Postboten in Fürstenfeldbruck wollen heute streiken Ausstand statt Zustellung

Post-Mitarbeiter protestieren gegen Umstrukturierung Von Nina Storner mehr...

Niedergang der Lebensmittelfirma Schneekoppe Wenn der Berg verstummt

Die eingängige Werbung machte Schneekoppe zur Kultmarke. Dann wechselten die Eigner, der Müslihändler verkümmerte zu einem Scheinriesen: großer Name ohne eigene Produktion mit schwachem Vertrieb. Nun droht dem Konzern die Pleite. Von Kristina Läsker mehr...

Weltbild-Verlag vor Insolvenz Insolvenz des Buchverlags Warum die Weltbild-Sanierung gescheitert ist

Hohe Verluste, leere Kassen, fehlende Strategie: Weltbild muss Insolvenz anmelden. Erst im November hatte der Buchhändler aus Augsburg einen erfahrenen Sanierer angeheuert - ohne Erfolg. 6800 Mitarbeiter fragen sich nun, wie ihre Zukunft aussieht. Manche warnen schon vor einem "Schlecker 2". Von Caspar Busse, Christian Krügel und Katja Riedel mehr...

Karstadt-Hauptverwaltung in Essen Karstadt in der Krise Überleben oder sterben

Die Baumarktkette Praktiker hat einen Insolvenzantrag gestellt, vor einem Jahr wurde Schlecker abgewickelt. Und was wird aus Karstadt? Geschäftspartner und Mitarbeiter rätseln, was Eigentümer Nicolas Berggruen will. Drei Szenarien gibt es - von der Insolvenz bis zur Fusion mit dem Rivalen Kaufhof. Von Christoph Giesen, Max Hägler und Stefan Weber mehr...

Einzelhandel Schlecker-Nachfolger Dayli ist pleite

Eigentlich wollte die österreichische Drogeriekette Dayli nach Deutschland expandieren und alte Schlecker-Filialen als Tante-Emma-Laden wiederbeleben. Doch daraus wird nun nichts. Das Unternehmen ist pleite. mehr...

Dachau Nach der Schlecker-Pleite Nach der Schlecker-Pleite Leere Läden

Auch ein Jahr nach der Schlecker-Pleite suchen die meisten Eigentümer noch immer nach neuen Mietern für die ehemaligen Geschäftsräume der Drogeriemarktkette im Landkreis. Von Maria Frings und Anne Heidebrecht mehr...

Drogeriekette Schlecker-Familie zahlt zehn Millionen Euro für Grundstück-Tricks

Kurz vor der Insolvenz übertrug Drogerie-Pleitier Anton Schlecker seinen Familienmitgliedern noch schnell Häuser und Grundstücke. Deshalb muss er jetzt Millionen an den Insolvenzverwalter zahlen. Die Gläubiger warten allerdings auf viel mehr Geld. mehr...

Arbeitsbedingungen im Amazon-Logistikzentrum Arbeitsbedingungen bei Amazon Ausbeutung als Teil des Geschäftserfolgs

Meinung Ein Arbeitgeber wie in frühkapitalistischen Zeiten: Bedingungen wie beim Versandhändler Amazon sind mittlerweile zu einem Symbol für Exzesse im Land des Jobwunders geworden. Dabei hat Leiharbeit gute und schlechte Seiten - und Letztere müssen von der nächsten Regierung bekämpft werden. Ob die Zustände so bleiben, hängt aber von den Kunden ab. Ein Kommentar von Thomas Öchsner mehr...

Firmeninsolvenzen richten 2012 hohen Schaden an Ein Jahr nach Insolvenz Was von Schlecker übrig bleibt

Blau-weiße Schilder über abgeklebten Ladenfenstern, Arbeits- und Mutlosigkeit: Vor einem Jahr meldete die Drogeriekette Schlecker Insolvenz an. Anfangs war noch die Hoffnung, dass manche Läden weiterlaufen könnten. Doch jetzt ist alles zerschlagen. Eine Bilanz in Bildern, ein Jahr nach der ersten Meldung. mehr...

Drogeriemarkt Rossmann mit Umsatzsprung nach Schlecker-Pleite

Fast sechs Milliarden Euro: Der Umsatz des Drogeriemarkts Rossmann ist seit der Insolvenz des Konkurrenten Schlecker deutlich gestiegen. mehr...

Schlecker Filiale R.I.P. Schlecker, Kodak, Neckermann und Co. Es war einmal eine Marke

Schwedische Autos, Billig-Drogerien, und Foto-Pioniere: Unternehmen, die einen festen Platz in der Gesellschaft hatten, machten pleite, ob wegen Managementfehlern, technischem Wandel oder der Krise. Welche Marken 2012 verschwunden sind. Von Benjamin Romberg mehr...

Schlecker Drogeriemarkt Hoffnung für Schlecker-Frauen Österreicher will 600 frühere Filialen übernehmen

Rudolf Haberleitner hat schon mehr als tausend Schlecker-Filialen im Ausland übernommen. Nun möchte der Sanierungsexperte auch Standorte in Deutschland wiederbeleben und spricht von bis zu 3000 Arbeitsplätzen. mehr...

Insolvenzversteigerung des beweglichen Schlecker-Anlagevermoegens Zwangsversteigerung bei Schlecker Schwaben auf Einkaufstour

Gebratene Würstchen, dazu Bier, Akku-Aufbruchhammer und zwei Dixi-Klos. Nach der Insolvenz der Drogeriekette Schlecker wird das Stammlager in Ehingen für einen Tag zum Auktionshaus. Mit Drogerie hat das alles nicht mehr viel zu tun. Ein Ortsbesuch. Von Max Hägler, Ehingen mehr...

