Aktion gegen Raser Das müssen Sie zum Blitzer-Marathon wissen Blitzer, Radarkontrolle, Blitz-Marathon

Fast 15.000 Polizisten, beinahe 8600 Kontrollpunkte, verteilt über ganz Deutschland: Am Donnerstagmorgen beginnt ein bundesweiter Blitzer-Marathon. Was die Aktion bezwecken soll - und was die Kritiker sagen. Von Sascha Gorhau mehr...

Innenministerkonferenz Länder lehnen mehr Macht für Verfassungsschützer ab

Protest gegen die "Megabehörde": Die Innenminister der Länder wehren sich gegen die Forderung des Bundes, das Bundesamt für Verfassungsschutz zu stärken. Die Beschlüsse und Streitpunkte der Innenministerkonferenz im Überblick. mehr...

Fall Drygalla Innenexperten lehnen Demokratiebekenntnis für Sportler ab

In der Diskussion den Fall Nadja Drygalla haben sich Innenexperten von SPD und CSU gegen ein Demokratiebekenntnis für Sportler ausgesprochen. mehr... Politicker

Nadja Drygalla Diskussion um Fall Drygalla Innenministerium erwägt "Demokratiebekenntnis" für Sportler

Sollen Spitzensportler sich zu einer demokratischen Gesinnung bekennen müssen? Der Vorschlag des Bundesinnenministeriums stößt parteiübergreifend auf Kritik. Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister Caffier spricht von "Gesinnungsschnüffelei". mehr...

Olympia 2012 - Ruderin Nadja Drygalla wieder in Rostock Ruderin Nadja Drygalla geht an die Öffentlichkeit "Ich habe nie dazugehört"

Die Ruderin Nadja Drygalla äußert sich erstmals seit ihrem Abschied aus dem Olympischen Dorf in London. Die 23-Jährige distanziert sich von rechtem Gedankengut. Auch ihr Freund, früherer Landtagskandidat der NPD, habe sich davon gelöst. Von Jens Schneider mehr...

Tunisia's Elyes Karamosly spikes the ball against Germany's Gyorgy Grozer and Bjorn Andrae during their men's Group B volleyball match at Earls Court during the London 2012 Olympic Games Olympia-Nachrichten in Kürze Deutschen Volleyballern gelingt zweiter Sieg

Mit einem Erfolg gegen Tunesien wahren Deutschlands Volleyballer ihre Chance aufs Viertelfinale, zwei Beachvolleyballer scheiden aus, Schwimmer Steffen Deibler verpasst im Finale über 100 Meter Delfin knapp eine Medaille. Britta Steffen wehrt sich gegen Vorwürfe und qualifiziert sich für das 50-Meter-Freistil-Finale. Der Vereinschef der abgereisten Ruderin schützt seine Athletin. Olympia-Nachrichten in Kürze mehr... Olympiaticker

London 2012 - Schwimmen Olympia-Nachrichten in Kürze Steffen Deibler freut sich über Platz vier

Deutscher Schwimmer liegt im Finale über 100 Meter Delfin lange auf Rang zwei, am Ende gratuliert er Michael Phelps zum Sieg. Britta Steffen wehrt sich gegen Vorwürfe und qualifiziert sich für das 50-Meter-Freistil-Finale. Der Vereinschef der abgereisten Ruderin schützt seine Athletin, Tischtennis-Bundestrainer Roßkopf übt Kritik, im Basketball schafft eine Frau einen Dunking. Olympia-Nachrichten in Kürze mehr... Olympiaticker

Olympics Day 8 - Rowing Olympia-Nachrichten in Kürze Britische Ruderer holen viertes Gold

Die Gastgeber sind nicht nur wegen ihres Paradeboots die dominante Nation auf dem Dorney Lake. Mit einem Erfolg gegen Tunesien wahren Deutschlands Volleyballer ihre Chance aufs Viertelfinale, zwei Beachvolleyballer scheiden aus. Der Vereinschef der abgereisten Ruderin schützt seine Athletin. Olympia-Nachrichten in Kürze mehr... Olympiaticker

Ruderin Drygalla verlaesst Olympisches Dorf Rückzug von Ruderin Drygalla Eine deutsche Frage

Enthüllungen über ihre private Nähe zu einem Rechtsradikalen zwingen die Ruderin Nadja Drygalla zum Rückzug aus dem Olympiadorf. 2011 verließ sie bereits den Polizeidienst. Auf Druck. Deshalb befremdet jetzt die Ahnungslosigkeit des deutschen Olympiasports. Von Thomas Kistner mehr...

