Uniform-Marotte von Kaiser Wilhelm II. Russisch, englisch, türkisch sind alle meine Kleider Kaiser Wilhelm II., 1894

Kaiser Wilhelm II. schlüpfte in alle Uniformen - außer in die französischen. SZ.de dokumentiert den bizarren Tick des letzten deutschen Kaisers. Mit Aufnahmen von SZ Photo. mehr...

Familien-Kolumne Kolumne "Familie und andere Turbulenzen" Die spinnen, die Verwandten!

Eine Familienfeier könnte so schön sein, wenn die Verwandten nicht wären - und andere mit ihren Ticks und Eigenarten in den Wahnsinn trieben. Von Katja Schnitzler mehr...

Madonna's MDNA North America Tour Opener Stars und ihre Allüren Prominente Marotten

Wer hat Angst vor Eiern? Und wer ekelt sich vor Toilettensitzen? Kleine Marotten hat jeder, aber echte Allüren sind nur den Stars erlaubt. Eine Auswahl an Absonderlichkeiten. mehr...

deutschsein Deutsche Marotten "Nordic Walking müsste eigentlich German Walking heißen"

Adam Fletcher ist Brite und lebt in Berlin. Er hat ein Buch über die Eigenarten der Deutschen geschrieben, über Schorle, den Tatort und Fenster auf Kipp. Auch wenn ihm die anfangs seltsam erschienen, sind sie ihm immer noch lieber als die Marotten seiner Landsleute. Von Christian Endt mehr... jetzt.de

Tennis Australian Open 2014 Aberglaube bei den Australian Open Unbedingt am Ball riechen!

Bei den Australian Open zeigen Roger Federer, Rafael Nadal oder Maria Scharapowa nicht nur tolle Ballwechsel - sondern auch, wie abergläubisch Tennisspieler sein können. Die verrückteste Macke hat die Slowakin Dominika Cibulkova. Von Gerald Kleffmann, Melbourne mehr...

Kinsotarts - 'Kill Your Darlings - Junge Wilde' Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche Verbunden und doch getrennt

Als Massenbewegungen noch Einigkeit erzeugten: Der Krimi "Kill Your Darlings" porträtiert den Gründungsmythos der amerikanischen Popkultur, doch "Disconnect" holt uns zurück in die neue Einsamkeit des digitalen Zeitalters. Dabei ist menschliche Zugewandtheit heilend, wie "Der Imker" zeigt. Für welche Filme sich der Kinobesuch lohnt - und für welche nicht. Von den SZ-Kinokritikern mehr...

Will Ferrell als "Anchorman" im Kino "Anchorman 2" im Kino Amerikanischer Wahnsinn

Die Legende kehrt zurück: Nach neun Jahren tritt Will Ferrell wieder als "Anchorman" Ron Burgundy im Kino an. Rüde, dreist, machohaft. US-Irrsinn, wie nur die amerikanische Komödie ihn reflektieren kann. Von Fritz Göttler mehr...

Fashionweek Mailand 2014 Bilder
Fashion Week Mailand Hommage an die elegante Signora

Mode-Renaissance statt Krisen-Design: Nur wenige Designer flüchten auf der Mailänder Modewoche in Traumwelten. Stattdessen machen die italienischen Modehäuser, was sie am besten können. Von Julia Werner, Mailand mehr...

Europeana 1914-1918 Postkarte russische Kriegsgefangene Datenbank "Europeana 1914-1918" Wie eine Bibel den Soldaten Geiler rettete

Im Internet ist die größte virtuelle Sammlung zum Ersten Weltkrieg verfügbar. Das Projekt Europeana zu den Kriegsjahren hat 80.000 Dokumente und Objekte aus Archiven und Privathaushalten digitalisiert. Allein mehr als 660 Stunden Film kamen zusammen - und auch eine Postkarte des Gefreiten Hitler. mehr...

Tennis Australian Open 2014 Training mit Boris Becker Ein Klassiker der Parodie

Wie sieht das aus, wenn Boris Becker seinem Schützling Novak Djokovic eine Lehrstunde erteilt? Vor dem Start der Australian Open gewähren der Tennisspieler und sein neuer Trainer einen Einblick in ihre Arbeit. Der ist zwar kurz, aber vielsagend. Von Gerald Kleffmann, Melbourne mehr...

Opel, Opel Monza, Cockpit Tachos von morgen Am Puls des Jahrhunderts

111 Jahre auf der Uhr: Aus dem ersten Tachometer wurden bis zur Gegenwart Multimedia-Zentralen hinter dem Lenkrad. Und die Cockpit-Displays wachsen weiter. Doch wie werden die Fahrerinformationen in Zukunft dargestellt? Von Joachim Becker mehr...

Monty Python Monty Python über ihr Comeback Monty Python über ihr Comeback "Ein bisschen Senioren-Sex"

Seit Monty Python vor zwei Tagen ihr Comeback ankündigten, wollen die Fans wissen, was sie erwartet. Auf einer Pressekonferenz in London gab es am Donnerstag erste Antworten - nicht alle waren ernst gemeint. mehr...

Szene aus "Der Hobbit - Smaugs Einöde" Video
"Der Hobbit - Smaugs Einöde" im Kino Zwei Köpfe, ein Pfeil

Peter Jackson hat die zweite "Hobbit"-Folge "Smaugs Einöde" teilweise atemberaubend inszeniert. Doch bei allem Staunen nimmt der Zuschauer innerlich kaum noch teil - zu flach werden die Figuren gezeichnet. Da hilft auch die Erfindung originellerer Tötungsarten nicht weiter. Von Tobias Kniebe mehr...

