US-Fernsehen "Warst du ein bisschen eingeschüchtert von der riesigen Wumme?" US-Fernsehen US-Fernsehen

In den USA gibt es jetzt einen Homeshopping-Sender, bei dem der Zuschauer rund um die Uhr Waffen bestellen kann. Eine lange Nacht mit "Gun TV". Von Jürgen Schmieder mehr...

NRA Märchen Waffen-Lobby Die NRA hat Hänsel und Gretel Waffen besorgt

Sieh dich vor, alte Hexe: Die US-Waffenlobby dichtet die Märchen der Gebrüder Grimm um - weil das Original so "düster" sei. Von Deniz Aykanat mehr...

US-Wahl US-Vorwahl US-Vorwahl "Donald Trump liebt sich selbst mehr als unser Land"

Gott, Reagan, Waffen: Beim Aktivisten-Gipfel CPAC feiern Amerikas Konservative sich selbst und Ted Cruz. Dabei schimpfen sie über zwei Leute, die nicht da sind: Hillary Clinton und Donald Trump. Von Matthias Kolb, National Harbor (Maryland) mehr...

Profil Michael Bloomberg

US-Milliardär und bereit zum Duell gegen die mächtige Waffenlobby. Von Hubert Wetzel mehr...

Mass Shooting In San Bernardino Massaker in San Bernardino Beileidsbekundungen der Republikaner gehen nach hinten los

Die Antwort führender Republikaner auf das Massaker in San Bernardino sind nicht Forderungen nach schärferen Waffengesetzen, sondern "Gedanken und Gebete". Viele Bürger fühlen sich provoziert. Von Barbara Galaktionow mehr...

Klimawandel Klimaforschung Klimaforschung Wie Klimaskeptiker Forscher attackieren

Hinter den Angriffen stecken Lobbygruppen der Öl- oder Kohleindustrie und Privatleute. Von Christopher Schrader mehr...

US-Polizist US-Polizist US-Polizist "Es ist verrückt"

Ein Gespräch mit Darrel Stephens, der eine Art Chef-Cop Amerikas ist, über liberale Waffengesetze und die zunehmende Polizeigewalt in den USA. Interview von Sacha Batthyany mehr...

US-Wahl US-Republikaner US-Republikaner "Donald Trump bringt das gespaltene Amerika zusammen"

Tausende besuchen die Veranstaltungen des exzentrischen Milliardärs. Während einige schlicht neugierig sind auf den Entertainer Trump, sehen andere in ihm den Retter des Landes. Von Matthias Kolb, Sioux City mehr... Protokolle

Heidi Wickersham comforts her sister Gwendoline during a candlelight vigil for victims of the Umpqua Community College shooting in Winston USA Wenn das Sterben Routine wird

Nach dem Amoklauf in Oregon zeigt US-Präsident Obama seine Verbitterung, dass es in seiner Amtszeit nicht gelungen ist, die Waffengesetze zu verschärfen. Er gibt der Politik eine Mitschuld an den Toten. Von Sacha Batthyany mehr...

582572437 Schießerei in Oregon Amoklauf als Ritual

Kerzen vor der Schule, gelbe Absperrbänder und ein ohmächtiger Präsident: Die USA reagieren auf Massaker mit den immer gleichen Gesten. Und immer wieder werden die gleichen nebensächlichen Fragen diskutiert. Von Sacha Batthyany, Washington mehr... Kommentar

Amokläufe Wieso Amerika von Waffen besessen ist

Resigniert Amerika angesichts der Amokläufe? Strengere Waffengesetze sind jedenfalls illusorisch. Das liegt aber nicht an der Stichhaltigkeit der Argumente der Waffenlobby. Von Matthias Kolb mehr... Analyse

Profil Nikki Haley

Die konservative US-Gouverneurin zeigt eine klare Haltung im Flaggen-Steit. Von Hubert Wetzel mehr...

Podcaster Marc Maron What the Fuck, Mister President

Obama in der Garage: Im Interview mit Comedian Marc Maron für den Podcast "WTF" spricht der US-Präsident über das Älterwerden und seinen Frust über US-Medien. Und als es um Rassismus geht, verwendet Obama das Wort Nigger. Von Matthias Kolb mehr...

- Heckler & Koch, Sig Sauer und die NRA Deutsche Schützenhilfe für die US-Waffenlobby

Geld, Sturmgewehre und Lobbyisten: In den USA sterben mehr Menschen durch private Schusswaffen als in Amerikas Kriegen. Auf dem lukrativen US-Markt mischen deutsche Hersteller wie Heckler & Koch oder Walther mit. Die Unternehmen, denen sie gehören, finanzieren die mächtige US-Waffenlobby mit. Von Jannis Brühl, New York mehr...