Olympia 2012: Springen Olympia-Nachrichten in Kürze Schrecken für Springreiter

Christian Ahlmanns Pferd Codex One verweigert vor einem Hindernis, das Paar scheidet früh aus. US-Basketballer tun sich überraschend schwer, deutsche Leichtathleten in den Vorkämpfen stark, Proteste gegen einen syrischen Springreiter. Olympia-Nachrichten in Kürze mehr... Olympiaticker

Germany's Nadja Drygalla prepares for a training session at Eton Dorney before the London 2012 Olympic Games Abgereiste Ruderin Nadja Drygalla Rätselhafte Athletin aus Rostock

In der Affäre um die Ruderin Nadja Drygalla und ihre Beziehung zu einem vermeintlichen Rechtsextremisten häufen sich die Irritiationen. Die deutschen Sportverbände müssen sich nun unangenehmen Fragen stellen. Haben die Funktionäre womöglich sogar bewusst weggesehen? Von Thomas Kistner mehr...

Fans randalieren beim Revierderby Härtere Strafen für Fußball-Randalierer "Geredet ist genug"

Stadionverbote, Hausarrest, personalisierte Eintrittskarten: Nach den Ausschreitungen beim Revierderby zwischen Dortmund und Schalke fordern Innenminister und Polizeigewerkschafter ein entschlosseneres Handeln gegen Hooligans. Auf einer Sitzung diskutiert die Deutsche Fußball-Liga an diesem Montag über Mittel gegen die Gewalt - doch es gibt Streit über das neue Sicherheitskonzept. mehr...

Drygallas Verbindung zu Neonazi-Szene Thomas de Maizière stellt sich hinter Ruderin

Verteidigungsminister Thomas de Maizière äußert Kritik an dem Umgang mit der Ruderin Nadja Drygalla. In ihrem Fall sei eine Grenze überschritten worden. Drygallas Verbindung zur Neonazi-Szene wird den Landtag in Mecklenburg-Vorpommern beschäftigen. mehr...

Friedrich startet Rechtsextremismus-Datei Friedrich nimmt Neonazi-Datei in Betrieb "Meisterleistung" mit Schönheitsfehlern

Vollmundig preisen Innenminister Friedrich und die Chefs der Sicherheitsbehörden die eilig implementierte Neonazi-Datei. Die Daten Tausender Rechtsextremisten, die zur Gewalt neigen, sind zentral abrufbar. Doch das Register hat Schwachstellen: V-Leute sind nicht erkennbar, außerdem könnte ein Urteil dafür sorgen, dass die Datei schon bald wieder offline geht. Von Oliver Das Gupta mehr...

Berlins Innensenator geraet wegen NSU-Affaere in Bedraengnis Aufklärungspannen nach NSU-Mordserie Druck auf Innensenator Henkel steigt

Die Pannen bei der Aufklärung der Neonazi-Mordserie häufen sich. Grünen-Innenexperte Ströbele vermutet ein "geradezu strafbares Verhalten" bei den Berliner Behörden. SPD-Abgeordnete im NSU-Untersuchungsausschuss fordern von Innensenator Henkel uneingeschränkte Kooperation - oder seinen Rücktritt. mehr...

Fans randalieren beim Revierderby Nach der Fan-Randale in Dortmund Vergebliches Werkeln an der Lösung

Law and Order oder Dialog? Nach den Ausschreitungen beim Ruhrpott-Derby streiten Liga, Vereine, Fans und Politik darüber, wie dem Problem der Stadiongewalt wirksam begegnet werden kann. Von einem gemeinsamen Vorgehen ist der Fußball weit entfernt - das neue Sicherheitskonzept der Innenminister kommt nicht überall gut an. Von Boris Herrmann mehr...

