Demonstration gegen Giesecke & Devrient
Wieczorek-Zeul kritisiert Giesecke & Devrient

"Geld für die Schlägertrupps des Diktators"

Das Geld für Mugabes Regime in Simbabwe stammt aus den Pressen einer Münchner Firma. Berlin protestiert scharf gegen dieses Geschäft.

Von Judith Raupp

Prostitutierte in Simbabwe

Barbaras Beute

Wer nachts mehr verdient, hat tagsüber mehr Zeit zum Beten. Über die Schwierigkeit, nein zu sagen, Mädchen für einen Dollar und einen ganz normalen Abend in Harare.

Von Arne Perras

Mugabe, Simbabwe
Simbabwes Herrscher Robert Mugabe

Der Präsident liebt Pomp und Prügel

Mit äußerster Gewalt geht der 83-jährige Despot gegen Kritiker vor. Dabei zeigt er der Welt aufs Neue, dass ein ruiniertes Land noch tiefer fallen kann.

Von Arne Perras

Simbabwe

Ein Land auf der Verliererseite

Die Inflationsrate liegt bei über 430 Prozent, die Wirtschaft schrumpft massiv. Die Vertreibung der weißen Farmer, politische Willkür, unzählige wirtschaftspolitische Fehlentscheide - innerhalb von drei Jahren ist Simbabwe an den Rand des Ruins geraten.

Von Von Jean-Pierre Kapp

Prinz Harry

Noch so jung...

Der englische Prinz Harry macht in letzter Zeit mehr Schlagzeilen als alle seine berühmten Verwandten zusammen. Jetzt gibt es Gerüchte, Prinz Harry wolle seine Freundin Chelsy Davy heiraten.

UNO-Umweltgipfel in New York

Lieber kein Ergebnis als ein schlechtes

Eklat in New York: Zwei Wochen verhandelte die UN-Kommission für nachhaltige Entwicklung über einen besseren Klimaschutz. Am Ende erwies sich der Sitzungsmarathon als wertlos: Die EU wollte sich für den ausgehandelten Kompromiss nicht hergeben.

Paul Kagame
Interview mit Ruandas Präsident

"Die Blauhelme sind ein völlig nutzloser Haufen"

Paul Kagame warnt vor einem neuen Krieg im Kongo und fordert mehr Einsatz, um einen Völkermord im Sudan zu verhindern. Ruandas Präsident gilt als Schlüsselfigur im Ringen um Frieden in Zentralafrika.

Von Interview: Arne Perras

Der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad spricht vor der UN-Vollversammlung, Reuters
UN-Gipfel widmet sich Terrorbekämpfung

"Entweder wird sich die Hoffnung ausbreiten oder die Gewalt"

Staats- und Regierungschefs aus aller Welt haben beim UN-Gipfel in New York am Mittwoch den Terrorismus einhellig verurteilt. Sie bezeichneten die Armut als Nährboden für Unmut und Gewalt und versprachen einen entschlosseneren Kampf zur Umsetzung der Millenniumsziele.

Kinder
Simbabwe

Parteibonzen auf Beutejagd

So schlimm war es um das Land noch nie bestellt: Die Menschen in Simbabwe sinken immer tiefer ins Elend. Doch je verheerender die Lage, desto besser scheint es dem Diktator Robert Mugabe und seinen Günstlingen zu gehen.

Von Von Michael Bitala

Wähler in Simbabwe
Wahlen in Simbabwe

Mugabe-Partei liegt doch vorne

Nach ersten Auszählungen hatte die Opposition die meisten Stimmen - aber nun zeichnet sich doch ein Sieg der Regierungspartei ab. Die Opposition spricht von Betrug.

Mugabe, Tsvangirai, dpa
Zukunft Simbabwes

Frage der Exekutivgewalt

In Simbabwe soll es eine nationale Einheitsregierung geben. Doch was bedeutet das für das krisengeschüttelte Land? Drei Fragen an SZ-Korrespondent Arne Perras.

