Anti-Terror-Gesetz Saudi-Arabien sieht Atheisten als Terroristen

Saudi-Arabien hat ein Anti-Terror-Gesetz verabschiedet, das unter Menschenrechtlern für Aufsehen sorgt. Human Rights Watch warnt, dass nicht nur ehemalige Syrien-Kämpfer, sondern alle Regimekritiker und auch Atheisten nun als Terroristen belangt werden können. Von Markus C. Schulte von Drach mehr...

Hinrichtung in Texas Oberstes Gericht lehnt Antrag zur Überprüfung der Giftspritze ab

Weil die Strafvollzugsbehörden in den USA Nachschubprobleme beim Gift haben, experimentieren einige Bundesstaaten mit nicht erprobten Präparaten. Jetzt gab es im US-Bundesstaat Texas wieder eine umstrittene Hinrichtung. mehr...

OffshoreLeaks Internet Internet China zensiert Offshore-Leaks-Berichte

Die Internetseite der Süddeutschen Zeitung ist in China teilweise nicht erreichbar. SZ-Artikel verschwinden von chinesischen Seiten. Auch Medienpartner werden zensiert. mehr...

Vier Jahre Haft China verurteilt Bürgerrechtler Xu Zhiyong

Neben dem inhaftierten Liu Xiaobo gilt er als einer der wichtigsten Menschenrechtsaktivisten des Landes: Der Jurist Xu Zhiyong ist in China zu vier Jahren Gefängnis verurteilt worden. Die Entscheidung des Gerichts ist ein deutliches Signal. mehr...

RECHTE HOMOSEXUELLER Anti-Homosexuellen-Gesetz in Nigeria Anti-Homosexuellen-Gesetz in Nigeria Zehn Jahre Gefängnis fürs Händchenhalten

Ein neues Gesetz kriminalisiert Homosexualität in Nigeria noch stärker als bislang. Unterstützt wird die Regierung dabei von der großen Mehrheit im Land. Doch hilft die öffentliche Entrüstung westlicher Staaten den afrikanischen Aktivisten? Von Johannes Kuhn mehr...

Pflegeheim Pflegenotstand in Heimen Aufschrei und Anklage

Bislang konnten nur Betroffene gegen den Notstand in Pflegeheimen klagen. Doch nun will ein Münchner Anwalt die Politik zum Handeln zwingen - und die Mängel in Heimen vor das Bundesverfassungsgericht bringen. Von Sven Loerzer und Dietrich Mittler mehr...

'Ein-Kind-Politik' in China Reformen in der Volksrepublik China will Ein-Kind-Politik lockern

Überraschende Ankündigung aus China: Die Volksrepublik will die umstrittene Ein-Kind-Politik aufweichen. Außerdem sollen die international scharf kritisierten Arbeitslager zur Umerziehung von Oppositionellen abgeschafft werden. Eigentlich waren vom Parteikongress der Kommunisten nur Wirtschaftsreformen erwartet worden. mehr...

Reformen in Peking China lockert Ein-Kind-Politik

Der Nationale Volkskongress Chinas hat zwei wichtige Beschlüsse gefasst. Zum einen wird die umstrittene Ein-Kind-Politik gelockert, und auch die Umerziehungslager werden nach mehr als 50 Jahren abgeschafft. Kritikern gehen die Reformen allerdings nicht weit genug. mehr...

Journalist in Bangladesch verurteilt Gefängnis für falsche Reisepläne

Drakonische Strafe: Ein Journalist in Bangladesch ist zu sieben Jahren Haft verurteilt worden, weil dem Gericht seine Artikel nicht gefielen und er eine Reise nach Israel geplant hatte. mehr...

First Night Of Benjamin Britten's Peter Grimes Live On The Beach Bilder des Tages Momentaufnahmen im Juni 2013

Snowboarder überquert die Straße \\\ Fußballkünstler in Vorfreude \\\ schwimmende Hirsche \\\ und mehr, ständig aktualisiert mehr...

HELMUT KOHL BILL CLINTON Kandidaten für den Friedensnobelpreis 2013 Bill? Helmut? Malala? OPCW?

So viele Kandidaten wie nie zuvor dürfen hoffen, den Friedensnobelpreis zu erhalten: insgesamt 259. Whistleblower Edward Snowden gilt nicht als aussichtsreicher Kandidat, eine Pakistanerin dagegen schon. Norwegische Medien berichten schon vor der offiziellen Verkündung, dass die Organisation für das Verbot von Chemiewaffen (OPCW) den Preis bekommt. mehr...

Friedensnobelpreis Organisation für das Verbot chemischer Waffen OPCW Friedensnobelpreis Was wurde aus bisherigen Preisträgern?

Die Organisation für das Verbot von Chemiewaffen (OPCW) erhält den Friedensnobelpreis - doch was bedeutet das für ihre Zukunft? Ist es ein gutes Omen? Oder sogar ein schlechtes? Denn es gibt zwar Preisträger, die nach der Auszeichnung ihre politischen Ziele erreichten. Aber das gilt nicht für alle. Was aus Friedensnobelpreisträgern wurde. mehr...

Erstaufnahmeeinrichtung für jugendliche Flüchtlinge in der Bayernkaserne Menschenrechtsbericht Amnesty greift EU an

Europa betreibe "Abschottungspolitik gegenüber Flüchtlingen": In seiner Jahresbilanz beklagt Amnesty International, dass Staaten weltweit Menschenrechte missachten. Die Asylpolitik der EU sei eines Friedensnobelpreisträgers "unwürdig". Auch Deutschland wird in dem Bericht kritisiert. Von Stefan Braun, Berlin mehr...

