Urteil im Peggy-Prozess "Ein Freispruch für Lichtenberg" Fall Peggy - Lichtenberg

In Lichtenberg verschwand vor 13 Jahren die kleine Peggy. Ulvi K. wurde erst als ihr Mörder verurteilt, nun ist er freigesprochen worden. Rudolf von Waldenfels ist Referent für Öffentlichkeitsarbeit in der oberfränkischen Stadt. Er erklärt, warum der Fall dort für schlaflose Nächte sorgte und Familien entzweite. Von Olaf Przybilla mehr...

Polizei sucht nach Peggys Leiche Fall Peggy Wie Lichtenberg mit der Ungewissheit lebt

Vor zwölf Jahren ist Peggy verschwunden und seither ist Lichtenberg nicht mehr zur Ruhe gekommen. Die Suche nach ihrer Leiche bleibt auch am zweiten Tag erfolglos. Viele Bürger der Stadt wollen endlich Ruhe haben. Von Katja Auer, Lichtenberg mehr...

Fall Peggy - Polizei öffnet Grab Nach Graböffnung in Lichtenberg Kein Hinweis auf Peggys Leiche

Die Polizei hat auf dem Friedhof im oberfränkischen Lichtenberg das Grab einer 81-Jährigen öffnen lassen. Sie vermutete, dass die Leiche der 2001 verschwundenen Peggy in dem Sarg versteckt sein könnte. Doch mit "größter Wahrscheinlichkeit" befinden sich dort keine Kinderknochen. mehr...

Berlin-Lichtenberg Drei Menschen sterben bei mutmaßlichem Familiendrama

Eine Frau entdeckt die Leichen ihrer Tochter und ihres Enkels in deren Wohnung im Lichtenberger Ortsteil Friedrichsfelde. Zeitgleich stürzt sich der Lebensgefährte der Toten aus dem 17-stöckigen Hochhaus im Osten Berlins. mehr...

Überfall auf linken Politiker Überfall auf linken Politiker Die Schläger von Lichtenberg

Das Viertel Lichtenberg, in dem Giyasettin Sayan zusammengeschlagen wurde, ist als Berliner Neonazi-Hochburg längst bekannt. Von Philip Grassmann mehr...

Peggy Knobloch, Fall Peggy Ulvi K. Ermittlungen in Lichtenberg Knochenteile stammen nicht von Peggy

Neue Ungewissheit im Fall Peggy: Die Knochenteile, die Ermittler im oberfränkischen Lichtenberg entdeckt haben, stammen nicht von dem vor zwölf Jahren verschwundenen Mädchen. Einige Untersuchungen stehen aber noch aus - und die Spekulationen gehen weiter. mehr...

Fall Peggy: Polizei öffnet Grab Fall Peggy Chronologie eines rätselhaften Verbrechens

13 Jahre ist es her, dass die kleine Peggy aus dem oberfränkischen Lichtenberg auf dem Heimweg von der Schule spurlos verschwand. Vor zehn Jahren wurde Ulvi K. als Mörder verurteilt. Doch Zweifel blieben. Nun wurde der Fall wieder aufgerollt. Eine Chronologie. Von Anna Fischhaber mehr...

Peggy Knobloch, Fall Peggy Ulvi K. Wiederaufnahme im Fall Peggy "Ich hoffe, dass es jetzt Gerechtigkeit gibt"

13 Jahre nach dem Verschwinden der kleinen Peggy aus Lichtenberg wird der Fall neu aufgerollt. Vor Gericht werden zwei ehemalige Klassenkameraden gehört, deren Erinnerungen Zweifel an den Ermittlungen wecken. Von Anna Fischhaber, Bayreuth mehr...

Fall Peggy Fall Peggy Wenn Zweifel nicht verstummen

Keine Leiche, keine Zeugen - dennoch wurde ein geistig zurückgebliebener Mann für den Mord an der kleinen Peggy aus Lichtenberg verurteilt. Nun wird das Verfahren wiederaufgerollt. Vor Gericht geht es um die nur scheinbar simple Frage, was ein Geständnis eigentlich beweist. Von Hans Holzhaider mehr...

Wiederaufnahme im Fall Peggy Wiederaufnahme im Fall Peggy Eine Stadt und ihr Stigma

Lichtenberg ist nicht mehr die Stadt mit der Ritterburg, sondern nur noch der Ort, an dem Peggy vor zwölf Jahren verschwand. Nun soll es einen neuen Prozess geben - und die Lichtenberger hoffen, dass der Fall endgültig geklärt wird. An die Schuld des Verdächtigen glaubt kaum jemand. Von Katja Auer mehr...

Wiederaufnahme im Fall Peggy Landgericht Bayreuth Warum der Fall Peggy wieder aufgerollt wird

Wo ist die Leiche? Gelang dem geistig zurückgebliebenen Ulvi K. wirklich ein perfekter Mord? Und was ist mit der Falschaussage seines Mitpatienten? Vor dem Landgericht Bayreuth wird wieder über den Fall Peggy verhandelt. Fragen und Antworten zum Wiederaufnahmeverfahren. Von Anna Fischhaber mehr...

Urteil gegen Mörder von Peggy ist rechtskräftig Landgericht Bayreuth Fall Peggy wird neu aufgerollt

Lichtenberg kommt nicht zur Ruhe. Mehr als zwölf Jahre nach dem Verschwinden der kleinen Peggy wird das Strafverfahren gegen den verurteilten Mörder Ulvi. K. neu aufgerollt. Die Zweifel an seiner Schuld waren nie verstummt. mehr...

