Ihr Forum Wünschen Sie sich die Renaissance einer liberal-rechtsstaatlichen Politik? Ihre SZ

Vor einem Jahr flog die FDP aus dem Bundestag. Zwar hat die Partei schon vor vielen Jahren ihre Konturen verloren, doch auch sonst gibt es in Deutschland keine Partei mehr, die liberale Politik vertritt. Wünschen Sie sich ein Comeback? Diskutieren Sie mit uns. mehr... Ihr Forum

Leonardo da Vincis "Cecilia Gallerani" in den ersten beiden vorläufigen Fassungen (links) und das Endergebnis (rechts). Leonardo da Vincis "Cecilia Gallerani" Zerfetzte Konventionen

Neben der "Mona Lisa" gibt es nur drei weitere Frauen-Porträts Leonardo da Vincis. Eines davon ist das Bildnis der "Cecilia Gallerani", die Forschern nun neue Erkenntnisse über die Arbeitsweise des großen Malers vermittelt. Es zeigt sich: Auch ein da Vinci musste sich an radikale Lösungen herantasten. Von Kia Vahland mehr...

Christian Lindner Ein Jahr nach der Bundestagswahl Noch eine Chance für die Liberalen

Es gibt in Deutschland zwar die Sehnsucht nach liberaler Politik, aber keine Partei mehr, die sie stillt. Anstatt die Chance zu ergreifen, löst die FDP sich auf. Von Heribert Prantl mehr... Kommentar

125 Jahre Nintendo Helden und Prinzessinnen

Vom Klempner Super Mario bis zum Pokémon-Phänomen: Die bekanntesten Videospiel-Figuren von Nintendo sind weltweit Legenden. Eine Märchenprinzessin hat sogar den Schauspieler Robin Williams dazu inspiriert, seine Tochter nach ihr zu benennen. Von Benedikt Müller mehr...

Ralph Fiennes als Monsieur Gustave in einer Szene von "The Grand Budapest Hotel". Wes Andersons Erfolg Gaudi vor Geld

Wie schafft es Wes Anderson bloß, dass in seinen Filmen so viele Stars für kümmerliches Geld spielen? Zum DVD-Start von "The Grand Budapest Hotel" haben wir uns mal in Görlitz umgehört, wo der Film gedreht wurde. Von Paul Katzenberger mehr... Reportage

Bayern und der Erste Weltkrieg Kultureller Niedergang vor dem Ersten Weltkrieg München, die "eigentlich dumme Stadt"

Der Erste Weltkrieg hat das Klima in München vergiftet. Das beklagte nicht nur der Schriftsteller Thomas Mann. Wie aus dem Zentrum der Bohème ein Sammelbecken für rechtsextreme Republikfeinde wurde. Von Wolfgang Görl mehr...

Was bleibt? Produktentwicklung Das Schöne am Kapitalismus

Egal, ob Glühbirne, Walkman oder Polaroid: Immer wieder verschwinden technische Errungenschaften - und mit ihnen ganze Unternehmen. Warum wir uns trotzdem keine Sorgen machen müssen. Von Alexander Mühlauer mehr...

Verkehrspolitik Wachsender Widerstand

Nach dem SPD-Ortsverein spricht sich nun auch Karlsfelds CSU-Vorsitzender Bernhard Gaigl ganz klar gegen eine Nordostumfahrung von Dachau aus. Er fordert eine "sinnvolle Neuplanung" des Verkehrskonzepts Von Gregor Schiegl mehr...

VW Golf I Cabrio von 1989 Cabrios in Deutschland Ende offen

Auto fahren unter freiem Himmel scheint aus der Mode zu kommen. Warum eigentlich? Schließlich hat es unser Land doch irgendwie gelassener gemacht. Eine Hommage an das klassenlose Cabrio. Von Jochen Arntz mehr...

Abo-Fallen Online-Abzocke Online-Abzocke Ein Kochrezept: 249 Euro

Vor zwei Jahren sollte ein Gesetz der Online-Abzocke mit Routenplanern und anderen Diensten den Riegel vorschieben. Doch die Gauner sind zurück und bitten sogar noch frecher zur Kasse. Von Berrit Gräber mehr...

From Moonscape To Lake District: East Germany's Coal Mines Umsiedlungen wegen Braunkohle in Deutschland Verlorene Erde

Exklusiv Ausgerechnet die klimaschädliche Braunkohle erlebt in Deutschland einen wahnwitzigen Boom. Tausende Menschen und Dutzende Dörfer sollen neuen Tagebauen weichen. Jetzt ziehen Umweltschützer dagegen vor Gericht. Von Markus Balser mehr...

Kim Kardashian Selfies prominenter Frauen Im Zeitalter der Nacktheit

Man kann nur staunen über die aktuelle Selfie-Debatte. Selbst schuld, sagen manche: Wer ist schon so naiv und selbstverliebt, Nacktfotos von sich zu machen und das Ganze dann der Cloud anzuvertrauen. Genau darin liegt der Skandal. Von Gerhard Matzig mehr... Kommentar

Netzkultur Netzkultur Netzkultur Die Renaissance der GIF-Animation

GIF-Animationen waren Ästheten schon in den Neunzigerjahren ein Graus. Doch jetzt erlebt das alte Dateiformat eine Renaissance. Blogs, Medien und Ausstellungen widmen sich dem Phänomen. Von Michael Moorstedt mehr...

