Israelischer Ministerpräsident US-Beamter nennt Netanjahu einen "Schisser" Benjamin Netanjahu

Israels Ministerpräsident Netanjahu sei ein "Schisser", sagt ein Mitarbeiter der US-Regierung. Der Angegriffene wehrt sich. mehr...

IhreSZ Flexi-Modul Header Ihr Forum Können Sie die Unzufriedenheit der US-Bürger nachvollziehen?

Die US-Amerikaner sind unzufrieden mit Barack Obama, sogar seine Partei distanziert sich von ihm. Das könnte den Republikanern bei der Kongresswahl am Dienstag die Mehrheit im Senat bringen. Können Sie die Unzufriedenheit nachvollziehen? Diskutieren Sie mit uns. mehr... Ihr Forum

Nach Attentat auf jüdischen Aktivisten Schwere Ausschreitungen im Osten Jerusalems

Explosive Stimmung in Jerusalem: Israel sperrt nach einem Attentat auf einen jüdischen Aktivisten den Zugang zum Tempelberg ab. Palästinenserpräsident Abbas wählt drastische Worte. Im Osten der Stadt kommt es zu Krawallen. mehr...

Gewalt in Jerusalem Israel beendet Abriegelung des Tempelbergs

Signal der Deeskalation: Israel hat wenige Stunden vor Beginn des muslimischen Freitagsgebets den Zugang zum Tempelberg wieder geöffnet - zumindest für Frauen und ältere Männer. mehr...

Jerusalems Altstadt mit dem Felsendom auf dem Tempelberg Tempelberg in Jerusalem Konflikt am Allerheiligsten

Am Tempelberg in Jerusalem können Religionskriege beginnen. Für Juden und Muslime ist er gleichermaßen wichtig. Das Attentat auf den Rabbiner Jehuda Glick hat den Konflikt nun befeuert. Von Peter Münch mehr... Analyse

Nahostkonflikt Israel will Tausend neue Wohnungen in Ostjerusalem bauen

Trotz internationaler Kritik treibt Israel den Siedlungsbau voran - im Osten Jerusalems, einer besonders sensiblen Region. Die Palästinenserführung warnt vor einer "Explosion". mehr...

An Israeli policeman stands next to a car wreck in Jerusalem Jerusalem Autofahrer rast in Menschenmenge

Bei einem vermuteten Terrorakt sind in Jerusalem mehrere Menschen verletzt worden, ein Säugling starb. Bei dem mutmaßlichen Täter soll es sich um einen Palästinenser handeln. mehr...

Nahostkonflikt Straßenbahn in Jerusalem Straßenbahn in Jerusalem Fahrt durchs Minenfeld

Sie soll ein Symbol sein für das Zusammenleben von Arabern und Juden. Stattdessen entlädt sich an ihr der Hass: Die Jerusalemer Straßenbahn ist zum Anschlagsziel geworden. Eine Fahrt durch umkämpftes Gebiet. Von Peter Münch mehr... Reportage

Nahostkonflikt Netanjahu kündigt längere Militäroffensive an

Deutliche Worte von Israels Ministerpräsident Netanjahu: Die Offensive im Gazastreifen werde andauern, "bis ihre Ziele erreicht sind". Auch ein erneuter Einsatz von Bodentruppen steht im Raum. mehr...

Ebola-Epidemie Ebola-Epidemie Video
Ebola-Epidemie Krankenpflegerin in den USA mit Ebola infiziert

In Texas ist ein zweiter Ebola-Fall nachgewiesen worden. Die infizierte Pflegerin kümmerte sich um den inzwischen verstorbenen ersten Ebola-Patienten in den USA. Außenminister Steinmeier warnte, bei der Bekämpfung der Seuche nicht noch mehr Zeit verstreichen zu lassen. mehr...

Oliver Polak Comedian Oliver Polak über Depression "Es ging gar nichts mehr"

Als einziger jüdischer Comedian Deutschlands wurde Oliver Polak bekannt - dann ging er in die Psychiatrie. Bei einer Cola erzählt Polak von krank machendem Antisemitismus und seiner Wut auf Dieter Hallervorden. Von Oliver Das Gupta mehr... Interview

Nahostkonflikt Nahostkonflikt Nahostkonflikt Netanjahu kündigt Ausweitung der Angriffe auf Gaza an

Die neue Friedensinitiative ist gescheitert. Die Hamas lehnt eine Waffenruhe ab und feuert weiter Raketen auf Israel - dabei stirbt ein Zivilist. Als Reaktion spricht Ministerpräsident Netanjahu von einer "Intensivierung" der israelischen Offensive. mehr...

