Kubanische Menschenrechtskommission Menschenrechtsverletzungen in Kuba nehmen zu

Die Menschenrechtssituation in Kuba hat sich nach Einschätzung von Aktivisten zuletzt weiter verschlechtert. mehr... Politicker

Top Cambodian environmental activist shot dead Tödlicher Idealismus Mut, bezahlt mit dem Leben

Weltweit stehen Menschen für die Freiheit ein. Werden bedroht, gefoltert, ermordet. Auch 2012 starben Menschenrechtsaktivisten, Dissidenten, Umweltschützer und Frauenrechtler im Einsatz. Ein unvollständiger Überblick. Von Eileen Splitt mehr...

Bosch Kritik von Menschenrechtlern Kritik von Menschenrechtlern Bosch will Überwachungstechnik nach China verkaufen

Bohrmaschinen und Bremsanlagen sind die bekanntesten Produkte des schwäbischen Bosch-Konzerns. Doch in China bewirbt das Unternehmen mit schlecht animierten Internet-Videos Sicherheitsprodukte - die für den Einsatz in Gefängnissen gedacht sind. Menschenrechtsaktivisten sind empört. Von Christoph Giesen und Max Hägler mehr...

Femen Femen-Aktivistinnen eröffnen Trainingszentrum Femen-Aktivistinnen eröffnen Trainingszentrum Brüste für eine bessere Welt

Polizistenhandschuhe auf nackten Mädchenkörpern. Mit solchen Bildern wurde die ukrainische Frauenrechtsgruppe Femen bekannt. Jetzt haben die Aktivistinnen in Paris ein Trainingszentrum eröffnet. Interessierte bekommen dort Lektionen in lautem Schreien und Protest-Marketing. Eine Reportage von Katrin Kuntz, Paris mehr...

Teenage proponent of girls? education shot in Pakistan Pakistan 14-jährige Menschenrechtlerin auf Schulweg niedergeschossen

Schock für Pakistans liberale Bürgerbewegung: Unbekannte haben die junge Menschenrechtlerin Malala Yousufzai im Nordwesten des Landes auf offener Straße angeschossen und dabei schwer verletzt. Die 14-Jährige gilt als Gegnerin der Taliban - und stand bereits seit Jahren auf einer Todesliste der Fundamentalisten. mehr...

Jahresbericht der Menschenrechtsorganisation Amnesty International stellt Ägypten Armutszeugnis aus

Harsch kritisiert Amnesty International die Lage in der arabischen Welt: Ein Jahr nach den Protesten herrschen dort häufig immer noch Unterdrückung und Gewalt. In ihrem Jahresbericht greift die Menschenrechtsorganisation auch den Westen für seinen Umgang mit autoritären Regimen an. Von Ronen Steinke mehr...

Chen Guangcheng Chinesischer Menschenrechtler Chen Blinder Dissident flieht aus Hausarrest

Die chinesische Regierung hält Chen Guangcheng für einen gefährlichen Mann. Seit Jahren kämpft er in seiner Heimat China gegen Zwangsabtreibungen und Sterilisationen. Das Regime bestrafte ihn mit Schlägen, Gefängnis und jahrelangem Hausarrest. Jetzt gelang dem blinden Aktivisten die Flucht, als er nachts über die Mauer seines Anwesens kletterte. mehr...

Chinesische Bürgerrechtlerin und Ehemann verurteilt Chinesische Aktivistin Ni Yulan Bürgerrechtlerin wird in China zum dritten Mal eingesperrt

Zweimal wurde sie bereits inhaftiert, seit dem ersten Mal im Gefängnis ist die chinesische Bürgerrechtlerin Ni Yulan schwer gezeichnet. Ein Pekinger Gericht hat die politische Reizfigur nun erneut verurteilt - wegen Betrugs und ungebührlichen Benehmens. mehr...

Durchsuchung bei der Adenauer-Stiftung in Kairo Berlin bestellt ägyptischen Botschafter ein

Polizisten und Staatsanwälte haben die Büros mehrerer Nichtregierungsorganisationen in Kairo durchsucht, darunter auch das der Konrad-Adenauer-Stiftung. Jetzt hat die Razzia diplomatische Konsequenzen: Das Auswärtige Amt in Berlin hat gegenüber dem ägyptischen Botschafter einbestellt und eine umgehende Aufklärung des Vorgangs verlangt. Auch die US-Regierung zeigte sich "tief besorgt". mehr...

EU-Innenminister reden über Flüchtlingswelle 25 Jahre "Pro Asyl" Undiplomatische Vertretung der Heimatlosen

Ein Verein begnadeter Nerver feiert Geburtstag: Seit 25 Jahren spricht "Pro Asyl" für jene, die keine Papiere und keinen Einfluss haben. Erst die Menschenrechtsaktivisten haben Asylpolitik zum Thema gemacht - nur fehlt manchmal das Augenmaß. Von Heribert Prantl mehr...