SC Teutonia 1910 - Gedenken an Diren Erschossener Schüler in den USA In die Falle gelockt

Während die Freunde des erschossenen Austauschschülers in Hamburg trauern, erklärt sich der Schütze in den USA für unschuldig. Sein Anwalt sagt über den Getöteten: "Niemand hat ihn dazu gezwungen, in die Garage zu gehen." Von Jürgen Schmieder mehr...

First anniversary of Newton shooting Ein Jahr nach dem Massaker von Newtown Schock ohne Konsequenzen

20 Schulkinder und sechs Lehrerinnen starben vor einem Jahr bei dem Amoklauf von Newtown. US-Präsident Barack Obama versprach schärfere Gesetze gegen Waffen - doch die Lobby hat teilweise sogar das Gegenteil erreicht. Von Nicolas Richter, Washington mehr...

Jodie Foster USA Die Waffen der Frauen

Pistolen in Pink und Halterungen im BH: Die Hersteller von Schusswaffen haben amerikanische Frauen als lukrative Zielgruppe entdeckt. Schon fast jede vierte hat eine eigene Waffe zu Hause. Aus ganz unterschiedlichen Gründen. Von Kathrin Werner, New York mehr...

Schusswaffen in den USA Gewalt in den USA Viele Schusswaffen, viele Tote

Steigt mit der Zahl der Waffen in der Bevölkerung die Mordrate? Die US-Waffenlobby sagt Nein. Epidemiologen aus Boston haben den Zusammenhang nun in großem Stil untersucht. Ihre Daten offenbaren zugleich eine erschreckend hohe Anzahl von bewaffneten Amerikanern. Von Sebastian Herrmann mehr...

Spendenaktion in den USA Eine Waffe für Zimmerman

Auch Wochen nach seinem umstrittenen Freispruch wird es nicht ruhig um George Zimmerman. Seit der 29-Jährige den unbewaffneten Jugendlichen Trayvon Martin erschossen hat, schlägt ihm viel Hass entgegen. Eine Stiftung will ihn jetzt schützen - indem sie ihm Geld für eine neue Waffe schenkt. mehr...

Barack Obama Waffengesetze Washington Newtown NRA Amerikas unreformierbares Waffenrecht Obamas Wut ist nicht genug

Statt abzuwarten, hat US-Präsident Obama nach dem Newtown-Massaker die Verschärfung des Waffenrechts eng mit seiner Person verknüpft. Nun hat er eine Niederlage kassiert und muss einsehen: Die Waffenlobby ist zu mächtig und viele US-Senatoren sind zu feige, um selbst eine stumpfe Verschärfung der Gesetze zu verabschieden. Von Johannes Kuhn mehr...

South Dakota Waffen Schulen USA NRA Gesetz in den USA South Dakota erlaubt Waffen für Lehrer

Wer schneller schießt, lebt sicherer? Ein neues Gesetz in South Dakota erlaubt erstmals flächendeckend in einem US-Bundesstaat, dass Schulpersonal bewaffnet wird und folgt damit einem Vorschlag der Waffenlobby. Von Christopher Pramstaller mehr...

Wahlkampf in Niedersachsen Waffenlobby macht sich für FDP stark

Das Aus droht, es geht für die FDP in Niedersachsen um jede Stimme. Diese Unterstützung ist ihr trotzdem nicht recht: Der Waffenfreunde-Verein "Prolegal" ruft zur Wahl der Liberalen auf. Er pflegt Kontakte zur umstrittenen US-Waffenlobby NRA und preist deren kompromisslose Haltung nach dem Schulmassaker von Newtown. Von Oliver Das Gupta, Hannover, und Oliver Klasen mehr...

NRA-Präsident Keene auf einer Pressekonferenz wenige Tage nach dem Amoklauf von Newtown. NRA-Präsident David Keene Waffen-Wolf im Schafspelz

Stetes Lächeln, silberner Haarschopf, flotte Brille: Manche halten NRA-Präsident Keene für die Marionette hochbezahlter Funktionäre. Doch obwohl er den stramm rechten Charakter der NRA in den vergangenen Jahrzehnten nicht erschaffen hat, so kämpft er doch mit allen Propagandamitteln für die Waffenlobby. Von Christian Wernicke mehr...

NRA, Practice Range, Medl Mobile, Waffen, Egoshooter, Apple, Appstore, Itunes Virtueller Schießstand im Store von Apple Freigabealter für Baller-App der Waffenlobby erhöht

Mehr Waffen, mehr Sicherheit - auch nach dem Amoklauf von Newtown wiederholt die US-Waffenlobby ihr Mantra. Jetzt bietet die mächtige NRA ein Gratis-Ballerspiel im iTunes-Store von Apple an, ursprünglich freigegeben ab vier Jahren. Im Netz regt sich Protest. Inzwischen wurde das Freigabealter heraufgesetzt. Von Tobias Dorfer mehr...