100 Jahre Erster Weltkrieg Karten spielen unter Gasmasken
100 Jahre Erster Weltkrieg Bilder

Wie eine militarisierte Gesellschaft in ihr Verhängnis schlitterte, zeigt eine Ausstellung in Baden-Baden. Erstmals werden Fotos des Röntgentechnikers Robert Eltner präsentiert, der Kameraden zu Beginn des Ersten Weltkriegs bizarr in Szene setzte. Von Oliver Das Gupta mehr...

Amphib 2014 in Deutschland Amphib 2014 Wasser marsch

Einmal im Jahr treffen sich die Besitzer von Amphibienfahrzeugen aus ganz Europa auf der Amphib, dieses Mal an der Mosel. Die schwimmenden Grenzgänger können fast alles - außer bremsen. Von Joachim Becker mehr...

Kolkraben auf totem Reh Heimliche Gewinner der Tierwelt Mobilfunk hilft Raben

Artgenossen, Wölfe und selbst Autos: Raben lassen andere für sich arbeiten. Für soviel Schläue haben sie einen Platz unter den heimlichen Gewinnern der Tierwelt verdient. Sogar vom Mobilfunk profitieren die Vögel. Von Katrin Collmar mehr...

Schauspieler Michael Kessler Schauspieler Michael Kessler Keine Lust auf Ramtamtam

In "Kessler ist ..." auf ZDF Neo versucht Michael Kessler, hinter die professionelle Fassade von Prominenten zu blicken. Ein Gespräch über ehrliches Fernsehen, den Ranking-Show-Skandal bei den Öffentlich-Rechtlichen und darüber, wie man Florian Silbereisen parodiert. Von Matthias Kohlmaier mehr... Interview

Wochenende Sehnsucht nach der Schreibmaschine Sehnsucht nach der Schreibmaschine Ade, Olympia

Unser SZ-Kunstkritiker schreibt seine Texte ausschließlich auf einer seiner fünf Schreibmaschinen. Das ist Sabotage an der digitalen Gegenwart. Respekt! Von Willibald Sauerländer mehr...

Madonna's MDNA North America Tour Opener Stars und ihre Allüren Prominente Marotten

Wer hat Angst vor Eiern? Und wer ekelt sich vor Toilettensitzen? Kleine Marotten hat jeder, aber echte Allüren sind nur den Stars erlaubt. Eine Auswahl an Absonderlichkeiten. mehr...

Kaiser Wilhelm II., 1894 Uniform-Marotte von Kaiser Wilhelm II. Russisch, englisch, türkisch sind alle meine Kleider

Kaiser Wilhelm II. schlüpfte in alle Uniformen - außer in die französischen. SZ.de dokumentiert den bizarren Tick des letzten deutschen Kaisers. Mit Aufnahmen von SZ Photo. mehr...

deutschsein Deutsche Marotten "Nordic Walking müsste eigentlich German Walking heißen"

Adam Fletcher ist Brite und lebt in Berlin. Er hat ein Buch über die Eigenarten der Deutschen geschrieben, über Schorle, den Tatort und Fenster auf Kipp. Auch wenn ihm die anfangs seltsam erschienen, sind sie ihm immer noch lieber als die Marotten seiner Landsleute. Von Christian Endt mehr... jetzt.de

Bob Dylan Exzentrische Künstler Wohltuende Verschrobenheit

Nettigkeit im Alltag ist eine schöne Sache - aber in Kunst und Kultur? Warum ein Musiker wie Bob Dylan auf der Bühne durchaus Sonderwünsche und Marotten haben darf, auch wenn es arrogant wirkt. Von Max Scharnigg mehr...

Propaganda zum Dschihad Die Katzen der Heiligen Krieger

Es sieht zunächst aus wie eine skurrile Marotte: Islamistische Kämpfer in Syrien und im Irak posieren in sozialen Netzwerken mit Schoßtieren. Mit der allgegenwärtigen Katzenbilder-Flut im Internet hat das aber nichts zu tun. Dahinter steht ein klares Bekenntnis. Von Stefan Buchen und Marie Delhaes mehr...

Erster Weltkrieg 107-Jähriger über Ausbruch des Ersten Weltkrieges Video
107-Jähriger über Ausbruch des Ersten Weltkrieges "Der Kaiser war wie der liebe Gott"

Wilhelm II. ist mitverantwortlich für den Ausbruch des Ersten Weltkrieges, doch für Fritz Koch war der Kaiser ein friedfertiger Mensch. Besuch bei einem Zeitzeugen, der sich an die Monarchie in Deutschland erinnert - und an den Kriegsausbruch vor 100 Jahren. Von Anna Günther mehr...

Erster Weltkrieg Kriegsausbruch Soldaten Front Jubel 1914 Euphorie zu Beginn des Ersten Weltkriegs Wie Europa 1914 den Kriegsausbruch feierte

So jubelten die Menschen in vielen Großstädten Europas: Seltene Aufnahmen aus Wien, Berlin, Paris, München und Belgrad vom Sommer 1914, als der Kontinent in den Ersten Weltkrieg taumelte. Aus dem Archiv von SZ Photo mehr... Bilder

Titelseite der Münchner Neuesten Nachrichten  5. August 1914 Erster Weltkrieg Münchner Neueste Nachrichten vom 5.8.1914 "Achtung! Russengift"

Heute vor 100 Jahren in der Zeitung: In München freuen sich Soldaten darauf Russen zu "hauen" und die SZ-Vorgängerin warnt vor Vernichtungsplänen der Feinde Deutschlands. In Berlin finanziert der Reichstag den Krieg - und vor der britischen Botschaft regnet es Geld und Sand. Von Oliver Das Gupta mehr...

