Musik im Film Auf Wiederhören

Als Filmmusik klingen selbst unerträglich bekannte Titel frisch und aufregend. Über das Kino als Reha-Klinik für Gassenhauer von Albinonis Adagio bis zu Elton Johns "Tiny Dancer". Von Peter Richter mehr...

Kino Spur der Steine

Eine düstere Version des amerikanischen Traums: Kelly Reichardts Film "Certain Women". Von Susan Vahabzadeh mehr...

zoom - die Kinopremiere "Certain Women" im Kino "Certain Women" im Kino Vielsagendes Schweigen in Montana

Der Gegenentwurf zum Blockbuster-Kino: "Certain Women" mit Kristen Stewart und Michelle Williams. Kinokolumne "Zoom" zu einem Film, der wunderschön leise von ein paar Frauen erzählt, die ihren Platz suchen. Videokolumne von Susan Vahabzadeh mehr...

Shinya Tsukamoto, Andrew Garfield Filmstarts der Woche Welche Kinofilme sich lohnen und welche nicht

Fast drei Jahrzehnte hat Martin Scorsese für sein Herzensprojekt "Silence" gebraucht, doch nun ist es in den Kinos. Immerhin knapp zwanzig Jahre trat Hugh Jackman bei den "X-Men" auf, und gibt dort jetzt als Logan seine Abschiedsvorstellung. Von den SZ-Kinokritikern mehr...

Oscar Oscars 2017 Oscars 2017 Das sind die Oscar-Kandidaten

In den Filmen der Academy Awards geht es um Hollywoodträume und wahre Geschichten, gebrochene Männer und mutige Frauen. Wem gönnen Sie den Preis? Stimmen Sie ab. Die Nominierten im Überblick. mehr...

Film Manchester by the Sea "Manchester by the Sea" im Kino In eine Seele schauen, in der nichts mehr ist

Selten zeigt ein Film so viel Mut wie "Manchester by the Sea": Mit tiefen Abgründen voll Gleichgültigkeit und einem Casey Affleck, der gewaltige Dämonen mitbringt. Filmkritik von Tobias Kniebe mehr...

Kinostart - 'Das Schicksal ist ein mieser Verräter' Kino Diese traurigen Filme sollten Sie sehen

Wer traurige Filme sieht, tut sich etwas Gutes, haben Wissenschaftler herausgefunden. Aber Traurigkeit ist nicht gleich Traurigkeit. Sieben Vorschläge. Achtung Spoiler! Von Carolin Gasteiger mehr...

Profil Jake Gyllenhaal

Der Charakterdarsteller hat seinen Körper wie ein Profiboxer trainiert. Von David Pfeifer mehr...

Michelle Williams in "Meek's Cutoff" Retrospektive zu Kelly Reichardt Wegabschneider

Kelly Reichardt liebt Umwege, wie sie etwa in ihrem Film "Meek's Cutoff" in Szene gesetzt werden. Und sie liebt die Unabhängigkeit - die sechs Filme, die sie bislang trotzdem machen konnte, werden nun in einer kleinen Reihe im Münchner Filmmuseum gezeigt. Von Fritz Göttler mehr...

redface ethno mode Mode und Rassismus Mit fremden Federn geschmückt

Für eine Fotostrecke wurde Michelle Williams unter anderem als Indianerin verkleidet. In den USA wird sie dafür heftig kritisiert. Es geht um mehr als nur den Ethno-Look, sondern die Frage: Kann Mode rassistisch sein? Von Christina Waechter mehr... jetzt.de

Die fantastische Welt von Oz, Michelle Williams "Die fantastische Welt von Oz" Jenseits aller Regenbögen

Wieder einmal tobt ein Wirbelturm über Kansas und entführt einen Kinohelden in "Die fantastische Welt von Oz". Sam Raimi verbeugt sich vor dem Kinoklassiker von 1939 - aber heimlich. Von Susan Vahabzadeh mehr...

Michelle Williams, Take this Waltz, Kino, Film "Take This Waltz" im Kino Quälendes Verlangen

Das Feuer großer Gefühle kann jeden ergreifen, auch wenn es gerade nicht passt: Michelle Williams spielt in "Take This Waltz" eine Frau, die sich in einer Beziehung allzu sachlich eingerichtet hat, als in ihr das Begehren für einen anderen Mann aufwallt. Die allgemeine Ratlosigkeit, die daraus resultiert, erzeugt magische Momente. Von Martina Knoben mehr...

"Die fantastische Welt von Oz" im Kino Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche Von Märchen und Muskeln

An den Charme des alten Films kommt der neue "Oz" nicht heran, ein schönes Märchen ist es dennoch. In anderen Kino-Geschichten will Nora Tschirner auf dem Ramschtisch einer Möchtegern-Komödie unbedingt geheiratet werden und der alternde Sylvester Stallone zeigt unverwüstlich Muskeln. Von den SZ-Kritikern. mehr...

Super Bowl XLVII Baltimore Ravens against San Francisco 49ers Super Bowl Beyoncé und die starken Männer

Die Baltimore Ravens gewinnen die Super Bowl: Davor singt Alicia Keys fehlerfrei, währenddessen liefert Beyoncé Knowles eine ordentliche, aber gewiss nicht mitreißende Show ab - und wer darauf gewettet hatte, dass der südkoreanische Rapper Psy einen Auftritt haben würde, der sollte recht behalten. mehr...

