Leni Riefenstahl tot Die Ästhetin des absolut Schönen

Leni Riefenstahl ist tot. Die Regisseurin und Fotografin starb im Alter von 101 Jahren - und musste bis zuletzt mit dem nur leidlich widerlegten Vorwurf leben, sie habe dem Faschismus in Deutschland zu seinen schönsten Bilden verholfen. mehr...

SZ zum Hundersten von Leni Riefenstahl Wo ein Wille ist

Eine Einsamkeit ist um diese Filme und ihre Schöpferin: Leni Riefenstahl und die Ästhetik der absoluten Schönheit. / Von Fritz Göttler mehr...

Leni Riefenstahl Das Vermächtnis der Kriegerin

Die Kunst und die Natur, die Partei und das Leben: Im Alter von 101 Jahren ist Leni Riefenstahl gestorben. Von Von Fritz Göttler mehr...

Hitler Riefenstahl Olympia Nazi Neu auf DVD: Leni Riefenstahl Brut und Spiele

Eine Fauna des Sports: Leni Riefenstahls Olympia-Film ist ein Versuch, sich der Uniformierung der Nazis mit der Anarchie des Sports zu widersetzen. Von FRITZ GÖTTLER mehr...

Fiktive Zeitgeschichte Ein großpolnisches Europa

Was tun, wenn einem die eigene Geschichte nicht passt? Man dichtet sich eine neue. In Polen verläuft der Weltkrieg in der Popkultur hin und wieder ganz anders, als man dachte. Ein Gastbeitrag von Adam Krzemiński mehr...

Nico Hofmann Prominenter Besuch in Vaterstetten Prominenter Besuch in Vaterstetten Filmstar auf politischem Parkett

Regisseur Nico Hofmann spricht bei Vaterstettens CSU über Erfolge im Kino, Familiengeschichte und Zukunftspläne Von Christina Seipel mehr...

Filmpremiere 'Knallhart' - Jenny Elvers-Elbertzhagen Elvers als Riefenstahl Die Rolle eines Lebens

Jenny Elvers-Elbertzhagen, Schönheitskönigin, Party-Luder, Homeshopping-Moderatorin, Schauspielerin bekommt eine Hauptrolle. In einem Film über die Regisseurin Leni Riefenstahl. Von Katharina Riehl mehr...

Atomtest in der Wüste von Nevada "Die Geschichte Amerikas" auf n-tv Da seufzen die Streicher

Ausgerechnet eine Atombombe wählt Oliver Stone als Symbol für seine zehnteilige "Geschichte Amerikas". Noch schlimmer: Der Regisseur zeichnet Teile der Kriegsgeschichte der USA in fast schon humoresker Naivität nach. Von Willi Winkler mehr...

Kanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident François Hollande im Louvre Kanzlerin Merkel in Paris Deutschland und Frankreich wollen hauptamtlichen Euro-Gruppen-Chef

"Mehr wirtschaftspolitische Koordinierung" und eine "stärkere Zusammenarbeit der Euro-Gruppe": Bei ihrem Treffen in Paris geben sich Frankreichs Präsident Hollande und Kanzlerin Merkel Mühe, die Unstimmigkeiten der vergangenen Tage vergessen zu machen - und präsentieren einen konkreten Vorschlag. Künftig soll der Euro-Gruppen-Chef seiner Arbeit hauptamtlich nachgehen. mehr...

FRÄULEIN SMILLAS GESPÜR FÜR SCHNEE Winterurlaub für zwischendurch Kühltivierte Unterhaltung

Kleine Abkühlung gefällig, aber das Freibad ist gnadenlos überlaufen und die Schlange vor der Eisdiele lang? Kein Problem, wir haben da etwas vorbereitet. Die fünf eisigsten Filme, Bücher und Songs aller Zeiten. Von Sarah K. Schmidt mehr...

MTV European Music Awards - Show Muse in München Bond wäre enttäuscht gewesen

Sie sind die Könige des Bombast, Pathos und Größenwahn: Die britische Band Muse durfte den offiziellen Song für die Olympischen Spiele in London singen. Doch bei ihrem Konzert in München überrascht das Trio - mit einer eher bescheidenen Kulisse, die für "Skyfall" zu dürftig gewesen wäre. Von Lisa Sonnabend mehr...

Israel Galvan ist der Choreograph des Tanz-Musik-Dramas 'Lo Real/Le Réel/The Real'. Er selbst tanzt die Hauptrolle. Tanz-Musik-Drama "Lo Real/Le Réel/The Real" Vernichtungsflamenco

Madrid streitet über ein Tanzstück, das Hitler und Flamenco verbindet. Israel Galvàn inszenierte das Drama, welches vom Massenmord an den Sinti und Roma, aber auch von der seltsamen Anziehungskraft erzählt, die die "Zigeunermusik" auf die NS-Kulturelite hatte. Bei der Premiere verließ ein Teil des Publikums das Teatro Real hörbar indigniert. Von Thomas Urban mehr...

Ausstellung "De l'Allemagne" in Paris Die Kriegernation hat Kultur

Wenn Staatsminister Bernd Neumann extra nach Paris reist, um im Louvre eine Ausstellung zu eröffnen, dann muss diese außergewöhnlich sein. Tatsächlich ist die Schau zum 50. Jahrestag des Elysée-Vertrages mit 200 Exponaten deutscher Kunst die größte ihrer Art, die je in Frankreich gezeigt wurde. Und ihre reizvollen Kontraste wecken sogar Verwunderung und Interesse. Von Joseph Haniman mehr...