Jim Broadbent und Lindsay Duncan in "Le Weekend" Trailerpremiere "Le Weekend" Ehrlich liebt am längsten

Er kennt ihre Marotten, sie seine. Auch während eines Aussöhnungs-Wochenendes in Paris machen sich Nick und Meg ständig Vorhaltungen. Doch immerhin sind sie ehrlich, und genau diese Geradheit bringt sie dann doch wieder zusammen. Sehen Sie bei Süddeutsche.de die exklusive Trailerpremiere von "Le Weekend". Von Gabriela Herpell mehr...

Kinostarts - 'Frances Ha' "Frances Ha" im Kino Ehrenrettung für den kleinen Makel

Pirouetten des Glücks: Greta Gerwig ist bereit, ihrer Figur "Frances Ha" alles zu geben in Noah Baumbachs gleichnamigem Film - auch ihre Marotten. Und das ist ganz schön viel in einer Zeit, in der das Kino wie von Sinnen nach Perfektion strebt. Von Tobias Kniebe mehr...

Tierfreundliche Schweinehaltung in Niederlande Kratzers Wortschatz Wenn die Sau Tartuffo frisst

Was haben Gromben, Erdäpfel, Grundbirnen und Tartuffo gemeinsam? Sie zählen zu den liebsten Nahrungsmitteln von Deutschen und Schweinen - und haben in fast jeder Gegend Bayerns einen anderen Namen. SZ-Autor Hans Kratzer erklärt Begriffe der bairischen Sprache. mehr...

Advice Girls Twain Kinderbuch von Mark Twain Machiavelli für Mädchen

Prinzessin Lillifee kann ihren Glitzerkram einpacken. Hier kommen Mark Twains Mädchen aus dem Kinderbuch "Advice to Little Girls". Sie sind zwar nicht pink, aber dafür besser auf das echte Leben vorbereitet - mit Tipps aus dem 19. Jahrhundert. Von Kathleen Hildebrand mehr...

Sven Regener Sven Regeners neuer Roman "Magical Mystery" Bumm-Bumm Buddha

Sven Regeners neuer Roman "Magical Mystery" holt einen alten Bekannten zurück in den Tourbus. Herrn Lehmanns bester Freund muss seine Entzugs-WG verlassen und zwischen debilen DJs nüchtern bleiben. Das Buch ist ein Schelmenroman über das Mittelalter der Popmusik. Von Till Briegleb mehr...

Ikea stops the sale of meatballs in Italy after the discovery of Produktentwicklung bei Ikea Fünf Jahre für eine Küche

Ikea hat vergangenes Geschäftsjahr seinen Umsatz auf 38 Milliarden US-Dollar gesteigert. Zentraler Punkt für den Erfolg: der Preis. Doch dafür lässt sich das schwedische Möbelhaus bei der Produktentwicklung ziemlich Zeit. Von Jens Hansegard, Wall Street Journal Deutschland mehr...

Referendare Der Willkür der Ausbilder ausgeliefert

Leidenszeit zwischen Studium und Staatsexamen: Referendare sind vom Wohlwollen ihrer Ausbilder abhängig. Viele von ihnen machen dabei negative Erfahrungen. Eine Lehrerin, die im Referendariat aufbegehrte, durchleuchtet in ihrem Buch das Machtsystem. Von Tanjev Schultz mehr...

Äußerung von Sigmar Gabriel Irrationalitäten der Tempolimit-Debatte

Meinung Amerikaner bestehen auf den Waffen, die sie tragen; Deutsche auf jenen, in denen sie sitzen. Mit seiner Äußerung, ein Tempolimit sei "sinnvoll", hat SPD-Chef Gabriel eine Debatte ausgelöst. Vor allem, da die "Freie Fahrt für freie Bürger" hierzulande eine Art Verfassungszusatz ist. Ein Kommentar von Detlef Esslinger mehr...

Stefan Raabs Polit-Talkshow  'Absolute Mehrheit' Was hinter dem Erfolg steckt Das System Raab

Er gilt als Deutschlands brachialster Moderator, der einen ganzen Abend alleine schmeißen kann. Hinter dem Erfolg von Stefan Raab steht jedoch ein ganzes System. Wir haben es entschlüsselt: seine Business-Partner, sein Personal, seine Interpreten, aber auch seine Opfer, seine Gegner und seine Marotten im Überblick. Von Peter Praschl mehr... SZ-Magazin

Rueckblick 2012: Mario Balotelli Der Flügelflitzer Immer dem Taxi nach

Er bewarf Jugendliche mit Dartpfeilen, bekam in einem Jahr 27 Strafzettel und gilt generell als Riesentyp: Mario Balotelli ist nicht nur ein besonderer Fußballer, er fährt auch gerne Auto. So gerne, dass er sich von Taxis zu Terminen leiten lässt. Damit folgt er einer Marotte einiger Kollegen. Von Jonas Beckenkamp, Jasmin Off und Ivonne Wagner mehr...

Vor 25 Jahren starb Bernhard Grzimek Sprachlabor (153) Aussagende Klangschattierungen

SZ-Redakteur Hermann Unterstöger rückt sprachliche Fehlgriffe zurecht. mehr...