Leni Riefenstahl tot Die Ästhetin des absolut Schönen

Leni Riefenstahl ist tot. Die Regisseurin und Fotografin starb im Alter von 101 Jahren - und musste bis zuletzt mit dem nur leidlich widerlegten Vorwurf leben, sie habe dem Faschismus in Deutschland zu seinen schönsten Bilden verholfen. mehr...

SZ zum Hundersten von Leni Riefenstahl Wo ein Wille ist

Eine Einsamkeit ist um diese Filme und ihre Schöpferin: Leni Riefenstahl und die Ästhetik der absoluten Schönheit. / Von Fritz Göttler mehr...

Leni Riefenstahl Das Vermächtnis der Kriegerin

Die Kunst und die Natur, die Partei und das Leben: Im Alter von 101 Jahren ist Leni Riefenstahl gestorben. Von Von Fritz Göttler mehr...

Hitler Riefenstahl Olympia Nazi Neu auf DVD: Leni Riefenstahl Brut und Spiele

Eine Fauna des Sports: Leni Riefenstahls Olympia-Film ist ein Versuch, sich der Uniformierung der Nazis mit der Anarchie des Sports zu widersetzen. Von FRITZ GÖTTLER mehr...

Fünfseen-Filmfestival Biografie - ein Puzzle

Fünf Drehbuchautoren beschreiben in einem Werkstattgespräch, wie sie versuchen, Lebensgeschichten zu etwas Besonderem zu machen Von Blanche Mamer mehr...

Dreharbeiten für den Film "Luis Trenker - Der schmale Grat der Wahrheit" in München, 2014 Im Fünf Seen Filmfestival Gipfel der Lügen

Wolfgang Murnbergers Film über den Bergfex, dreisten Nazi-Profiteur und Tagebuch-Fälscher Luis Trenker Von Blanche Mamer mehr...

Bunte Nachruf Nachruf Mensch, Paul

Der Gesellschaftsreporter Paul Sahner lebte bei der "Bunten" ein Leben, von dem viele träumen. Dabei war er bei größtem Fleiß immer nonchalant. Abschied von einem der besten Typen dieser Branche. Von Hans Leyendecker mehr... Nachruf

Klatschreporter Schön war's

München galt lange als Hauptstadt des Klatsches, und Paul Sahner war ihre Stimme. Diesem Reporter vertrauten die Prominenten. Einen wie ihn wird es nicht mehr geben. Von Christian Mayer mehr...

Gloria Coates Neue Musik Die Klangmystikerin

Die amerikanische Komponistin Gloria Coates lebt seit Jahrzehnten in München und schreibt Werke, die sich nicht einfach einordnen lassen wollen. Am Sonntag wird ihr Klavierquintett uraufgeführt Von Barbara Doll mehr...

Schau Afrikanische Wurzeln

Ebersberg plant Ausstellung zum Leben des Dichters Kurt Heuser mehr...

Filmfest München - Neues Deutsches Fernsehen "Neues Deutsches Fernsehen" beim Filmfest München Wer braucht schon Krimis?

Welche TV-Filme bald wichtig werden, sieht man beim Filmfest in München sehr gut. Aufgefallen ist in diesem Jahr ein kitschfreier Film über jugendliche Liebesnöte. Ein beliebtes Genre fehlt aber fast ganz. Von David Denk mehr...

Margarethe von Trotta, 2014 Margarethe von Trotta "In Wirklichkeit sind Frauen nicht gleichgestellt"

Starke Frauen sind ihr Lebensthema. Auch in ihrem neuen Film "Die abhandene Welt" präsentiert Margarethe von Trotta zwei Schwestern, die der Welt zeigen, wo es langgeht. Von Paul Katzenberger mehr... Interview

Boston-Marathon Fragile Stärke

Zwei Jahre nach den Anschlägen gewährt der 119. Boston-Marathon Einblicke in die zweifelnde Seele einer Stadt. Von Johannes Knuth mehr...

Porträt Kante statt Liebreiz

Das Gegenteil von blond: Die Schauspielerin Ellen Schwiers gehört zu den Filmgesichtern der Nachkriegszeit. Jetzt, mit 84 Jahren, gibt sie ihren Bühnenabschied in der Komödie im Bayerischen Hof Von Chistiane Lutz mehr...

