Herabstufung eines Krisenlandes Moody's senkt Kreditwürdigkeit Irlands auf Ramschniveau Merkel sieht noch viel Arbeit vor Euroland-Gipfel

Irische Staatsanleihen gelten nach der Ratingagentur Moody's ab sofort als "nicht geeignet für ein Investment". Die Bewertung wurde um eine Note abgesenkt. Damit erfasst das Misstrauen der Finanzmärkte nach Portugal und Italien innerhalb weniger Tage ein weiteres Land. Die EU äußert Bedauern, Dublin reagiert mit Unverständnis - und verweist auf die deutlich besseren Einstufungen anderer Agenturen. mehr...

Rating-Kritiker Philipponnat Die Abschaffung der Buchstaben

Unternehmen und Staaten zittern vor den Ratingagenturen und ihren Urteilen. Thierry Philipponnat von der Lobbygruppe Finance Watch sagt: Das ganze System hat Angst vor seiner eigenen Inkompetenz. Er plant eine Revolution. Ein Gespräch über das Ende der Buchstaben-Bewertungen und warum wir mehr Langeweile brauchen. Interview: Jannis Brühl mehr...

Präsident Hollande Wachstum statt Sparkurs Wie Paris die Italien-Wahl nutzt

Die Regierung in Paris schlachtet das italienische Wahlergebnis zu ihren Gunsten aus und verschärft damit den Konflikt, der Frankreich und Europa spaltet. Das Ansehen des Landes bei den Anlegern schwindet - und die Glaubwürdigkeit von Präsident Hollande auch. Von Michael Kläsgen, Paris mehr...

italienerchen Junge Italiener über das Wahlergebnis "Wer wählt diesen Typen noch?"

Wütend, enttäuscht, fassungslos: Mit der Wahl in ihrem Land sind vor allem junge Italiener unzufrieden. Warum, verraten fünf von ihnen in kurzen Interviews. Von Kathrin Hollmer und Lena Niethammer mehr... jetzt.de

Rechtsstreit mit Investmentbankern Gericht zwingt Commerzbank zu 50-Millionen-Euro-Bonus

Teure Altlasten aus der Übernahme der Dresdner Bank: Nach drei Jahren Rechtsstreit soll die Commerzbank Boni in Höhe von 50 Millionen Euro an ehemalige Mitarbeiter zahlen. Dabei hat die Bank schon genug Probleme. mehr...

Prestigeprojekt gescheitert Chef der Europäischen Ratingagentur wirft hin

Sie sollte die Macht der großen Drei brechen: Doch es wird keine Europäische Ratingagentur geben. Das Projekt schien Investoren nicht lukrativ genug. mehr...

Ratingagentur Moody's prophezeit deutschen Banken harte Zeiten

Die Aussichten für die deutschen Banken sind wenig rosig. Grund sind auch die große Zahl der Banken in Deutschland und der harte Wettbewerb. In einer neuen Studie warnt die Ratingagentur Moody's deshalb vor einem weiteren Rückgang der ohnehin schwachen Einnahmen vieler Institute. mehr...

Finanzkrise Steuerzahler stützte Bankensektor mit 1,6 Billionen Euro

Wer eine Vorstellung bekommen möchte, was eine Finanzkrise so kostet, erhält nun eine Zahl aus Brüssel: Allein in der Zeit von 2008 bis 2011 stützten die Länder der Europäischen Union die Bankbranche mit der praktisch nicht mehr vorstellbaren Summe von 1,6 Billionen Euro. mehr...

Schuldenkrise in Griechenland Parlament in Athen beschließt Steuererhöhungen

Griechenland kämpft darum seine Schulden abzubauen: Die Steuern werden erhöht, Ausnahmeregelungen im Steuerrecht gestrichen. Angesichts der Anstrengungen Griechenlands hat Kanzlerkandidat Steinbrück mehr deutsche Solidarität mit dem Land gefordert. mehr...

Fitch, Moody's und Standard & Poor's EU beschließt neue Regeln für Rating-Agenturen

Die Regeln für Rating-Agenturen werden geändert, doch ihre Macht bleibt ungebrochen. Kritiker bemängeln, dass die neuen Regeln "nur ein bisschen besser" als die alten seien. Außerdem fehle ein echter Konkurrent zu den drei dominierenden US-Agenturen. Von Cerstin Gammelin, Straßburg mehr...

Neue Regeln für Rating-Agenturen Haftung? Praktisch nie

Meinung Es ist verständlich, wenn EU-Staaten die Macht der Rating-Agenturen brechen wollen. Doch die jetzt vom Europaparlament beschlossenen Regeln sind das Papier nicht wert, auf dem sie stehen. Sie nützen weder Staaten noch Kleinanlegern. Ein Kommentar von Cerstin Gammelin, Brüssel mehr...

Attacken auf Vorgänger Steinbrück: Schäuble während seiner Rede im Bundestag Finanzminister zur Euro-Krise Schäuble lehnt schnelle Zypern-Hilfe ab

Exklusiv "Wir sind noch lange nicht so weit": Finanzminister Wolfgang Schäuble sagt im SZ-Interview, Hilfen für Zypern seien keine ausgemachte Sache. Es sei unklar, wie wichtig der Staat überhaupt für die Euro-Zone sei. Für Deutschland schließt er ein Sparpaket im kommenden Jahr aus. mehr...

