Zwischen den Zahlen

Suchtgefahr

Manche Konzerne betreiben viel Aufwand, damit Mitarbeiter sich wohlfühlen - einer tut das nicht. Michael Bloomberg will in seiner Firma keine Kantine einrichten.

Von Felicitas Wilke

9 Bilder
Tochter von US-Präsident Donald Trump

Trumps Botschafterin in Berlin

Im Wahlkampf galt Ivanka Trump als Geheimwaffe ihres Vaters, jetzt hat sie sogar einen Schreibtisch im Weißen Haus. Wohl auch ein Grund, dass Kanzlerin Merkel sie nach Berlin eingeladen hat, um über die Gleichstellung von Frauen zu sprechen.

President-Elect Donald Trump Holds Meetings At Trump Tower
Trumps Kabinett

Goldmänner kapern die amerikanische Politik

Reichtum und unternehmerischer Erfolg sind nicht unbedingt ideale Voraussetzungen für einen Regierungsjob. Und ein Job bei Goldman Sachs erst recht nicht.

Von Nikolaus Piper

Politik und Philosophie

Warum Trump jedes Mittel recht ist

Donald Trump ist kein Ideologe, sondern das Produkt einer amerikanischen Denkschule des 19. Jahrhunderts: der Pragmatiker.

Von Andrian Kreye

George H.W. Bush
US-Wahl

Gerüchte in den USA: Bush senior will Clinton wählen

Der frühere US-Präsident wolle dem Kandidaten seiner Partei die Stimme verweigern, heißt es. George Bush ist ein besonders prominenter Republikaner, der Trump ablehnt - aber keineswegs der einzige.

The 2016 Democratic National Convention 01:02
Video

Bloombergs Rede auf dem Parteitag der Demokraten

Er sei ein schlechter Geschäftsmann und eine schlechte Wahl: New Yorks ehemaliger Bürgermeister Michael Bloomberg rechnet brutal mit Donald Trump ab. Die Botschaft des parteilosen Milliardärs: Clinton ist nicht perfekt, aber zumindest geistig gesund.

The 2016 Democratic National Convention
Michael Bloomberg

"Ich erkenne einen Betrüger, wenn ich ihn sehe"

New Yorks ehemaliger Bürgermeister Michael Bloomberg rechnet brutal mit Donald Trump ab. Die Botschaft des parteilosen Milliardärs: Clinton ist nicht perfekt, aber zumindest geistig gesund.

Von Johannes Kuhn

High Line in New York
PLAN W - Frauen verändern Wirtschaft
Wohnen

Wie Frauen aus New York eine lebenswerte Stadt machen

New York City war ein Moloch. Dann kamen Architektinnen, Stadtplanerinnen und Landschaftsgärtnerinnen - und errichteten zur Abwechslung keine Monumente fürs eigene Ego.

Von Kathrin Werner, New York

Aluminum Drink Can Manufacture At Rexam Plc's Production Facility
Steuerpläne

Brausekrieg in Philadelphia

Die fünftgrößte Stadt der USA will Steuern für süße Limo erheben, aber nicht der Gesundheit wegen.

Von Kathrin Werner

Donald Trump
US-Wahl

Donald Trump - ein Pfau, der Löwe sein möchte

Der Milliardär ist im US-Vorwahlkampf weit gekommen. Zum Glück ist Amerika bunter, rationaler und anständiger als viele seiner Anhänger.

Kommentar von Kurt Kister

USA

Bloomberg tritt nicht an

Michael Bloomberg, Medienmagnat und politisch gemäßigter Ex-Bürgermeister von New York, will doch nicht US-Präsident werden.

File photo of New York City Mayor Michael Bloomberg speaking at City Hall in New York
US-Wahl

Bloomberg tritt doch nicht als Präsidentschaftskandidat an

Der Milliardär und frühere Bürgermeister von New York hatte lang überlegt, ins Rennen ums Weiße Haus einzusteigen. Nun merkt er: Von seiner Kandidatur würde nur einer profitieren.

Von Hakan Tanriverdi, New York

13 Bilder
Bilder
Milliardär-Ranking von Forbes

Die reichsten Menschen der Welt

Gewaltige Aktiengewinne katapultieren die Chefs von Amazon und Facebook in die "Forbes"-Liste. Donald Trump dürfte dagegen schmollen.