Von Interview: Barbara Galaktionow

Lovemore Moyo, AFP
Simbabwe

Niederlage für Mugabe

Die Opposition in Simbabwe hat im Machtkampf mit Staatschef Robert Mugabe einen wichtigen Teilsieg errungen. Sie stellt den Parlamentspräsidenten.

Morgan Tsvangirai, dpa
Regierungsbildung in Simbabwe

Machtteilung in Harare

Ein halbes Jahr nach den Parlamentswahlen verliert Präsident Mugabe einen Teil seiner Macht. Nach einem Abkommen wird Oppositionsführer Tsvangirai Ministerpräsident.

Thabo Mbeki, dpa
Regierungskrise in Südafrika

Mbeki tritt zurück

Der südafrikanische Präsident Thabo Mbeki tritt vorzeitig von seinem Amt zurück. Zuvor war er in einem innerparteilichen Machtkampf unterlegen.

Madonna, Reuters
Madonna reizt McCain

Republikaner verärgert über Hitler-Vergleich

Madonna hat schon immer gewusst, wie man im Gespräch bleibt. Zu ihrem Tourauftakt sorgt sie mit einem politisch höchst unkorrekten Vergleich für Empörung bei den US-Republikanern.

Mugabe Reuters
Einigung in Simbabwe

Mugabe will Macht teilen

Überraschende Einigung nach monatelanger politischer Krise: Die Opposition und Präsident Mugabe haben sich offenbar auf eine Teilung der Macht in Simbabwe verständigt.

Von Arne Perras

Williams; oh
Menschenrechtlerin Williams

Angstfrei ins Gefängnis

Mit der Macht der Liebe gegen die Liebe zur Macht: Jenni Williams kämpft in Simbabwe für Menschenrechte und gegen die Diktatur - jetzt wird sie von Amnesty International geehrt.

Von J. Raupp

Morgan Tsvangirai, dpa
Simbabwe

Zwei Oppositionelle festgenommen

In Simbabwe sollen kurz vor ihrer Vereidigung im Parlament zwei Abgeordnete der oppositionellen MDC festgenommen worden sein. Die Partei hält dies für eine gezielte Schwächung.

Südafrika
Südafrika

Chronik eines angekündigten Putsches

Südafrikas Präsident Thabo Mbeki ist bei seiner Partei in Ungnade gefallen. Er wird sein Amt räumen - und beendet ein politisches Drama.

Von Arne Perras

Robert Mugabe
Krise in Simbabwe

Opposition lehnt Gesprächsangebot ab

Simbabwes umstrittener Präsident Mugabe behauptet, zu Gesprächen mit der von ihm massiv bekämpften Opposition bereit zu sein. Deren Anführer Tsvangirai erteilt ihm unter den aktuellen Bedingungen jedoch eine Absage.

Simbabwe

Präsident Mugabe gewinnt die Wahlen

Die Opposition wirft der Regierung massive Wahlfälschung vor - und droht damit, dass sich die Menschen gegen Mugabe erheben könnten.

Afrika

Annan verdammt schwarzen Rassismus

Der frühere UN-Generalsekretär hat vor einer Folge von Rassismus gewarnt: Afrikaner stürzten weiße Despoten, entschuldigten jedoch schwarze.

Straffreiheit für Afrikas Diktatoren

Mit Schuld und ohne Sühne

Despoten kommen oft ungeschoren davon, doch dies ist häufig der einzige Weg zum Machtwechsel

Von Von Michael Bitala

UN-Weltgipfel für nachhaltige Entwicklung

Kleptokraten und ihre Helfer

Der Kampf gegen die Armut kann nicht vorankommen, solange korrupte Cliquen den Staat zur Beute machen.

Von Arne Perras

Robert Mugabe Simbabwe AFP
Machtteilung in Simbabwe

In der Sackgasse

Die Hoffnungen auf eine baldiges Ende des Machtkampfes im afrikanischen Krisenland Simbabwe haben einen Dämpfer erhalten - Präsident Mugabe will seine Macht nicht beschneiden lassen.