Smoke rises following what witnesses said were Israeli air strikes in Rafah in the southern Gaza Strip Friedensbemühungen im Nahostkonflikt 90 Minuten bis zum Scheitern

Es sah nach einem greifbaren Fortschritt aus, als US-Außenminister Kerry eine Feuerpause zwischen Israel und der Hamas verkündete. Tatsächlich war es nicht einmal eine Atempause. Von Peter Münch mehr...

Palestinians take refuge at a UN school from Israeli airstrikes i Waffenruhe im Gazastreifen Formel für den Frieden

Mehr Sicherheit für Israel, ein besseres Leben im Gazastreifen: Nur so kann der Nahe Osten zur Ruhe kommen. Israel, Hamas und die Vermittler müssen die langfristigen Probleme angehen - sonst bleibt jeder Waffenstillstand nur die Pause zwischen zwei Kriegen. Kommentar von Peter Münch, Tel Aviv mehr... Meinung

Gaza Tagebuch aus Gaza "Wir beten, dass es jetzt Frieden gibt"

Nor Abu Khater ist in Münster aufgewachsen, seit 1999 lebt sie im Gazastreifen. Ihr Leid ist unvorstellbar. Unser Korrespondent versucht, täglich mit ihr zu sprechen. Ein Protokoll. Von Peter Münch mehr...

Palästina Israel Hamas Hamas im Nahostkonflikt Strategie des Sterbens

24 Tage Krieg, 1400 Tote - die Hamas kann diesen Krieg gegen Israel militärisch nicht gewinnen. Doch sie kann auch nicht nachgeben. Wenn Kinder und Zivilisten sterben, UN-Schulen beschossen werden und Israel jede Verhältnismäßigkeit ignoriert, könnte ihre Niederlage zu einem politischen Sieg werden. Kommentar von Tomas Avenarius mehr... Meinung

Israeli soldiers at Gaza border Nahostkonflikt Israel und Hamas vereinbaren bedingungslose Feuerpause

+++ Die Konfliktparteien einigen sich auf eine bedingungslose humanitäre Waffenruhe +++ Gespräche zwischen Israelis und Palästinensern in Kairo geplant +++ Die USA genehmigen eine neue Waffenlieferung - trotz Kritik an Israels Angriff auf eine UN-Schule +++ mehr...

Israeli soldiers at Gaza border Nahostkonflikt 15 Tote bei israelischem Angriff auf einen Markt

+++ Bei einem Angriff auf einen Markt sterben mindestens 15 Menschen +++ UN-Generalsekretär Ban Ki Moon und die USA machen Israel nach Beschuss einer Schule schwere Vorwürfe +++ Drei israelische Soldaten sterben durch Sprengfallen +++ mehr...

Nahostkonflikt Nahostkonflikt Nahostkonflikt Neun Fakten über den Alltag im Gazastreifen

Das einzige Kraftwerk im Gazastreifen ist durch israelischen Beschuss zerstört worden. Bereits zuvor hatten die Bewohner dort täglich nur wenige Stunden Strom. Zahlen und Fakten über den Alltag in einem Landstreifen, wo sich die Lebensumstände stark von jenen in Israel oder Deutschland unterscheiden. Von Benedikt Becker und Lara Gruben mehr...

Secretary Kerry Meets With Ukrainian Foreign Minister At The State Department Nahostkonflikt USA kontern Kritik aus Israel

"Persönliche Angriffe stören mich nicht": US-Außenminister Kerry wehrt sich gegen den Vorwurf israelischer Medien, er bevorzuge die Hamas bei den Friedensgesprächen. Unterdessen soll das einzige Kraftwerk im Gazastreifen bei Angriffen beschädigt worden sein. mehr...

