Ausschreitungen in Indien Toter bei Protesten nach Gruppenvergewaltigung Indische Polizei geht mit Wasserwerfern gegen Demonstranten vor

Eskalierende Gewalt in Indien: Bei Protesten gegen sexuelle Übergriffe ist einem Bericht zufolge ein Mensch ums Leben gekommen. Im Bundesstaat Manipur erschoss die Polizei während einer Protestkundgebung einen Journalisten. Auslöser für die seit Tagen andauernden Ausschreitungen war die Vergewaltigung einer Studentin durch mehrere Männer. mehr...

Confederations Cup in Brasilien Gewalt gegen Journalisten "Eine neue Spitze der Gewalt"

In Rio de Janero wurde ein Journalist der Boulevard-Zeitung "Hora H" mit insgesamt 44 Schüssen ermordert. Die Boulevard-Zeitung ist bekannt für ihre kritische Berichterstattung über die Bandenbrutalität und Korruption in Brasilien. mehr...

Pakistani journalists protest in Hyderabad Nach Journalisten-Mord in Pakistan Reporter sollen Waffen tragen dürfen

Seine Peiniger folterten Shahzad, dann erschossen sie ihn: Der Mord an dem Journalisten sorgt in Pakistan für Entsetzen. Menschenrechtler fordern, eine mögliche Verwicklung des Geheimdienstes ISI zu prüfen. Zum Eigenschutz sollen Journalisten künftig Waffen tragen dürfen. mehr...

Anna Politkowskaja Festnahme in Moskau Mutmaßlicher Hintermann im Politkowskaja-Mord war Polizist

Im Fall der ermordeten Putin-kritischen Journalistin Anna Politkowskaja ermittelt die Moskauer Polizei in ihren eigenen Reihen: Ein Ex-Polizist soll den Tötungsauftrag angenommen und die Mordwaffe vorbereitet haben. Die Anwältin der Familie Politkowskajas spricht von einem "Wendepunkt". Es gibt auch neue Hinweise auf den Auftraggeber. mehr...