Wreath-laying ceremony to commemorate Hanns Martin Schleyer in Cologne Serie "Deutscher Herbst" Die RAF stellt Bedingungen - die Regierung spielt auf Zeit

Heute vor 40 Jahren: Am Tag nach dem Überfall auf Arbeitgeberpräsident Schleyer diktiert die RAF Forderungen - und der Entführte meldet sich zu Wort. Im Kanzleramt fällt ein wichtiger Entschluss, der geheim bleibt. Von Robert Probst mehr...

Schleyer-Entführung 40 Jahre Deutscher Herbst Spurensuche im "Volksgefängnis" der RAF

Vor vierzig Jahren entführte die Rote Armee Fraktion Hanns Martin Schleyer. Mehrere Tage lang wurde der Arbeitgeberpräsident in einer Kleinstadt nahe Köln festgehalten. Von Christian Wernicke mehr...

Schleyer-Entführung Serie "Deutscher Herbst" So wird Schleyer 1977 Geisel der RAF

Linke Terroristen verschleppen den Arbeitgeberpräsidenten, ein Kommando entführt den Lufthansa-Jet "Landshut" - am Ende sind Schleyer und die RAF-Spitze tot. Die SZ dokumentiert die dramatischen Ereignisse vor 40 Jahren in einer Serie. Von Robert Probst mehr...

Hanns-Martin Schleyer, 1977 40 Jahre Deutscher Herbst Die bleibende Last der RAF-Zeit

Vor vierzig Jahren begann der sogenannte Deutsche Herbst. Der RAF-Terror hinterließ Spuren in Deutschland. Auch in der Justiz: Die Ausnahmegesetze zur Terrorbekämpfung wurden nie aufgeboben. Von Heribert Prantl mehr...

Protest gegen Springer-Presse nach Attentat auf Dutschke Lesermeinungen "Widerstand war für uns nicht nur Aufgabe, sondern Pflicht"

Wir haben SZ-Leser gefragt, was 1968 für sie bedeutet. Manche haben die Zeit miterlebt, andere haben sich später eine Meinung gebildet. Eine Auswahl der besten Leserbeiträge zur Studentenrevolte vor 50 Jahren. mehr...

60 Jahre Bundesrepublik - RAF-Terror 68er-Bewegung Wie aus friedlichem Protest Terror wurde

Teile der Revolte von 1968 beließen es nicht beim Aufbegehren. Ihre Aktionen gipfelten im linken Terrorismus. Von Olivia Kortas mehr...

A demonstrator wearing a military gas mask and helmet... 68er-Bewegung Der kurze Sommer der Anarchie

Am 2. Juni 1967 wird der wehrlose Benno Ohnesorg bei einer Demonstration gegen den Schah von einem Polizisten erschossen. Dann wurde es in der Republik revolutionär - wir haben mit Protagonisten dieser Zeit gesprochen. Von Willi Winkler mehr...

68er Bewegung Mord an Benno Ohnesorg Mord an Benno Ohnesorg Auf die Straße

Am 2. Juni 1967 wurde in Berlin bei einer Demonstration der Student Benno Ohnesorg von einem Polizisten erschossen. Ein Schuss, der die Republik verändert hat. Was ist geblieben von den 68ern? Und was wurde aus denen, die dabei waren? Von Willi Winkler mehr...

Dutschke,Vietnam-Demo Berlin Bilder
68er-Bewegung "Ein Angriff auf unsere Generation"

Den Tod von Benno Ohnesorg am 2. Juni 1967 erlebte Tom Koenigs als Dammbruch. Bald endet für den Grünen die politische Laufbahn - einem der letzten 68er. Hat sich der Marsch durch die Institutionen gelohnt? Von Thomas Hummel, Berlin mehr...

Student Ohnesorg bei Anti-Schah-Demo erschossen Bilder
68er Bewegung Die wilden 67er

Der Tod von Benno Ohnesorg am 2. Juni 1967 war der Auftakt dessen, was wir heute als "68er Bewegung" kennen. Er verwandelte den Protest der linken Studenten in eine breite antiautoritäre Revolte, die ganz Deutschland erfasste. Von Norbert Frei mehr...

Gedenken an Benno Ohnesorg, 1967 Bilder
68er-Bewegung "68 hat die Gesellschaft bis in ihre Tiefe verändert"

Wolfgang Kraushaar gilt als Chronist der 68er-Bewegung. Ein Interview über das, was die Studentenrevolte vor 50 Jahren auslöste, was geblieben ist und warum sich die AfD so stark an dieser Generation abarbeitet. Interview von Lars Langenau, Hamburg mehr...

IhreSZ Flexi-Modul Header Leserdiskussion 68er-Bewegung - was bleibt?