Top Cambodian environmental activist shot dead Tödlicher Idealismus Mut, bezahlt mit dem Leben

Weltweit stehen Menschen für die Freiheit ein. Werden bedroht, gefoltert, ermordet. Auch 2012 starben Menschenrechtsaktivisten, Dissidenten, Umweltschützer und Frauenrechtler im Einsatz. Ein unvollständiger Überblick. Von Eileen Splitt mehr...

Weißrussland Lukaschenko entlässt Außenminister nach Teddybären-Affäre

Nachdem schwedische Menschenrechtsaktivisten Hunderte Teddybären mit Protestsprüchen über Weißrussland abgeworfen hatten, hat nun Präsident Alexander Lukaschenko seinen Außenminister Sergej Martinow entlassen. mehr... Politicker

A paramilitary policeman walks near Tiananmen Square in Beijing 24. Jahrestag der Proteste Peking verhindert Gedenken an Tiananmen-Massaker

Polizisten versperren den Zugang zum Friedhof, auf dem die Opfer des Aufstandes liegen, die Suche nach "Tiananmen" im Internet ist blockiert: China versucht alles, um eine öffentliche Diskussion über die blutige Niederschlagung der Proteste auf dem Platz des Himmlischen Friedens vor 24 Jahren zu verhindern. mehr...

NSA-Whistleblower Edward Snowden Whistleblower Edward Snowden Allein gegen die Supermacht

"Dann ist man bereit, jedes Risiko zu tragen": In einem Video erklärt Whistleblower Snowden die Motive für seine Enthüllungen über die Praktiken des US-Geheimdienstes NSA. Im Netz und bei Menschenrechtsgruppen wird er dafür als Held gefeiert. Jetzt hofft der ehemalige Techniker darauf, dass ihn Hongkong nicht ausliefert. Doch das ist ein riskantes Unterfangen. Von Hannah Beitzer und Oliver Klasen mehr...

Rios Montt Ríos Montt, Ex-Machthaber von Guatemala Ríos Montt, Ex-Machthaber von Guatemala 80 Jahre Haft wegen Völkermordes

Menschenrechtler feiern das Urteil als bahnbrechend: Der ehemalige General Ríos Montt ist zu 80 Jahren Gefängnis verurteilt worden. Im Bürgerkrieg in Guatemala hatte er die Ermordung Tausender Indios befohlen. Erstmals wird damit ein früherer Staatschef im eigenen Land wegen Völkermordes verurteilt. mehr...

Former Guatemalan dictator Rios Montt attends the last session of his genocide trial at the Supreme Court of Justice in Guatemala City Guatemala Verfassungsgericht hebt Urteil gegen Ex-Diktator Ríos Montt auf

Er war wegen Völkermords und Verbrechen gegen die Menschlichkeit zu 80 Jahren Haft verurteilt worden, Menschenrechtler feierten das Urteil als bahnbrechend. Nun hat das Verfassungsgericht in Guatemala das Urteil gegen Ex-Machthaber Ríos Montt gekippt. mehr...

Gegenspionage aus China Google gehackt, Spione gecheckt

Google sammelt Daten, chinesische Hacker holen sie sich - und wissen jetzt vermutlich, ob Spione unter Beobachtung der Vereinigten Staaten stehen. Amerikanische IT-Spezialisten finden das "brillant". Von Hakan Tanriverdi mehr...

U.S. Army Private First Class Manning departs the courthouse at Fort Meade, Maryland Urteil im Wikileaks-Prozess Militärgericht spricht Manning vom schwersten Vorwurf frei

Nicht schuldig im Hauptanklagepunkt - und doch drohen ihm mehr als 100 Jahre Haft: Ein US-Militärgericht hat den Informanten Bradley Manning in 20 von 22 Punkten schuldig gesprochen. Vom Hauptvorwurf der "Feindesunterstützung" sprachen die Richter den Angeklagten aber frei. Von Matthias Kolb mehr...

Nach G20-Gipfel in Russland Obama trifft sich mit Schwulen-Vertretern

Homosexuelle werden in Russland häufig angegriffen oder beleidigt, der russische Staat stellt seit kurzem positive Äußerungen über Homosexualität unter Strafe. Nach dem G20-Gipfel in Sankt Petersburg trifft US-Präsident Obama Menschenrechtler - und setzt ein Zeichen. mehr...

Vietnam Kritischer Blogger muss 30 Monate ins Gefängnis

Angeklagt war er wegen Steuerhinterziehung, aber für Menschenrechtsorganisationen geht es schlicht um Einschüchterung: Ein Gericht in Vietnam hat den prominenten Blogger Le Quoc Quan zu einer Haftstrafe von 30 Monaten verurteilt. Der Schuldspruch bestätigt den rigiden Kurs der Regierung gegen Dissidenten. mehr...

Malala Yousafzai Sacharow-Preis Pakistanische Menschenrechtsaktivistin Malala wird mit Sacharow-Preis geehrt

Sie wird als Favoritin für den Friedensnobelpreis gehandelt, nun wird die 16-jährige Aktivistin Malala auch mit dem Sacharow-Preis des Europaparlaments für Meinungsfreiheit ausgezeichnet. Die Pakistanerin kämpft für ein Recht von Mädchen auf Schulbesuch in ihrer Heimat. mehr...

Bosch Kritik von Menschenrechtlern Kritik von Menschenrechtlern Bosch will Überwachungstechnik nach China verkaufen

Bohrmaschinen und Bremsanlagen sind die bekanntesten Produkte des schwäbischen Bosch-Konzerns. Doch in China bewirbt das Unternehmen mit schlecht animierten Internet-Videos Sicherheitsprodukte - die für den Einsatz in Gefängnissen gedacht sind. Menschenrechtsaktivisten sind empört. Von Christoph Giesen und Max Hägler mehr...