50 verdächtige Werke Restaurator soll Renaissance-Bilder gefälscht haben Kunstfälschungen 50 verdächtige Werke

Jahrzehntelang soll Christian Goller Bilder im Stil von Lucas Cranach dem Älteren imitiert haben. Ihr Verkauf brachte dem Restaurator aus Niederbayern mehr als eine halbe Million Euro - bis ihm ein Kunsthistoriker auf die Spur kam. Von Sarah Kanning mehr...

Kirche Weihnachten ohne Priester

Im November verließ der Pfarrvikar Alvaro Elioht Valderrama Erazo die Gemeinde - bisher ohne Nachfolger. Nun gibt es nicht mehr genügend Geistliche, um all die adventlichen Gottesdienste abzuhalten Von Michael Haas mehr...

Fashion-Zoo Hemden-Trends 2015 Völlig enthemd

Erst war es Unterwäsche, dann Vatermörder, 2015 kommt es mit Haifischflossen: Das Männerhemd hat eine wechselvolle Vergangenheit. Was Likör auf der Brust und der Marlboro-Mann im Büro zu suchen haben - sieben Hemden-Trends der Saison. Von Jana Stegemann mehr... Stilblog

Tomatenparadies am Neusiedlersee Tomaten Renaissance für den Geschmack

Optisch ist die Tomate wieder prima in Form. Jetzt wollen Forscher ihr endlich auch das Aroma zurückgeben. Die Anleitung dazu bergen die Tomatenpflanzen selbst. Von Kathrin Zinkant mehr...

Ihre SZ Ihr Forum Wünschen Sie sich die Renaissance einer liberal-rechtsstaatlichen Politik?

Vor einem Jahr flog die FDP aus dem Bundestag. Zwar hat die Partei schon vor vielen Jahren ihre Konturen verloren, doch auch sonst gibt es in Deutschland keine Partei mehr, die liberale Politik vertritt. Wünschen Sie sich ein Comeback? Diskutieren Sie mit uns. mehr... Ihr Forum

Computerspiele Computerspiel "The Crew" Computerspiel "The Crew" Eine Frage der Kühlerhaube

Laut Straßenverkehrsordnung kostet das Überfahren einer roten Ampel 90 Euro. Im Computerspiel "The Crew" zieht es eine Verfolgungsjagd nach sich. Von Daniel Wüllner mehr... Games-Kritik "Screenshot"

Angela Merkelv CDU Bundeskanzlerin Lage der CDU Jenseits von Merkel

Die Union glänzt in Berlin. Aber in einem Bundesland nach dem anderen verliert sie die Macht, nun wohl auch in Thüringen. Die Partei von Bundeskanzlerin Angela Merkel leidet an dramatischer Auszehrung. Von Robert Roßmann mehr... Kommentar

Angela Merkel empfängt äthiopischen Ministerpräsidenten Desale Hailemariam Desalegn in Berlin Äthiopiens Premier wirbt um deutsche Investoren

Hailemariam Desalegn will den Boom seines Landes festigen. Damit China nicht der einzige Handelspartner bleibt, sucht der Premier deutsche Geldanleger. Kritik an seinem autoritären Regierungsstil lässt er nicht gelten. Von Isabel Pfaff mehr...

Gauting Schöne Bescherung

Namhafte Musiker und Kabarettisten wie Georg Ringsgwandl, Peter Horton und Stefan Zinner sind 2015 im Gautinger Bürger- und Kulturhaus "Bosco" zu Gast Von Armin Greune mehr...

Icking/Bad Tölz "In süßer Freude" für guten Zweck

Erlös aus Weihnachts-Benefizkonzerten des Vokal-Ensembles Icking kommt Asylhelfern zugute Von Claudia Koestler mehr...

Actress Jessica Chastain arrives for the premiere of her film 'Interstellar' in New York Faszination einer Haarfarbe Rot für die Welt

Rothaarige galten als mystische Wesen, standen am Rand der Gesellschaft. Heute stehen sie für das Betörende, Seltene. Jedoch nicht mehr lange: Die Haarfarbe liegt voll im Trend. Vorgemacht haben es die Designer. Von Anne Goebel mehr...

Familienunternehmen Deutscher Mittelstand: Was macht eigentlich... René F. Wilfer? Deutscher Mittelstand: Was macht eigentlich... René F. Wilfer? "Unsere Wende kam mit dem Doppelstock-Wagen"

Nach dem Ende der DDR wollte erst keiner die Modelleisenbahnen der Ostfirma Piko kaufen. Im Interview erklärt der Chef, wie es die Firma nach China und in die USA geschafft hat - und warum ein Abbild von ihm aus Plaste in der Gartenbahn-Lok sitzt. Von Elisabeth Dostert mehr...