Mathias Döpfner Mathias Döpfner über die Zeitungskrise Vor einer Renaissance der Inhalte

Schon als 14-Jähriger hat Mathias Döpfner Bombenrenditen durch unternehmerisches Handeln erwirtschaftet, zumindest für seine damaligen Verhältnisse. Bei Axel Springer sind ihm ebenfalls Rekordergebnisse geglückt, doch die Zeitungskrise erschwert dem Vorstandschef nun das Geschäft. Ein Gespräch über Wachstum im Digitalen, Paywalls und das Silicon Valley. Von Caspar Busse und Claudia Fromme mehr...

French President Francois Hollande and Italian Prime Minister Matteo Renzi arrive at the Hotel Marigny to attend a meeting of European Social-Democrat leaders in Paris Italiens Renaissance in Europa Renzi lässt Hollande verblassen

Meinung Eigentlich könnte Frankreichs Präsident Hollande die Leitfigur der Sozialisten in der EU sein. Doch der Italiener Renzi lässt ihn alt aussehen. Wenn Rom am 1. Juli die EU-Ratspräsidentschaft übernimmt, rückt der junge Regierungschef noch mehr in den Mittelpunkt - und Italien spielt endlich wieder eine Rolle in Europa. Ein Kommentar von Stefan Ulrich mehr...

jetzt.de Verstecktes Lied auf Renaissance-Bild Ein Arsch voll Musik

Eine Studentin aus den USA entdeckt auf dem Renaissance-Gemälde "Der Garten der Lüste" von Hieronymus Bosch eine Notenfolge, gemalt auf einen menschlichen Hintern. Sie studiert die Noten, arrangiert sie neu und heraus kommt ein Po-Song aus der musikalischen Hölle des 16. Jahrhunderts. Von Teresa Fries mehr... jetzt.de

Wolfgang Schäuble Familiensplitting als Alternative von Ehegattensplitting Renaissance einer alten Idee

Finanzminister Schäuble und die Union suchen wegen des Streits um die Homo-Ehe nach einer Alternative zum Ehegattensplitting - und streben mit dem Familiensplitting eine große Reform an. Antworten auf die wichtigsten Fragen zu dem Modell. Von Guido Bohsem, Berlin mehr...

Dorfladen Habach Renaissance der Dorfläden Der weite Weg zur Nahversorgung

50 von 282 Gemeinden im Alpenraum haben keinen Supermarkt, oft fehlen sogar Bäcker und Metzger. Dorfläden sollen den Mangel beheben - und sind mitunter so erfolgreich, dass sich japanische Städteplaner für sie interessieren. Von Sarah Kanning mehr...

Obama Gives Speech On Education At Virginia Middle School Atomkraft in den USA Renaissance der Zweifler

US-Präsident Obama zählt die Atomkraft zu den sauberen Energien und will sie trotz 104 bestehender Reaktoren noch ausbauen. Doch dazu wird es nach der Katastrophe in Japan wohl nicht kommen. Von Reymer Klüver mehr...

Renate Künast, dpa Renate Künast im Interview "Renaissance der Profitgier"

"Wir erleben keine Renaissance der Kernkraft, sondern eine Renaissance der Profitgier". Grünen-Fraktionschefin Renate Künast über die Anti-Atom-Kampagne ihrer Partei. Interview: Berit Uhlmann mehr...

Straßenbahn, ÖPNV, öffentlicher Nahverkehr Renaissance der Tram "Die Auftragsbücher der Hersteller sind gut gefüllt"

Immer mehr Fahrgäste nutzen öffentliche Verkehrsmittel in Großstädten. Straßenbahnen werden darum immer wichtiger. Dabei galten sie lange als veraltet. Doch die Finanznot der Kommunen und moderne Techniken verhelfen dem Verkehrsmittel zu einer ungeahnten Renaissance. Von Klaus Koch mehr...

Il Trovatore - Salzburg Festival 2014 Anna Netrebko bei den Salzburger Festspielen Besser als Maria Callas

Italienische Renaissance im Überfluss: Anna Netrebko verzaubert das Publikum in Guiseppe Verdis "Troubadour", während Placido Domingo, der einstige Startenor, zur Schau stellt, was er noch zu bieten hat. Von Helmut Mauró, Salzburg mehr...

Flucht ins Umland Flucht ins Umland Wo bleibt die Renaissance der Stadt?

Der Exodus der Familien dauert an, denn in den Zentren gibt es nach wie vor zu wenige kinderfreundliche und bezahlbare Wohnungen. Von Gerhard Matzig mehr...

Opel, AP Opel Projekt Renaissance

Ein Sanierungsplan von General Motors sorgt bei Opel für Angst und Schrecken. Der Betriebsrat befürchtet bereits das Ende der deutschen Marke - und hat ganz eigene Ziele. Von Harald Schwarz mehr...