ADAC-Präsident Peter Meyer Ich war's nicht ADAC-Präsident Peter Meyer

Seit mehr als zehn Jahren steht Peter Meyer an der Spitze des ADAC. Der Präsident gilt als wenig zimperlich, hält sich in der Krise aber auffällig zurück. Jetzt zeigt sich, dass die Duckmäuser-Strategie nicht aufgeht. Bastian Obermayer und Uwe Ritzer mehr...

ADAC Krisenmanagement beim Automobilclub So könnte die Revolution beim ADAC aussehen

Am Nikolaustag trifft sich der ADAC zur ersten außerordentlichen Hauptversammlung seiner Geschichte. Ein neuer Präsident soll gewählt, die Grundstruktur des Vereins zerlegt, Provinzfürsten entmachtet werden. Es wären massive Veränderungen. Manchen gefallen sie nicht. Von Bastian Obermayer und Uwe Ritzer mehr...

ADAC Peter Meyer große Koalition; ddp ADAC-Präsident Peter Meyer "Das Straßennetz vernachlässigt"

ADAC-Präsident Peter Meyer wirft der großen Koalition vor, nicht auf den wachsenden Verkehr reagiert zu haben. Interview: Michael Bauchmüller mehr...

ADAC-Interimspräsident August Markl Neuer Präsident des Autoclubs August Markl will ADAC-Chef bleiben

Eigentlich wollte er nur eine Übergangslösung sein. Jetzt tritt August Markl doch bei der Wahl zum neuen ADAC-Präsidenten an - auf Wunsch des Reformgremiums. mehr...

Der ehemalige Präsident des ADAC Peter Meyer ADAC Immer brav mitgestimmt

Der ADAC hat mit seinem langjährigen Präsidenten Peter Meyer heimlich einen Burgfrieden geschlossen, ebenso mit seinem ehemals obersten Manager Karl Obermair. Nur Ex-Kommunikationschef Ramstetter zieht kommende Woche vor Gericht. Von Bastian Obermayer und Uwe Ritzer mehr...

A breakdown service car of German car club ADAC parks in front of a stalled car in Ruesselsheim Automobilclubs im Vergleich Ersatz für die Engel

Der ADAC hat 19 Millionen Mitglieder. Sie sind ihm vor allem wegen der Pannenhilfe beigetreten. Jetzt fragen sich viele Autofahrer, was das Führungschaos für sie bedeutet - und welche Alternativen es gibt. Von Harald Freiberger und Friederike Krieger mehr...

Das ADAC-Hauptgebäude in München Krisenmanagement beim ADAC Ex-Verfassungsgerichtspräsident wird Berater

Der ADAC will sich in seiner tiefen Krise von außen beraten lassen. Nach UNICEF-Deutschland-Chef Heraeus rückt auch der frühere Präsident des Bundesverfassungsgerichts Hans-Jürgen Papier in den Beirat des Autofahrerclubs. mehr...

ADAC Hauptquartier München Manipulation beim Gelben Engel ADAC trickste schon früher

Was bereits vermutet wurde, ist nun offiziell: Der ADAC bestätigt, auch bei früheren Wahlen zum Gelben Engel die Reihenfolge geändert zu haben. Von "systematischer Täuschung" ist die Rede. mehr...

Michael Ramstetter, ADAC Nach ADAC-Skandal Hausdurchsuchung bei Ramstetter

Die Staatsanwaltschaft München ermittelt schon länger gegen den ehemaligen ADAC-Pressechef. Bei einer Hausdurchsuchung beschlagnahmte sie nun mögliche Beweismittel. Die Manipulationen beim Autopreis "Gelber Engel" könnten für Ramstetter unerwartete strafrechtliche Folgen haben. mehr...

Das ADAC-Hauptgebäude in München Manipulation beim ADAC ADAC schönte Besucherzahlen am Nürburgring

Seit der Manipulation beim Autopreis "Gelber Engel" steht der ADAC in der Dauerkritik. Jüngster Vorwurf: Der Verein soll die Besucherzahlen bei Großveranstaltungen hochgerechnet haben. mehr...

ADAC - Geschäftsfüher Karl Obermair Affäre um "Gelben Engel" ADAC will Geschäftsführer Obermair loswerden

Nach Präsident Peter Meyer soll nun auch ADAC-Geschäftsführer Karl Obermair gehen. Derzeit würden Gespräche über eine "einvernehmliche Beendigung seiner Tätigkeit" geführt, teilt der Verein mit. Ein anderer ranghoher Manager hat den Automobilclub bereits verlassen. mehr...

ADAC-Geschäftsführer Karl Obermair muss nun auch gehen. Skandal beim Gelben Engel Stühlerücken beim ADAC

Im ADAC-Skandal muss der dritte Mann gehen: Nach Präsident und Medienchef tritt nun auch Geschäftsführer Karl Obermair zurück. Der Autofahrer-Klub will einen echten Neuanfang - nur wie soll das bitte gelingen? Von Bastian Obermayer und Uwe Ritzer mehr...

