Separatismus in Norditalien Polizei nimmt 24 Personen unter Terrorverdacht fest

Sie sollen auf dem Markusplatz in Venedig eine "Aktion" geplant haben. In Norditalien hat eine Spezialeinheit 24 Separatisten festgenommen und ein gepanzertes und bewaffnetes Fahrzeug beschlagnahmt. Der Vorwurf lautet: Versuch der gewaltsamen Abspaltung Venetiens. mehr...

Literatur Italien Italien Der Index der Lega Nord

In der italienischen Region Venetien sollen Bücher kritischer Autoren aus Bibliotheken entfernt werden. Vielleicht ist es an der Zeit, dass sich das Ausland Sorgen macht um die Bürgerrechte in Italien. Von Henning Klüver mehr...

LUXEMBOURG-EU-AGRICULTURE Online-Referendum im Veneto Ende der Solidarität

Die Bürger Venetiens werden in einer Online-Abstimmung gefragt, ob ihre Region unabhängig werden soll. Die Sezessions-Befürworter von der Lega Nord rechnen vor, dass das bisherige "Geberland" so jährlich 20 Milliarden Euro einsparen könnte. mehr...

Silvio Berlusconi, Umberto Bossi, Italien, Lega Nord, AFP Italien: Lega Nord Die Beute der Populisten

Bürgerwehren durchstreifen Städte, illegale Einwanderer werden festgenommen: Wie die fremdenfeindliche Lega Nord Berlusconis Politik ihren Stempel aufdrückt - und das Land spaltet. Von Julius Müller-Meiningen, Rom mehr...

Silvio Berlusconi Italien: Polizei beendet Lega-Nord-Party Italien: Polizei beendet Lega-Nord-Party Bärenspaß statt Bunga-Bunga

Diesmal hat Silvio Berlusconi zwar nicht selbst mitgefeiert - peinlich ist der neue Party-Skandal für den italienischen Premier trotzdem: Sein Koalitionspartner Lega Nord hat in den Dolomiten ein Grillfest veranstaltet und unter Artenschutz stehende Tiere auf den Speiseplan gesetzt. mehr...

Italian Northern League leader Umberto Bossi submitted his 'irrev Chef der Lega Nord tritt zurück Bossi stürzt über Betrugsskandal

Er ist ein alter Weggefährte Silvio Berlusconis und einer der prominentesten Politiker Italiens: Umberto Bossi, bekannt für seine scharfen Worte gegen die Korruption in Rom und im Süden des Landes, ist von seinem Amt als Chef der rechtspopulistischen Lega Nord zurückgetreten - wegen eines Skandals um Veruntreuung und Betrug. mehr...

Umberto Bossi Chef der Lega Nord zurückgetreten Chef der Lega Nord zurückgetreten Das Ende der Populisten

Meinung Gegen Europa, gegen Fremde, präsentiert in rüpelhafter Sprache: Zwei Jahrzehnte lang hat Umberto Bossi mit seiner Lega Nord der italienischen Politik einen hässlichen Anstrich verliehen. Bossi ist ein Populist wie Ex-Premier Silvio Berlusconi. Dass die Ära der beiden Männer jetzt endet, ist kein Zufall. Ein Kommentar von Andrea Bachstein mehr...

Anti-government demonstration in Milan Italienische Lega Nord will Abspaltung Träumen von einem neuen Staat

Ideen zur Abspaltung des florierenden italienischen Nordens hatte die Lega Nord schon immer. Nun präsentiert sie gar eine neue Landkarte. Mit der Schweiz, Österreich, Bayern und Savoyen soll der Staat Padanien gebildet werden. Reine Folklore ist das nicht. In Italien finden abstruse Vorschläge mehr Zuspruch, als man gemeinhin denkt. Von Michele Brambilla ("La Stampa") mehr...

Bossi; Berlusconi; AFP Regionalwahlen in Italien: Lega Nord Der Siegeszug der Populisten

Video Triumph bei den Regionalwahlen in Italien für die Lega Nord: Im Ausland ist ihr Bild von Populismus und Rassismus geprägt. Ihr Erfolg hat mehrere Gründe. Eine Außenansicht von Francesco Jori mehr...

