Ackergift Behörde hat wohl Hinweise auf Krebsrisiko durch Glyphosat ignoriert Deutsche Landwirtschaft

Das Ackergift Glyphosat ist populär wie umstritten. Jetzt gerät das Bundesinstitut für Risikobewertung unter Druck. Von Silvia Liebrich mehr... Analyse

Markt Schwaben Meerkohl und gestreifte Tomaten

Doris Seibt lässt auf dem Storchenacker in Markt Schwaben alte und seltene Sorten wachsen. Sigi Hagl, Landesvorsitzende der Grünen, würdigt das Projekt bei einem Besuch als vorbildlich Von Isabel Meixner mehr...

Urban Gardening Urban Gardening Urban Gardening Sehnsucht nach Grün

Gärtnern ist ein großer Trend - und ein weites Feld für neue Geschäftsideen. Manche setzen auf Hightech und holen sich die Natur ins Haus, andere ackern ganz traditionell. Beides ist nicht immer einfach. Von Silvia Liebrich mehr... Report

Demonstrators participate in a protest march against Monsanto Co, the world's largest seed company, in Paris Glyphosat Gift und Geld

Glyphosat ist das am häufigsten eingesetzte Pestizid der Welt - und es löst wahrscheinlich Krebs aus. Eigentlich sollte der Staat die Bürger vor dieser Gefahr schützen. Von Silvia Liebrich mehr...

Kampf um Glyphosat Wenn Leserbriefe von Monsanto als Studien gelten

Der Unkrautvernichter Glyphosat steht im Verdacht Krebs zu erregen. Das Bundesinstitut für Risikobewertung sieht das anders - und wertet Leserbriefe von Monsanto-Mitarbeitern als Studien. Von Silvia Liebrich mehr...

Klimawandel Klimawandel Klimawandel Hummeln unter Druck

Der Klimawandel ist die Ursache für den Rückgang der Hummeln in Europa und Nordamerika ist. Von Tina Baier mehr...

Klimawandel Erderwärmung Erderwärmung Hummeln unter Druck

Der Klimawandel setzt Hummeln besonders zu. Die Erderwärmung verkleinert ihren Lebensraum radikal. Von Tina Baier mehr...

"Essbare Stadt" Puchheim Obst und Gemüse aus Grünanlagen

Nach dem Vorbild von Andernach soll das Projekt auch Zentrum und Planie aufwerten Von Peter Bierl mehr...

Naturschutzgesetrz in NRW Landwirtschaft Ackergift in der Muttermilch

Das Pestizid Glyphosat wird häufig eingesetzt, um Unkraut zu vernichten. Es steht unter dem schweren Verdacht, krebserregend zu sein. Doch für die Industrie geht es um viel Geld. Von Silvia Liebrich mehr...

Biene auf Blüte Chemiekonzern Bayer klagt gegen Pestizid-Verbot nach Bienensterben

Sind Chemikalien für den rätselhaften Tod vieler Bienen verantwortlich? Die EU hat mehrere Pestizide verboten. Die betroffenen Konzerne Syngenta und Bayer wehren sich nun vor Gericht. Von Helga Einecke mehr...

Glyphosat Streit um Grenzwerte

Der Nachweis von Glyphosat in der Muttermilch schreckt die Behörden auf. Nun wären weitere Studien notwendig. Von Silvia Liebrich mehr...

BN Ortsgruppe Pliening auf dem Biohof Wachinger Gelting Wie die Kuh zum Schnitzel wird

Der Bund Naturschutz Pliening besucht mit Familien einen biologischen und einen konventionellen Bauernhof, um sich über die Tierhaltung in der Landwirtschaft zu informieren. Nicht nur die Kinder sind begeistert Von Valerie Schönian mehr...

Science Fair am Gymnasium Olching Olching Welt der Wunder

Olchinger Gymnasiasten stellen ihre Forschungsprojekte vor Von monika kalisch mehr...

Feuilleton Neues Neil-Young-Album Neues Neil-Young-Album Hutbürger

Neil Youngs Album "The Monsanto Years" hetzt schlecht gelaunt die Kavallerie auf einen Herbizidkonzern los, bleibt dann aber in Lifestyle-Plörre stecken. Von Karl Bruckmaier mehr...

Bio-Richtline Ärger auf dem Acker

Die Agrarminister der EU einigen sich auf neue Regeln für Bio-Lebensmittel. Der Streit aber bleibt. Von Markus Balser mehr...

- Bienensterben EU-Länder verbieten umstrittene Pestizide

Sie verlieren die Orientierung und können sich nicht mehr um den Nachwuchs kümmern: Pestizide haben verheerende Auswirkungen auf das Bienengehirn. Nun hat sich die EU dazu durchgerungen, bestimmte Pflanzenschutzmittel zu verbieten. mehr...

Hirnentwicklung Gefährliches Pflanzenschutzmittel Gefährliches Pflanzenschutzmittel Pestizid schädigt das Gehirn Ungeborener

Die Belastung der Mutter durch das Insektizid Chlorpyrifos stellt ein Risiko für ihr Ungeborenes dar, warnen US-Forscher. Auch in Deutschland ist der Stoff noch zugelassen - ausgerechnet für den Kampf gegen Schädlinge im eigenen Haus und Garten. Von Markus C. Schulte von Drach mehr...

Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat in Muttermilch nachgewiesen

Doppelt so viel, wie im Trinkwasser erlaubt wäre: In 16 Muttermilch-Proben wurden hohe Konzentrationen des Pflanzenschutzmittels Glyphosat entdeckt. mehr...

Paprika; iStockphotos Rückrufaktion von Paprikapulver Pestizide im Pulver

Greenpeace warnt vor Paprikapulver, das mit Pestiziden belastet ist. Der Handel reagiert umgehend und ruft bestimmte Produkte zurück. mehr...

Trübe Erntebilanz der Bauern in Nordbayern BUND-Untersuchung zu Glyphosat Pestizide im Körper

In Brötchen und Haferflocken wurde das umstrittene Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat gefunden - und im Urin der Deutschen. Sieben von zehn untersuchten Harnproben enthielten das Spritzmittel. Doch so erschreckend sich die Funde anhören: Was sie bedeuten, bleibt unklar. Von Berit Uhlmann mehr...

Belastetes Obst Gemüse Greenpeace Pestizide Preise Belastetes Gemüse in Supermärkten Greenpeace vergibt Pestizid-Preise

Die Umweltschutzorganisation hat Rewe, Tengelmann und Edeka in acht Städten mit einer Auszeichnung bedacht, die garantiert keine gute Werbung bringt. mehr...

Kopfsalat Gift in Lebensmitteln Salat erheblich mit Pestizid belastet

Greenpeace hat Kopfsalate und Rucola untersucht - mit erschreckenden Ergebnissen. Gegen eine Supermarktkette erstatteten die Tester Anzeige. mehr...

Greenpeace hat erneut Pestizide in getrockneten Kräutern und Gewürzen entdeckt; dpa Greenpeace testet Lebensmittel Pestizide in Kräutern und Gewürzen

Bis zu 20 Chemikalien in einer Prise: Greenpeace warnt vor getrockneter Petersilie, Paprika- und Currypulver - und erstattet Strafanzeige gegen Metro. Von Sarina Pfauth mehr...

Verbotene Pestizide in Obst und Gemüse Ernährung Verbotene Pestizide in Obst und Gemüse

Äpfel, Kopfsalat, Rucola und Tomaten aus deutschem Anbau sind häufig mit illegalen Substanzen verschmutzt. Ganz schlecht schneiden auch spanische Paprika ab. Von Marlies Michaelis mehr...