Die Band Federspiel aus Niederösterreich spielt im Herzkasperlzelt auf. Oide Wiesn Das etwas andere Zelt

Gemütlicher als in den großen Zelten: Das Herzkasperlzelt auf der Oidn Wiesn widmet sich der neuen Begeisterung für moderne Volksmusik. Viele hier verweigern sich dem Trachten-Zirkus, einige auch dem Brathendl. Von Beate Wild mehr...

Fernanda Brandao auf dem Oktoberfest 2013. Promis auf dem Oktoberfest Fernanda mit Samthut

Leslie Mandoki feiert mit Ilse Aigner, Heino bleibt sich treu und Fernanda Brandao interpretiert Tracht sehr eigenwillig. Wie sich die Promis auf dem Oktoberfest amüsieren. mehr...

SZ.de-Mitarbeiter Martin Moser in der Hendlbraterei Ammer. Wiesn-Jobs im Test: Hendlbrater Hähnchen von der Stange

Wie Gewichtheben in der Sauna: Wer als Hendlbrater auf dem Oktoberfest arbeitet, muss täglich mit einer Hitze von 80 bis 100 Grad zurechtkommen. Einen Nachmittag lang hat sich unser Autor hinter den Ofen der Ammer-Braterei gestellt - bis es plötzlich brannte. Von Martin Moser mehr...

Oktoberfest Oktoberfest-Bedienungen unzufrieden Oktoberfest-Bedienungen unzufrieden Jünger, durstiger, sparsamer

Die Kundschaft auf der Wiesn hat sich verändert, klagen die Bedienungen - und sprechen von großen Umsatzeinbußen. Es komme mehr Partyvolk und dafür blieben viele Münchner aus. Das habe nicht nur mit den neuen Reservierungsregeln zu tun. Von Astrid Becker mehr...

Oktoberfest Schwarzbau an der Theresienwiese Schwarzbau an der Theresienwiese Illegaler Feier-Stadel

Bier, Burger und laute Party-Musik: Direkt neben der Theresienwiese steht eine Almhütte mit Biergarten. Das Problem: Der Stadel ist ein Schwarzbau und muss nun abgebaut werden. Für den dreisten Betreiber fängt der Ärger gerade erst an. Von Michael Risel und Sebastian Krass mehr...

O'tanzt ist: After-Wiesn in der Alten Kongresshalle auf der Theresienhöhe. Szene München After-Wiesn-Wahnsinn

Betrug am Geldbeutel der Festzelt-Besucher: Wer sich nach Schankschluss auf dem Oktoberfest noch zwei Flaschen Champagner in den biergeschwängerten Magen kippen will, ist auf After-Wiesn-Partys richtig - für viel Geld, versteht sich. Ärgerlich sind die Feiern aber vor allem für Fußball-Fans. Eine Kolumne von Thierry Backes mehr...

Oktoberfest Taxis auf dem Oktoberfest Taxis auf dem Oktoberfest Rikscha-Fahrer fühlen sich abgedrängt

Vorgeschriebene Standplätze und gut sichtbare Preistafeln: Neue Vorschriften erschweren den Rikscha-Fahrern rund um die Wiesn das Geschäft. Stadt und Polizei warnen vor Kunden-Abzocke und verstärken ihre Kontrollen. Von Susi Wimmer mehr...

Oktoberfest Stadt kontrolliert Schankmoral Stadt kontrolliert Schankmoral Sauber eingschenkt

Die angedrohten harten Strafen zeigen Wirkung: So voll wie dieses Jahr waren die Bierkrüge auf der Wiesn lange nicht. Zumindest bis jetzt. Unterwegs mit den städtischen Kontrolleuren. Von Astrid Becker mehr...

German stereotypes - beer Schankbetrug auf dem Oktoberfest Maß und Moral

Der Kampf gegen schlecht eingeschenkte Bierkrüge ist seit Jahrzehnten eine Münchner Spezialität - die Wiesngäste verstehen da keinen Spaß. Und tatsächlich kann keine andere Stadt von sich behaupten, so viel getan zu haben für die Fortentwicklung des deutschen Rechts wider die allzu schäumende Maß. Von Ronen Steinke mehr...

Nach Wiesnbesuch Unbekannter lockt Touristin in Falle

Eine Australierin wird nach einem Wiesnbesuch im Ostpark fast missbraucht. Damit ist erneut eine Touristin auf dem Heimweg vom Oktoberfest nur knapp einer Vergewaltigung entgangen. Von Susi Wimmer mehr...

Oktoberfest Wiesn-Jobs im Test: Toboggan Wiesn-Jobs im Test: Toboggan Blamage am laufenden Band

Hunderte johlende Wiesn-Besucher sehen jeden Tag zu, wie sich die Fahrgäste beim Toboggan zum Deppen machen. Einen Nachmittag lang hat unser Autor bei dem Traditionsgeschäft angeheuert. Alles läuft glatt, bis ein 100-Kilo-Mann auftaucht. Von Thierry Backes mehr...

Oktoberfest -Video Oktoberfest in Zahlen 116 Ochsen und ein Hund

Das Oktoberfest in Zahlen: Wie ist das Verhältnis von getrunkenen Maß zu verspeisten Hendl? Wieviele Haushalte könnten mit dem Strom von zwei Wochen Wiesn versorgt werden? Wie viele Eheringe und Tiere werden im Fundbüro abgegeben? Ein animierter Überblick. Von Ivonne Wagner mehr...

