Autobiografie Plötzlich Kopftuch

Die Kindheit und Flucht der iranischen Autorin Mehrnousch Zaeri-Esfahani, die nach dem Sturz des Schahs mit ihren Eltern und Brüdern flieht. Über die Türkei und die DDR kommt sie schließlich nach Deutschland. Von Hilde Elisabeth Menzel mehr...

Wahlkampf in Berlin Ein Gegner, der schwer zu greifen ist

Der Regierende Bürgermeister Michael Müller kämpft gegen ein Umfragetief. Die CDU geht derweil auf die Grünen zu. Von Jens Schneider mehr...

San Lazaro Procession Kuba Havanna von innen

Der deutsche Fotograf Sven Creutzmann arbeitet seit 28 Jahren in Kuba. Er ist fasziniert von einem Land, das gerade aus der ewigen Warteschleife ausbricht. Von David Pfeifer mehr...

Young cubans taking sunbath at Malecon Reportage aus Kuba Tauwetter

Der Papst, Obama, Karl Lagerfeld - alle scheinen noch einmal nach Kuba zu wollen, bevor - ja was eigentlich? Die Castros sterben? Coca-Cola alles überrennt? Besuch bei einem, der es wissen muss - dem deutschen Fotografen Sven Creutzmann, der seit 28 Jahren das Geschehen in Havanna dokumentiert. Von David Pfeifer mehr...

Porträt Die Farbe Rot

Am Freitag erhält die Produzentin Regina Ziegler beim Deutschen Filmpreis die Ehren-"Lola". Von Schnulze bis Filmkunst hat sie alles gemacht. Porträt einer Frau, die immer noch vor gar nichts zurückschreckt. Von Verena Mayer mehr...

Liebesgeschichte (10) Schicksalhaftes Treffen

Die 15-jährige Angelica sitzt 1964 mit ihren Eltern in einem Café in Ostberlin - hier begnet sie dem Iraner Mostafa und muss kurz daraufhin aus der geteilten Stadt fliehen. Von Martin Zips mehr...

Malte Brandenburg - Stacked - Nachkriegsarchitektur in Berlin Wo Menschen einmal leben wollten

Malte Brandenburg fotografiert Nachkriegsbauten in Berlin - und die Geschichte einer großen Utopie. Von Julian Dörr mehr...

Reportage Am Wasser gebaut

In Berlin, Hamburg und Leipzig entstehen ganze Siedlungen mit Hausbooten. Für manche Bewohner sind die schwimmenden Häuser ein Ausweg - für andere ein Albtraum. Von Verena Mayer mehr...

Geheimdienste Der Tag, an dem es Nelken regnete

Ein mysteriöser Flugzeugabsturz bei Nürnberg: Vier Jahrzehnte später enthüllen die Panama Papers, was hinter dem Crash steckte. Offenbar stammte der Frachtflieger voller Blumen aus dem CIA-Schattenreich. Von John Goetz, Antonius Kempmann und Hans Leyendecker mehr...

Patricia Schlesinger wird neue Intendantin des Rundfunk RBB Künftige RBB-Intendantin "Der einzige Kerl in diesem Laden"

Hartnäckig und ohne Scheu vor Konflikten: Patricia Schlesinger verantwortete beim NDR Sendungen mit politischer Brisanz. Jetzt wird sie Intendantin des Rundfunks Berlin-Brandenburg. Von Claudia Tieschky mehr...

Potsdamer Platz Berlin Neue Größe

Ein Quartier am Potsdamer Platz wechselte für 1,3 Milliarden Euro den Eigentümer - ein Symptom für den Wirtschaftsboom in der Hauptstadt. Von Lars Klaaßen mehr...

Anna Maria Mühe; profil310316 Anna Maria Mühe als Beate Zschäpe "Oh Gott, ich fand die gerade ganz nett"

Anna Maria Mühe spielt in der neuen NSU-Trilogie der ARD die Figur der Beate Zschäpe. Sie will den Zuschauer damit auch provozieren. Von Cornelius Pollmer mehr...

