Zwei Jahre NSU-Prozess Taten statt Worte

Keine Bomberjacken, Springerstiefel und Braunhemden: Die Kampfschrift "Sonnenbanner" offenbart die Strategie der rechtsextremen Terroristen vom NSU. Auch zum "richtigen" Verhalten auf der Straße finden sich Anweisungen. Von Annette Ramelsberger mehr...

NSU-Prozess Eine Frage zu viel

Zu viele Fragen, unnötige Details: Staatsanwälte und Verteidiger beschweren sich über die intensive Befragung von Zeugen im NSU-Prozess. Sie fürchten, dass Verfahren könnte ausufern. Die Opferanwälte sehen das ganz anders. Von Tanjev Schultz mehr...

Oberlandesgericht München NSU-Prozess dauert mindestens bis Januar 2016

Richter Manfred Götzl hat im NSU-Prozess weitere Termine festgelegt - bis Januar 2016 sind damit noch 56 Verhandlungstage angesetzt. Der Prozess könnte damit zu einem der längsten in der Nachwendezeit werden. Aus dem Gericht von Annette Ramelsberger mehr...

Richter Manfred Götzl im NSU-Prozess Herr des Verfahrens

Meinung Die langen Querelen um die Zulassung der Journalisten sind fast schon vergessen. Richter Manfred Götzl hat es in kurzer Zeit geschafft, den NSU-Prozess voranzutreiben. In einem Punkt aber versagt der erfahrene Jurist. Ein Kommentar von Tanjev Schultz mehr...

München Befangenheitsantrag unterbricht NSU-Prozess

Ein Thüringer Polizist war 1996 bei einer Vernehmung Beate Zschäpes dabei. Im NSU-Prozess versucht Richter Manfred Götzl die Erinnerung des Beamten mit Hilfe des Protokolls von damals aufzufrischen. Die Verteidigung reagiert mit einem "unaufschiebbaren Antrag". Aus dem Gericht von Tanjev Schultz mehr...

NSU-Prozess in München Warum die Terrorzelle so lange unbehelligt blieb

Er hörte viel. Und er heftete viel ab: Im NSU-Prozess sagt ein V-Mann-Führer aus. Offenbar kam es ihm vor allem darauf an, Vermerke zu schreiben. Hätten er und seine Kollegen vom Verfassungsschutz reagiert, sie hätten wohl zehn Morde verhindern können. Aus dem Gericht berichtet Annette Ramelsberger mehr...

Neo-Nazis Gather For Summer Fest NSU-Prozess Blut, Ehre, Krabbelgruppe

Jahrelang hat Antje Böhm Konzerte für hartgesottene Skinheads organisiert. Beim NSU-Prozess in München stellt sie die Veranstaltungen als Familienfeste dar. Mit dem Fall Zschäpe will sie nichts zu tun haben - und verstrickt sich in Widersprüche. Aus dem Gericht von Annette Ramelsberger mehr...

NSU-Prozess NSU-Prozess Zeuge löst Scharmützel unter Anwälten aus

Im NSU-Prozess sind schon viele Zeugen mit einem seltsamen Verhältnis zur Wahrheit aufgetreten. Ralph H. ist ein besonders schwerer Fall. Am Ende kochen die Emotionen hoch. Aus dem Gericht berichtet Tanjev Schultz mehr...

NSU Prozess - Zschäpe NSU-Prozess "Das ist hier ja keine Kinderspielplatz-Befragung"

Beate Zschäpe soll in ihrer Wohnung Feuer gelegt haben. Aber nahm sie damit auch den Tod ihrer Nachbarin in Kauf? Oder warnte sie die 89-Jährige? Zwei Zeugen sollen das im NSU-Prozess rekonstruieren. Die Stimmung zwischen Richter und Verteidigung ist gereizt. Aus dem Gericht berichtet Tanjev Schultz mehr...

NSU Prozess NSU-Prozess Rechte Brüder schweigen

Sie wissen wahrscheinlich viel - doch die Zeugen der rechten Szene schweigen im NSU-Prozess. Sie nutzen den Auftritt lieber, um ihre Gesinnung zu demonstrieren. Von Annette Ramelsberger mehr...

NSU-Prozess Als Beate Zschäpe noch redete

Eine Puppe mit einem Judenstern hing 1996 von einer Autobahnbrücke. An die Details erinnert sich die ermittelnde Polizistin im NSU-Prozess nicht mehr. Bei der damaligen Vernehmung zeigte sich Beate Zschäpe im Gegensatz zu heute aber sehr auskunftsfreudig. Aus dem Gericht von Tanjev Schultz mehr...

NSU-Prozess Spur führt in die Alpen

Woher hatte das NSU-Trio seine Ceska-Pistole? Zu dieser Frage muss ein ehemaliger Gerichtspräsident aus der Schweiz aussagen. Ein schwieriger Zeuge für Richter Manfred Götzl. Aus dem Gericht von Tanjev Schultz mehr...

NSU Prozess - Zschäpe NSU-Prozess Beate Zschäpe entzieht Verteidigern das Vertrauen

Überraschung im NSU-Prozess: Die Angeklagte Beate Zschäpe hat das Vertrauen in ihre drei Rechtsanwälte Stahl, Sturm und Heer verloren. Sie könnte sich mit ihren Verteidigern nicht einig sein, ob die Strategie des Schweigens die richtige ist. Doch so einfach entlassen kann sie ihre Anwälte nicht. Von Tanjev Schultz, Annette Ramelsberger und Anna Fischhaber mehr...

