Ehemaliger Regierungssprecher Klaus Bölling ist tot Ex-Regierungssprecher Bölling freut sich für Helmut Schmidt

Er war Regierungssprecher von Helmut Schmidt, Intendant von Radio Bremen und Vertreter der Bundesrepublik in Ost-Berlin. Nun ist Klaus Bölling im Alter von 86 Jahren gestorben. mehr...

Markt Indersdorf Organisatorischer Gewaltakt

In weniger als 48 Stunden gelingt es dem Landkreis Dachau, gemeinsam mit BRK, THW und Caritas ein Flüchtlingslager für 120 Menschen aus Syrien, Afghanistan oder Afrika in Markt Indersdorf zu errichten Von Benjamin Emonts mehr...

Angela Merkel Vor G-20-Gipfel in Australien Video
Vor G-20-Gipfel in Australien Merkel zerstreut sich in Neuseeland

Auf dem G-20-Gipfel in Brisbane warten auf Kanzlerin Merkel die Themen der Weltpolitik, allen voran die Krise in der Ukraine. Ihr Abstecher nach Neuseeland wirkt deshalb wie der Besuch in einem Idyll - erschrecken kann sie nur eine frisch geschlüpfte Vertreterin des neuseeländischen Nationaltiers. Von Nico Fried mehr...

Prorussische Separatisten im Donbass Bundesregierung missbilligt Wahlen in Ostukraine

"Illegitim" und "überaus fragwürdig": Mit klaren Worten verurteilt die Bundesregierung die umstrittenen Wahlen im Osten der Ukraine. Doch nicht nur die prorussischen Separatisten im Donbass stehen in der Kritik. mehr...

Ukraine im Umbruch Rolle Russlands im Ukraine-Konflikt Rolle Russlands im Ukraine-Konflikt EU-Außenbeauftragte zweifelt am Erfolg der Sanktionen

Die neue EU-Chefdiplomatin Mogherini bezweifelt, dass Putin seine Ukraine-Politik wegen der auferlegten Sanktionen ändern wird. Doch angesichts der umstrittenen Wahlen im Donbass berät die EU über weitere Strafmaßnahmen. Von Stefan Braun, Berlin, und Cerstin Gammelin, Brüssel mehr...

20 Jahre Spiegel Online Wolfgang Büchner Fest für "Spiegel Online" Mit freundlichen Grüßen

Auf dem vermeintlichen Höhepunkt der Krise um Chefredakteur Büchner feiert der "Spiegel" ein rauschendes Fest. "Spiegel Online" ist 20 geworden. Und besonders Büchners Rede wurde mit Spannung erwartet. Von Claudia Fromme und Ralf Wiegand mehr...

Karikatur von Greser & Lenz Erdoğan als Kettenhund Von der Leine gelassen

Die türkische Regierung ist empört über eine Karikatur in einem deutschen Schulbuch, die angeblich Hass, Ausländerfeindlichkeit und Islamophobie anheizen könnte. Tatsächlich soll das Bild im Unterricht genau das Gegenteil erreichen. Von Markus C. Schulte von Drach mehr... Analyse

Kampf gegen IS-Terrormiliz Obama schreibt Chamenei vertraulichen Brief

Angesichts neuer Feinde könnten Feindschaften enden: US-Präsident Obama soll dem höchsten iranischen Geistlichen Chamenei einen Brief geschickt haben. Er möchte im Kampf gegen die IS-Milizen zusammenarbeiten - unter einer Bedingung. mehr...

- Angebliche Verschwörung gegen Sarkozy Hollande will seinen "General" nicht fallen lassen

Machte Sarkozys Ex-Premier gegen ihn Stimmung beim politischen Gegner? Verschwörungsgerüchte um Frankreichs früheren Staatschef versetzen Paris in Aufregung - und bereiten Präsident Hollande zusätzliche Probleme. mehr...

Nobel Peace Prize 2014 Reaktionen "Starker Preis für starkes Mädchen"

Begeistert haben Politiker und Prominente weltweit die Vergabe des Friedensnobelpreises kommentiert. Besonders viel Beachtung gab es für die jüngste Preisträgerin aller Zeiten, die 17-jährige Kinderrechtlerin Malala Yousafzai. mehr...

Stepan Poltorak Ukraine-Konflikt Chef der Nationalgarde soll neuer Verteidigungsminister werden

Er wäre bereits der vierte in diesem Jahr: Der ukrainische Präsident Poroschenko nominiert Stepan Poltorak als neuen Verteidigungsminister seines Landes. Der australische Premier Abbot kündigt an, ein ernstes Wort mit Präsident Putin reden zu wollen. mehr...

G7-Gipfel am 7. und 8. Juni 2015 auf Schloss Elmau Schlosshotel Elmau Regierung verschiebt Termin für G-7-Gipfel

Der G7-Gipfel soll im Juni nächsten Jahres auf Schloss Elmau stattfinden - und ist nun überraschend um drei Tage verschoben worden. Für Sicherheitsbehörden und Journalisten könnte das ein Problem werden. Von Heiner Effern mehr...

Asylbewerber Patient Erstaufnahmestelle

Die medizinische Lage der Flüchtlinge im Fliegerhorst ist mangelhaft. Chronisch Kranke bekommen keine Medikamente, auf die Toilette kommen manche nur mit fremder Hilfe. Von Markus Mayr mehr...

