Géricaults "Floß der Medusa" Vom Schrecken des Schiffbruchs Feuilleton Géricaults "Floß der Medusa"

Géricaults Hauptwerk, das "Floß der Medusa" hängt heute im Louvre und beweist angesichts aktueller Flüchtlingsunglücke im Mittelmeer, dass sich menschliche Katastrophen nicht verdrängen lassen. Von Kia Vahland mehr... Bildbetrachtung

Popkultur Da habt ihr's!

Zwanzig Jahre nach dem Erscheinen seines Plattensammlerromans "High Fidelity" überlegt sich Nick Hornby, wie die Geschichte in Zeiten der digitalen Musik weitergehen könnte. Von Nick Hornby mehr...

CSU-Politiker intervenieren Renaissance für Ruhm und Ehre

Gefallenen-Denkmal erhält entfernte Buchstaben zurück Von Bernd Kastner mehr...

China Exits Slowdown As Quarterly Growth Tops Forecasts Konjunktur Chinas Wirtschaft lahmt

Die chinesische Wirtschaft wächst so langsam wie seit sechs Jahren nicht mehr. Peking will den Trend mit allen Mitteln aufhalten - und muss sich auf große Schwierigkeiten vorbereiten. Von Marcel Grzanna mehr...

Gebremstes Wachstum "Neue Normalität"

Die chinesische Wirtschaft wächst so langsam wie seit Ausbruch der Wirtschaftskrise nicht mehr. Peking hat die Erwartungen bereits zurückgeschraubt: Das Ziel lautet sieben Prozent. Von Marcel Grzanna mehr...

Puchheim Die Renaissance des Scheitels

Der Modefachbeirat der Brucker Friseurinnung stellt neue Trends vor Von Anna Landefeld-Haamann mehr...

Luca Toni: Die bayerische Renaissance Fußballprofi Luca Toni Die bayerische Renaissance

Luca Toni hat Bayern München nicht nur fußballerisch nach vorn gebracht. Diese Bilder beweisen: Der italienische Stürmerstar versucht - bisher unbemerkt - in seinem Verein die Hochkultur einzuführen. mehr... SZ-Magazin

Solln Verblüffte Teufelchen

Theater PUR gastiert mit furiosem Stück in Solln Von Jürgen Wolfram mehr...

DSW fordert Mehr Dividende, bitte

Die Unternehmen in Deutschland schütten so viel aus wie nie zuvor. Dennoch ist die Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz nicht ganz zufrieden. mehr...

Konzertveranstalter Klaus Schreyer "Ich bin verehrungssüchtig"

Vor 50 Jahren gründete Klaus Schreyer die Konzertagentur Bell' Arte. Noch heute ist er verliebt in seine Künstler - und in seine Kinder, die irgendwann das Geschäft des "Alten" weiterführen werden Interview von Egbert Tholl mehr...

Samstagsküche Kochen mit Stiel

Kein anderes Gemüse ist so komplex, frisch und variabel. Zufällig haben wir hier fünf hervorragende wie ungewöhnliche Rezepte. mehr...

Essay Der Geist in der Flasche

Immer mehr Menschen sind stolz darauf, wochen- oder monatelang auf Alkohol zu verzichten. Warum nur? Der richtige, also gepflegte Rausch ist ein Geschenk der Götter. Von Marc Felix Serrao mehr...

Neue Reihe Kultur auf Rezept

Die Kirchseeoner Architektin und Hobby-Schauspielerin Sybille Fuchs veranstaltet in einer ehemaligen Arztpraxis in Ebersberg erstmals eine eigene Programmreihe Von Rita Baedeker mehr...

Auf der Imot im MOC Freimann in München, 2014 München für ältere Menschen Zwicken und Zwacken

Bis zum Jahr 2030 wird die Zahl der über 75-Jährigen in München etwa um ein Drittel steigen. Eine Studie zeigt nun, was sich die Menschen fürs Älterwerden wünschen. Von Sven Loerzer mehr...

