Mecklenburg-Vorpommern Nahtloser Übergang SPD-Sonderparteitag in MV

Manuela Schwesig übernimmt den Vorsitz der Landes-SPD von ihrem Förderer Erwin Sellering - und klingt bei ihrer Antrittsrede schon wie eine dynamische Landesmutter. Von Thomas Hahn mehr...

Gemeinschaftswerk Aufschwung Ost Ostbeauftragte Gleicke Die unbequeme Stimme des Ostens

Braucht man heutzutage noch einen Beauftragten für die neuen Bundesländer? Zuletzt haben sich vor allem Ostdeutsche über die zuständige Staatssekretärin Iris Gleicke empört. Von Antonie Rietzschel, Berlin mehr...

Zurück in die Steinzeit: Unter Premierministerin Beata Szydlo (hier links mit ihrer britischen und deutschen Amtskollegin im Februar 2017) haben die polnischen Frauen nichts zu lachen. Frauenrechte Das Märchen von der weiblichen Politik

Szydło, May, Merkel: Eine Frau an der Macht bedeutet nicht automatisch eine feministischere Politik. Besser macht das gerade ein Mann. Von Susan Vahabzadeh mehr...

Pflegekinder Familienstreit

Die Reform der Regelungen für Pflegekinder entzweit die große Koalition. Die Union lehnt vor allem das Vorhaben der SPD ab, frühzeitig zu entscheiden, ob ein Kind auf Dauer bei den Pflegeeltern bleibt. Auch Experten sind sich nicht einig. Von Constanze von Bullion mehr...

Nahaufnahme Stimme des Ostens

Carsten Schneider gilt in der SPD als Ministerkandidat. Das Ministerium, das rein fachlich am besten passen würde, ist noch in fester Hand: das Bundesfinanzministerium. Von Cerstin Gammelin mehr...

Manuela Schwesig Pressekonferenz Schwesigs Abschied Tränen lügen nicht

Sichtlich bewegt verabschiedet sich Manuela Schwesig nach vier Jahren als Bundesfamilienministerin. Nicht alle Frauen in der SPD sind glücklich über die Konsequenzen der Personalie. Von Constanze von Bullion mehr...

Manuela Schwesig Nach Rücktritt Nach Rücktritt SPD organisiert Sellering-Nachfolge

Mecklenburg-Vorpommerns Regierungschef leidet an Krebs und gibt seine politischen Ämter auf. Nachfolgerin soll Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig werden. mehr...

Schwesig soll neue Ministerpräsidentin werden Manuela Schwesig Der richtige Job zur falschen Zeit

Mecklenburg-Vorpommerns angehende Ministerpräsidentin Schwesig hatte schon lange durchblicken lassen, dass sie gerne den Chefposten will. Aber erst in ein paar Jahren. Analyse von Constanze von Bullion mehr...

Krebsdiagnose Schlag aus dem Nichts

Erst im Herbst 2016 hatte Erwin Sellering wieder die Wahl gewonnen, zum dritten Mal seit 2008. Der Ministerpräsident ist 67 Jahre alt, wirkt aber jünger. Nun zwingt ihn ein Tumor dazu, sein Regierungsamt abrupt aufzugeben. Von Peter Burghardt mehr...

Wahlkampfabschluss der SPD in Warnemünde Sozialdemokraten Bis zur Wahl gilt in der SPD: Augen zu und durch

Die Erkrankung von Ministerpräsident Sellering zwingt die Sozialdemokraten, wichtige Posten neu zu besetzen - kurz vor der Bundestagswahl. Mittelfristig könnte das der Partei aber nutzen. Kommentar von Christoph Hickmann mehr...

SZ Espresso Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat. Von Tobias Dirr mehr...

Bundestagswahl Rochade Rochade SPD wechselt vor Bundestagswahl ihren Generalsekretär

Der Rücktritt von Ministerpräsident Sellering in Mecklenburg-Vorpommern setzt in Berlin eine Rochade in Gang: Heil übernimmt für Barley, die Familienministerin werden soll. mehr...

Manuela Schwesig Mecklenburg-Vorpommern Bilder
Mecklenburg-Vorpommern Schwesigs Weg führt zurück an die Küste

Als Manuela Schwesig nach Berlin kam, verpasste man ihr unschöne Spitznamen. Doch sie hat sich als Ministerin profiliert - und soll jetzt Deutschlands jüngste Ministerpräsidentin werden. Von Antonie Rietzschel, Berlin mehr...

IhreSZ Flexi-Modul Header Leserdiskussion Ist Schwesig die Richtige für Mecklenburg-Vorpommern?

