Provokation in der Kunst Die Freiheit des Skandals Han Chong "Made in Dresden" Viktualienmarkt München

Ein Künstler zeigt den Hitlergruß, ein anderer stürzt eine Buddhafigur um, ein dritter verpestet eine deutsche Synagoge mit Autoabgasen. Nur selten greifen Kuratoren und Moderatoren ein, wenn haltlos provoziert wird. Doch sind dies wirklich die Werke, an denen wir das große Ganze verhandeln wollen? Von Catrin Lorch mehr...

Werkschau Kippenberger Werkschau für Martin Kippenberger in Berlin Anarchist des deutschen Humors

Er ist ein entscheidender Katalysator des deutschen Humorproblems. Von den eisig-gemütlichen Fünfzigerjahren bis über seinen Tod hinaus in die Gegenwart war der Künstler Martin Kippenberger nicht nur innovativ, sondern auch witzig. Und das war im Nachkriegsdeutschland echte Drecksarbeit. Von Jörg Heiser mehr...

DER BLAUE REITER Zerstörte Kippenberger-Installation Wenn es auf den Fleck ankommt

Ist es Kunst? Oder doch nur Schmutz? Der Fall der Putzfrau, die im Dortmunder Museum Ostwall ein Kippenberger-Kunstwerk teilweise weggeschrubbt hat, zeigt: Die Debatte hat seit dem Verschwinden von Beuys' Fettfleck im Jahr 1986 nicht an Brisanz verloren. mehr...

Wie einst Beuys' Fettecke Putzfrau schrubbt Kunstwerk kaputt

800.000 Euro weg mit einem Wisch: In einem Dortmunder Museum säuberte eine Putzfrau eine Gummiwanne. Leider gehörte der schmutzige Trog zu einer Installation des Künstlers Martin Kippenberger. Das Kunstwerk ist unwiderbringlich verloren. mehr...

Kippenberger Frosch Das Kreuz mit dem Kippenberger-Frosch Hängt ihn höher

Südtirol in heller Aufregung: Papst-Besuch - und in Bozen hängt eine Kröte! Damit dem Kirchenoberhaupt nicht der Frosch im Halse stecken bleibt, zieht das Kunstwerk um. Von Holger Liebs mehr...