Roboterfirma Kuka Mehrheit für Chinesen

Dieses Szenario wollte die Bundesregierung eigentlich vermeiden. Doch die chinesische Firma Midea kauft weitere Aktien des Augsburger Roboterherstellers Kuka und besitzt nun mehr als die Hälfte der Anteile. Von Michael Bauchmüller mehr...

Flüchtlinge in Bayern Wolfratshausen Wolfratshausen Zwei Flüchtlingskinder vor dem Ertrinken gerettet

Die 11 und 14 Jahre alten Jungen waren beim Spielen in die Loisach gefallen und konnten nicht schwimmen. Zwei Passanten haben die jungen Flüchtlinge vor dem Ertrinken gerettet. Von Barbara Briessmann mehr...

Süddeutsche Zeitung München Maxvorstadt Maxvorstadt "Man grantelt gemeinsam, dann versteht man sich"

Nach außen hin verteidigen Münchner ihre Stadt vehement. Sind sie unter sich, ziehen sie zuweilen hemmungslos über sie her - generationenübergreifend. Ein Streitgespräch. Interview von Elisabeth Kagermeier mehr... Was macht München mit dir?

Flüchtlinge 104 Organisationen fordern Stopp von "Migrationsabwehr"

Amnesty, Oxfam und Save the Children werfen der EU-Kommission vor, Handel und Entwicklungshilfe dafür einsetzen zu wollen, Menschen die Flucht nach Europa zu verwehren. mehr...

Schweinfurt Ermittlung wegen fahrlässiger Tötung

Statiker warnt vor Ferndiagnosen zu eingestürzter Autobahnbrücke mehr...

Opernfestspiele Münchner Opernfestspiele Münchner Opernfestspiele Das große Lauschen

Die Münchner Opernfestspiele warten mit etablierten Stars und avantgardistischen Ansätzen auf. All das eint ein schillerndes Motto: "Vermessen". Von Rita Argauer und Susanne Hermanski mehr...

Service-Banderole-Icons_150x150 SZ Veranstaltungen SZ Veranstaltungen

Expertenrunden zu aktuellen Themen aus Wirtschaft, Politik, Kultur und Gesellschaft, Konzerte, Lesungen, Fachvorträge und große Kongresse - die Süddeutsche Zeitung zeigt Ihre Qualität auch bei ihren vielfältigen Veranstaltungen. mehr...

Botox 10 Jahre Botox in Deutschland 10 Jahre Botox in Deutschland Glatt gegangen

Früher war Botox etwas für Stars und Reiche. Heute geht es den Massen unter die Haut. Der unheimliche Siegeszug eines hochgiftigen Schönheitselixiers. Von Annabel Dillig mehr... SZ-Magazin

Whistleblower Reden oder Schweigen

Ein Gesetz soll Whistleblower in der Finanzindustrie besser schützen. Mitarbeiter von Banken, die Gesetzesverstöße melden, dürfen künftig weder arbeitsrechtlich noch strafrechtlich verantwortlich gemacht werden. In der Praxis ist das schwierig. Von Cerstin Gammelin, Markus Zydra mehr...

Jagd Jagd Bruno, der Bärenlümmel aus dem Trentino: Wild, frei, tot

Zehn Jahre ist es her, dass Bruno den Freistaat in aller Welt blamierte. Wochenlang spazierte er durchs Oberland, unaufhaltbar. Bis zu jener finsteren Nacht auf der Kümpflalm. Von Sebastian Beck und Christian Sebald mehr...

Mühldorf am Inn Schülerzeitung aus Mühldorf am Inn Schülerzeitung aus Mühldorf am Inn "Viel Liebe, Begeisterung und tolle Ideen"

So sehen Sieger aus: Zwölf Jahre hat Deutschlehrer Christian Böhm die Schülerzeitungsredaktion "Innfloh" betreut und mit den Jungjournalisten einen Preis nach dem anderen gewonnen Interview von Magdalena Hechtel mehr...

