Siedler blockieren vor Räumung Amonas Zufahrtsstraße Nahostkonflikt Ein Deal, nur welcher?

Israels jüngste Entscheidung, nach Jahrzehnten erstmals wieder Siedlungen im Westjordanland zu errichten, könnte einen ernsten Streit mit den USA auslösen. Von Peter Münch mehr...

Krieg in Syrien Bürgerkrieg Bürgerkrieg Syrien schießt nach israelischem Luftangriff zurück

Es ist der wohl schwerste Zwischenfall zwischen Syrien und Israel seit Beginn des Bürgerkrieges. mehr...

Benjamin Netanjahu, Israel Israel 50 furchtbare Tage

Ein Bericht wirft dem israelischen Ministerpräsidenten schwere Versäumnisse im Gaza-Krieg 2014 vor. Als Kriegsherr steht Benjamin Netanjahu plötzlich in schlechtem Licht da. Kommentar von Peter Münch mehr...

Donald Trump  Benjamin Netanyahu Nahostkonflikt Abkehr vom alten Ziel

Das Weiße Haus stellt die Zweistaatenlösung infrage. Stoßrichtung der neuen US-Politik ist es offenbar, den Konfliktparteien keine Vorgaben für Verhandlungen mehr zu machen. Die Palästinenser protestieren heftig. Von Peter Münch mehr...

Nahostkonflikt Nahostkonflikt Nahostkonflikt Hamas wählt Hardliner zum neuen Anführer

Yahya Sinwar gilt selbst innerhalb der Hamas als Extremist. Mit seiner Wahl zeichnet sich eine neue Eskalation im israelisch-palästinensischen Konflikt ab. mehr...

1978 Friedensverhandlungen in Camp David Camp David Als im Nahostkonflikt noch Hoffnung bestand

1978 schließen Israels Premier und Ägyptens Staatschef mit Hilfe des US-Präsidenten Frieden. Lawrence Wright dokumentiert die 13 Tage von Camp David in einem hervorragend recherchierten Buch. Rezension von Christoph Dorner mehr...

Israeli lawmakers attend a vote on a bill at the Knesset, the Israeli parliament, in Jerusalem Wilde Siedlungen im Westjordanland Israels Parlament legalisiert Landraub

In der Logik dieses Gesetzes könnte auch Ladendiebstahl erlaubt werden, zumindest durch bestimmte Leute in bestimmten Läden. In der Knesset herrscht derzeit Narrenfreiheit. Kommentar von Peter Münch, Tel Aviv mehr...

A general view picture shows home in the Israeli outpost of Palgey Maim, in the occupied West Bank Nahost-Konflikt Israels Parlament legalisiert Siedlungen auf palästinensischem Land

Etwa 4000 Wohnungen israelischer Siedler im Westjordanland werden rückwirkend genehmigt. Der Generalstaatsanwalt hält das für rechtswidrig und will das Gesetz vor Gericht nicht verteidigen. mehr...

Nahost-Konflikt London geht eigene Wege

Großbritanniens Regierung hat sich von der Pariser Konferenz distanziert, deren Abschlusserklärung Israelis und Palästinenser zu einer Zweistaatenlösung auffordert. mehr...

Nahostkonflikt Nahost-Konflikt Nahost-Konflikt Der vorerst letzte Versuch, den Nahen Osten zu retten

Auf der Pariser Friedenskonferenz versuchen Vertreter von 75 Staaten und Organisationen, den Anbruch einer neuen Eiszeit zwischen Israel und Palästina zu verhindern. Von Leo Klimm und Peter Münch mehr...

Nahostkonflikt Nahost-Konflikt Nahost-Konflikt Gipfel der kleinen Erwartungen

Die Friedenskonferenz in Paris hält an der Zweistaatenlösung fest. Doch Israel und Palästinenser sind nicht dabei. Von Peter Münch mehr...

Nahostkonflikt Israel Israel Vier Soldaten sterben bei Lkw-Anschlag in Jerusalem

Ein Attentäter lenkt einen Lastwagen in eine Gruppe von israelischen Soldaten. Laut Ministerpräsident Netanjahu deutet alles darauf hin, dass der Mann den IS unterstützte. mehr...

Deutsch-Israelische Regierungskonsultationen in Berlin Nahost Israel will aus Protest Zahlungen an die UN kürzen

Es sei sinnlos, "anti-israelische" Gremien zu unterstützen. Hintergrund ist der Streit um eine Resolution zum Siedlungsbau. mehr...

