Italien Eine Reform, 82 Millionen Änderungsanträge League member and Deputy Senate Speaker Roberto Calderoli in teh

Die Lega Nord will eine zentrale Reform von Italiens Premier Renzi sabotieren - mit Hilfe dreier Computer. Von Oliver Meiler mehr...

Wahl in Italien Renzis Partei führt nur in vier Regionen

Droht Regierungschef Matteo Renzi eine Schlappe bei den Regional- und Kommunalwahlen? Ersten Auszählungen zufolge liegt seine Partei in vier von sieben Regionen vorn, damit müsste sie eine abgeben. mehr...

Lega Nord Lega Nord in Italien Lega Nord in Italien Matteo gegen Matteo

Lega-Nord-Chef Matteo Salvini schwingt sich mit radikalem Gerede zum Anführer der italienischen Rechten auf. Und zu einem ernsten Widersacher des Premiers Matteo Renzi. Der Wettbewerb zwischen den beiden wird Italiens Politik in den kommenden Jahren prägen. Von Oliver Meiler mehr... Report

Lega Nord Comeback der Lega Nord Comeback der Lega Nord Renzi droht Gefahr von rechts

Seit mehr als drei Jahren steckt Italien in der Rezession, selbst der hemdsärmelige Premier Matteo Renzi hat bisher die Wende nicht geschafft. Nun wird der Chef der rechten Lega Nord sein rabiater Herausforderer. Von Stefan Ulrich mehr...

LUXEMBOURG-EU-AGRICULTURE Online-Referendum im Veneto Ende der Solidarität

Die Bürger Venetiens werden in einer Online-Abstimmung gefragt, ob ihre Region unabhängig werden soll. Die Sezessions-Befürworter von der Lega Nord rechnen vor, dass das bisherige "Geberland" so jährlich 20 Milliarden Euro einsparen könnte. mehr...

Italian Northern League leader Umberto Bossi submitted his 'irrev Chef der Lega Nord tritt zurück Bossi stürzt über Betrugsskandal

Er ist ein alter Weggefährte Silvio Berlusconis und einer der prominentesten Politiker Italiens: Umberto Bossi, bekannt für seine scharfen Worte gegen die Korruption in Rom und im Süden des Landes, ist von seinem Amt als Chef der rechtspopulistischen Lega Nord zurückgetreten - wegen eines Skandals um Veruntreuung und Betrug. mehr...

Anti-government demonstration in Milan Italienische Lega Nord will Abspaltung Träumen von einem neuen Staat

Ideen zur Abspaltung des florierenden italienischen Nordens hatte die Lega Nord schon immer. Nun präsentiert sie gar eine neue Landkarte. Mit der Schweiz, Österreich, Bayern und Savoyen soll der Staat Padanien gebildet werden. Reine Folklore ist das nicht. In Italien finden abstruse Vorschläge mehr Zuspruch, als man gemeinhin denkt. Von Michele Brambilla ("La Stampa") mehr...

Greece's Prime Minister George Papandreou arrives at a news conference at the end of a euro zone summit in Brussels Ergebnisse des Euro-Gipfels Gute Nacht

Haircut, Doppel-Hebel und ein Versprechen Berlusconis: Die Nachtschicht von Europas Spitzenpolitikern hat viel gebracht. Aber was bedeuten die vereinbarten Maßnahmen eigentlich konkret? Ein Überblick über die wichtigsten Ergebnisse des Euro-Gipfels. mehr...

- Video
Italien Berlusconi und die Neuwahlen

Silvio Berlusconi soll sich die Zustimmung des Koalitionspartners Lega Nord zu weiteren Sparmaßnahmen teuer erkauft haben: mit dem Versprechen, Neuwahlen einzuleiten. Die Lega dementiert eine solche Übereinkunft. Allerdings ist es keine Neuigkeit, dass der Partei vorgezogene Wahlen sehr gelegen kämen. Denn Lega-Chef Bossi fürchtet, dass er selbst vom Niedergang Berlusconis erfasst wird. Von Andrea Bachstein, Rom mehr...

Italy's PM Berlusconi and Minister of Federal Reforms Bossi attend a session at the Parliament in Rome Spekulationen um Neuwahlen Italiens Duo im Niedergang

Meinung Sollten Berlusconi und sein Koalitionspartner Bossi tatsächlich Neuwahlen beschlossen haben, dann müssen sie den Deal schleunigst öffentlich machen. Die Erleichterung über das Ende ihrer Regierung wäre vermutlich sofort auf den Finanzmärkten zu spüren. Denn die Koalition der beiden alten Männer ist längst hoffnungslos. Ein Kommentar von Andrea Bachstein, Rom mehr...

EU Berlusconi in Bedrängnis Berlusconi in Bedrängnis Italienische Regierung in "dramatischer Lage"

Dauerstreit in der eigenen Regierung und Druck aus der EU setzen dem italienischen Premierminster Berlusconi stark zu. Beim EU-Gipfel am Mittwoch muss Italien ein neues Sparprogramm vorlegen. Berlusconi soll angeblich schon über einen möglichen Rücktritt gesprochen haben. Doch in allerletzter Minute hat sich die Regierungskoalition nun offenbar auf Reformvorschläge geeinigt, noch am späten Abend soll ein Brief an die EU-Partner verschickt worden sein. Von Andrea Bachstein, Rom und Cerstin Gammelin, Brüssel mehr...