Würmtal Würmtal Würmtal Ein Klassiker

Seit bald 30 Jahren prägen Ludwig Götz und seine Musica Sacra das musikalische Leben im Würmtal Von Rainer Rutz mehr...

160506_ch_5 Vornamen Namedropping

Yipsi, Mütemenna, Peperel, Tre oder Unicorn - 2015 wurden über tausend neue Einträge in Deutschlands Namenregister verzeichnet. Von ungewöhnlich bis normal: ein Überblick. Von Martin Zips mehr...

cnnisland Panama Papers Nein, nein, nein, nein, nein - oder doch

Exklusiv Islands Präsident beteuert, seine Frau habe nichts mit Offshore-Geschäften zu tun. Doch nun wird publik: Die First Lady hatte Verbindungen zu mehreren Briefkastenfirmen. Von Silke Bigalke, Stockholm, und Bastian Obermayer, München mehr...

Panama Papers Bundesrat fordert Herausgabe der Panama Papers

Die Länder hätten gerne die Dokumente. Doch die SZ wird dieser Forderung nicht nachkommen - weil sonst das Leben der Quelle in Gefahr wäre. mehr...

München Wettbewerb Wettbewerb Blattmacher in zwei Welten

Viele bayerische Schülerzeitungen setzen noch immer vor allem auf eine gedruckte Ausgabe, die Online-Version ist meist eine Ergänzung mit aktuellen Informationen Von Magdalena Hechtel mehr...

SZ Espresso Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig ist - und was Sie auf SZ.de besonders interessiert hat. Von Tobias Dirr mehr...

Rechercheprojekt Panama Papers: "Wir fürchten um das Leben unserer Reporter"

Manche wurden bedroht oder beschimpft, andere versuchte man zu erpressen: Sechs Reporter erzählen, was sie bei den Recherchen zu den Panama Papers erlebt haben. mehr...

Vladimir Putin Video
Panama Papers Putin, die Süddeutsche Zeitung und die Panama Papers

In seiner Fernsehsendung äußert sich der russische Präsident über die SZ. Er behauptet, amerikanische Interessen stünden hinter den Veröffentlichungen - denn die Süddeutsche Zeitung gehöre Goldman Sachs. Das ist falsch. mehr...

panama aserbaidschan Panama Papers Der Glanz von Baku

Die Alijews herrschen in Aserbaidschan fast so, als wäre das Land eine Monarchie. Die Hauptstadt glitzert, und das Vermögen der Präsidenten-Familie wächst kräftig. Die hübschen Töchter des Staatschefs spielen dabei eine besondere Rolle: Sie stecken ausweislich der Panama Papers hinter mehreren Briefkastenfirmen. Von Frederik Obermaier, Bastian Obermayer und Frank Nienhuysen mehr...

Panama Papers Panama Papers Panama Papers Razzia bei der Uefa wegen Panama Papers

Rücktritt des Fifa-Ethikers Damiani, Razzia in der Uefa-Zentrale wegen zweifelhafter Geschäfte des neuen Fifa-Chefs Gianni Infantino: Die Panama Papers wirbeln die Fußball-Verbände durcheinander. Mittendrin: eine winzige Insel im Südpazifik. Von Catherine Boss, Mario Stäuble und Ralf Wiegand mehr...

Buxheim Buxheim Buxheim Eindrücke von der Löschaktion

Ohne ihre Geräte konnte die Feuerwehr nichts tun - nur warten, bis Hilfe aus den Nachbarorten kam. mehr...

Massive document leak taints 140 international politicians, offic Panama Papers Panama Papers: Fifa-Ethiker Damiani tritt zurück

Er galt als ein Saubermann der Fifa. Doch ausgerechnet er war laut Panama Papers auch Verwalter von Firmen, über die womöglich Fifa-Leute bestochen wurden. Von Catherine Boss mehr...