? Ein Nationalist - oder hat er sich wirklich gewandelt? Der Politiker mag neuerdings gemäßigt klingen, aber er hat bisher den Beweis nicht erbracht, dass er ein Demokrat ist, der an den Rechtsstaat glaubt. Dafür müsste er sich deutlicher von seiner finsteren Vergangenheit distanzieren. Ein Kommentar von Enver Robelli mehr...

Mladic-Prozess Völkermord-Prozess um Mladic Bilder
Völkermord-Prozess um Mladic Grinsender Kriegstreiber

Drei Jahre soll der Prozess gegen den mutmaßlichen Kriegsverbrecher Mladic vor dem UN-Tribunal dauern. Gleich zum Auftakt verhöhnt der Ex-General die Opfer - die Richter sind ratlos. Von Ronen Steinke, Den Haag mehr...

Ratko Mladic Serbengeneral vor UN-Tribunal Ankläger geißeln Mladics "Handwerk des Mordens"

Mehrere Stunden dauert alleine die Verlesung der Anklageschrift: In Den Haag muss sich der ehemalige Serbengeneral Ratko Mladic für die schlimmsten Gräueltaten in Europa nach dem Zweiten Weltkrieg verantworten. Der Angeklagte verfolgt den Prozessauftakt gelassen. Gleich zu Beginn der Verhandlung wirft der Richter der Anklage Fehler vor. mehr...

Mladic-Prozess Mladic-Prozess um Völkermord in Bosnien Mladic-Prozess um Völkermord in Bosnien Wettlauf gegen die Zeit

Im Prozess gegen Ratko Mladic braucht es vor allem eines: Zeit. Doch davon hat das Tribunal nicht mehr viel, das Mandat läuft im Juli 2013 aus. In Den Haag erinnert man sich schon an das Prozess-Debakel um den früheren serbischen Präsidenten Milosevic. Von Ronen Steinke mehr...

Ratko Mladic Kriegsverbrecher-Prozess in Den Haag Stratege, Schlächter, Angeklagter

Ratko Mladic hat sich selbst gern als ehrbarer General, als Diener seines Volkes präsentiert. Jetzt muss er sich für die Ermordung von rund 8000 muslimischen Jungen und Männern, Tausende Tote in Lagern und Misshandlungen vor Gericht verantworten. Seinen Opfern bleibt nur die Erinnerung - und die Hoffnung auf das Urteil. mehr...

RNPS IMAGES OF THE YEAR 2009 Chefankläger von Ratko Mladic im Gespräch Wie ein Belgier gegen den "Schlächter von Srebrenica" vorgehen will

Chefankläger Serge Brammertz versucht von heute an, den ehemaligen Serbengeneral Ratko Mladic vor dem Jugoslawien-Tribunal für seine Verbrechen zur Rechenschaft zu ziehen. Im Gespräch mit der SZ erklärt Brammertz, warum er sich Sorgen um Mladic' Gesundheit macht, welche Probleme er mit dessen Heimatland Serbien hat und warum er fast die Hälfte der Anklagepunkte fallenließ. Interview: Ronen Steinke mehr...

Wahlen in Serbien Mit Nationalismus werben nur noch Pausenclowns

Meinung Die Ära des primitiven Nationalismus ist vorbei: Elf Jahre nach dem Sturz von Slobodan Milosevic geben sich Serbiens Politiker vor der Wahl am Sonntag als Europafreunde. EU-tauglich ist das Land aber noch lange nicht. Ein Kommentar von Enver Robelli mehr...