Kunst Ausstellung "Verlorene Moderne" Ausstellung "Verlorene Moderne" Begraben, um zu bleiben

Rührendes Ende einer traurigen Geschichte: Die Plastiken von Marg Moll, Otto Freundlich und anderen Künstlern der Moderne waren im Nazi-Propagandafilm "Venus vor Gericht" als "entartet" diffamiert worden und danach verschollen. 2010 wurden sie aus dem Boden Berlins geholt und werden nun in Hamburg erstmals gezeigt. Die Bilder. Von Catrin Lorch mehr...

EM-Finale Spanien gegen Italien im SZ-Liveticker "So gut gespielt, wie wir konnten"

Oh, Italia: Thiago Motta hat alles Pech dieser Welt, Leonardo Bonucci weint wie Thomas Müller, Mario Balotelli hält sich an einer Wasserflasche fest - und lässt sich noch auf dem Platz von seinem Trainer trösten. Die Spanier hingegen jubilieren. Und Fernando Torres sorgt für die Pointe des Abends. Der SZ-Liveticker zum Nachlesen. Von Michael König und Jürgen Schmieder mehr...

Messner Mountain Museum, dpa Messners "Mountain Museum" Der Sinnfresser von Sigmundskron

Auf einer stattlichen Burg in Südtirol hat Reinhold Messner ein Museum eingerichtet, in dem tibetischer Krimskrams und tiefschürfende Alpin-Kunst gezeigt werden. Das Megaprojekt hat nicht nur Freunde. Von Martin Zips mehr...

Zhang Yimou Vorbereitung auf Olympia Geschlossene Gesellschaft

Unter Polizeischutz: Zhang Yimou, Großmeister des chinesischen Kinos, probt für die Olympia-Eröffnungszeremonie. Wird die Inszenierung so spekatuklär und poetisch wie seine Filme? Oder wird der "unpolitische" Regisseur zum Lakaien der Machthaber? Von Susan Vahabzadeh mehr...

Madonna Stilkritik: Madonna Das stählerne Mädchen

Die Arme werden dünner, die Haare blonder, die Nase wird spitzer, die Jeansgröße kleiner. Hat sich toll gehalten, die Madonna. Von Christian Mayer mehr...

Themendienst Kino: Harry Potter und die Heiligtuemer des Todes, Teil 2 Im Kino: Die Heiligtümer des Todes, Teil 2 In allen Lüften hallt es wie Geschrei

Alles hat ein Ende, nur der Zauberstab hat zwei: Tränenumflossen blicken die Fans zurück auf 14 gemeinsame Jahre. Harry Potters letzter Kinoauftritt vereint alle zuvor gestreuten Puzzleteile, markiert das Ende einer Ära. Von Doris Kuhn mehr...

Rainald Grebe gibt letzte Vorstellung von 'Hongkongkonzert' Interview mit Kabarettist Rainald Grebe "Schwarz passt besser zu grün als rot"

Er singt Spottlieder über ostdeutsche Bundesländer, lästert über das Szeneviertel Prenzlauer Berg und die bizarren Aufgaben des Bundespräsidenten. Im sueddeutsche.de-Gespräch erklärte der Satiriker Rainald Grebe, wieso die Bibel gut zum Manufactum-Katalog passt und die Wähler der Grünen an ihrer Widersprüchlichkeit nicht verzweifeln müssen. Interview: Matthias Kolb mehr...

Annie Leibovitz demi moore getty images Annie-Leibovitz-Ausstellung Wer ist denn nun der Star?

Pop und Politik, Macht und Glamour: Fotografin Annie Leibovitz inszeniert angezogene Nackte und die Queen ohne Krone - und kommt den Stars näher als ihrem eigenen Leben. Eine Ausstellung in Berlin. Von Georg Diez mehr...

Tom Cruise Interview mit Tom Cruise zu "Valkyrie" Den Wahnsinn weglachen

Tom Cruise spricht über Scientology, deutsche Empfindlichkeiten und darüber, dass sein Film "Operation Walküre" keinen Oscar gewinnen muss. Interview: Tobias Kniebe mehr...

mapplethorpe Berlin: Mapplethorpe-Ausstellung In Fleisch gegossen

Rasierte Schädel, Brustwarzen, Adoniskörper: In Robert Mapplethorpes Fotos werden Menschen zu perfekt arrangierten Formen. Was in den achtziger Jahren für Skandale sorgte, zeigt nun eine umfassende Schau in Berlin. In Bildern. Von Laura Weissmüller mehr...

ZDF-Film 'Liebe deinen Feind' TV-Vorschau: "Liebe deinen Feind" Sommer nach dem Krieg

Ein atemloses Beziehungsgeflecht: Niki Stein verbindet in seinem Nachkriegsfilm "Liebe deinen Feind" eine Liebesgeschichte mit politischem Stoff. Die Erfüllung dieses Konzepts bringt den Regisseur in eine verdammt unbequeme Situation. Von A. Zons mehr...

"Live Aid" auf DVD "Live Aid" auf DVD Rührend und auch ein bisschen geschüttelt

"Live Aid", das erste Charity-Weltereignis, sang in richtig großem Stil an gegen die Not Afrikas. Die Kinder in Äthiopien konnten davon aber nichts sehen. Sie hatten ja nicht einmal genug zu essen, und für einen Fernseher war kein Strom da. Für den Rest der Welt gibt es die beiden Konzerte noch einmal auf DVD. Von WILLI WINKLER mehr...