Ausstellung Ausweitung des Kanons

Bisher war das Münchner Museum Brandhorst vor allem ein Schaukasten seiner Sammlung. Mit "Painting 2.0" etabliert es der neue Leiter als wegweisendes Haus für die Kunst. Von Catrin Lorch mehr...

Design Auf dem Deutschland-Dampfer

Spielt das Panikorchester: Eine Ausstellung im Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Oldenburg beleuchtet die beiden Pole der Siebzigerjahre. Von Till Briegleb mehr...

Kunstmarkt Die freiesten Kreaturen

Die Fotolegende F. C. Gundlach verkauft bei CFA Berlin Teile seiner Sammlung - um seine Stiftung zu retten. Von Astrid Mania mehr...

Zeitgeschichte Unsere Rebellion

Im Münchner Haus der Kunst feiert die Ausstellung "Geniale Dilletanten" (sic!) die frühen, widerständigen Achtzigerjahre. Von Andrian Kreye mehr...

Von Beuys bis Beutler Übermalt, geputzt, weggeworfen

Der Tatbestand der subversiven Werkaneignung hat eine glanzvolle Geschichte. Von Gerhard Matzig mehr...

Ausstellung in Hamburg Ist Picasso eigentlich cool?

Ist Picasso ein ausgedientes Künstlermodell oder eine unterschätzte Ressource für die aktuelle Kunst? Dieser Frage geht eine Ausstellung in den Hamburger Deichtorhallen nach - und vollzieht quasi eine Heiligsprechung. Von Till Briegleb mehr... Ausstellungskritik

Tutanchamun - Sein Grab und die Schätze Artefakt in Kairoer Museum Bart von Tutanchamun mit Schnellkleber repariert

Die berühmte Totenmaske des ägyptischen Pharaos Tutanchamun ist mehr als 3000 Jahre alt. Nun ja, das war sie zumindest bis zu einem folgenschweren Unfall. Seitdem hält das Antlitz des ägyptischen Ex-Herrschers Heimwerker-Klebstoff zusammen. mehr...

Whitney Museum Hosts Press Preview For Jeff Koons Retrospective Jeff Koons Retrospektive Bitte aus dem Paradies abholen

Jeff Koons lächelt, lächelt, lächelt. In seiner Kunst, das zeigt jetzt die große Retrospektive im Whitney Museum in New York, bleibt man gefangen. Das liegt auch an den vielen spiegelnden Oberflächen, die etwas Totalitäres an sich haben. Von Peter Richter mehr...

Han Chong "Made in Dresden" Viktualienmarkt München Provokation in der Kunst Die Freiheit des Skandals

Ein Künstler zeigt den Hitlergruß, ein anderer stürzt eine Buddhafigur um, ein dritter verpestet eine deutsche Synagoge mit Autoabgasen. Nur selten greifen Kuratoren und Moderatoren ein, wenn haltlos provoziert wird. Doch sind dies wirklich die Werke, an denen wir das große Ganze verhandeln wollen? Von Catrin Lorch mehr...

Werkschau Kippenberger Werkschau für Martin Kippenberger in Berlin Anarchist des deutschen Humors

Er ist ein entscheidender Katalysator des deutschen Humorproblems. Von den eisig-gemütlichen Fünfzigerjahren bis über seinen Tod hinaus in die Gegenwart war der Künstler Martin Kippenberger nicht nur innovativ, sondern auch witzig. Und das war im Nachkriegsdeutschland echte Drecksarbeit. Von Jörg Heiser mehr...

Tödliche Doris Buch "Subkultur Westberlin 1979-1989" Promis, Trümmertunten und Zickereien

Im interessantesten Berlin-Buch der vergangenen Jahre erzählt Wolfgang Müller von Kunst und Kneipen im guten, alten Westberlin. Und von den Nächten und Tagen der "Tödlichen Doris". Von Jens Bisky mehr...

Zusammengerolltes Geld Kunstaktion in Dießen 100-Euro-Schein für zehn Euro

Was ist Kunst wert? Was Geld und was Ruhm? Axel Wagner verkauft bei einer Ausstellung in Dießen einen 100-Euro-Schein für zehn Euro. Er will so den Kunstmarkt hinterfragen. Interview: Sabine Buchwald mehr...

Ex-Bundestagsabgeordnete Friedrich beklagt Putzfrauen-Image Ehemalige Abgeordnete im neuen Beruf "Putzfrau? Um Gottes willen!"

"Da können Sie noch so viele Weltputzfrauentage veranstalten": Lilo Friedrich, frühere Bundestagsabgeordnete und Inhaberin einer Reinigungsfirma, spricht darüber, was eine gute Putzfrau ausmacht - und beklagt das schlechte Image des Berufs. Interview: Titus Arnu mehr...