Former Prime Minister Silvio Berlusconi closes his eyes during a speech in downtown Rome Italiens ehemaliger Ministerpräsident Die Karriere von Silvio Berlusconi

Nach der verlorenen Machtprobe gegen Regierungschef Letta, spaltet Berlusconi die PdL und kehrt mit seinen Anhängern zum Namen "Forza Italia" zurück. Doch dann erhält seine Karriere einen herben Dämpfer: Der Senat schließt den verurteilten Steuerbetrüger aus. Die wichtigsten Stationen seiner aberwitzigen Laufbahn in Bildern. mehr...

Italy mourned the 300 African asylum-seekers feared dead in a boa Italiens drakonische Flüchtlingsgesetze Notfall als Normalzustand

Wer als Seemann Flüchtlinge rettet, riskiert eine Anklage wegen Schlepperei. Klingt absurd, doch in Italien ist dies Rechtslage. 2002 sorgten Postfaschisten und Lega Nord für eine Verschärfung der Gesetze - doch auch linke Regierungen änderten nichts. Nun wollen Kritiker das "unmenschliche" System reformieren. Die Regierung weicht aus und schiebt Brüssel die Schuld zu. Von Carolin Gasteiger und Johannes Kuhn mehr...

- Neue Bewegung der Rechtspopulisten Allianz der Anti-Europäer

Ihr Spektrum reicht von Gemäßigten bis zu Krawallmachern: Der niederländische Rechtspopulist Geert Wilders versucht dennoch, für die Europawahl ein Bündnis mit EU-Skeptikern zu schmieden. Aber selbst bei großen Zugewinnen könnten diese keine substanziell andere Politik im Europäischen Parlament herbeiführen. Von Thomas Kirchner mehr...

Roma-Mädchen Maria Der Fall des Roma-Mädchens Maria Wenn Vorurteile neu erblühen

Die Geschichte der blonden Maria zeigt, wie tief die Ressentiments gegen Roma in Europa sitzen. Nun wehren sich die Vertreter der Minderheit in Deutschland. Ihr Vorwurf: Polizei und Öffentlichkeit haben es sich zu einfach gemacht - und sind einer alten Geschichte aufgesessen. Von Isabel Pfaff mehr...

Rechtspopulisten Marine Le Pen und Geert Wilders Vor der Europawahl 2014 Rechtspopulisten wollen Anti-EU-Allianz schmieden

Sie eint der Hass auf die EU und den Euro: Der Niederländer Geert Wilders und Front-National-Chefin Marine Le Pen wollen eine Fraktion für das Europaparlament gründen. Die bürgerlichen Parteien warnen vor dem wachsenden Einfluss der Rechtspopulisten. mehr...

Berlusconi Monti Wahlen Italien Parlamentswahlen in Italien Berlusconi will Wirtschaftsminister werden

Silvio Berlusconi war zuletzt in einige Finanz- und Sexskandale verwickelt. Nun will er Wirtschaftsminister werden, der in einer Koalition mit der Regionalpartei Lega Nord im Hintergrund die Fäden zieht. Doch in den Umfragen liegt ein ganz anderer vorne. mehr...

Giorgio Napolitano Politikerkarrieren in Italien Der Club der alten Männer

Wollen sie nicht gehen, oder können sie nicht? In Italien machen die immer gleichen Männer Politik. Inzwischen sind viele von ihnen ganz schön alt geworden. Das kann man Lebenserfahrung nennen, oder Parlamentsvergreisung. Der italienische Politikbeobachter Allesandro Amadori behauptet schlicht: "Sie müssen nur Freud lesen. Die italienische Politik ist die ewige Suche nach dem verlorenen Vater." Eine Bildergalerie von Männern, die es schaffen, immer wieder aufzutauchen. Von Nadia Pantel mehr...

Gartenzwerg mit Stinkefinger Mein Deutschland Stinkefinger? Ach was!

Der Mittelfinger als "Markenzeichen". Eine Kolumne von Giovanni Maria Del Re mehr...

Fußball Schmähungen im italienischen Fußball Schmähungen im italienischen Fußball Geisterspiel wegen "territorialer Diskriminierung"

In Mailand ist man fassungslos: Ein Geisterspiel, weil die üblichen Verdächtigen in der Kurve ihre Landsmänner aus Neapel beleidigt haben. Tatsächlich sind die Uefa-Vorschriften vom italienischen Verband um einen entscheidenden Paragrafen erweitert worden. Jetzt streiten die Beteiligten um ein neues Gesetz. Von Birgit Schönau, Rom mehr...