Nahostkonflikt Urteil in Israel Urteil in Israel Ein Prozess, in dem es um das Schicksal Israels ging

Ein Gericht in Tel Aviv hält den Rechtsstaat hoch, den die Regierung Netanjahu untergräbt. Dass der verurteilte Soldat in Israel als Held gefeiert wird, offenbart einen Verfall der Werte. Kommentar von Peter Münch mehr...

Nahost-Konflikt Belehrungen unerwünscht

US-Außenminister John Kerrys Vorschlag für Frieden in Nahost verpufft. Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu fiebert lieber dem 20. Januar entgegen. Von Peter Münch mehr...

FILE PHOTO - Israeli Prime Minister Benjamin Netanyahu stands next to Republican U.S. presidential candidate Donald Trump during their meeting in New York Trump und Netanjahu Plötzlich beste Freunde

Im Vorwahlkampf wollte Trump noch neutraler Vermittler zwischen Israel und den Palästinensern sein. Nun gibt sich der künftige US-Präsident als Netanjahus engster Verbündeter. Von Hubert Wetzel mehr...

Barack Obama, Benjamin Netanjahu Israel Netanjahus scheinheiliger Furor

Amerikas Verzicht auf ein Veto gegen eine UN-Resolution über den Siedlungsbau in den besetzten Gebieten erzürnt Israels Premier. Dabei ist die Resolution weder bindend noch inhaltlich neu - und zeigt nur Obamas Schwäche. Kommentar von Peter Münch mehr...

Benjamin Netanjahu Nahostkonflikt Israel empört über Obamas Enthaltung im Sicherheitsrat

Die USA lassen eine UN-Resolution gegen die Siedlungspolitik passieren. Israels Führung reagiert mit scharfer Kritik und brüskiert die Ukraine. Trump verspricht, die Entscheidung zu revidieren. mehr...

Nahostkonflikt UN-Sicherheitsrat fordert Ende des israelischen Siedlungsbaus

Die USA enthalten sich überraschend. Von Peter Münch mehr...

Nahost-Konflikt Makler mit Makel

In einem Interview hat Donald Trump seinen Schwiegersohn Jared Kushner als Vermittler für den Nahost-Konflikt ins Gespräch gebracht. Er wäre ein Makler, der bei den Palästinensern auf wenig Akzeptanz stoßen dürfte. Von Peter Münch mehr...

Fußball Fußball Fußball Palästinenser: Fifa soll Siedler-Klubs aus Israels Fußball-Ligen ausschließen

Der Fußball-Weltverband würde sich zwar gerne um eine Entscheidung drücken, doch UN-Sonderbeauftragter Willi Lemke fordert ein Urteil. Von Peter Münch mehr...

Barack Obama USA und Syrien USA und Syrien Die Weltpolizei hat den Dienst quittiert

Präsident Obama will nicht mehr, dass die USA Teil des mörderischen Spiels in Nahost sind. Doch damit überlässt er das Feld Akteuren mit weniger Skrupeln. Besonders drastisch zeigt sich das in Syrien. Kommentar von Hubert Wetzel mehr...

Barack Obama Staatsbegräbnis Obama erinnert an Peres' "unvollendetes Friedenswerk"

Beim Staatsbegräbnis für Israels früheren Präsidenten geben 3000 Trauergäste das letzte Geleit. Der US-Präsident nutzt die Gelegenheit für eine politische Botschaft. mehr...

The flag-draped coffin of former Israeli President Shimon Peres is carried by members of a Knesset guard upon its arrival at the Knesset Plaza, is Jerusalem Ex-Präsident Israel nimmt Abschied von Schimon Peres

Der Sarg des verstorbenen Friedensnobelpreisträgers ist vor der Knesset aufgebahrt. Bürger und Spitzenpolitiker erweisen in Jerusalem dem früheren israelischen Präsidenten die letzte Ehre. mehr...

IhreSZ Flexi-Modul Header Ihr Forum Ihr Kondolenzbuch für Schimon Peres

Der Friedensnobelpreisträger ist im Alter von 93 Jahren gestorben. Die Anteilnahme ist weltweit groß. Ein halbes Jahrhundert prägte er die Politik im Nahen Osten und glaubte bis zuletzt daran, dass Frieden möglich ist. Diskutieren Sie mit uns. mehr...