1968 ist für viele Symbol für Aufbruch in eine bessere Welt. Ihre Gegner wittern in dem Marsch der revoltierenden Studenten durch die Institutionen ein riesiges Umerziehungsprojekt. Was also haben wir 50 Jahre nach dem Tod von Benno Ohnesorg wirklich den 68ern zu verdanken? mehr...

Siegfried Buback "Deutscher Herbst" RAF-Morde bleiben ungeklärt

Vor 40 Jahren ermordete die RAF Generalbundesanwalt Siegfried Buback. Bis heute sind die meisten Taten der terroristischen Vereinigung im Dunkeln. Von Heribert Prantl mehr...

Landshut "Landshut" So sieht es in der "Landshut" heute aus

Der Copilot Jürgen Vietor und die Stewardess Gabriele von Lutzau waren 1977 als Geiseln in einer Boeing 737 gefangen. Nach 40 Jahren stehen sie nun zum ersten Mal wieder im Flugzeug. Von Joachim Käppner mehr...

Rote-Armee-Fraktion Rote-Armee-Fraktion Rote-Armee-Fraktion Bittere Staatsräson im Deutschen Herbst

Der Kampf gegen den RAF-Terror kostete die Republik vor 40 Jahren einen hohen Preis. Viele Akteure verfolgt das Geschehene bis heute. Von Tanjev Schultz mehr...

Anschlag auf Berliner Weihnachtsmarkt Haus der Geschichte in Bonn Lastwagen vom Breitscheidplatz könnte im Museum landen

Darf man eine Tatwaffe ausstellen? Das Haus der Geschichte in Bonn hält sich die Option offen, den Lkw des Terroranschlags von Berlin in seine Sammlung aufzunehmen. mehr...

jetzt.de/ Was ist heute links? RAF-Doku Was ist heute eigentlich links?

Unsere Autorin hat einen Film über linken Terrorismus gedreht und fragt sich nun: Wo stehe ich? Von Kathrina Edinger mehr... jetzt

RAF, Burkhard Garweg, Ernst-Volker Staub und Daniela Klette RAF Abgestürzt: früher RAF-Mitglieder, heute Supermarkträuber

Ernst-Volker Staub, Daniela Klette und Burkhard Garweg sind zu gewöhnlichen Straftätern "verkommen". Kassiererinnen mit Elektroschockern zu bedrohen - das wäre früher unvorstellbar gewesen. Von Ronen Steinke mehr...

Ex-RAF-Terroristen Rote Armee Fraktion Catch us if you can

Seit 25 Jahren sind Ernst-Volker Staub, Daniela Klette und Burkhard Garweg untergetaucht. In der RAF wollten sie noch die Welt verändern, jetzt rauben sie Supermärkte aus. Die Geschichte von drei falschen Leben. Von Ronen Steinke mehr...

RAF, Burkhard Garweg, Ernst-Volker Staub und Daniela Klette Niedersachsen LKA nennt Details zu Raubzügen früherer RAF-Mitglieder

Die mutmaßlichen Ex-Terroristen Staub, Garweg und Klette sollen schon seit mindestens fünf Jahren Banken und Supermärkte überfallen. Dabei gehen sie stets ähnlich vor. mehr...

Ex-RAF-Terroristen Niedersachsen Ex-RAF-Terroristen sollen Supermärkte überfallen haben

Ernst-Volker Staub, Burkhard Garweg und Daniela Klette hatten es zuletzt offenbar nicht nur auf Geldtransporter abgesehen. Ihre Ziele lagen in Norddeutschland. mehr...

Fahndung nach Ex-RAF-Terroristen Überfälle Neue Fahndungsfotos mutmaßlicher RAF-Terroristen

Nach zwei gescheiterten Raubüberfällen auf Geldtransporter sucht die Polizei nach Ernst-Volker Staub und Burkhard Garweg. Es gibt neue Ermittlungsansätze. mehr...

Rechtsextremismus Generalbundesanwalt Peter Frank im Interview Generalbundesanwalt Peter Frank im Interview Ein Quäntchen Glück

Generalbundesanwalt Peter Frank über Brandanschläge, IS-Rückkehrer und die wichtigste Eigenschaft im Kampf gegen den Terror - Geduld. Interview von Wolfgang Janisch und Heribert Prantl mehr...

Terrorismus Hessen: Ex-RAF-Mitglied kandidiert bei Kommunalwahl

Wolfgang Grundmann wurde wegen seiner Mitgliedschaft in der linken Terrorgruppe verurteilt. Nun will er für die SPD in einen Marburger Ortsbeirat. Die CDU protestiert. mehr...

Bundestag RAF Christian Klar im Herzen des "Schweinesystems"

Soll der frühere RAF-Terrorist im Bundestag arbeiten dürfen? Seine Morde hat er öffentlich nie bereut. Und trotzdem darf man nicht einfach Nein sagen. Kommentar von Marc Felix Serrao mehr...