Mitten in Absurdistan Von jetzt an mit Rennradlenker Kurios Mitten in Absurdistan

Berliner Fahrradhändler wissen um den Wert eines Regenbogens - und verlangen schnell den doppelten Preis für ein Rad. Leibhaftige Bisons in North Dakota hätte man lieber nicht für simple Rindviecher gehalten. Und die Münchner Barszene schafft eines Nachts mal eben den Adel ab. SZ-Korrespondenten berichten Kurioses aus aller Welt. mehr...

Sentiero della Pace, Trentino, Italien Sentiero della Pace in Norditalien Berg der Hoffnung

Der "Sentiero della Pace" folgt auf 500 Kilometern dem Frontverlauf aus dem Ersten Weltkrieg. Wer auf den spektakulären Kriegspfaden im Trentino wandert, lernt viel über den Wert des Friedens. Von Hans Gasser mehr...

Familienunternehmen Aus Sorge um das Erbe

Egal ob Albrecht, Dussmann oder Würth: Immer mehr Unternehmer regeln ihren Nachlass über eine Familienstiftung. Doch Abgaben an den Fiskus spart man so kaum. Im Gegenteil. Von Guido Bohsem, Claus Hulverscheidt mehr...

Airstrikes on Gaza Israels Gazaoffensive Nutznießer arabischer Schwäche

Meinung Ägyptens Präsident al-Sisi und der junge Emir von Katar ringen um die Führungsrolle in Nahost. Von dem Machtkampf scheint vor allem Israel zu profitieren. Doch es sollte sich daran nicht erfreuen, sondern Frieden mit den Palästinensern suchen, bevor noch viel radikalere Feinde ins Haus stehen. Ein Kommentar von Tomas Avenarius mehr...

Krailling Reduzierte Pläne, große Kritik

Die teilweise Bebauung der Sanftlwiese gefällt nicht allen Kraillingern. Das zeigte sich bei der Vorstellung der neuen Entwürfe auf einer Info-Veranstaltung. Vor allem die Wohnungspreise wurden als zu hoch empfunden Von Christiane Bracht mehr...

Tour de France, Andrej Griwko, Astana, Radsport Ukrainer Griwko bei der Tour de France Politische Botschaften im Peloton

Während der Italiener Nibali die Tour de France dominiert, kritisiert sein Wasserträger Andrej Griwko die Annexion der Krim. Das bringt dem Ukrainer nicht nur Freunde - vor allem in seiner Mannschaft, dem kremlnahen Staatsprojekt "Astana". Von Johannes Aumüller mehr...

Wohngenossenschaft in Sachsen-Anhalt Wer raucht, der fliegt

Darf ein Vermieter den Tabakkonsum in der Wohnung verbieten? Eine Genossenschaft in Halle findet: ja. Mieter im "Schwalbennest" sollen noch nicht einmal im Garten rauchen dürfen. Wer sich nicht dran hält, dem droht der Rausschmiss. Von Wolfgang Janisch mehr...

Klinikum Großhadern in München, 2014 Verhaftete Hebamme Mordermittler rätseln über Motiv

Nach der Verhaftung einer Hebamme wegen vierfachen versuchten Mordes im Kreißsaal befragt die Polizei weiter Zeugen und hat nun auch ein medizinisches Gutachten in Auftrag gegeben. Beim Klinikum Großhadern melden sich zahlreiche besorgte Frauen. Von Stefan Handel und Susi Wimmer mehr...

Puchheim Puchheims Bürgermeister ignoriert Eltern-Wunsch

Per Unterschriftenaktion werden mehr Hortplätze in Puchheim gefordert. Seidl verweist auf Nichtzuständigkeit der Stadt Von Peter Bierl mehr...

Pro Palestinian Demonstrations Are Held Throughout Europe Judenfeindlichkeit Alter Antisemitismus mit neuen Protagonisten

Meinung Die neue Form des Antisemitismus, über die viele gerade diskutieren, ist so neu gar nicht. Die deutschen Juden brauchen nun die Solidarität der Mehrheitsgesellschaft - was aber nicht bedeutet, dass Israels Politik nicht kritisiert werden darf. Ein Kommentar von Heribert Prantl mehr...

Innenministerium verbietet Neonazi-Netzwerk Innenminister zum Verbot des Freien Netzes Süd "Gründlichkeit vor Tempo"

Das bayerische Innenministerium hat das größte Neonazi-Netzwerk in Bayern verboten. Minister Herrmann verteidigt die lange Dauer bis zu diesem Schritt. Beobachter der rechten Szene sowie die Opposition befürchten, dass das Verbot zu spät kommt. mehr...

Innenministerium verbietet Neonazi-Netzwerk Verbot von Neonazi-Netzwerk Befreiungsschlag in Oberprex

Das Haus im oberfränkischen Oberprex war Treffpunkt für Neonazis. Von hier aus organisierten sie einen Online-Versand für die braune Szene. Jetzt hat das Innenministerium das Freie Netz Süd verboten - und das Grundstück konfisziert. Die Bürger sind erleichtert. Von Sarah Kanning und Olaf Przybilla mehr...

Aldi Sued im Gewerbegebiet Karl Albrecht Wie der Aldi-Gründer sein Geld vor dem Staat schützte

Es ist der größte Nachlass in der Geschichte der Bundesrepublik: Der verstorbene Aldi-Gründer Karl Albrecht hinterlässt ein Multi-Milliarden-Vermögen. Der Fiskus hat davon nicht viel. Aber auch die Erben können das Geld nicht einfach verjubeln. Von Christoph Giesen und Claus Hulverscheidt, Berlin mehr...