Knapp vier Monate vor der Bundestagswahl tauscht die SPD Spitzenpersonal aus: Bundesfamilienministerin Schwesig wird nach dem Rücktritt von Erwin Sellering die neue Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern. Katarina Barley soll neue Familienministerin werden, Hubertus Heil SPD-Generalsekretär. mehr...

SPD in Brandenburg bestimmt Landesliste Manuela Schwesig Schwesig soll von Berlin nach Schwerin

Die Bundesfamilienministerin soll dem zurückgetretenen Sellering nachfolgen. In Mecklenburg-Vorpommern warten große Herausforderungen auf sie. Bilder einer rasanten politischen Karriere. mehr...

Verfassungsgericht Grober Klotz, grober Keil

Wie scharf darf die Regierung Parteien kritisieren? Bundesministerin Johanna Wanka wehrt sich vor dem Bundesverfassungsgericht gegen eine Klage der AfD. Doch ihre Chanchen auf einen Sieg in Karlsruhe stehen nicht allzu gut. Von Wolfgang Janisch mehr...

Gründung eines Deutschen Internet-Instituts Bundesverfassungsgericht Wie weit darf ein Regierungsmitglied gehen?

Johanna Wanka wollte der AfD die "Rote Karte" zeigen - dumm nur, dass sie als Bildungsministerin zur Zurückhaltung verpflichtet ist. Jetzt entscheidet das Bundesverfassungsgericht über den Fall. Von Wolfgang Janisch mehr...

´Anne Will" Anne Will zur NRW-Wahl "Du gibst den Leuten ständig die Botschaft: Ich nehme dich nicht richtig ernst"

Warum hat Hannelore Kraft die NRW-Wahl so krachend verloren? Giovanni di Lorenzo hätte ein paar Antworten parat, doch die Politiker reden lieber über andere Themen. TV-Kritik von Ruth Schneeberger mehr...

Alexandra Widmer, Alleinerziehende und Therapeutin und Bloggerin Alexandra Widmer "Wie geht es denn Ihnen, Frau Widmer?" - "Beschissen"

Alexandra Widmer ist alleinerziehend und bloggt darüber. Im Interview erzählt sie, wie es ist, plötzlich alleine dazustehen - und welchen Rat ihr die Therapeutin gegeben hat. Von Hannah Wilhelm mehr...

Mehr als 400 Familien in Not 2016 von Stiftung unterstützt Reden wir über Geld mit Alexandra Widmer "Ich war nach einem Jahr fix und alle"

Als die Beziehung der Therapeutin Alexandra Widmer zerbrach, merkte sie schnell: Alleinerziehende bekommen kaum Hilfe. Sie erklärt, wie man damit umgeht, wenn der Traum von der Familie platzt. Interview von Peter Burghardt und Hannah Wilhelm mehr...

Familie Christine Finke Christine Finke Ich blogge, also bin ich

Im Netz erzeugt die alleinerziehende Mutter Christine Finke eine Welle nach der anderen, eine schwappte bis ins Familienministerium. Bringt das was? Und was bringt ihr das? Von Barbara Vorsamer mehr...

Fernsehduell der Spitzenkandidaten im Norden Schleswig-Holstein Warum es für die Regierung in Kiel eng wird

In Schleswig-Holstein sah es lange Zeit so aus, als hätten die Konservativen keine Chance bei der Landtagswahl. Doch nun hat die regierende SPD Anlass zur Sorge. Ein Grund: CDU-Spitzenkandidat Daniel Günther. Von Peter Burghardt und Thomas Hahn mehr...

Pflegekind in München, 2015 Familienpolitik Pflegefamilien sollen mehr Rechte bekommen

Ein Gesetz soll Kinder vor dem Verlust von Bezugspersonen schützen. Bisher müssen Pflegekinder - zumindest theoretisch - immer damit rechnen, ihre Pflegefamilie wieder verlassen zu müssen. Von Constanze von Bullion mehr...

Bürohaus Umfrage Was Männer und Frauen für die ideale Arbeitszeit halten

Männer wären gern 35 Wochenstunden berufstätig, Frauen 28. Die Wunscharbeitszeit ist allerdings von der Familienkonstellation abhängig. Von Ulrike Heidenreich mehr...

- Bundestagswahl Altmaier soll das Wahlprogramm der CDU schreiben

Eigentlich ist das die Aufgabe des Generalsekretärs. Doch es scheint, als vertraue Angela Merkel in der Sache eher ihrem Kanzleramtsminister als Peter Tauber. Von Robert Roßmann mehr...