Hannover 96 - Dynamo Dresden Fan-Gipfel zur Gewalt in Stadien "Das Problem sind die, die nicht da sind"

Der Fan-Gipfel in Berlin zur Gewaltdebatte in den Fußballstadien wird als guter Anfang im Dialog mit dem Ligaverband gewertet. Erschwert wird die Situation durch Vorfälle im DFB-Pokal, wo Fans von Dynamo Dresden den Platz stürmten. Von Boris Herrmann, Berlin mehr...

Antrag beim Bundesverfassungsgericht NPD lässt Verfassungstreue prüfen

Bund und Länder diskutieren über ein NPD-Verbot, da geht die umstrittene Partei in die Offensive: Das Bundesverfassungsgericht soll ihr die demokratische Gesinnung bescheinigen. Ein Novum in der Geschichte der Bundesrepublik. mehr...

Neuer Verbotsantrag gegen NPD Länder steuern auf einhellige Zustimmung hin

Die Chancen für einen neuen Verbotsantrag gegen die NPD stehen gut: Vor Beginn der heutigen Innenministerkonferenz signalisierte das Saarland als letzter Vertreter seine Zustimmung. Der Vorsitzende der Versammlung, Lorenz Caffier, forderte die Bundesregierung zur Unterstützung auf - doch Friedrich bleibt skeptisch. mehr...

Demonstration der NPD am Rande der Innenministerkonferenz Gemeinsamer Vorstoß von Bund und Ländern geplant Innenminister versuchen sich an neuem NPD-Verbot

"Die Demokratie in Deutschland ist wehrhaft": Über Länder- und Parteigrenzen hinweg einigen sich die Innenminister der Länder auf ein Neuanlauf für ein Verbot der rechtsextremistischen NPD. Über den neuen Versuch des 2003 gescheiterten Verfahrens wird nun im Bundesrat entschieden. mehr...

NPD-Plakat NPD-Verbotsantrag Juristisch riskant, politisch geboten

Wie stehen die Chancen, dass der NPD-Verbotsantrag tatsächlich durchkommt? Die Grundlagen sind diesmal deutlich besser als beim ersten gescheiterten Versuch 2003, sagen Experten. Dennoch: Die Hürden sind hoch. Eine Übersicht. Von Oliver Klasen mehr...

Drohendes Verfahren gegen rechtsextreme Partei Seehofer kritisiert FDP für Umgang mit NPD-Verbotsantrag

Es gehe nicht um Dummheit, sondern um verfassungsfeindliche Politik: Bayerns Ministerpräsident Seehofer kritisiert die Begründung der Liberalen zur Ablehnung eines NPD-Verbotsantrages. Der Zentralrat der Juden ist vor allem von FDP-Parteichef Rösler enttäuscht. mehr...

Landtagswahlen Mecklenburg-Vorpommern - SPD Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern Rot-grüner Jubel, schwarz-gelbe Katerstimmung

SPD und Grüne feiern ihren Sieg, bei den Liberalen und der CDU gibt es lange Gesichter - und einen Rücktritt. Der Wahltag in Mecklenburg-Vorpommern in Bildern. mehr...

Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern SPD triumphiert - NPD vor FDP

Klarer Sieger bei der Landtagswahl: Die SPD bleibt in Mecklenburg-Vorpommern Hochrechnungen zufolge stärkste Kraft, Ministerpräsident Erwin Sellering kann weiter regieren. Die Grünen bejubeln den erstmaligen Einzug in den Landtag, in dem die FDP nicht mehr vertreten sein wird. Die rechtsextreme NPD kommt auf etwa fünf Prozent. mehr...

C wie ... Spott für CDU-Slogan "C wie Wahlkampfdebakel"

Schlauer Schachzug oder peinliche Kommunikationspanne? Die CDU Mecklenburg-Vorpommern wirbt vor der Landtagswahl mit dem verwirrenden Slogan "C wie Zukunft" für sich - und erntet dafür hämische Kommentare im Netz. mehr...