Smoke trail is seen as a rocket is launched towards Israel from the northern Gaza Strip Krise in Nahost Netanjahu schließt "keine Option aus"

Auch internationaler Druck werde ihn nicht abhalten: Israels Ministerpräsident Netanjahu kündigt an, den Gazastreifen so lange zu attackieren, bis von dort keine Raketen mehr abgeschossen werden - auch eine Bodenoffensive ist weiterhin möglich. mehr...

69th session of the UN General Assembly Rede vor Vereinten Nationen Netanjahus Fernduell vor weltweitem Publikum

"Rasiermesserscharf": Israels Premier Netanjahu und Palästinenser-Präsident Abbas poltern vor der UN-Vollversammlung in New York. Die Reden sind drastisch - ihr wichtigstes Publikum weit entfernt. Von Peter Münch mehr...

Siedlungen in Ost-Jerusalem USA kritisieren Israel ungewöhnlich scharf

Zwist unter Verbündeten: Israelische Baupläne in Ost-Jerusalem sorgen für ausgesprochen heftige Kritik aus dem Weißen Haus. Die Rede ist von "Gift für die Atmosphäre". Premier Netanjahu bleibt uneinsichtig. mehr...

Nahostkonflikt Washington kritisiert Abbas-Rede als "beleidigend"

In einer Rede vor den UN hat Palästinenserpräsident Abbas der Regierungs Israels "Völkermord" und "Kriegsverbrechen" im Gazastreifen vorgeworfen, nun schaltet sich Washington ein. Die Netanjahu-Administration will sich Abbas' Vorwürfe nicht gefallen lassen und Konzequenzen ziehen. mehr...

U.S. President Obama and Israeli Prime Minister Netanyahu walk during an official welcoming ceremony at Ben Gurion International Airport near Tel Aviv Nahost-Friedensverhandlungen Zwist zwischen Obama und Netanjahu

Israels Premier Netanjahu trifft US-Präsident Obama - und es herrschen ernste Differenzen zwischen den beiden Verbündeten. Anstatt über den Friedensprozess möchte Netanjahu lieber über Iran sprechen. Von Peter Münch mehr...

Israels Ministerpräsident Netanjahu will den Palästinensern nicht weiter entgegenkommen Israels Premier bei US-Präsident Obama Netanjahu will "hart bleiben"

Schlechte Zeichen vor dem Ende der Nahost-Friedensgespräche: US-Präsident Obama drängt Israels Regierungschef Netanjahu, den jüdischen Siedlungsbau in Palästinensergebieten zu stoppen - ohne Erfolg. Umfragen zufolge wollen die israelischen Bürger Frieden mit den Palästinensern. mehr...

Eklat in der Knesset Netanjahu wirft Schulz "selektive Wahrnehmung" vor

Martin Schulz findet gerne mal deutliche Worte. Aktuell ist der Präsident des Europäischen Parlaments in Israel - und löst mit seiner Rede in der Knesset Tumulte aus. Israels Regierungschef Netanjahu kritisiert nun, der SPD-Politiker habe eine einseitige Sicht auf den Nahost-Konflikt. mehr...

Benjamin Netanjahu Nahost-Friedensprozess Netanjahu deutet Verzicht auf "einige" Siedlungen an

Bröckelt hier die Position eines Hardliners? Bislang sah Benjamin Netanjahu zuerst die Palästinenser in der Pflicht, den Nahost-Friedensprozess voranzubringen. Doch nun stellt Israels Premierminister einen eigenen Verständigungsbeitrag in Aussicht. mehr...

Bauprojekte im Westjordanland Netanjahu lässt Siedlungsprojekt stoppen

Die Palästinenserführung drohte mit dem Abbruch der Friedensgespräche, nun reagiert Israels Regierung. Premier Netanjahu will die Pläne für Zehntausende Wohnungen im Westjordanland noch einmal überdenken - und macht seinem Bauminister Vorwürfe. mehr...

Cameron's Hands Tied on Islamic State Action Without Labour Politiker in der Fettnäpfchen-Falle Einfach mal die Klappe halten

Die schnurrende Queen: Im Gespräch mit New Yorks Ex-Bürgermeister Michael Bloomberg plaudert der britische Premier Cameron über die Reaktion der Königin auf das Schottland-Referendum. Blöd nur, dass Mikrofone alles aufnehmen. Damit reiht Cameron sich ein in die Galerie peinlicher Diplomatie-Patzer. mehr...