Angela Merkel Frauen in Führungspositionen Die Quote kommt

Weil die Konjunktur schwächelt, lehnen es Teile der Union ab, eine feste Anzahl von Führungsposten für Frauen zu reservieren. Doch Kanzlerin Merkel besteht auf dem Gesetz. Eine Frage bleibt allerdings offen. Von Luisa Seeling mehr...

Gipfel nach Misshandlung von Flüchtlingen So will NRW den nächsten Skandal verhindern

Mehr Betten, ein satter Aufschlag für die Kommunen und Experten, die bei Problemen zuhören: Nach dem Skandal um misshandelte Asylbewerber ruft Ministerpräsidentin Hannelore Kraft zum nordrhein-westfälischen Flüchtlingsgipfel. Ein Überblick über die Ergebnisse. Von Jannis Brühl mehr...

Angela Merkel Arbeitskämpfe der Lokführer und Piloten Merkel reagiert

Kanzlerin Merkel hat auf die Streiks bei Lufthansa und der Bahn reagiert. Über einen Sprecher teilte sie mit, es gebe gute Gründe, rasch ein Gesetz zur Tarifeinheit zu verabschieden. Die Gewerkschaften wollen sich das nicht gefallen lassen. Von Detlef Esslinger und Jens Flottau, Frankfurt mehr...

Abhörskandal um "News of the World" 18 Monate Haft für Camerons Ex-Regierungssprecher Coulson

Im Prozess um die Abhörpraktiken des Boulevardblatts "News of the World" ist der frühere Chefredakteur Andy Coulson zu 18 Monaten Gefängnis verurteilt worden. Coulson, ehemaliger Kommunikationsberater des britischen Premiers Cameron, soll das massenhafte Abhören von Handys gebilligt haben. mehr...

- Putschversuch in Lesotho Regierungschef auf der Flucht

Der Ministerpräsident von Lesotho ist nach eigenen Angaben ins benachbarte Südafrika geflohen. Es soll einen Putschversuch des Militärs gegeben haben. Der Regierungssprecher dementiert jedoch. mehr...

Meinungsforschung Merkel lässt sich überraschend stark von Umfragen leiten

Abwägend und sachlich, so wird Merkels Politikstil oft beschrieben. Dass sie sich verblüffend stark an Meinungsumfragen orientiert, zeigen nun veröffentlichte Dokumente. Demnach beauftragte die Kanzlerin zuletzt 150 Umfragen pro Jahr. Unklar ist, ob sie die Erkenntnisse auch im Wahlkampf nutzte. mehr...

NSA-Affäre Wie die Opposition Snowden nach Deutschland holen will

Linke und Grüne reichen Klage gegen die Bundesregierung vor dem Bundesverfassungsgericht ein. Sie wollen Klarheit in Sachen Snowden und sind zuversichtlich, dem Wistleblower den Weg nach Deutschland ebnen zu können - vor allem aus zwei Gründen. Von Thorsten Denkler mehr... Analyse

Proteste in Hongkong Demonstrationen für mehr Demokratie Demonstrationen für mehr Demokratie Peking zensiert Protestfotos aus Hongkong

Der Nahverkehr steht still, Schulen und Geschäfte sind geschlossen: Zehntausende demonstrieren in Hongkong für Demokratie. Die Polizei hält sich zurück, Chinas Zensoren blockieren Instagram - wohl um Protestfotos auszublenden. mehr...

Bundestag Deutsche Bundestagsabgeordnete Zwergenhaft vor der Regierung

Die Regierung behandelt die Abgeordneten oft respektlos, heißt es - das mag stimmen. Schuld an der mangelnden Bedeutung des Bundestags sind aber vor allem die Parlamentarier: Sie verzwergen sich selbst. Von Robert Roßmann mehr... Kommentar

Von Der Leyen Reviews KSK Troops Pannen bei der Bundeswehr SPD kritisiert von der Leyens Krisenmanagement

Die Ausrüstungsmängel bei der Bundeswehr sind eklatant - gerade ist eine weitere Flugzeugpanne beim Ebola-Hilfseinsatz bekannt geworden. Ein SPD-Mann rät der Verteidigungsministerin jetzt zu weniger Fototerminen. mehr...

Ministerin von der Leyen empfängt rumänischen Amtskollegen Dusa Ausrüstungsmängel bei der Bundeswehr Rüstungspolitik soll europaweit verzahnt werden

Exklusiv Der desaströse Zustand der Bundeswehr zeigt das Scheitern nationaler Rüstungspolitik - das sagen Europapolitiker aus CDU und SPD. Sie fordern im Gespräch mit der "Süddeutschen Zeitung" eine radikale Europäisierung. Von Daniel Brössler und Nico Fried mehr...

Siedlungen in Ost-Jerusalem USA kritisieren Israel ungewöhnlich scharf

Zwist unter Verbündeten: Israelische Baupläne in Ost-Jerusalem sorgen für ausgesprochen heftige Kritik aus dem Weißen Haus. Die Rede ist von "Gift für die Atmosphäre". Premier Netanjahu bleibt uneinsichtig. mehr...