LINA BO BARDI 100. BRASILIENS ALTERNATIVER WEG IN DIE MODERNE - Ausstellung in der Pinakothek München Architekturausstellung in München Das Wohnzimmer für alle

Architektur ist eine Männer-Domäne. Aber die brasilianische Baumeisterin Lina Bo Bardi hat es mit den Berühmtheiten der Moderne aufgenommen. Eine Münchner Schau zeigt, warum sie heute wieder die Frau der Stunde ist. Von Laura Weissmüller mehr... Ausstellungskritik

Winhöring: Altmodischer Friseur-Salon Oberbayern Der Barbier von Eisenfelden

Bis zum Rauchverbot gab es Zigarren zum Haarschnitt, heute immer noch ein Bier: Thomas Schmidt versteht etwas von Kundenbindung. Sein Geschäft im Landkreis Altötting wirkt wie ein Museum. Dabei gehört der Friseur in gewisser Hinsicht schon wieder zur Avantgarde. Von Rudolf Neumaier mehr...

Lega Nord Comeback der Lega Nord Comeback der Lega Nord Renzi droht Gefahr von rechts

Seit mehr als drei Jahren steckt Italien in der Rezession, selbst der hemdsärmelige Premier Matteo Renzi hat bisher die Wende nicht geschafft. Nun wird der Chef der rechten Lega Nord sein rabiater Herausforderer. Von Stefan Ulrich mehr...

Bernhard Maaz Neuer Pinakotheken-Chef Maaz "Jemand, der für alles Interesse hat"

Mit Bernhard Maaz haben die Münchner Pinakotheken einen neuen Direktor bekommen, der weiß, wie man ein Museum zum Funktionieren bringt. Das hat er in Berlin und Dresden bereits bewiesen - doch in München trifft er jetzt auf sehr spezielle Verhältnisse. Von Gottfried Knapp mehr...

Kurios Kuriose Fakten Kuriose Fakten Was Sie noch nicht über diese Sehenswürdigkeiten wissen

Was haben preußische Hieroglyphen an den Pyramiden von Gizeh verloren? Wer darf Big Ben besichtigen? Wie verkaufte ein Betrüger den Eiffelturm? Wissenswertes über berühmte Wahrzeichen. Von Irene Helmes und Sarah K. Schmidt mehr...

Mathias Döpfner Mathias Döpfner über die Zeitungskrise Vor einer Renaissance der Inhalte

Schon als 14-Jähriger hat Mathias Döpfner Bombenrenditen durch unternehmerisches Handeln erwirtschaftet, zumindest für seine damaligen Verhältnisse. Bei Axel Springer sind ihm ebenfalls Rekordergebnisse geglückt, doch die Zeitungskrise erschwert dem Vorstandschef nun das Geschäft. Ein Gespräch über Wachstum im Digitalen, Paywalls und das Silicon Valley. Von Caspar Busse und Claudia Fromme mehr...

French President Francois Hollande and Italian Prime Minister Matteo Renzi arrive at the Hotel Marigny to attend a meeting of European Social-Democrat leaders in Paris Italiens Renaissance in Europa Renzi lässt Hollande verblassen

Meinung Eigentlich könnte Frankreichs Präsident Hollande die Leitfigur der Sozialisten in der EU sein. Doch der Italiener Renzi lässt ihn alt aussehen. Wenn Rom am 1. Juli die EU-Ratspräsidentschaft übernimmt, rückt der junge Regierungschef noch mehr in den Mittelpunkt - und Italien spielt endlich wieder eine Rolle in Europa. Ein Kommentar von Stefan Ulrich mehr...

Netzkultur Netzkultur Netzkultur Die Renaissance der GIF-Animation

GIF-Animationen waren Ästheten schon in den Neunzigerjahren ein Graus. Doch jetzt erlebt das alte Dateiformat eine Renaissance. Blogs, Medien und Ausstellungen widmen sich dem Phänomen. Von Michael Moorstedt mehr...

jetzt.de Verstecktes Lied auf Renaissance-Bild Ein Arsch voll Musik

Eine Studentin aus den USA entdeckt auf dem Renaissance-Gemälde "Der Garten der Lüste" von Hieronymus Bosch eine Notenfolge, gemalt auf einen menschlichen Hintern. Sie studiert die Noten, arrangiert sie neu und heraus kommt ein Po-Song aus der musikalischen Hölle des 16. Jahrhunderts. Von Teresa Fries mehr... jetzt.de

Wolfgang Schäuble Familiensplitting als Alternative von Ehegattensplitting Renaissance einer alten Idee

Finanzminister Schäuble und die Union suchen wegen des Streits um die Homo-Ehe nach einer Alternative zum Ehegattensplitting - und streben mit dem Familiensplitting eine große Reform an. Antworten auf die wichtigsten Fragen zu dem Modell. Von Guido Bohsem, Berlin mehr...

Obama Gives Speech On Education At Virginia Middle School Atomkraft in den USA Renaissance der Zweifler

US-Präsident Obama zählt die Atomkraft zu den sauberen Energien und will sie trotz 104 bestehender Reaktoren noch ausbauen. Doch dazu wird es nach der Katastrophe in Japan wohl nicht kommen. Von Reymer Klüver mehr...

Renate Künast, dpa Renate Künast im Interview "Renaissance der Profitgier"

"Wir erleben keine Renaissance der Kernkraft, sondern eine Renaissance der Profitgier". Grünen-Fraktionschefin Renate Künast über die Anti-Atom-Kampagne ihrer Partei. Interview: Berit Uhlmann mehr...