Posse in Baden-Württemberg Höhenflug einer Eintagsfliege Peter Hauk CDU AfD

Der CDU-Fraktionschef im Stuttgarter Landtag erfreut die AfD, weil er sie als möglichen Koalitionspartner adelte. Doch Peter Hauk bezieht Haue. Vom politischen Gegner - und aus der eigenen Partei. Von Roman Deininger, Stuttgart mehr...

Ronald Pofalla Spitzenposten bei der Bahn Spitzenposten bei der Bahn Pofalla will sein Bundestagsmandat offenbar aufgeben

Sollte der Bahn-Aufsichtsrat ihn in den Vorstand berufen, will Ex-Kanzleramtschef Pofalla laut eines Medienberichts sein Bundestagsmandat aufgeben. Die Kritik an seinem möglichen Wechsel zur Bahn nimmt trotzdem weiter zu: Widerstand formiert sich in der Opposition, Pofallas eigener Partei - und bei seinem künftigen Arbeitgeber. mehr...

Gymnasium in Niedersachsen Petition gegen Homosexualität im Unterricht Wider die Toleranz

Mehr als 68.000 Menschen haben eine Online-Petition unterzeichnet, die sich gegen Homosexualität als Unterrichtsthema wendet. Dabei wären die Pläne der baden-württembergischen Landesregierung wichtig, um die "Akzeptanz sexueller Vielfalt" an Schulen zu fördern - "Schwuchtel" ist eine gängige Beleidigung auf Pausenhöfen. Von Johanna Bruckner mehr...

Streit um Bildungsplan in Baden-Württemberg Kirchen wehren sich gegen sexuelle "Indoktrination"

Der Widerstand gegen den geplanten Sex-Toleranz-Unterricht in Baden-Württemberg wächst. Nun sprechen sich auch die Landeskirchen dagegen aus, in der Schule künftig über sexuelle Identität zu sprechen. Kinder und Jugendliche dürften in dieser Frage nicht beeinflusst werden. mehr...

Homosexualität als Thema im Unterricht "Niemand wird wegen des Bildungsplans schwul"

Über den neuen Bildungsplan in Baden-Württemberg, der sexuelle Vielfalt im Unterricht thematisieren soll, wird weiter gestritten. Während der Landesschülersprecher die Pubertät zur "Zeit des Ausprobierens" erklärt, sagt der CDU-Fraktionschef: Homosexualität sollte nicht so im Mittelpunkt stehen. mehr...

Warminski-Leitheußer und Hauk besuchen Gemeinschaftsschulen Vorwürfe gegen Warminski-Leitheußer Opposition in Stuttgart fordert Entlassung der Kultusministerin

"Enorme Unzuverlässigkeit" wirft die Opposition in Baden-Württemberg der Kultusministerin des Landes, Warminski-Leitheußer, vor. CDU und FDP fordern die Entlassung der Ressortchefin. Auch in der Koalition ist sie umstritten. mehr...

Stefan Mappus CDU Baden-Württemberg EnBW EnBW-Affäre und die CDU Christdemokraten wollen Mappus loswerden

Der CDU in Baden-Württemberg dämmert langsam, dass ihr Ex-Ministerpräsident sie auch die Landtagswahl 2016 kosten könnte. Führende Christdemokraten legen Stefan Mappus sogar den Parteiaustritt nahe, der seine Partei nur noch für einen "Scheiß-Laden" halten soll. Von Roman Deininger, Stuttgart mehr...

Bundestagswahl SPD und Grüne weichen Koalitionsverhandlungen aus

Bis es tatsächlich zu Koalitionsgesprächen für eine Regierungbildung kommt, dürfte viel Zeit vergehen. Die CDU ist sich uneins über ihre möglichen Koalitionspartner. Und auch SPD und Grüne drängen erst gar nicht in ein Bündnis mit Angela Merkel. mehr...

Bundestagswahl Kretschmanns grüne Minister offen für Schwarz-Grün im Bund

Exklusiv Ein Bündnis habe "Charme", es gebe "Schnittmengen": Grüne Minister aus Baden-Württemberg sprechen offen über eine mögliche schwarz-grüne Koalition im Bund. Die Bundes-Grünen wollen davon aber - noch - nichts wissen. Von Roman Deininger, Stuttgart, und Christoph Hickmann mehr...