NSU Prozess Video
Zschäpe und ihre Verteidiger Zum Schweigen verurteilt

Die Frau, die in ihrem zivilen Leben als redselig galt, hat bislang geschwiegen. Beate Zschäpe folgte damit in den bisher 128 Verhandlungstagen im NSU-Prozess dem Rat ihrer Anwälte. Das könnte sich nun ändern. Ihr Schweigen macht Zschäpe erkennbar zu schaffen. Aus dem Gericht von Annette Ramelsberger mehr...

NSU Prozess Zschäpe und ihre Anwälte Wie es im NSU-Prozess weitergehen kann

Heute muss Beate Zschäpe begründen, warum sie ihren Anwälten das Vertrauen entzogen hat. Platzt nun der NSU-Prozess? Wie das Gericht das verhindern kann - und warum es eine besondere Fürsorgepflicht für die Angeklagte hat. Von Heribert Prantl mehr...

NSU-Prozess Zschäpe darf Anwälte wohl nicht wechseln

Beate Zschäpe wird ihre Pflichtverteidiger im NSU-Prozess vermutlich behalten müssen. Ihre Begründung ist dem Vernehmen nach nicht ausreichend. Von Annette Ramelsberger und Tanjev Schultz mehr...

NSU-Prozess - Zschäpe NSU-Prozess Zschäpe muss ihre Verteidiger wohl behalten

Laut Medienberichten hat das Oberlandesgericht München entschieden, dass Beate Zschäpe ihre Anwälte behalten muss. Der NSU-Prozess wird wohl weitergehen - ohne dass es auch nur eine kleine Erschütterung geben wird. Von Annette Ramelsberger mehr...

NSU-Prozess, Angeklagte Beate Zschäpe und Anwälte NSU-Prozess in München Der Verrat von Fehmarn

Im NSU-Prozess sagen zwei Zeuginnen aus, die über Jahre mit den Neonazis im Urlaub waren. Fast wie Ersatzeltern seien die mutmaßlichen Terroristen Beate Zschäpe, Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt gewesen - und umso größer war der Schock, als sie merkten, wer ihre Freunde wirklich waren. Aus dem Gericht von Anna Fischhaber mehr...

NSU Prozess NSU-Prozess Zschäpe hält Richter für befangen

Gerade wollte ihnen Beate Zschäpe das Vertrauen entziehen, nun stellen ihre Anwälte unter Beweis, dass sie ihre Mandantin mit allen Mitteln verteidigen - und stellen in ihrem Namen einen Befangenheitsantrag gegen das Gericht. Aus dem Gericht von Tanjev Schultz mehr...

NSU Prozess NSU-Prozess Prügelei nach dem Rummel

Beate Zschäpe gehörte schon mit 21 Jahren zur rechten Szene in Jena. Aber war sie auch gewalttätig? Im NSU-Prozess sagen zwei Frauen aus, die Zschäpe 1996 angegriffen haben soll. Weil sie zur linken Szene gehörten. Am Ende der Vernehmung ärgert Richter Götzl sich über die Polizei. Aus dem Gericht von Tanjev Schultz mehr...

Manfred Götzl, Oberlandesgericht München, NSU-Prozess Richter im NSU-Prozess Ein Mann wie ein Paragraf

Er gilt als beschlagener Jurist und "Wahrheitssuchender", aber auch als harter Hund. Manfred Götzl soll als Vorsitzender Richter das verwickelte NSU-Verfahren vorantreiben. Das Gespür für die Dimension dieses Prozesses scheint ihm jedoch zu fehlen. Von Annette Ramelsberger mehr...

NSU-Prozess Zschäpe meldet sich verhandlungsunfähig

Die Verhandlung kommt nur stockend voran, die Verteidiger haben einen Befangenheitsantrag gegen den Vorsitzenden Richter Manfred Götzl eingebracht. Eine Zeugenbefragung kann dann zwar doch noch fortgesetzt werden. Aber kaum soll es weitergehen, klagt Zschäpe über Kopfschmerzen. Aus dem Gericht berichtet Tanjev Schultz mehr...

NSU Prozess Beate Zschäpe NSU-Prozess "Sie war auf keinen Fall das Mäuschen"

Zeuge B. hat die NSU-Mitglieder nach deren Untertauchen in seiner Wohnung beherbergt. Vor Gericht erschien er nicht, dennoch bekamen die Prozessteilnehmer seine Einblicke in das Binnenverhältnis des Trios präsentiert - und welche Rolle Beate Zschäpe darin spielte. mehr...

NSU-Prozess Zeugenbefragung im NSU-Prozess "Jule" spielt "Pogromly"

Wieder einmal will sich eine Zeugin im NSU-Prozess nicht so recht an die Zeit erinnern, als sie mit zwei der Angeklagten befreundet war. Richter Götzl bleibt hartnäckig. Und bringt einen ungewöhnlichen Spieleabend ans Licht, den die Zeugin mit dem Trio verbracht hat. Von Tanjev Schultz mehr...

NSU-Prozess V-Mann mit Verräterkomplex

Er war einer der bestbezahlten V-Männer, soll aber auch an einem "Verräterkomplex" gelitten haben - der NSU-Prozess gewährt überraschende Einblicke in die Arbeit des Verfassungsschutzes und die Psyche des Neonazis Tino Brandt. Von Annette Ramelsberger mehr...