Sagen Sie jetzt nichts, Marianne Sägebrecht Was ist so schlimm an Hollywood? SZ-Magazin

Die Schauspielerin Marianne Sägebrecht über starke Frauen, Emotionen und ihre "Opferlamm-Augen". mehr... SZ-Magazin

SZ Benefiz FFB Marianne Sägebrecht "Respekt ist für mich ein Urthema"

Seit ihrer Jugend beschäftigt sich Marianne Sägebrecht mit dem Thema Tod. Im Interview spricht sie über die Kraft der Lyrik, die Selbstmordabsichten eines Freundes und die Vision ihres eigenen Abschieds Interview: Florian J. Haamann mehr...

Die Verführerin Adele Spitzeder ARD-Film "Die Verführerin Adele Spitzeder" Mutter des Anlagebetrugs

Der Bernard Madoff des 19. Jahrhunderts hieß Adele Spitzeder und wohnte in München. Die gescheiterte Schauspielerin trieb Kleinanleger, Kirchen und ganze Gemeinden in den Ruin. Birgit Minichmayr spielt ein großartiges Miststück in einem Film, der ein Lehrstück über Geld und Gier hätte sein können - dem aber die Fallhöhe fehlt. Von Eva Rose Rüthli mehr...

Schmachtwort Marianne Sägebrecht  Schmachtwort von Marianne Sägebrecht "Für jeden älteren Mann zwei Frauen"

Fisch oder Fleisch, Kaffee oder Tee? Blond oder braun, alt oder jung? Der Mensch entscheidet sich nicht gern. Wozu auch - wenn man beides haben kann? Eine Kolumne von Violetta Simon mehr...

Marianne Sägebrecht Marianne Sägebrecht wird 65 Marianne Sägebrecht wird 65 Die mit dem Überlebenssüppchen

"Ich lebe vorwärts und verstehe rückwärts": Seit "Out of Rosenheim" ist Marianne Sägebrecht eine Schauspielerin mit Weltruhm. Zuhause lebt sie bodenständig - kocht Kräuterelixiere und füttert die Tiere. Von Barbara Szymanski mehr...