Mitten in Deutschland: NSU - Die Täter ARD-Film über den NSU Arbeit am deutschen Terror

Die ARD nähert sich in drei Fernsehfilmen dem NSU-Komplex. Doch wie erzählt man diese Geschichte? Unser Autor hat den Regisseur bei den Dreharbeiten begleitet. Von Cornelius Pollmer mehr...

Szenerie am Checkpoint Charlie, einer der Hauptattraktionen Berlins. Checkpoint Charlie "Die meisten Besucher haben keine Ahnung von Geschichte"

Verbuddelt, verscherbelt, vergessen: Mitten in Berlin wird um den Umgang mit der deutsch-deutschen Geschichte gerungen. Ein Tag am Checkpoint Charlie. Reportage von Verena Mayer mehr...

Kunst Landschaften des Grauens

Im Deutschen Historischen Museum in Berlin sind Kunstwerke zu sehen, die jüdische Gefangene in den Konzentrationslagern der Nazis schufen. Aus ihnen spricht eine tiefe Sehnsucht nach Normalität. Von Stephan Speicher mehr...

Upper Spreegold / Concierge Concierge Die Hüter

Sie haben in den besten Hotels der Welt für das Wohl der Gäste gesorgt. Heute kümmern sich Raffaele Sorrentino und John Brian Pheby um Bewohner luxuriöser Wohnhäuser. Von Steffen Uhlmann mehr...

Starnberg Ostwärts

Die elfte Ausgabe der Starnberger Hefte Von Katja Sebald mehr...

Bäckerei Wall Reden wir über Geld "Ich war der schlimme Kapitalisten-Sohn"

Der Berliner Bäckermeister Hans-Joachim Blauert über billige Frostlinge, die neue Lust auf ein altes Handwerk und was Andrea Nahles und mit Walter Ulbricht verbindet. Interview von Thomas Öchsner und Steffen Uhlmann mehr...

Romandebüt Ich-Suche unter dem Iron Dome

"Winternähe", ist der erste Roman von Mirna Funk. Darin begibt sich die Hauptfigur, die so alt wie die Berliner Journalistin Funk ist, auf Identitätssuche und erforscht ihre jüdischen Wurzeln. Von Meike Feßmann mehr...

ÜberLeben Ohne Vater aufwachsen Ohne Vater aufwachsen Protokoll einer verletzten Tochter

Jeannette Hagen wächst ohne leiblichen Vater auf. Ihr Erzeuger hat kein Interesse an seinem Kind. Über die lebenslange Suche nach Identität. Von Lars Langenau mehr... Serie „ÜberLeben“

Unsichtbare Jahre Filmkritik Bea war fleißig

"Unsichtbare Jahre" ist kein gewöhnlicher Agentenfilm. Fast kammerspielartig porträtiert der Film eine Spionin, wie es sie vielleicht wirklich gibt, irgendwo. Von Renate Meinhof mehr...

Tom Hanks Mut zur Brücke

Der Schauspieler über seine Rolle in dem Film "Bridge of Spies - Der Unterhändler", die europäische Zeitgeschichte und darüber, warum man von Kalifornien aus die DDR so gut sehen kann. Interview von Peter Richter mehr...

DDR-Grenzübergang, 1990 Geschichte Die Welt ohne uns

Max Walter Clauß, europhiler Salonlöwe, Frankreichliebhaber und Goebbels-Mitarbeiter, prägte den Begriff vom "Eisernen Vorhang". Von Willi Winkler mehr...

Die Linke - Bundesparteitag Gregor Gysi Vom Dissidenten-Anwalt zur Galionsfigur der Linken

Gregor Gysi hatte eine bewegte politische Karriere - es gab Herzinfarkte, Stasivorwürfe und große Erfolge. Ein Porträt in Bildern. mehr... Bilder

Geburtstag Beschreibung der Macht

Im Dezember 1977 hat der Schriftsteller Hans Joachim Schädlich die DDR verlassen; er hat die Macht herausgefordert, indem er sie beschrieb. Zu seinem achtzigsten Geburtstag erscheint das Fragment "Catt". Von Lothar Müller mehr...