Fall Peggy - Prozess Ulvi K. Freispruch im Peggy-Prozess Gericht ordnet neues Gutachten an

"Ein Tatnachweis ist nicht möglich": Das Landgericht Bayreuth hat Ulvi K. im Fall Peggy freigesprochen. Doch wird er auch aus der psychiatrischen Klinik entlassen? Ein Gutachter soll jetzt prüfen, wie groß die Wahrscheinlichkeit ist, dass der geistig Behinderte erneut Straftaten begeht. mehr...

Fall Peggy Prozess wird im April neu aufgerollt

Die kleine Peggy aus Lichtenberg verschwand 2001 spurlos. Als Mörder wurde der geistig behinderte Ulvi K. verurteilt, doch die Zweifel blieben. Nun gibt es einen Termin für ein Wiederaufnahmeverfahren. Das Landgericht Bayreuth ließ zudem die Nebenklage von Peggys Mutter zu. mehr...

Hauptstadtflughafen Bauarbeiter entdeckt BER-Pläne im Müllcontainer

Peinliche Panne? Ein Berliner Bauarbeiter entdeckt in zwei Müllcontainern Pläne für den Hauptstadtflughafen BER. Sie enthalten detaillierte Angaben zu Fahrstühlen und Starkstromanlagen. mehr...

Das unsichtbare Mädchen, Ulrich Noethen, Hofer Filmtage Fernsehprogramm TV-Tipps für WM-Verweigerer

Ob die deutsche Nationalmannschaft ins Achtelfinale einzieht, ist für Sie völlig irrelevant? Dann sollten Sie Alternativen zur WM-Berichterstattung im TV prüfen. Das Programm reicht vom düsteren Heimat-Krimi bis hin zum Psychothriller im Stil von "Black Swan". Von Marion Neumann mehr...

Wiederaufnahme im Fall Peggy "Man darf und kann ihm nicht glauben"

Als Ulvi K. den Gerichtssaal betritt, applaudieren einige Zuschauer: Vor zehn Jahren wurde der geistig zurückgebliebene Mann als Mörder der kleinen Peggy verurteilt. Nun hat vor dem Landgericht Bayreuth ein Wiederaufnahmeverfahren begonnen. Sein Verteidiger erhebt schwere Vorwürfe gegen die Ermittler. Von Anna Fischhaber mehr...

Wiederaufnahme im Fall Peggy Wie Ulvi K. zum Verdächtigen wurde

Am zweiten Prozesstag im Fall Peggy erklären ein Profiler und der Chefermittler der Soko, wie es zum umstrittenen Geständnis von Ulvi K. kam. In einem Video zeigt der Angeklagte, wie sich der Mord angeblich abspielte. Doch wie viel ist die Aussage des geistig zurückgebliebenen Mannes wert? Von Anna Fischhaber, Bayreuth mehr...

Fall Peggy - Prozess Ulvi K. Wiederaufnahme im Fall Peggy Zweifel an Verhörmethoden der Emittler

Ein Jahr nach Peggys Verschwinden räumt der geistig zurückgebliebene Ulvi K. plötzlich den Mord an dem Mädchen ein. Doch wie viel ist sein Geständnis wert? Im Wiederaufnahmeverfahren sagen Polizeibeamte aus - und machen deutlich, dass die Ermittler offenbar einige Vorgaben bei den Vernehmungen gemacht haben. Von Hans Holzhaider, Bayreuth mehr...

Polizei sucht nach Peggys Leiche Fall Peggy Nun sind die Rechtsmediziner am Zug

Ein paar Knochensplitter haben die Ermittler in Lichtenberg gefunden, doch noch ist nicht klar, ob sie überhaupt von einem Menschen stammen. Erst nach der Untersuchung steht fest, ob es vielleicht doch noch Antworten gibt auf die vielen Fragen, die zwölf Jahre nach dem Verschwinden von Peggy immer noch offen sind. Von Katja Auer mehr...

Urteil gegen Mörder von Peggy ist rechtskräftig Fall Peggy Polizei sucht wieder nach der Leiche

Wende im Fall Peggy? Zwölf Jahre nach dem Verschwinden des Mädchens hat die Polizei offenbar Hinweise, wo die Leiche sein könnte. Am Montag begannen die Ermittler, ein Anwesen mitten in Lichtenberg zu durchsuchen. Ein Mann wird befragt. mehr...

Polizei sucht nach Peggys Leiche Fall Peggy Plötzlich wieder auf Spurensuche

Für die Justiz schien der Fall abgeschlossen, doch jetzt ist die Polizei wieder auf Spurensuche. Zwölf Jahre nach dem Verschwinden der kleinen Peggy suchen die Ermittler unter einer Hofeinfahrt im oberfränkischen Lichtenberg nach der Leiche des Mädchens. Und sie befragen einen Hausbewohner - er ist wegen Sexualdelikten vorbestraft. Von Uwe Ritzer mehr...

Urteil gegen Mörder von Peggy ist rechtskräftig Fall Peggy Fahnder ermitteln gegen neuen Verdächtigen

Das Verschwinden der Schülerin Peggy vor zwölf Jahren gehört zu den großen ungeklärten Verbrechen in Deutschland. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft Bayreuth gegen einen neuen Verdächtigen. mehr...

Fall Peggy "Daraus ein Mordmotiv zu machen, halte ich für sehr schwierig"

Ein 29-Jähriger gibt zu, mit Peggy intim gewesen zu sein. Die Staatsanwaltschaft sieht jedoch keinen hinreichenden Tatverdacht für eine Anklage. Der Mann sitzt derzeit in Haft, weil er seine Tochter sexuell missbraucht hat. Von Olaf Przybilla mehr...