Internationaler Fußball Real braucht Ronaldo gar nicht Karim Benzema

Real Madrid siegt auch ohne den gesperrten Ronaldo deutlich, Sami Khedira wird eingewechselt. Manchester United arbeitet sich in der Tabelle nach vorne. André Schürrle wird Chelsea wohl bald verlassen - er steht beim 1:1 gegen Manchester City nicht im Kader. mehr... Überblick

US-Bank Morgan Stanley Mitarbeiter veröffentlicht Kundendaten im Internet

Datendiebstahl bei Morgan Stanley: Ein Mitarbeiter der US-Bank hat Hunterttausende Kundendaten geklaut und ins Netz gestellt. Seinen Job ist der Mann jetzt los. Ein Rätsel bleibt trotzdem. mehr...

Morgan Freeman, AP Im Gespräch: Morgan Freeman Morgan Mandela

Video Für die Rolle des Nelson Mandela im Kinofilm "Invictus" kam nur einer in Frage: Morgan Freeman. Für Südafrikas Zukunft wünscht der Schauspieler sich einen weißen Präsidenten. Interview: Patrick Roth mehr...

City Workers In The Canary Wharf Business, Financial And Shopping District Höhere Gehälter Banken locken Berufseinsteiger

Das Image der Banken hat in der Finanzkrise sehr gelitten - nicht gerade attraktiv für Uni-Absolventen. Dafür lockt die Branche mit mehr Geld: Die Einstiegsgehälter in London sind im vergangenen Jahr deutlich gestiegen. mehr...

Evolution Entwicklung der Kommunikation Entwicklung der Kommunikation Die Sprache der Steinklingen

Die Fähigkeit, Steinwerkzeuge herzustellen, könnte einst die Entwicklung der Sprache beflügelt haben. Nur verbal lassen sich bestimmte Techniken an die nächste Generation weitergeben, berichten Forscher. Für das Experiment dazu ließen sie Probanden Steine klopfen. Von Christoph Behrens mehr...

Elon Musk im Tesla Model S. Elon Musk auf der Detroit Motor Show Selbstloser Elektro-Messias

Elon Musk setzt mit seinen trendigen Elektroautos die Konkurrenz unter Zugzwang. Einst als Träumer verspottet, genießt der Tesla-Chef nun größten Respekt. Dabei verdient der Milliardär kein Geld - noch. Von Thomas Fromm und Kathrin Werner mehr... Portrait

Cyberangriff auf US-Bank JP Morgan meldet 83 Millionen gehackte Konten

Es ist einer der größten Hackerangriffe der US-Geschichte: Die Bank JP Morgan gibt bekannt, dass bei einer Attacke im Sommer die Konten von 83 Millionen Personen betroffen waren. Unklar bleibt, ob es sich um einen Vergeltungsangriff handelte. mehr...

US-Investmentbank Morgan Stanley zahlt Milliardenbetrag wegen fauler Hauskredite

Erst schönte die Investmentbank Morgan Stanley Hypotheken-Papiere, dann brach deren Wert ein und verschärfte die Finanzkrise. Vom darauf folgenden Rechtsstreit hat sich die Bank nun mit einer Milliardenzahlung befreit. mehr...

Zentrale der Deutschen Bank in Frankfurt Deutsche Bank Innerlich zerrissen

Ein Skandal jagt den nächsten, hohe Gewinne bleiben aus, frühere und aktuelle Vorstandsmitglieder stehen bei der Staatsanwaltschaft am Pranger: Die Deutsche Bank steckt in der tiefsten Sinnkrise seit ihrer Gründung. Jetzt geht es um nichts Geringeres als um die Identität der Bank. Von Andrea Rexer mehr... Kommentar

File photo of the lobby of JP Morgan headquarters is photographed through it's front doors in New York Vorwurf der Vetternwirtschaft US-Börsenaufsicht ermittelt gegen JP Morgan

Guter Draht zur politischen Elite: Die US-Investmentbank JP Morgan hat in China die Kinder einflussreicher Staatsbeamter eingestellt. Jetzt ermittelt die Börsenaufsicht wegen Vetternwirtschaft. Die juristischen Verfahren gegen die Bank häufen sich derart, dass schon Verschwörungstheorien kursieren. Von Tim Devaney und Harald Freiberger mehr...

- US-Großbank US-Finanzbehörde fordert Rekordsumme von JP Morgan

Die Großbank JP Morgan machte auch in der Finanzkrise satte Gewinne. Vor allem weil sie dubiose Hypothekenbriefe an andere Institute verkaufte, die dadurch in große Schwierigkeiten gerieten. Jetzt soll JP Morgan sechs Milliarden Dollar Schadenersatz zahlen - und weigert sich. Obwohl das Unternehmen im vergangenen Jahr einen Rekordgewinn einfuhr. mehr...

File photo of Bernard Madoff exiting the Manhattan federal court house in New York Affäre um Finanzbetrüger JP Morgan zahlt Milliarden wegen Madoff

Über Konten von JP Morgan lief der Milliarden-Betrug von Bernie Madoff - die Bank wusste davon angeblich nichts. Mit 2,6 Milliarden Dollar kauft sich das Institut nun von weiteren Rechtsstreitigkeiten frei. Es ist nicht der einzige Fall, der JP Morgan belastet. mehr...