New York Mayor Bloomberg speaks to reporters after his meeting regarding gun violence with U.S. Vice President Biden in Washington
USA

Michael Bloomberg erwägt US-Präsidentschaftskandidatur

Schon mehrfach wurde gemutmaßt, der Ex-Bürgermeister von New York überlege, sich als gemäßigte Alternative zu Bernie Sanders und Donald Trump ins Spiel bringen: Jetzt bestätigt er es.

US-Wahl

Michael Bloomberg - der nächste Milliardär im Spiel

Der New Yorker Geschäftsmann erwägt eine Präsidentschaftskandidatur - falls die Republikaner Trump aufstellen und auch die Demokraten einen Radikalen.

Von Nicolas Richter, New York

Facebook Inc. Chief Executive Mark Zuckerberg and his wife Priscilla are seen with their daughter named Max
Facebook-Gründer

Noch kurz die Welt retten

Mark Zuckerberg gründet nach der Geburt seiner Tochter eine Wohltätigkeitsstiftung. Ihm nutzt das aber auch.

Von Kathrin Werner

German Chancellor Merkel waves to a crowd as she walks with former Mayor of New York City Bloomberg to the The National September 11 Memorial and Museum in New York
Merkel beim UN-Gipfeltreffen

Unbeirrt in New York

Beim Gipfel der Vereinten Nationen erfährt Merkel viel Lob. Doch die Begegnung mit dem Facebook-Chef verschafft einen überraschenden Einblick in die Welt der Diplomatie.

Von Robert Roßmann, New York

Nahaufnahme

Der Raucher-Versteher

Plötzlicher Sinneswandel: New Yorks Ex-Bürgermeister Bloomberg warnt neuerdings vor zu viel Regulierung der Tabakindustrie.

Von Silvia Liebrich

Nahaufnahme

Der Netzwerker

Er war schon Banker, Medienmanager und Politiker. Nun will Dan Doctoroff New York auch noch mit schnellen Internetanschlüssen beglücken.

Von Kathrin Werner

Macht und Mächtige

Benjamin Franklins Erben

Der Wechsel von Managern und Unternehmern in die Politik ist in Amerika nichts Ungewöhnliches. Jetzt versucht die frühere HP-Chefin Carly Fiorina den Sprung ins Weiße Haus.

Von Nikolaus Piper

The New York Times
Analyse
"New York Times" zur Pressefreiheit

Safe to Print

Nur "abstoßend" oder schon "gefährlich"? Die angesehene "New York Times" veröffentlicht nach dem Anschlag auf "Charlie Hebdo" einen Kommentar zur Pressefreiheit - der Tenor ist mindestens irritierend.

Von Nikolaus Piper

File photo of New York Mayor Bloomberg looking out a window during a news conference announcing a lease for commercial office space to the law firm WilmerHale
Alberne Bloomberg-Domains

mikegetnewlawyers.nyc

Die Anwälte des früheren Bürgermeisters von New York haben 400 Domains in dessen Namen registriert. Darunter: BloombergistooRich.nyc oder GetaLifeMike.nyc. Nicht lustig findet das Michael Bloombergs Sprecherin.

Coca-Cola - Round One
Brausehersteller

Figurbewusste Flaschen

Coca-Cola und Pepsi machen dick - das ist inzwischen auch in den USA angekommen. Um die Kunden trotzdem bei der Stange zu halten, tüfteln die größten Brausehersteller nun an der Flaschengröße.

Von Kathrin Werner, New York

David Cameron
Entschuldigung bei der Queen

Cameron ist es peinlich

Die Nachricht seines Fauxpas ging um die Welt: Die Queen habe nach dem gescheiterten Schottland-Referendum "gar nicht mehr aufgehört zu schnurren", sagte der britische Premier in einem vermeintlich privaten Moment - ins Mikro. Jetzt hat er sich entschuldigt.

Cameron's Hands Tied on Islamic State Action Without Labour 10 Bilder
Politiker in der Fettnäpfchen-Falle

Einfach mal die Klappe halten

Die schnurrende Queen: Im Gespräch mit New Yorks Ex-Bürgermeister Michael Bloomberg plaudert der britische Premier Cameron über die Reaktion der Königin auf das Schottland-Referendum. Blöd nur, dass Mikrofone alles aufnehmen. Damit reiht Cameron sich ein in die Galerie peinlicher Diplomatie-Patzer.