Discounter - Einkaufswagen bei ALDI Das Prinzip Aldi Billig, bitte!

Der verschwiegene Aldi-Konzern beherrscht in Deutschland unangefochten den Lebensmittelmarkt. Hierarchie, Strategie und Machtverhältnisse sind klar geregelt. Vier Säulen des Erfolgs im Überblick. Von Kirsten Bialdiga mehr...

Aldi Discounter-Imperium Aldi-Mitbegründer Karl Albrecht ist tot

Er gehörte zu den reichsten Menschen der Welt - und zu den verschwiegensten: Der Aldi-Mitbegründer Karl Albrecht ist tot. Der Unternehmer aus Essen wurde 94 Jahre alt. mehr...

Taifun Rammasun Taifun über Ostasien Taifun über Ostasien Rammasuns gewaltiges Zerstörungswerk

Sturmflut, Starkregen, Überschwemmungen und Erdrutsche: Taifun "Rammasun" hat auf den Philippinen, in Südchina und in Vietnam gewütet. Mehr als 100 Menschen sind ums Leben gekommen. In Taiwan zieht bereits der nächste Sturm auf. mehr...

Dunga Video
Brasiliens Nationaltrainer Dunga Hardliner mit guten Kontakten

Vorwärts in die Vergangenheit: Mit seiner Effizienz-Hypothese ist der neue brasilianische Nationaltrainer Carlos Dunga schon einmal gescheitert. Das Befremden im Land ist groß - doch der größte Gegner dürfte erst einmal stillhalten. Von Thomas Kistner mehr...

Pressemitteilung zum Tod von Karl Albrecht (20. Februar 1920 bis Zum Tod von Aldi-Mitbegründer Karl Albrecht Das Nötigste ist genug

Zusammen mit seinem Bruder Theo hat Karl Albrecht das Aldi-Imperium aufgebaut. So wurde er zum reichsten Deutschen, blieb aber bis zu seinem Tod ein Phantom. Ein Porträt des verstorbenen Discount-Erfinders. Von Mario Lochner mehr...

Journalists take pictures of BMW's first all-electric car, i3, at its unveiling ceremony in Beijing Kooperation von BMW und Samsung Suche nach billigen Batterien

Das Geschäft mit Elektroautos soll endlich zum Erfolg werden. Der Schlüssel sind bessere und günstigere Batterien. Bei der Suche danach intensiviert BMW seine Zusammenarbeit mit Samsung. Es geht um die Frage, wer bei der Technologie der Zukunft vorne ist. Von Thomas Fromm mehr...

The aunt of Palestinian boy Mohammed Ayad, who medics said was killed during heavy Israeli shelling, mourns as she looks at his body during his funeral in Gaza City Eskalation in Gaza Israels schmaler Grat

Palästinensern und Israelis fällt es zusehends schwer, den blutigen Krieg zu rechtfertigen. Aber ein Zurück scheint es nicht zu geben. Längst ist hinter den Kulissen der Regierung Netanjahu ein Kampf darüber entbrannt, wie dieser Einsatz enden soll. Von Peter Münch mehr...

Big Data Algorithmen Algorithmen Kontinent der Zahlen

In Amerika sind Algorithmen das neue Gold. Wer die richtige mathematische Gleichung findet, wird reich - weil er ein Stück Zukunft gefunden hat. Ganz egal, wie lange diese Zukunft dann ihre Gültigkeit behält. Von Johannes Boie mehr...

Käpt'n Kuck 2250 Kilometer Direktflug über die Sahara

Käpt'n Kuck hat den anstrengendsten Teil seiner Reise geschafft. Jetzt versucht er, in der Unruheprovinz Darfur ein bisschen Ruhe und ein paar Fliegen zu finden. Von Christian Sebald mehr...

Flughafen Ben Gurion in Tel Aviv Video
Gestrichene Flüge nach Israel Von der Welt so gut wie abgeschnitten

Viele Fluggesellschaften steuern den Flughafen von Tel Aviv nicht mehr an, nachdem eine Rakete der Hamas in der Nähe eingeschlagen ist. Israel fühlt sich von der Welt im Stich gelassen und will nun eilig einen Militärflughafen für zivile Verbindungen öffnen - doch der liegt mitten in der Wüste. Von Peter Münch, Tel Aviv, und Kim Björn Becker mehr...

Nahostkonflikt Bombardement von Gaza-Stadt Video
Bombardement von Gaza-Stadt Hamas: Haben israelischen Soldaten in unserer Gewalt

Hamas-Kämpfer haben nach eigenen Angaben einen israelischen Soldaten gefangen genommen, in Gaza kommt es daraufhin zu Jubelszenen - Israels UN-Botschafter weist die Darstellung der militanten Palästinenser jedoch zurück. mehr...

Waffenarsenal in Münchner Wohnung Alarmierende Funde in München Hakenkreuz im Wohnzimmer

Steigt die Gefahr rechtsextremer Gewalttaten in München? In der Stadt werden immer häufiger Pistolen, Messer oder Chemikalien bei Menschen gefunden, die eine Affinität zum Rechtsextremismus haben. Von Florian Fuchs mehr...