Milliarden-Vergleich für JPMorgan Umstrittene Hypothekengeschäfte JP Morgan verhandelt über Milliarden-Vergleich

Hat JP Morgan Investoren beim Verkauf von Hypothekenpapieren betrogen? Die Vorwürfe gegen die größte US-Bank sind nicht neu, aber jetzt könnte sie sich womöglich mit der rekordverdächtigen Summe von elf Milliarden Dollar freikaufen. mehr...

JPMorgan-Chef Jamie Dimon Mehr Geld trotz Milliardenstrafen JP-Morgan-Chef bekommt 18,5 Millionen Dollar Bonus

Die Diskussion im Direktorium von JP Morgan soll lebhaft gewesen sein - trotzdem darf sich der Chef der US-Bank nun über üppige Gehaltsextras freuen. Für 2013 bekommt Jamie Dimon damit insgesamt 20 Millionen Dollar. Und das, obwohl JP Morgan Milliarden an die US-Behörden zahlen musste. mehr...

Marktmanipulation US-Ermittler werfen JP Morgan Lügen vor

Die staatlichen Stromkunden über den Tisch gezogen: Trickreich soll JP Morgan eigentlich verlustbringende Kraftwerke in Gelddruckmaschinen verwandelt haben. US-Ermittler erheben schwere Vorwürfe gegen die größte Bank des Landes - eine Top-Managerin soll sie sogar unter Eid angelogen haben. mehr...

JP Morgan Nach hohen Spekulationsverlusten Nach hohen Spekulationsverlusten JP Morgan macht Rekordgewinn

Der skrupellose "Wal"-Trader verschluckte Milliarden Dollar, doch nun fährt die Großbank JP Morgan mehr Profit ein als jemals zuvor: fast sieben Milliarden Dollar allein im ersten Quartal. Die Investmentbanker liefern wieder. mehr...

Hypothekenstreit nach Finanzkrise JP Morgan muss 4,5 Milliarden Dollar zahlen

Die Geschäfte vor der Finanzkrise in den USA belasten JP Morgan noch immer. 4,5 Milliarden Dollar muss die Bank jetzt an Investoren zahlen, weil sie ihnen Ramschpapiere verkaufte. Darunter waren auch deutsche Banken. mehr...

JP Morgan Riskante Finanzwetten der US-Großbank Riskante Finanzwetten der US-Großbank "Wal von London" kostet JP Morgan noch mal 920 Millionen Dollar

Horrende Strafe für Amerikas größte Bank: JP Morgan zahlt 920 Millionen Dollar Strafe, weil einer ihrer Mitarbeiter Milliarden verspielt hatte. Nach Ansicht der Aufseher hat das Management geschludert. mehr...

Hypothekenstreit JP Morgan soll fast sechs Milliarden an Investoren zahlen

Die Großbank JP Morgan muss geschädigte Investoren abfinden - diesmal soll es um fast sechs Milliarden Dollar gehen. Mit der US-Regierung hatte sich JP Morgan bereits auf 13 Milliarden zur Beilegung eines Rechtsstreits geeinigt. mehr...

Möglicher Vergleich im Hypothekenstreit 13 Milliarden Dollar Strafe für JP Morgan

Es wäre eine Rekordsumme: Mit einer Zahlung von 13 Milliarden Dollar soll die amerikanische Großbank JP Morgan Medienberichten zufolge die Ermittlungen wegen ihrer umstrittenen Hypothekengeschäfte beenden. Doch die Abmachung könnte noch platzen. mehr...

Untersuchung des US-Senats JP Morgan soll von Milliarden-Zockereien gewusst haben

Mit riskanten Wetten hat ein einzelner Händler der US-Bank JP Morgan sechs Milliarden Dollar verzockt. Er wurde unter dem Spitznamen "Der Wal von London" bekannt. Die Bank bestreitet, von der Gefahr gewusst zu haben - in internen E-Mails wurde die Wette dagegen als "monströs" und "idiotisch" bezeichnet. mehr...

Strafe für US-Großbank JP Morgan soll Milliarden an Privatkunden zahlen

Es ist die höchste Strafe in der Geschichte der US-Wirtschaft: Die US-Großbank JP Morgan soll 13 Milliarden Dollar wegen dubioser Hypothekengeschäfte zahlen. Laut einem Medienbericht sollen damit auch die Kunden des Instituts entschädigt werden. mehr...

MADOFF MOVED TO MEDICAL FACILITY Strafe wegen Milliardenbetrüger JP Morgan will sich von Madoff freikaufen

Vor genau fünf Jahren flog der Milliarden-Betrug von Bernie Madoff auf: Er hatte mit riesigen Summen jongliert und Anleger um Milliarden geprellt. JP Morgan soll davon gewusst haben, allerdings wurden die US-Finanzaufseher wohl nicht ausreichend informiert. Nun will die Bank mit dem Fall abschließen - das könnte teuer werden. mehr...

Hypothekenstreit 5,1 Milliarden Dollar Strafe für JP Morgan

JP Morgan hat sich im Hypothekenstreit mit den US-Behörden teilweise geeinigt. Die US-Großbank muss wegen des Verkaufs hochriskanter Immobilienpapiere eine Entschädigung in Milliardenhöhe bezahlen. Doch auf das Geldhaus kommen wohl noch höhere Forderungen zu. mehr...