Vorbericht Schwierig Vaterland

Joachim A. Lang leitet letztmalig das Augsburger Brechtfestival Von Stefan Mayr, Yvonne Poppek mehr...

Tatort Ätzend Berlin Rbb "Tatort" Berlin Es geht körperlich zu

Die Berliner Kommissare Rubin und Karow stochern im Moloch der Stadt. Und in den verwirrenden Handlungssträngen dieser Episode. Von Holger Gertz mehr... TV-Kritik

Alexander Hacke Literatur Überaus höflich

Der Musiker Alexander Hacke liest aus seiner Biografie Von Christian Jooß-Bernau mehr...

Szene aus "Victoria" von Sebastian Schipper Deutscher Filmpreis Sieben Nominierungen für "Elser" und "Victoria"

Hitler-Attentats-Drama und Echtzeit-Thriller: Zwei sehr unterschiedliche Filme können sich die größten Hoffnungen auf eine "Lola" machen. In Berlin sind die Nominierungen für den Deutschen Filmpreis bekannt gegeben worden. mehr...

Rossini - oder die mörderische Frage, wer mit wem schlief Dietls München Auf der Hatz nach Liebe

Mit "Rossini", seinem Kinoerfolg über die Münchner Kulturschickeria, hat Helmut Dietl die letzten Momente eingefangen, in denen die Stadt um ihren Nabel kreiste. Seine Protagonisten hat er nur leicht verfremdet. Von Franz Kotteder mehr... SZ-Serie zu Helmut Dietl

Tatort "Tatort"-Kommissare im Überblick "Tatort"-Kommissare im Überblick Wer ermittelt wo mit welchen Tricks?

Das neue Berliner "Tatort"-Team ist da, Franken bekommt endlich eigene Kommissare und in Leipzig heißt es bald "Tschüssi". Alles, was Sie über die "Tatort"-Kommissare wissen müssen - in unserer interaktiven Grafik. Von Carolin Gasteiger, Felicitas Kock und Jessy Asmus mehr...

Tatort: Das Muli; Tatort Berlin Das Muli Nachlese zum neuen Berlin-"Tatort" Nur am Leben bleiben

Sie wollen mitreden über den neuen "Tatort" aus Berlin? Hier erfahren Sie, warum Kommissarin Rubin ihrem neuen Kollegen Karow misstraut - und welches dunkle Geheimnis sie selbst hat. Die Nachlese mit den besten Zuschauerkommentaren. Von Johanna Bruckner mehr... Kolumne

Tatort: Das Muli "Tatort" aus Berlin Jeder besorgt es jedem

"Gib's mir" ist hier nicht nur das Motto der Berliner Müllabfuhr. Ob Straßenkinder, die Kokain im Bauch transportieren oder eine Kommissarin, die Sex im Hinterhof hat - die Stadt zeigt sich in diesem Tatort von ihrer unbarmherzigen und deshalb besonders spannenden Seite. Von Holger Gertz mehr... TV-Kritik

Tatort Berlin/rbb; Mark Waschke und Meret Becker Neues Ermittler-Team beim Tatort Auf Gedeih und Verderb

Die Neuen in Berlin: Meret Becker und Mark Waschke ermitteln nun beim "Tatort" in der Hauptstadt. Von den Figurenprofilen waren die beiden Schauspieler erstmal nicht begeistert. Von David Denk mehr...

Die Seelen im Feuer/ZDF ZDF-Kostümdrama "Die Seelen im Feuer" Der Teufel kann in jeden fahren

Männer, Frauen, selbst Kinder bringen sich gegenseitig in den Folterkeller: Schmerzhaft genau erzählt "Die Seelen im Feuer" von der Hexenverfolgung, von Aberglauben und Denunziation. Von Claudia Tieschky mehr... TV-Kritik

Berlinale - Premiere 'Komm Näher' - Becker Neues Team für Berliner "Tatort" Meret Becker und Mark Waschke übernehmen

Das ging schnell: Dominic Raacke ist als Berliner "Tatort"-Kommissar gerade erst Geschichte, da steht schon das Nachfolgeduo für ihn und Boris Aljinovic fest. Meret Becker und Mark Waschke ermitteln künftig in der Hauptstadt. mehr...

Tatort: Vielleicht; "Tatort: Berlin" Nachlese zum Berliner "Tatort" Grausige Visionen

Sie wollen mitreden über den "Tatort"? Hier erfahren Sie, welche Rolle Übersinnliches in Kommissar Starks letztem Fall spielt und warum die Latte für die künftigen Berliner Ermittler nicht sonderlich hoch liegt. Die Nachlese zum "Tatort: Berlin" - mit den besten Zuschauerkommentaren. Von Matthias Kohlmaier mehr... Kolumne

Tatort-Franken "Tatort" in der neuen Saison Drei Trennungen und ein Jubiläumsfall

Mit dem "Tatort" und seinen Ermittler-Teams ist es wie in einer Liebesbeziehung: Die einen knüpfen zarte Bande, bei anderen steht eine Trennung an. Die wichtigsten Liebschaften zum Auftakt der neuen Saison. Von Carolin Gasteiger mehr... Bilder

Quellen des Lebens "Quellen des Lebens" im Ersten Wahnsinnsschrei eines Gequälten

Mit "Quellen des Lebens" verfilmt Oskar Roehler seinen eigenen Missbildungsroman "Herkunft". Dieser ist zu einer halbwegs stringenten Handlung zusammengestaucht worden, dennoch geht von dem autobiografischen Quelltext viel zu viel verloren. Von Willi Winkler mehr...