Flüchtlingskatastrophe Flüchtlinge Lampedusa Italien Malta Flüchtlingspolitik nach Lampedusa-Tragödien "Die Italiener wollen diese Schmach nicht"

Mehr als 90.000 Menschen, darunter italienische Politiker und Intellektuelle, fordern nach den Flüchtlingskatastrophen vor Lampedusa, das umstrittene Bossi-Fini-Gesetz abzuschaffen. Nun appelliert auch ein Quartett aus Friedensnobelpreisträgern an die Regierung in Rom. Von Carolin Gasteiger mehr...

Franco Marini Wahl des neuen italienischen Staatspräsidenten Ein Kompromiss, der spaltet

Und jetzt? Auch nach zwei Wahlgängen hat Italien keinen neuen Staatspräsidenten. Dabei hatten sich die Parteiführer Pier Luigi Bersani und Silvio Berlusoni auf Franco Marini als Kandidaten geeinigt. Aber viele Wahlmänner wollten ihnen dann doch nicht folgen: Sie sehen in Marini einen Vertreter des alten Establishments, dessen Zeiten vorbei sind. Von Andrea Bachstein, Rom mehr...

Opening Ceremony for the George W. Bush Presidential Library in D Neue Regierung in Italien Kabinett ohne den Cavaliere

Dabei, aber nicht drin: Nach zweimonatigem Ringen steht die neue italienische Regierungskoalition. Drei Parteien stellen das künftige Kabinett, darunter Berlusconis rechte PdL-Partei. Für den ehemaligen Ministerpräsidenten gibt es aber keinen Posten. mehr...

Mario Balotelli, Fußball, Italien, AC Mailand Rassismus in der Serie A Warum Italien vom Fußball lernen kann

Wieder gibt es Ärger, wieder stellen sich viele Fragen: Rassistische Beleidigungen sind in Italiens Kurven leider häufig zu erleben. Neu ist, dass deshalb ein Spiel unterbrochen wird. Ausnahmsweise ist der Fußball mal Vorreiter - im Parlament gehört Hetze weiter zum politischen Umgangston. Von Birgit Schönau, Rom mehr...

Italy's PM Berlusconi and Minister of Federal Reforms Bossi attend a session at the Parliament in Rome Italiens Premier in Bedrängnis Koalitionspartner fordert Berlusconi zum Rücktritt auf

Es wird eng für Silvio Berlusconi: Vor einer wichtigen Abstimmung am Nachmittag im Parlament verliert der italienische Premier immer mehr an Rückhalt. Selbst sein wichtigster Koalitionspartner stellt sich gegen ihn: Lega-Nord-Chef Umberto Bossi hat Berlusconi um dessen Abgang gebeten. Die Finanzmärkte spekulieren bereits auf einen Rücktritt - die Kurse steigen. mehr...

- Video
Italien Berlusconi und die Neuwahlen

Silvio Berlusconi soll sich die Zustimmung des Koalitionspartners Lega Nord zu weiteren Sparmaßnahmen teuer erkauft haben: mit dem Versprechen, Neuwahlen einzuleiten. Die Lega dementiert eine solche Übereinkunft. Allerdings ist es keine Neuigkeit, dass der Partei vorgezogene Wahlen sehr gelegen kämen. Denn Lega-Chef Bossi fürchtet, dass er selbst vom Niedergang Berlusconis erfasst wird. Von Andrea Bachstein, Rom mehr...

Berlusconi faces crucial confidence vote in Italian lower house Video
Italiens Premier Berlusconi in Bedrängnis "Die Regierung ist in Gefahr"

Im Streit um die Rentenreform verweigert der Koalitionspartner Lega Nord Italiens Premier die Gefolgschaft. Nun muss Berlusconi wohl mit leeren Händen zum EU-Gipfel nach Brüssel reisen, dabei pocht die EU auf schriftliche Reformzusagen. Italienische Medien spekulieren schon über das Ende der Regentschaft des Cavaliere. mehr...