Architektur Floridas Florenz

Paradies für Star-Architekten: Wie Miami versucht, sich über avancierte Ästhetik zu verkaufen. Von Peter Richter mehr...

Neue Kulturserie: Buch oder Byte Lesen oder lesen lassen

Das Büchermachen verändert sich im digitalen Zeitalter - und damit auch der Beruf des Lektors. Eine kleine Serie beleuchtet den Generationenwechsel und Wandel in Münchner Verlagen Von Antje Weber mehr...

Kundgebung gegen Judenhass Debatte um Antisemitismus Deutschland erlebt eine jüdische Renaissance

Der Antisemitismus hat einen unheimlichen Anstieg erfahren. Französische Juden verlassen Frankreich in Scharen, britische Juden stellen ihre Zukunft in Frage. Doch in Deutschland hat jüdisches Leben eine Zukunft. Ein Gastbeitrag von Amber Rose mehr...

Religion und Gewalt Der Islam braucht eine kritikfähige Renaissance

Das Phänomen der Gewalt zieht sich durch die ganze Frühgeschichte des Islam. Die historischen Wurzeln der Grausamkeit werden jedoch von vielen Muslimen verschwiegen. Ein Prozess kritisch-reflektierender Aufklärung ist nötig. Von Abdel-Hakim Ourghi mehr... Gastbeitrag

Wittelsbacherbrunnen Neue Museen in München Geschichte braucht Zeit

Um das angekündigte neue Museum für wertvolle Renaissance-Bronzen ist es auffällig ruhig geworden. Wesentlich besser voran geht es mit dem Vorhaben, den Münchnern wichtige archäologische Funde zugänglich zu machen. Von Martin Bernstein mehr...

Kulturgeschichte Alles wird Bild

Das Studierzimmer in Urbino war für den dortigen Renaissancefürsten Montefeltro einst die Mitte der Welt. Zu Recht. Jetzt ist es in Gänze wieder zu sehen. Von Thomas Steinfeld mehr...

Komponisten der Moderne Die große Unruhe

Seinen Geist öffnen für Möglichkeiten, die sich außerhalbs einer befinden, das wollte der Komponist John Cage. Er und 72 Kollegen haben sich Fragen von Balint Andras Varga geöffnet. Fazit: Avantgarde ist kein Zwang mehr. Von WOLFGANG SCHREIBER mehr...

Die Ärzte setzen Manuka-Honig ein, um die Wundheilung zu verbessern. Klinikum Dritter Orden, Mennzinger Straße 44 Moderne Medizin in München Süßer Verband gegen Keime

Manuka-Honig aus Neuseeland gilt im Krankenhaus Dritter Orden als Geheimwaffe. Das Nahrungsmittel wird als Therapeutikum bei schweren Fällen auf infizierte Wunden gestrichen. Die antibakterielle Wirkung stoppt selbst multiresistente Keime. Von Gudrun Passarge mehr... Serie: Die Gesundmacher

Ausstellung Musik als Heimatersatz

Zur Ausstellung "Jukebox. Jewkbox" im Jüdischen Museum Von Jürgen Moises mehr...

Kunststreit Auf der Bühne der Zeiten

Ab heute ist in Leipzig das Gemälde "Aufrecht stehen" von Reinhard Minkewitz zu sehen. Es antwortet auf Werner Tübkes propagandistisches Wandbild "Arbeiterklasse und Intelligenz". Von Jens Bisky mehr...

Braunkohlekraftwerk Jänschwalde CO2-Emission Europas schmutzigste Kraftwerke stehen in Deutschland

Unangenehme Top 5: Von den fünf Anlagen mit dem europaweit höchsten CO2-Ausstoß sind vier deutsch. Das geht aus einer heute veröffentlichten Analyse der EU-Emissionsdaten hervor. Von Jan Willmroth mehr...