Prakti.com Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche Von Losern und Räuberpärchen

In "2 Guns" gehen Denzel Washington und Mark Wahlberg auf Raubzug, während Owen Wilson und Vince Vaughn in "Prakti.com" bei Google arbeiten. Humorvoll und brutal: Glenn Close als Hotel-Butler "Albert Nobbs". Für welche Filme sich der Kinobesuch lohnt - und für welche nicht. Von den SZ-Kino-Kritikern mehr...

Bruno Ganz und Otto Sander in "Der Himmel über Berlin" Schauspieler Otto Sander Engel, König, Tod

Sein Repertoire war unendlich - Otto Sander spielte auf der Bühne und vor der Kamera Herrscher, Opfer, Trinker, einen Engel und den leibhaftigen Tod. Sein Stil und seine Stimme machten ihn dennoch unverwechselbar. Nun ist der Schauspieler mit 72 Jahren verstorben. Sein Leben in Bildern. mehr...

"Feuchtgebiete" im Kino "Feuchtgebiete" im Kino Es geht um Leben und Tod

Von "gottlos" über "mutlos" bis zu "nervig" reichen die Kritiken für den "Feuchtgebiete"-Film nach dem Roman von Charlotte Roche, der jetzt ins Kino kommt. Dabei ist er in erster Linie: gekonnt umgesetzt. Von Ruth Schneeberger mehr...

66th Locarno Film Festival 66. Filmfestival von Locarno Feucht und froh

Freiluftvorstellungen mit bis zu 8000 Menschen, selbst bei Regen: Das ist das Markenzeichen des Filmfestivals im malerischen Locarno. Bei dessen 66. Auflage hinterlässt der deutsche Film bislang einen guten Eindruck. Die Verfilmung von Charlotte Roches Skandalroman "Feuchtgebiete" zählt sogar zu den Favoriten für den Hauptpreis des Festivals - trotz gemischter Reaktionen. mehr...

Sagen Sie jetzt nichts, Meret Becker Sagen Sie jetzt nichts, Meret Becker Sind Sie Ihrer Karriere etwas schuldig geblieben?

In eine Schauspieler- und Künstlerfamilie geboren ist sie zur Perfektionistin geworden: Meret Becker über zahlreiche Preise, Eckkneipen und Charlie Chaplin. mehr... SZ-Magazin

"Quellen des Lebens" von Oskar Roehler im Kino "Quellen des Lebens" im Kino Ego-Monster der Unzulänglichkeit

Geborgen bei den Großeltern, verängstigt von den Eltern und zuhause bei der Jugendliebe: In seinem autobiographischen Film erforscht Oskar Roehler die drei Tonarten der Liebe. Mit Melodramatik, Überschwang und feinsinnigen Schauspielern. Von Rainer Gansera mehr...

Kulturakte auf Arte "Kulturakte" auf Arte Beethoven taumelt zwischen Straßenbahnen

Bildungsfernsehen so, wie es sein soll: Die Reihe "Kulturakte" fahndet im Stil einer Profiler-Serie nach den Geheimnissen um Richard Wagner oder Pier Paolo Pasolini. Und zeigt, wo der Gebührenluxus hingehört. Von Claudia Tieschky mehr...

Der Aufschneider TV-Zweiteiler "Aufschneider" auf Arte "Du bist so a gschissenes Arschloch"

Er fasst zwischenmenschliches Grausen gekonnt in Worte. Heute abend strahlt Arte den Zweiteiler "Aufschneider" aus, in dem sich Kabarettist Josef Hader mindestens so gut inszeniert wie auf einer Bühne. Als Pathologe Dr. Fuhrmann liegt er mit jedem über Kreuz, der ihm begegnet - und verhält sich dabei wie in einem Tennis-Match. Von Gerald Kleffmann mehr...

Schuldrama ´Die Lehrerin" mit Anna Loos auf Arte Schuldrama "Die Lehrerin" auf Arte Nach dem Schuss der Schockzustand

Wenn ein Schüler Amok läuft: Eine Pädagogin muss verstörte Teenager trösten - dabei sollte sie lieber selbst einen Therapeuten besuchen. "Die Lehrerin" ist nicht nur wegen der Besetzung ein besonderer Film - sondern auch, weil er sich einfacher Antworten völlig enthält. Von Katharina Riehl mehr...

Natalia Wörner im "Playboy" Lagerfelds Squaw

Die Schauspielerin Natalia Wörner ließ für den "Playboy" die Hüllen fallen. Die Fotos stammen von keinem Geringeren als dem Chanel-Designer Karl Lagerfeld. Von Violetta Simon mehr...

Berlinale 2011 Berlinale 2011 Berlinale 2011 Daneben sein ist alles

Während sich die Stars von Welt am Vorabend der Berlinale-Eröffnung hinter edle Gardinen ducken, laufen sich deutsche Schauspieler für die Glamour-Sause warm: Tom Schilling singt, auch ohne Text, und Meret Becker lässt die Säge wimmern. Von Lena Jakat, Berlin mehr...