Destiny's Child - Love Songs Spektakuläre Comebacks "Der Sturm kommt dieses Jahr"

Sie waren Superstars der frühen 2000er Jahre, doch dann schien von Destiny's Child nicht mehr übrig geblieben zu sein, als einmal die Startrampe für die kometenhafte Karriere von Beyoncé Knowles gewesen zu sein. Jetzt melden sich die drei Frauen gemeinsam mit einem neuen Song zurück. Und noch ein Superstar feiert Anfang 2013 wohl sein Comeback. mehr...

Marilyn Monroe Prominente Monroe-Lookalikes Prominente Monroe-Lookalikes Auf Marilyns Spuren

Rote Lippen, blonde Locken, Schlafzimmerblick: Marilyn Monroe gilt auch 50 Jahre nach ihrem Tod noch als Stilvorbild. Nicht nur angehende Pin-up-Girls, auch Stars kopieren die Filmdiva reihenweise. Und sogar abseits von Modefragen lassen sich bei ihnen Parallelen zum kurzen Leben des Sexsymbols finden. Ein Vergleich in Bildern. mehr...

My week with marilyn Michelle Williams über "My Week with Marilyn" Im Innern der Monroe

"Vor allem über Weiblichkeit habe ich einiges gelernt, von der ich ja nicht sehr viel habe": Michelle Williams, die in dem neuen Kinofilm "My Week with Marilyn" die Monroe verkörpert, spricht über Unabhängigkeit, wie sie mit Druck umgeht - und über die Angst, sich zu blamieren. Interview: Anke Sterneborg mehr...

Kino, 'My Week with Marilyn', Michelle Williams als Marilyn Monroe "My Week with Marilyn" im Kino Der Schöne und das Biest

Michelle Williams und Kenneth Branagh sind ein Albtraumpaar in "My Week with Marilyn". Der Film zeigt eine Marilyn Monroe mit unerträglichen Diven-Allüren, mit schweren Drogenproblemen und von Komplexen zerfressen. Dabei schlägt sich die Hauptdarstellerin so gut, wie es in dieser Rolle eben geht. Von Susan Vahabzadeh mehr...

wochenvorschau+marilyn+jetzt.de Wochenvorschau von jetzt.de Präsidentenwahl mit Marilyn Monroe

Manchmal ist es besser, die Dinge vorher zu wissen. In dieser Woche erwarten uns unter anderem der Endspurt zur Präsidentschaftswahl in Frankreich, Michelle Williams als Marilyn Monroe und eventuell eine Meistervorentscheidung. Von Charlotte Haunhorst mehr... jetzt.de

84th Annual Academy Awards - Governors Ball Oscar-Verleihung Goldregen für die Nostalgie

Warum hat bei der 84. Oscar-Verleihung mit "The Artist" ein Stummfilm die wichtigen Preise abgeräumt? Einmal mehr siegt mit Meryl Streep die meistnominierte Hollywoodschauspielerin aller Zeiten. Und dann war da noch dieser öde Moderator: Wieso nur müssen die wichtigsten Filmpreise der Welt in solch langweiligem Ambiente verliehen werden? Von Ruth Schneeberger und Paul Katzenberger mehr...

Gwyneth Paltrow Roben der Oscar-Nacht Klassik, Romantik, Langeweile

Es lag nicht nur an dem Erfolg des Stummfilms "The Artist", dass die Oscar-Verleihung wirkte, als hätte sich eine dünne Staubschicht über alles gelegt. Der Trend hin zur Nostalgie und weg von modischem Mut kam auch auf dem roten Teppich an. Wer ertrug den Abend mit schönster Fassung? Stimmen Sie ab! mehr...

Actress Miller arrives at The Hollywood Reporter's Nominees' Night at the Getty House in Los Angeles Stylisten der Stars Hollywoods begehrteste Anziehhilfen

An diesem Wochenende heißt es wieder: "And the Oscar goes to . . . !" Nur die Kategorie "Bestes Styling" sucht man weiter vergeblich. Das ist überaus bedauerlich - denn eigentlich sind es die Stylisten, die die Stars im Wettrüsten um die besten Roben zum Funkeln bringen. Eine Vorstellung der aktuell angesagtesten Stylisten Hollywoods. Von Marlene Sørensen mehr...

Oscar Oscarnominierungen Oscarnominierungen Hoffen auf die Trophäe

Wer bekommt in diesem Jahr die höchste Auszeichnung im Filmbusiness? Die Nominierungen für die Oscarverleihung stehen fest. Hollywood wartet gespannt auf die finale Entscheidung. Wir bangen mit. Schon mal zum Warmmachen - die Nominierten in Bildern. mehr...

Wim Wenders mit ´Pina" für Doku-Oscar nominiert Bilder
Oscarnominierung Pina, Pitt und eine Überraschung

Der französische Stummfilm "The Artist" galt seit den Golden Globes als Favorit für einen Oscar. Nun hängt ihn in dieser Rolle Martin Scorseses Verfilmung eines Kinderromans ab. Der deutsche Regisseur Wim Wenders ist mit seiner 3-D-Hommage "Pina" ebenfalls nominiert. Auch George Clooney, Brad Pitt und Meryl Streep dürfen - neben einem weiteren Deutschen - auf den begehrtesten Filmpreis hoffen. mehr...

Französisches Kino, "The Artist" Bilder
Drei Auszeichnungen für "The Artist" Französischer Stummfilm räumt bei Golden Globes ab

Viele Preise für große Namen: George Clooney bekommt einen Golden Globe für seine Hauptrolle in "The Descendants", Meryl Streep für ihre Darstellung der Maggie Thatcher und Regisseur Martin Scorsese triumphiert zum dritten Mal innerhalb von zehn Jahren. Der große Gewinnner des Abends ist aber ein Schwarzweiß- und Stummfilm aus Frankreich: "The Artist" heimste gleich drei Auszeichnungen ein. mehr...