File image of Warren Buffet  CEO of Berkshire Hathaway addressing The Women's Conference 2008 in Long Beach Wohlhabende wollen freiwillig mehr zahlen Reiche schröpfen - Frieden schaffen

Was nutzt der Reichtum, wenn der Staat am Abgrund steht? In Zeiten der Schuldenkrise überraschen Superreiche wie Warren Buffett in vielen Ländern mit Opferbereitschaft: Sie wollen freiwillig höhere Steuern zahlen. Das würde zum sozialen Frieden beitragen - aber die Politik geht nicht darauf ein. Ihr fehlt der Mut. Ein Kommentar von Stefan Kornelius mehr...

60 Jahre Bundesrepublik - Essen & Trinken Proteste von Migranten Italienische Kleinstadt verbietet Döner

Cittadella macht Ernst. Der Rat der venetischen Kleinstadt hat beschlossen, keinen Döner-Kebab-Laden mehr zu genehmigen. Begründung des Bürgermeisters von der rechtspopulistischen Lega Nord: Der Fleischspieß sei nicht italienisch genug - außerdem rieche und schmecke er nicht gut und sei schlecht zu essen. mehr...

Silvio Berlusconi Italien: Polizei beendet Lega-Nord-Party Italien: Polizei beendet Lega-Nord-Party Bärenspaß statt Bunga-Bunga

Diesmal hat Silvio Berlusconi zwar nicht selbst mitgefeiert - peinlich ist der neue Party-Skandal für den italienischen Premier trotzdem: Sein Koalitionspartner Lega Nord hat in den Dolomiten ein Grillfest veranstaltet und unter Artenschutz stehende Tiere auf den Speiseplan gesetzt. mehr...

Italy's Prime Minister Berlusconi attends a joint news conference with Romania's Prime Minister Boc at Victoria Palace in Bucharest Italien: Premier abgestraft Risikofaktor Berlusconi

Er wird immer unkontrollierbarer und könnte zur Last für seine Partei werden: Bei den Kommunalwahlen verliert das Lager von Silvio Berlusconi selbst ehemalige Hochburgen, weil der Premier nicht auf die Warner in den eigenen Reihen hören wollte. Die Nachfolgediskussion hat begonnen. Ein Kommentar von Andrea Bachstein, Rom mehr...

Europäische Union EU: Libyen-Einsatz und Flüchtlinge EU: Libyen-Einsatz und Flüchtlinge Stresstest der Nationen

Libyen-Einsatz, Euro-Rettung und Flüchtlinge aus Nordafrika: Die Welt zerrt an der Europäischen Union und die Mitgliedsländer reagieren mit der Nationalisierung ihrer Politik. Irgendwann werden auch sie merken, dass sie ihre Probleme nicht alleine lösen können. Aber dann ist es zu spät. Ein Kommentar von Stefan Kornelius mehr...

Silvio Berlusconi Vertrauensfrage in Italien Vertrauensfrage in Italien Countdown zum Absturz

Vor der Vertrauensabstimmung für Berlusconi zeigt sich, wie morbide Italiens Politik ist. Stimmen und Posten werden verschachert - und vor einer Neuwahl schreckt in Zeiten heikler Finanz- und Wirtschaftslage selbst der Präsident zurück. Ein Kommentar von Andrea Bachstein mehr...

Fiat-Präsident: 'Opel idealer Partner' Italien: Montezemolo vs. Berlusconi Ein Gentleman ohne Geduld

"Die Zeit der One-Man-Show ist vorbei:" Der beliebte Ferrari-Chef Luca Cordero di Montezemolo mischt sich offen in die Politik Italiens ein - mit scharfer Kritik an Premier Silvio Berlusconi. Er will Moral und Ethik im Land zurück. Von Andrea Bachstein, Rom mehr...

Silvio Berlusconi Italien: Silvio Berlusconi Italien: Silvio Berlusconi Kampfbereit - bis zuletzt

Italiens Regierungschef Silvio Berlusconi gibt nicht auf: Statt dem Rücktrittsgesuch seiner Widersacher nachzukommen, bietet er ihnen mit einer cleveren Taktik die Stirn. Ein Kommentar von Andrea Bachstein mehr...

Was nun, Berlusconi? - Ein Sturz auf Raten Italien Berlusconi stellt die Vertrauensfrage

Der angeschlagene italienische Regierungschef Silvio Berlusconi dreht in der Regierungskrise in Rom den Spieß herum und will selbst in beiden Parlamentskammern die Vertrauensfrage stellen. mehr...

Wolfgang Ruttenstorfer, Federico Ghizzoni Finanzindustrie Ein Europäer für Unicredit

Der mächtige Alessandro Profumo ist weg, nun soll Federico Ghizzoni bei Unicredit die Europastrategie seines Vorgängers fortführen. Doch die Macht soll künftig besser verteilt werden. Von Martin Hesse und Ulrike Sauer mehr...

- Italien Berlusconi gewinnt Machtprobe

Bei der ersten Abstimmung nach dem Rauswurf des früheren Berlusconi-Verbündeten Fini halten die Abweichler der Regierungspartei still. Neuwahlen erscheinen in Italien trotzdem unausweichlich. Von Andrea Bachstein mehr...

Neapel Wo die Rache Pate steht

Camorra, Drogen und eine machtlose Polizei — warum allein in diesem Jahr 120 Menschen in einem archaischen Kampf ermordet wurden. Seit Monaten tobt in Neapel ein brutaler Bandenkrieg:"Bagdad scheint dagegen eine friedliche Stadt zu sein". Von Von Christiane Kohl mehr...

Caffè Roma Im Herzen Italiener! Oder?

Die Südtiroler sind Italiener. Nur vergessen sie das dauernd. Von Birgit Schönau mehr...

Das neue Kabinett Berlusconis Minister samt Ressort

Die Regierung Silvio Berlusconi umfasst 23 Minister plus die Position von Vizepremier Gianfranco Fini. mehr...