Drogeriemarktkette Rossmann Kampf um Marktanteile nach Schlecker-Pleite Rossmann setzt Lieferanten unter Druck

Die Schlecker-Insolvenz verschiebt die Macht im Drogeriemarkt. Die ehemaligen Kunden des Ex-Marktführers suchen bei der Konkurrenz vor allem günstige Produkte. Rossmann will seinen Lieferanten daher nun Preisnachlässe aufzwingen. mehr...

Ranking des "Manager Magazins" Reichste Deutsche werden immer reicher

500 Milliarden Euro - der Wohlstand der 500 reichsten Deutschen übertrifft die Wirtschaftsleistung der Schweiz. Trotz Wirtschaftskrise werden die Superreichen in Deutschland immer reicher. Angeführt wird die Liste von Aldi-Gründer Karl Albrecht, der größte Verlierer ist die Familie Schlecker. mehr...

Schlecker-Filiale schließt Insolvente Drogeriekette Zahlreiche Schlecker-Mitarbeiterinnen ohne Job

Exklusiv Fast 23.000 Schlecker-Mitarbeiterinnen haben ihren Job verloren, nur ein Viertel hat neue Arbeit gefunden. Der Plan von Arbeitsministerin von der Leyen, die Verkäuferinnen zu Erzieherinnen umzuschulen, erwies sich in der Praxis als nahezu unmöglich. Nur 81 ehemalige Beschäftigte absolvieren die mehrjährige Umschulung. Aber es gibt auch Lichtblicke. Von Uwe Ritzer, Nürnberg mehr...

Schlecker Ausverkauf bei insolventer Drogeriemarktkette Schlecker macht erfolgreiche Auslandstöchter zu Geld

Nun sind die Filetstücke des einstigen Drogerieimperiums dran: 70 Millionen Euro soll der Verkauf der Schlecker-Tochter in Spanien und Portugal bringen. Die Gläubiger hoffen, zumindest einen Teil ihres Geldes zurückzubekommen. Doch Insolvenzverwalter Geiwitz hat nicht viel zu verteilen. mehr...

Kunst Schlecker-Pleite als Kunstobjekt Schlecker-Pleite als Kunstobjekt Vom Konkurs in die Galerie

Staubflusen, Schmutzreste und weiße Regale: Den Niedergang der Drogeriekette Schlecker thematisiert eine Foto-Ausstellung in Berlin. Auf den Besucher wirken die leeren Läden wie leere Höhlen. Einige sollen bald wiedereröffnen - als Galerien. Von Catrin Lorch mehr...

'Albert Heijn to go' kommt nach Deutschland Konkurrenz für deutsche Lebensmittelgeschäfte Essen ist fertig

Der deutsche Lebensmittelmarkt ist umkämpft wie kein zweiter in Europa. Nun will ein Konzern aus Amsterdam Rewe und Co. das Fürchten lehren, in dem er vor allem Fertigessen "to go" verkauft. Eine ehemalige Schlecker-Filiale in Aachen macht den Anfang. Von Stefan Weber mehr...

Insolvente Drogeriekette Arbeitsagentur bekommt kein Geld von Schlecker

Die meisten Gläubiger bekommen keinen Cent mehr von der insolventen Drogeriemarktkette. Zu ihnen gehört wohl auch die Bundesagentur für Arbeit - und damit letztlich die Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Es geht um Forderungen im dreistelligen Millionenbereich. mehr...

Schlecker wird zerschlagen Gläubiger in Schlecker-Insolvenz "Viel Geld werden sie nicht bekommen"

Düstere Aussichten für 22.000 Schlecker-Gläubiger: Nach Angaben des Insolvenzverwalters der Drogeriekette bleiben sie auf offenen Rechnungen in Milliardenhöhe sitzen. Bei IhrPlatz sieht es etwas besser aus. mehr...

Schlecker-Anwesen Verhandlungen über Rückkauf Anton Schlecker will seine Villa zurück

Firma weg, Sportwagen weg, Villa weg: Mit der Insolvenz hat Anton Schlecker verloren, was er sich aufgebaut hat. Nun verhandelt er mit dem Insolvenzverwalter und möchte sein Familiendomizil zurückkaufen. Angeblich hat er dafür nun ein Gebot in Millionenhöhe abgegeben. mehr...

Schlecker-Markt Verdacht der Insolvenzverschleppung Anton Schlecker soll vorgesorgt haben

Der Verdacht der Insolvenzverschleppung gegen Anton Schlecker verdichtet sich. Er soll nach einem Medienbericht bereits Anfang 2009 die drohende Zahlungsunfähigkeit seiner Drogeriekette geahnt haben. Bereits damals habe es erste "verdächtige Vermögensübertragungen" an die Familie gegeben - etwa in Form eines exorbitanten Gehaltes an die Ehefrau. mehr...

Pläne für Neueröffnung von Dorfläden Tante Emma statt Anton Schlecker

Ehemalige Schlecker-Mitarbeiterinnen führen alte Filialen als klassische Dorfläden weiter - und die Kunden beteiligen sich daran finanziell. Das wünscht sich zumindest die Gewerkschaft Verdi. Ein Experte mahnt: Ohne Wir-Gefühl wird das nichts. mehr...

Ehemalige Schlecker-Filiale Schleckerfrau auf Arbeitssuche "Was soll ich denn im Internet?"

24.000 Verkäuferinnen hat die Schlecker-Pleite arbeitslos gemacht, viele von ihnen sind immer noch verzweifelt auf Jobsuche. Mit 47, ohne E-Mail geschweige denn Computer, und dann auch noch in Teilzeit ist es besonders schwer. Eine Reportage von Beate Wild mehr...