Nahostkonflikt Gazastreifen Gazastreifen Israel fordert Zivilisten zur sofortigen Flucht auf

Der Ruf nach einer Waffenruhe wird immer lauter, doch die Angriffe gehen weiter: Vier weitere Israelis sollen getötet worden sein, nun fordert die Armee die Zivilbevölkerung vor Gaza zur Flucht auf. Und Premierminister Netanjahu kündigt eine Fortsetzung der Kämpfe an. mehr...

Gaza Israel Bomben Israelische Bomben auf Gaza Tausend Kilo Tod

Meinung Bomben auf Wohnhäuser in Gaza: Vor zwölf Jahren war das noch ein Skandal. Jetzt ist alles anders. Was damals eine extreme Ausnahme war, ist jetzt offizielle Strategie. Noch schlimmer ist aber, dass in Israel fast niemand gegen diesen Automatismus protestiert. Von Yuli Novak mehr... Gastbeitrag

Gaza Soziale Netzwerke in Krisengebieten Der Krieg in der Hosentasche

Meldungen über Tote, Propaganda und immer wieder die Frage: "Lebt ihr noch?" Der Nahost-Konflikt bildet sich mehr denn je auf den Smartphones der Bevölkerung ab. Junge Israelis und Palästinenser erzählen. Aus der jetzt-Redaktion mehr... jetzt.de

Israel launches offensive in Gaza Gaza-Konflikt UN fordern einstimmig sofortige Waffenruhe

Mehr als tausend Menschen sind bei dem jüngsten Konflikt in Gaza bereits getötet worden. Jetzt verlangt der UN-Sicherheitsrat mit den Stimmen aller 15 Mitglieder einen "sofortigen und bedingungslosen Waffenstillstand". mehr...

Facebook "Schön doof": Anteilnahme auf Facebook "Schön doof": Anteilnahme auf Facebook Tote zwischen Katzenvideos

Wer auf Facebook die Gesichter getöteter Kinder postet, will damit sein Interesse an der Weltrettung zeigen. Doch solche Bilder zu veröffentlichen, zeugt von moralischer Überheblichkeit und Respektlosigkeit gegenüber den Opfern. Von Vera Schroeder mehr...

Literatur Aufzeichnungen zum Nahost-Konflikt Aufzeichnungen zum Nahost-Konflikt Wer tot ist, schicke eine SMS

"Na, mein Kleiner, sind wir heute wieder im Bunker?" Das Baby gluckst vor Freude. Ein Kriegstagebuch aus Israel. Von Sarah Stricker mehr...

Nahostkonflikt Nahostkonflikt Nahostkonflikt Waffenruhe im Gazastreifen hält

+++ Israel und Hamas willigen in Feuerpause ein, um humanitäre Hilfe zu ermöglichen +++ Waffenruhe gilt seit Samstagmorgen +++ Außenminister beraten in Paris +++ mehr...

Furcht vor antisemitischen Übergriffen Fußball-Testspiel des SC Paderborn gegen Haifa verlegt

Ein Testspiel zwischen dem Fußball-Bundesligisten SC Paderborn und dem israelischen Verein Maccabi Haifa wird verlegt, weil der urspürngliche Austragungsort in Tirol die Sicherheit der Spieler nicht garantieren kann. mehr...

Krieg in Nahost Tote bei Angriff auf UN-Schule

+++ Israel setzt Einsatz im Gazastreifen fort, 15 Menschen sollen bei Angriff auf UN-Schule getötet worden sein +++ US-Fluggesellschaften fliegen Ben Gurion wieder an +++ UN-Menschenrechtsrat will mögliche Kriegsverbrechen prüfen +++ mehr...

Airstrikes on Gaza Israels Gazaoffensive Nutznießer arabischer Schwäche

Meinung Ägyptens Präsident al-Sisi und der junge Emir von Katar ringen um die Führungsrolle in Nahost. Von dem Machtkampf scheint vor allem Israel zu profitieren. Doch es sollte sich daran nicht erfreuen, sondern Frieden mit den Palästinensern suchen, bevor noch viel radikalere Feinde ins Haus stehen. Ein Kommentar von Tomas Avenarius mehr...