Schuldenkrise in Europa IWF gibt 1,5 Milliarden für Portugal frei

Portugal habe "lobenswerte" Fortschritte gemacht, urteilt der Internationale Währungsfonds - und gibt eine weitere Tranche des Hilfspakets für das angeschlagene Land frei. Die Organisation hält die für 2012 angepeilten Ziele für erreichbar, mahnt aber zugleich zu weiteren Anstrengungen. mehr...

Sparhaushalte der EU-Staaten EU kritisiert "fragwürdige" Herabstufung Italiens

Halb Europa spart eisern, der Finanzmarkt bleibt jedoch gnadenlos. Für die Herabstufung Italiens hat die EU nun die Ratingagentur Moody's nun kritisiert. Es ist nicht das erste Mal, dass eine Agentur einen fragwürdigen Zeitpunkt für eine Abwertung wählt. Das könnte Konsequenzen haben. Von Javier Caceres, Madrid, und Alexander Hagelüken mehr...

Moody's sägt an deutschem Spitzenrating Buchrezension zur Eurokrise Wer steckt hinter den "Ratingagenturen"?

Moody´s, Standard and poor´s und fitch - ihre Bewertungen beeinflussen die Schuldenkrise in Europa. Wie objektiv wird hier beurteilt? Wer steckt eigentlich hinter diesen Unternehmen? Einblicke in die Kapitalmacht der Gegenwart gibt das neue Buch von Werner Rügemer. Von Franziska Augstein mehr...

Day Two Of The Euro-Finance Ministers Meeting As Spanish Aid Is Accelerated Kandidaten für EU-Rettungsschirm Monti sagt Jein zu EU-Hilfen für Italien

Italiens Ministerpräsident nährt Spekulationen über einen Antrag seines Landes auf EU-Rettungsgelder: "Italien könnte interessiert sein", orakelt Monti. Freilich nicht jetzt, sondern in der Zukunft. Während der Internationale Währungsfonds seine Schulden-Prognose für Italien weiter nach oben schraubt, gibt es indes einen unerwarteten Lichtblick in der drittgrößten Volkswirtschaft der Euro-Zone. mehr...

Zweifel an Analysequalität EU-Aufsicht knöpft sich erstmals Ratingagenturen vor

Tragen Moody's, Fitch & Co eine Mitschuld an der Krise? Die EU will jetzt erstmals kontrollieren, ob die Ratingagenturen sauber arbeiten. Im Visier der Aufsicht: die massenweise Herabstufung von Banken. mehr...

Angeschlagene EU-Staaten Spanien bezahlt viel für Kredite

Die Renditen für spanische Staatsanleihen steigen weiter. Nachdem der Staat internationale Bankenhilfe beantragt hat und die Kreditwürdigkeit einiger Banken weiter herabgestuft wurde, muss Spanien nun noch höhere Zinsen für Kredite zahlen. Italien geht es ähnlich. mehr...

Bonität Spaniens Banken droht Ramschniveau

Wenn die Krise übermächtig wird: Die Situation spanischer Banken hat sich in den vergangenen Wochen dramatisch verschärft, nun rechnen Händler damit, dass die Ratingagentur Moody's noch in der Nacht viele Geldhäuser auf Ramsch herabstuft. mehr...

Bankenhilfe aus dem Rettungsfonds Zypern will Milliarden aus Europa und Russland

Unter den Euro-Rettungsschirmen wird es wohl bald ein bisschen enger. Schon kommende Woche könnte Zypern als fünftes Land Finanzhilfen fordern, heißt es aus Diplomatenkreisen. Aber nicht nur aus Europa, auch aus Russland sollen Milliarden kommen. mehr...

Moody's sign on 7 World Trade Center tower in New York US-Schuldenkompromiss: Reaktionen Ratingagenturen warnen die USA

Schuldenkompromiss unterzeichnet, Abwertung abgewendet? Nach der Einigung von Demokraten und Republikanern in den USA melden die Ratingagenturen Zweifel an. Moody's und Fitch lassen die Bestnote stehen, drohen aber weiter, langfristig die Bonität des Landes herabzustufen. An den Börsen setzt sich der Abwärtstrend fort. mehr...

Moody's droht Spanien mit Herabstufung der Bonität Euro-Krise Moody's droht Spanien mit Herabstufung

Das nächste Euro-Land im Visier der Ratingagenturen: Moody's hat Spanien eine Herabstufung seiner Kreditwürdigkeit angedroht. Die Bewertung der spanischen Bonität mit "Aa2" werde überprüft. Der Euro-Kurs ist bereits gefallen. mehr...

Briten geben Blockadehaltung auf EU einigt sich auf schärfere Bankenregeln

London macht den Weg frei: Die EU-Finanzminister einigen sich auf straffere Eigenkapitalregeln. Für die Banken würde das bedeuten, dass sie ihre Geschäfte künftig weit besser als bisher absichern müssen. Doch ausgerechnet den bankenfreundlichen Briten gehen die neuen Regeln nicht weit genug. Von Kathrin Haimerl, Brüssel mehr...

Ratingagentur Fitch droht Großbritannien mit Entzug der Top-Note

Hohe Staatsverschuldung, schleppende Konjunktur und die Gefahr, von der Schuldenkrise in der Euro-Zone noch stärker erfasst zu werden. Die Ratingagentur Fitch senkt den Ausblick für Großbritanniens Wirtschaft auf negativ. Die Top-Note AAA darf das Land aber behalten - vorerst. mehr...