Scrubs - Die Anfänger Beliebte US-Serienstars Für immer Assistenzarzt

Spielen Schauspieler über Jahre hinweg dieselbe Serienrolle, verschmelzen sie mit ihrer Figur - manchmal so sehr, dass man vergisst, wie "Rachel", "Mr. Big" und "J. D." wirklich heißen. Neben Prominenten, die ihre Figur nicht loswerden, gibt es aber einen, der den Imagewechsel geschafft hat. Ein Überblick. Von Marion Neumann mehr...

Sammler Grafing Schräges Hobby Schräges Hobby Die Bräute von Musikern

Gitarren, Spinnen und Filmrequisiten: Der Rock 'n' Roller Wild Willy Westbahn aus Grafing sammelt Raritäten aus aller Welt. Sein Haus gleicht einem Museum Von Sara Kreuter mehr...

Abdullah Abdullah Kandidat in der Präsidentschaftswahl Kandidat in der Präsidentschaftswahl Ein Abdullah für ganz Afghanistan

In Kabul galt Abdullah Abdullah lange als nicht wählbar, nun liegt er bei der Präsidentschaftswahl in Afghanistan vorne. Der ehemalige Außenminister will sogar mit den Taliban verhandeln. Von Tobias Matern mehr...

Rolls-Royce Ghost Boom der Luxuskarossen Geborgenheit im Götterwagen

Autos werden immer größer und luxuriöser, obwohl immer weniger Platz auf den Straßen vorhanden ist. Doch der scheinbare Widerspruch ist eine logische Konsequenz, denn in der Hektik der modernen Welt ist das Luxusauto für manch einen der letzte echte Zufluchtsort. Von Joachim Becker und Jochen Wagner mehr...

Familien-Kolumne Kolumne "Familie und andere Turbulenzen" Unglaublich, diese Ähnlichkeit!

Kommt die Familie zusammen, beginnt oft nervtötende Orakelei: Wer sieht wem ähnlich? Das ist umso schlimmer, wenn man nicht mit jedem Verwandten gerne die Gene teilt. Von Katja Schnitzler mehr...

World Cup 2014 - Germany Training Ahnungslose WM-Gucker Vertikaler Pass in die Spitze

Sie haben keinerlei Ahnung von Fußball, wollen heute Abend beim Spiel zwischen Portugal und Deutschland aber trotzdem mitreden? Die SZ.de-Redaktion hat neun Formulierungstipps zusammengestellt, mit denen Sie ohne Peinlichkeiten durch den Abend kommen. mehr...

Tennis Australian Open 2014 Aberglaube bei den Australian Open Unbedingt am Ball riechen!

Bei den Australian Open zeigen Roger Federer, Rafael Nadal oder Maria Scharapowa nicht nur tolle Ballwechsel - sondern auch, wie abergläubisch Tennisspieler sein können. Die verrückteste Macke hat die Slowakin Dominika Cibulkova. Von Gerald Kleffmann, Melbourne mehr...

Familien-Kolumne Kolumne "Familie und andere Turbulenzen" Die spinnen, die Verwandten!

Eine Familienfeier könnte so schön sein, wenn die Verwandten nicht wären - und andere mit ihren Ticks und Eigenarten in den Wahnsinn trieben. Von Katja Schnitzler mehr...

Herero Namibia Deutsch-Südwest Bilder
Deutsche Kolonien Heikles Erbe in Afrika

Durch den Ersten Weltkrieg verlor Deutschland seine Kolonien. In Namibia ist die Vergangenheit der Kaiserzeit besonders präsent: durch Tausende Deutschstämmige - und die Erinnerung an "Kaisers Holocaust". mehr...

Soldaten auf Zebras in Deutsch-Ostafrika, 1911 Deutsche Kolonien Wo die deutsche Flagge unter Palmen wehte

Chinesische Reichspostbeamte, Weihnachtsbäume in den Tropen und Südsee-Tänze zu Kaisers Geburtstag: Bis zum Ersten Weltkrieg gehörten Kolonien zum Deutschen Reich. Bilder aus einer fast vergessenen Zeit. Aus dem Archiv von SZ Photo mehr...

Ausstellung '1914-1918. Der Erste Weltkrieg' Weltkriegsausstellung im Deutschen Historischen Museum Als Europa zum Schlachthaus wurde

Ernst Jüngers Kriegsbeute, Mordwerkzeuge und der deutsche Kaiser als Teufel: Fotos aus der Ausstellung zum Ersten Weltkrieg, die das Deutsche Historische Museum in Berlin zeigt. mehr...

Kinsotarts - 'Kill Your Darlings - Junge Wilde' Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche Verbunden und doch getrennt

Als Massenbewegungen noch Einigkeit erzeugten: Der Krimi "Kill Your Darlings" porträtiert den Gründungsmythos der amerikanischen Popkultur, doch "Disconnect" holt uns zurück in die neue Einsamkeit des digitalen Zeitalters. Dabei ist menschliche Zugewandtheit heilend, wie "Der Imker" zeigt. Für welche Filme sich der Kinobesuch lohnt - und für welche nicht. Von den SZ-Kinokritikern mehr...