Oktoberfest 2013 - Alternative View Oktoberfest bei Nacht Wenn die Wiesn zur Raumstation wird

Die Wiesn beweist ziemlich regelmäßig, dass wir längst unterhalb jeder Geschmacksgrenze angekommen sind. Da lohnt ein Blick in den Nachthimmel. In einer Welt, der das Außerweltliche abhanden kommt, wirkt das Oktoberfest dann wie eine wunderschöne Raumstation. Oder die Matrix. Von Sebastian Gierke mehr...

Wiesnreport der Polizei Wildbiesler löst Verfolgungsjagd aus

Ein Oktoberfestbesucher attackiert einen Wachmann mit Reizgas - der wollte ihn davon abhalten, gegen eine Hauswand zu urinieren. In einem Festzelt geht eine Touristin mit einem Maßkrug auf einen Münchner los. mehr...

Paulaner-Pferde beim Einzug der Wiesn-Wirte. Brauereien Wo das Münchner Bier herkommt

Die ganze Welt trinkt Bier aus München: Löwenbräu, Paulaner oder Augustiner. Aber auch in Hinterhöfen und Waschküchen wird Münchner Bier gebraut. Ein Überblick in Zahlen. Von Martin Moser mehr...

Fashionspießer Fashionspießer zu Pseudo-Dirndl Fashionspießer zu Pseudo-Dirndl Heiliger Rupfensack!

Blusen aus Tüll, Hütchen mit Fasanenfedern, Schürzen mit Glitzerkram: Das traditionelle Dirndl stirbt offenbar aus, halbprominente Tischtänzerinnen laufen zuhauf in karnevalesker Fantasiekleidung herum. Kein Zweifel, diese Frauen brauchen Hilfe. Ein Appell an den guten Geschmack. Von Violetta Simon mehr...

Oktoberfest 2013 - Sixt Damenwiesn Damen-Wiesn auf dem Oktoberfest Kreischen, bis das Zelt wackelt

Die Damen-Wiesn ist ein Event auf dem Oktoberfest, zu dem prominente Frauen eingeladen sind. Doch in gewisser Hinsicht täten auch ein paar Männer der Runde ganz gut. Eine Kolumne von Stephan Handel mehr...

Gewalt auf dem Oktoberfest Unbekannter schlägt zwei Besucher nieder

Ohne ersichtlichen Grund hat ein unbekannter Wiesn-Gast zwei Oktoberfestbesucher mit dem Maßkrug niedergeschlagen. Nun fahndet die Polizei nach dem Täter. mehr...

Oktoberfest 2013 - Eröffnung Zehn Gebote zum Oktoberfest Du sollst keinen Maßkrug stehlen

Und der Herr sprach: Gedenke, du Volk von München, dass du die Wiesn ehren und dich keines noch so windigen Vergehens schuldig machen sollst. Um dir die 16 Tage Exerzitien zu erleichtern, lege ich dir folgende Worte an dein sündiges Herz. Die zehn Wiesn-Gebote. Von Beate Wild mehr...

Oktoberfest 2013 Oktoberfest 2013 Maßkrugschlägereien und ein Mann ohne Hose

Hässliche Szenen im Bierzelt: 201 Einsätze zählt die Polizei allein am ersten Wiesntag - davon sieben Maßkrugschlägereien. Im Hofbräuzelt lässt ein Ingenieur die Hosen runter. Von Florian Fuchs mehr...

Oktoberfest 2013 - Eröffnung Oktoberfest 2013 Überwiegend heiter

Das 180. Oktoberfest startet mit viel Sonne und einem voreiligen Münchner Oberbürgermeister. Bis zum Sonntagabend sind mehr als eine Million Menschen auf der Wiesn unterwegs - und trinken rund eine Million Maß Bier. Eine Bilanz des ersten Wochenendes. Von Astrid Becker mehr...

Oktoberfest Trachtenumzug zum Oktoberfest Flieg, Dirndl, flieg!

Strahlender Sonnenschein und weiß-blauer Himmel: Am ersten Wiesnsonntag haben die Trachtler in München ihren großen Auftritt. 9000 Teilnehmer marschieren zur Theresienwiese - und erinnern fast ein wenig an Bayern zur Königszeit. Von Beate Wild mehr...

Oktoberfest 2013 - Eröffnung Impressionen vom Oktoberfest Jubel, Trubel, Wiesnzeit

Endlich wieder Wiesn! Tausende Münchner und Touristen strömen auf die Theresienwiese - zum Feiern, zum Schaulaufen und manchmal auch zum Durchatmen. In einer Kategorie ist auf dem Oktoberfest schon jetzt die Millionenmarke geknackt worden. mehr...

Oktoberfest Barbesitzer über Oktoberfest-Gäste Barbesitzer über Oktoberfest-Gäste "Das hat oft etwas Zwanghaftes"

Einschlafen oder Bier anstarren: Um 23:30 Uhr werden die letzten Besoffenen aus den Bierzelten der Wiesn geworfen. Dann wollen sie weiterziehen, zum Beispiel zu Stefan Gabányi in seine Bar an der Theresienwiese. Der macht das dieses Jahr aber nicht mehr mit. Warum, erzählt er im Interview. Von Philipp Crone mehr...