Zeitung: Bund erforscht Gorleben nicht weiter als Atom-Endlager Alternativen zu Gorleben Bund und Länder wollen bis 2031 neues Atommüll-Endlager finden

Alles auf neu: Mehr als 30 Jahre konzentrierte sich die Suche nach einem Endlager für radioaktiven Abfall auf den Salzstock Gorleben. Jetzt haben sich Bund und Länder nach quälend langen Verhandlungen darauf geeinigt, das Verfahren komplett neu zu starten. mehr...

Stuttgart 21 - Stresstest Debatte um Stuttgart 21: Liveticker Der Kombi-Bahnhof - Geißlers letzter Joker

Die Schlichtung zu Stuttgart 21 ist mit einer Überraschung zu Ende gegangen. Als die Verhandlungsrunde im Stuttgarter Rathaus zu scheitern drohte, zog Schlichter Heiner Geißler einen Geheimplan aus der Tasche: eine Kombination aus Kopf- und Tiefbahnhof. "Frieden für Stuttgart" hat er diesen Vorschlag überschrieben. Ob es dazu kommt, ist allerdings fraglich: Befürworter und Gegner reagierten mit Skepsis. Die Vorstellung der Stresstest-Ergebnisse in der Ticker-Nachlese. mehr...

Gruen-roter Koalitionsvertrag in Baden-Wuerttemberg steht Grün-Rot in Baden-Württemberg Konzert mit schönen Dissonanzen

Stuttgart 21 und die Zukunft der Autoindustrie waren die größten Streitpunkte bei den Koalitionsverhandlungen in Baden-Württemberg. Doch auch bei anderen Themen ließ sich nur mit Mühe ein Kompromiss finden. Und dann gibt es noch die Basis der Parteien, die das Wünschenswerte mehr liebt als das Machbare. Die wichtigsten Konfliktpunkte im Einzelnen. Von Roman Deininger und Dagmar Deckstein, Stuttgart mehr...

Volksabstimmung zu 'Stuttgart 21' Nach Volksabstimmung zu Stuttgart 21 Seht alle her, die CDU im Ländle ist wieder wer!

Eine Partei feiert Wiederauferstehung: Nach dem klaren Votum der Baden-Württemberger für das Bahnhofsprojekt Stuttgart 21 lässt die CDU die Korken knallen. Fraktionschef Peter Hauk verkündet die Rückkehr zu alter Stärke, sein Stellvertreter watscht die SPD ab. Und manch Konservativer revanchiert sich auf brachiale Art für die monatelangen Demütigungen durch die S21-Gegner. Von Michael König, Stuttgart mehr...

Beleidigungen auf Facebook Spitzenbeamter steht wegen Pöbelns vor dem Rauswurf

Der Ministerialdirektor Daniel Rousta teilt bei Facebook gegen die FDP aus, er schmäht Proteste gegen Stuttgart 21 - und verliert deswegen offenbar seinen Job. Aus der eigenen Partei heißt es über den SPD-Landespolitiker: "Er ist nächste Woche nicht mehr im Amt". mehr...

100-Tage-Bilanz Grün-Rot 100 Tage Grün-Rot in Baden-Württemberg Bloß keine Überheblichkeit!

"Erste Akzente" statt Eigenlob: Nach gut drei Monaten präsentiert sich Grün-Rot in Baden-Württemberg zurückhaltend - außer beim Streitthema Stuttgart 21. Ministerpräsident Kretschmann verlangt von der Bahn einen Baustopp bis zur Volksabstimmung. Sein Verkehrsminister zweifelt am Zeitplan des Konzerns. Der Tiefbahnhof ist das größte Problem der Koalition, aber bei weitem nicht das einzige. Die Wirtschaft äußert sich deshalb skeptisch, doch der grüne Landesvater sieht es locker. Von Michael König mehr...

CDU-Politiker Teufel vermisst christliche Inhalte in seiner Partei CDU-Richtungsdebatte "Teufel spricht vielen aus dem Herzen"

Zustimmung für den Merkel-Kritiker: Prominente Mitglieder der Bundestagsfraktion teilen die Sorgen Erwin Teufels, die Union verliere ihren Markenkern und sei ideenlos. Das geht einigen anderen Parteikollegen dann doch zu weit. mehr...

Stuttgart 21 - Stresstest Stuttgart 21: Schlichter schlägt Kombi-Bahnhof vor Der falsche Frieden des Heiner Geißler

"Geißler ahnt nicht, was er da angerichtet hat": Alle Beteiligten zeigen sich nach dem Kompromissvorschlag des Schlichters irritiert. Bundesverkehrsminister Ramsauer verspottet ihn als "uralten" Gedanken, und die Bahn vergibt trotzdem Aufträge. Das Konzept erweist sich in der Tat als komplex - und würde das Projekt um Jahre zurückwerfen. Letztlich hilft Geißlers Idee wohl nur einem: Heiner Geißler. Von Michael König, Stuttgart mehr...