Steinhausen Der blinde Fleck

Regisseurin Dorothea Schroeder plant theatrale Spaziergänge durch die "Zigeunerschlucht" in Steinhausen, wo es in den Fünfzigerjahren ein sogenanntes Landfahrerlager gab Von Jutta Czeguhn mehr...

Das neue Album "I Love You, Honeybear", das Father John Misty Anfang kommenden Jahres veröffentlichen wird, scheint noch besser zu sein als sein Debüt "Fear Fun". CDs der Woche - Popkolumne Wider den braven Bombast-Kitsch

Wer ironisch und klug ist, hat bei den MTV Europe Music Awards eigentlich nichts verloren. In diesem Jahr die Überraschung: Im Mainstream-TV traten Songwriter auf, die hoffen lassen. Von Jens-Christian Rabe mehr... Kolumne

Kunstakademie Nordkorea - (gesendet von Thorsten Glotzmann) Kunstakademie in Nordkorea Kim Jong Uns Hofnarren

Der norwegische Künstler Morten Traavik bewundert Nordkoreas Massenspektakel. Mit einem Kollegen plant er nun eine Kunstakademie in Pjöngjang - ungeachtet der Verbrechen, die das Regime begeht. Von Thorsten Glotzmann mehr... Analyse

"The Interview" in US-Kinos Ein Hollywood-Film als kriegerischer Akt

Nun lief "The Interview" doch in ausgewählten amerikanischen Kinos an - und spielte gleich eine Million Dollar ein. Viele Amerikaner sehen den Film "aus Prinzip" an. Auch Präsident Obama sollte das tun. Von Fritz Göttler mehr... Kommentar

Pirelli Pirelli-Kalender Pirelli-Kalender Das Jahr wird nackt

Berühmte Models, angesehene Fotografen, dazu die künstliche Verknappung: Der Pirelli-Kalender gilt seit 51 Jahren als Objekt der Begierde. Und, auch wenn kein einziger Autoreifen darin zu sehen ist, als riesige Marketingmaschine. Von Michael Neudecker mehr...

Hochschule für Musik und Theater Nazibau am Münchner Königsplatz Nazibau am Münchner Königsplatz Holde Kunst, braune Folie

Einst "Führerbau", dann Treffpunkt für Neonazis, heute Hochschule für Musik und Theater: Das monumentale Bauwerk am Münchner Königsplatz ist ein beliebter Drehort für Filme - vor allem solche, die im Dritten Reich spielen. Von Michael Ortner mehr...

Luis Trenker Fernsehfilm über Luis Trenker Vom Traum in Rehleder

Luis Trenker - ein Fälscher? Dass der bekannte Bergsteiger die Tagebücher der Eva Braun geschrieben haben soll, ist ein Gerücht. Trotzdem wird daraus nun ein Filmstoff - mit Tobias Moretti in der Hauptrolle. Von Hans Holzhaider mehr...

Filmpremiere 'Knallhart' - Jenny Elvers-Elbertzhagen Elvers als Riefenstahl Die Rolle eines Lebens

Jenny Elvers-Elbertzhagen, Schönheitskönigin, Party-Luder, Homeshopping-Moderatorin, Schauspielerin bekommt eine Hauptrolle. In einem Film über die Regisseurin Leni Riefenstahl. Von Katharina Riehl mehr...

Atomtest in der Wüste von Nevada "Die Geschichte Amerikas" auf n-tv Da seufzen die Streicher

Ausgerechnet eine Atombombe wählt Oliver Stone als Symbol für seine zehnteilige "Geschichte Amerikas". Noch schlimmer: Der Regisseur zeichnet Teile der Kriegsgeschichte der USA in fast schon humoresker Naivität nach. Von Willi Winkler mehr...

Fiktive Zeitgeschichte Ein großpolnisches Europa

Was tun, wenn einem die eigene Geschichte nicht passt? Man dichtet sich eine neue. In Polen verläuft der Weltkrieg in der Popkultur hin und wieder ganz anders, als man dachte. Ein Gastbeitrag von Adam Krzemiński mehr...

Nico Hofmann Prominenter Besuch in Vaterstetten Prominenter Besuch in Vaterstetten Filmstar auf politischem Parkett

Regisseur Nico Hofmann spricht bei Vaterstettens CSU über Erfolge im Kino, Familiengeschichte und Zukunftspläne Von Christina Seipel mehr...