DER BLAUE REITER Zerstörte Kippenberger-Installation Wenn es auf den Fleck ankommt

Ist es Kunst? Oder doch nur Schmutz? Der Fall der Putzfrau, die im Dortmunder Museum Ostwall ein Kippenberger-Kunstwerk teilweise weggeschrubbt hat, zeigt: Die Debatte hat seit dem Verschwinden von Beuys' Fettfleck im Jahr 1986 nicht an Brisanz verloren. mehr...

Wie einst Beuys' Fettecke Putzfrau schrubbt Kunstwerk kaputt

800.000 Euro weg mit einem Wisch: In einem Dortmunder Museum säuberte eine Putzfrau eine Gummiwanne. Leider gehörte der schmutzige Trog zu einer Installation des Künstlers Martin Kippenberger. Das Kunstwerk ist unwiderbringlich verloren. mehr...

Kunst Ausstellung: Cosima von Bonin Ausstellung: Cosima von Bonin Die Ausschlachtung der Niedlichkeit

Lethargische Plüschhasen und erbrechende Stoffhühner: Die Künstlerin Cosima von Bonin stellt im Kunsthaus Bregenz aus. Die Bilder. Von Catrin Lorch mehr...

Friedrich Christian Flick, ddp Friedrich Christian Flick Ein dunkler Stern

Von morgen an wird die "Flick Collection" in Berlin gezeigt - trotz Kritik, dass die Sammlung des Flick-Erben mit dem Vermögen aus Rüstungsgeschäften und Ausbeutung von NS-Zwangsarbeitern finanziert wurde. Von Von Holger Liebs mehr...

Kippenberger Frosch Das Kreuz mit dem Kippenberger-Frosch Hängt ihn höher

Südtirol in heller Aufregung: Papst-Besuch - und in Bozen hängt eine Kröte! Damit dem Kirchenoberhaupt nicht der Frosch im Halse stecken bleibt, zieht das Kunstwerk um. Von Holger Liebs mehr...

Stadtleben Haus der Kunst Haus der Kunst "Wir sind sexy, weil wir langsam sind"

Chris Dercon, Leiter im Münchner Haus der Kunst, über Genies, die Vorteile der Finanzkrise und die bevorstehende Massenflucht aus Berlin. Interview: Willi Winkler mehr...

Jeff Koons Jeff Koons über Vertrauen "Die Venus von Willendorf war das Vorbild"

1990 erlangte Jeff Koons auf der Biennale in Venedig mit der Porn-Ästhetik-Serie "Made in Heaven" internationale Aufmerksamkeit. Seitdem zählt er zu den einflussreichsten Künstlern der mittleren Generation. Ein Interview von Eva Karcher mehr...

sonic youth ap Die 78er-Generation Intensiv unseriös

Außenseiter, Verrückte, Künstler: "Eine Stunde ihres Lebens enthält mehr Intensität als tausend Worte eines Berufsphilosophen." Die Generation der "Ausgelöschten" ist bis heute tonangebend. Von H. Liebs mehr...

Georg Baselitz Martin Kippenberger und Bruce Nauman flick berlin Moderne Kunst für die Hauptstadt Flick beschenkt Berlin

Der Industriellen-Erbe Friedrich Christian Flick schenkt der Stadt Berlin 166 zeitgenössische Werke aus seiner weltberühmten Sammlung. Klaus Wowereit sprach von einem "Bekenntnis zum Kunststandort" Berlin. mehr...

Interview mit Harald Falckenberg Interview mit Harald Falckenberg "Die Wurzeln des Neuen kennen"

Er ist Geschäftsführer von Elaflex und zugleich einer der wichtigsten Sammler zeitgenössischer Kunst in Deutschland. Die Begeisterung anderer Kunstsammler über "Jagdtrophäen" kann er trotzdem nicht teilen. Interview: Holger Liebs mehr...

Sommer der Kunst Sommer der Kunst It's Schnäppchen-Time!

Die Jagdsaison ist eröffnet: Halali, und der Irrsinn der Kunstverkäufe geht weiter. Ein kritisches Glossar zum anstehenden Kunstsommer, der mit den Frühjahrsauktionen in New York eingeläutet wird. Von Eva Karcher und Holger Liebs mehr...

artbasel Amerikanische Tochter Schlaflos im Sweatshop

Es blüht das Laster am Strand: Die Kunstmesse Art Basel ist in Miami ein so großer Erfolg, dass sie ihrem Mutterschiff bald Konkurrenz zu machen droht. Von Holger Liebs mehr...