CSU beharrt auf Pkw-Maut Pkw-Maut Ausländische Straßennutzer sollen zahlen

Der Straßenbau in Deutschland gilt als unterfinanziert. Doch mit ihrer erneuten Forderung nach der Pkw-Maut stellt sich die CSU gegen die große Schwesternpartei - und gegen die Kanzlerin. Von Daniela Kuhr und Mike Szymanski mehr...

Stuttgart 21 Streit um Stuttgart 21 Streit um Stuttgart 21 Nach dem Stresstest ist vor dem Stress

Die Prüfer sind fertig, der Ärger geht weiter: Am Donnerstag übergeben die Schweizer Experten das Gutachten des Stuttgart-21-Stresstests. Sie haben geprüft, ob der geplante Tiefbahnhof wirklich leistungsfähiger ist als der jetzige Kopfbahnhof. Die Gegner drohen mit einem Boykott der Präsentation. Warum? Und wie geht es jetzt weiter? Antworten auf wichtige Fragen. Von Michael König mehr...

Umfeld der Bahn: Stuttgart 21 besteht Stresstest Stuttgart 21: Stresstest-Debatte CDU fordert Hermanns Rücktritt - falls er gelogen hat

Im Streit um den Stresstest zu Stuttgart 21 gerät Baden-Württembergs Verkehrsminister Hermann wegen widersprüchlicher Äußerungen zunehmend unter Druck: Kritiker wollen Belege dafür haben, dass der Grünen-Politiker gelogen hat. Ministerpräsident Kretschmann nimmt seinen Minister in Schutz - und greift das Verhalten der Bahn an. mehr...

Sonder-Ministerpräsidentenkonferenz Spitzengespräch zu Stuttgart 21 Stresstest für Kretschmann

Die Bahn will die Arbeiten an dem umstrittenen Bahnhofsprojekt Stuttgart 21 schon nächste Woche forsetzen. Verkehrsminister Ramsauer lässt derweil Baden-Württembergs Ministerpräsidenten Kretschmann abblitzen. Droht Stuttgart eine neue Protestwelle? mehr...

Stuttgart 21 - Lenkungskreis Stuttgart 21: Baustopp wird Chefsache Bahn droht mit Kosten in Millionenhöhe

Erstmals hat sich die neue grün-rote Landesregierung mit den Projektträgern von "Stuttgart 21" getroffen - offenbar ohne Annäherung. Nun will Grünen-Ministerpräsident Kretschmann mit Bundesverkehrsminister Ramsauer sprechen. Der hat schon einmal klar Stellung bezogen. mehr...

Angela Merkel CDU Atomausstieg Atomausstiegs-Gipfel der Koalition Union warnt Rösler vor Blockade

Die Koalition trifft sich zum Atomgipfel - in der Union wächst der Unmut wegen des Ausstiegsplans: Die FDP muss sich Vorwürfe gefallen lassen, eine Einigung zu verzögern. Und auch Kanzlerin Merkel kommt nicht ohne Kritik davon. mehr...

Kretschmann of Green Party 'Buendnis 90/ Die Gruenen' and Schmid of SPD present coalition agreement of new government in Stuttgart Baden-Württemberg Grün-roter Koalitionsvertrag steht

Historischer Moment in Deutschland: Einen Monat nach der Landtagswahl präsentieren Grüne und SPD in Stuttgart das Ergebnis der wochenlangen Verhandlungen. Damit steht das erste grün-rote Bündnis auf Länderebene. Der designierte grüne Ministerpräsident Kretschmann spricht von einer "Partnerschaft auf Augenhöhe". mehr...

Nils Schmid Streit bei Grün-Rot in Baden-Württemberg Hoher Druck im Stuttgarter Kessel

Grüne und SPD in Baden-Württemberg regieren zusammen, aber anscheinend mögen sich nicht besonders: SPD-Vizeministerpräsident Nils Schmid findet es nicht so wichtig, ob es einen Bauern mehr oder weniger gibt. Im ganzen Ländle muss er sich deshalb heftige Kritik anhören - und der Koalitionspartner haut kräftig mit drauf. Von Roman Deininger, Stuttgart mehr...