Das ADAC-Hauptquartier in München Manipulation beim Gelben Engel Kündigungswelle beim ADAC

Wegen des Manipulationsskandals beim Autopreis "Gelber Engel" sind bislang etwa 186 000 Mitglieder ausgetreten. Obwohl noch Kündigungen folgen werden, bleibt die Mitgliederzahl erstaunlich konstant. mehr...

Michael Ramstetter, ADAC Ex-ADAC-Pressechef Ramstetter klagt gegen Kündigung

Im Januar nahm der ADAC-Skandal seinen Anfang. Im Mittelpunkt der Manipulationsvorwürfe rund um den "Gelben Engel" stand Pressechef Ramstetter. Er gab alles zu, legte seine Ämter nieder und stürzte den Verein in eine tiefe Krise. Nun zieht er vor Gericht. mehr...

Thomas Kagermeier Aufräumen beim Automobilclub ADAC baut Geschäftsführung um

Nach dem Skandal um manipulierte Zahlen beim Gelben Engel geht das Aufräumen beim ADAC weiter. Der Automobilclub holt nun einen Compliance-Fachmann in die Geschäftsführung, der beim Neuaufbau helfen soll. Von Dieter Sürig mehr...

ADAC - Geschäftsfüher Karl Obermair Konsequenzen aus Manipulationsskandal ADAC und Ex-Geschäftsführer streiten um Millionen

Exklusiv Keine einvernehmliche Trennung: Der krisengeschüttelte ADAC und sein Ex-Geschäftsführer Karl Obermair streiten sich über eine Millionenabfindung. Damit liegt der Automobilclub nun schon mit zwei der Hauptfiguren des Manipulationsskandals im Clinch. Ein Rückschlag für den erhofften Neuanfang. Von Bastian Obermayer und Uwe Ritzer mehr...

ADAC-Schriftzug in der Zentrale in München Vor der ADAC-Hauptversammlung Skandale kosten ADAC 290 000 Mitglieder

Der ADAC will seinen Vereinsstatus behalten und deshalb die Interessen seiner Mitglieder wieder in den Fokus rücken. Die sind dem Autoclub nach den Skandalen zwar in Scharen davongelaufen, dennoch bleibt die Mitgliederzahl überraschend hoch. mehr...

ADAC-Logo Vor der Hauptversammlung ADAC braucht Starthilfe

Der ADAC befindet sich mitten im Reformprozess, doch die externen Krisenmanager sehen noch immer zahlreiche Probleme. Allerdings gibt es auch Hoffnung für den Autoclub - wenn er die kommenden Monate intensiv nutzt. Von Thomas Harloff und Bastian Obermayer mehr...

Interimspräsident August Markl bei der ADAC-Bilanzpressekonferenz Bilanzpressekonferenz Nur nicht festlegen

Problemfall ADAC: Der Ruf ist ramponiert, die Geschäfte aber laufen prächtig. Erlahmt jetzt der Reformwille? Viele Anzeichen deuten darauf hin. Von Bastian Obermayer und Uwe Ritzer mehr...

A car is frontal-crashing during a test at the laboratory of the German motor club ADAC in Landsberg am Lech Skandal um Automobilclub ADAC im Crashtest

Jeden Tag kommt es derzeit dicke für den ADAC. Gerade erst steht der Club wegen des Verkaufs von Varta-Autobatterien unter Druck, dann muss sich Präsident Meyer wegen eines Werbegeschäfts unangenehme Fragen gefallen lassen. Nun erheben Mitglieder neue Vorwürfe wegen der Ambulanzflüge - und auch bei der Lkw-Pannenstatistik soll getrickst worden sein. mehr...

ADAC - Thema bei Jauch ADAC-Chef Meyer bei Günther Jauch Der sichtlich angestrengte Präsident

Seit gut zwei Wochen schon steht der ADAC unter Druck und spielte bisher jede Kritik herunter. Jetzt ist Präsident Peter Meyer ins Fernsehen gegangen. Erhellendes konnte der ADAC-Präsident aber auch im Studio bei Günther Jauch nicht liefern. Von Caspar Busse mehr...

ADAC in der Krise Akt der Selbstzerstörung

Meinung Erstaunlich, wie lange die Republik nur zugeschaut hat: ADAC-Präsident Meyer schließt bei seinem Automobilclub nichts mehr aus. Doch wenn Unkorrektheiten systemimmanent sind, muss man das System radikal ändern. Ein Kommentar von Hans Leyendecker mehr...

ADAC-Präsident Peter Meyer in der ARD-Talkshow GÜNTHER JAUCH Automobilclub verkündet Mitgliederschwund Tausende Mitglieder verlassen den ADAC

Es mag nach nicht viel aussehen, doch dem einst schier allmächtigen Automobilclub laufen nach den Skandalen die Mitglieder davon: 15.000 mehr als im Vorjahresmonat waren es allein im Januar. Sie sind aber nur die Spitze des Eisbergs. mehr...

ADAC Ungereimtheiten bei Reifentests ADAC bestreitet Trickserei-Vorwurf

Der ADAC bestreitet den Verdacht, dass es bei seinen Reifentests nicht mit rechten Dingen zugehe - mit einer Einschränkung. Zudem zieht sich die Aufklärung der Manipulation beim "Gelben Engel" in die Länge. mehr...