Kurt Biedenkopf "König Kurt" I. von Sachsen Kurt Biedenkopf;SZ-Photo

Als Ministerpräsident von Sachsen leistete er nach der Wende Pionierarbeit - jetzt wird Kurt Biedenkopf 80. Für den CDU-Politiker mit Pfeife scheint noch lange kein Ruhestand in Sicht. Eine Karriere Von in Bildern. mehr...

Biedenkopf, Getty Images Kurt Biedenkopf wird 80 Der kleine Leuchtturm

Politischer Professor und Ex-König von Sachsen: Zum 80. Geburtstag von Kurt Biedenkopf, der mit sprühender Intellektualität und glänzenden Analysen die deutsche Politik verändert hat. Von Heribert Prantl mehr...

Biedenkopf, dpa Kurt Biedenkopf über Manfred Schell "Er weiß, was er will"

GDL-Chef Schell und Kurt Biedenkopf sind beide Mitglied der CDU. Zum ersten Mal trafen sie jedoch erst im Jahr 2003 aufeinander. Der ehemalige Ministerpräsident Sachsens erinnert sich bei sueddeutsche.de an den Gewerkschaftschef. mehr...

Landtagswahlen in Sachsen - Tillich Sachsens Ministerpräsident Tillich vor der Wahl Das Lächeln des Fuchses

Stanislaw Tillich ist Sachsens oberster Verwalter. Nach der Landtagswahl am Sonntag wird er wohl Ministerpräsident bleiben. Die Frage, die sich stellen müsste, ist: Reicht das? Von Cornelius Pollmer mehr...

Landtagswahl Sachsen Wahlerfolg der AfD in Sachsen Ohne jedes Zittern

Fünf Prozent waren an diesem Wahlsonntag keine Herausforderung für die AfD. In Sachsen wollte die Partei zeigen, dass sie eine neue feste Größe in der deutschen Parteienlandschaft werden könnte - eine Art FDP, nur deutlich weiter rechts. Von Jens Schneider mehr...

Sommerwetter Landtagswahl in Brandenburg Das Weite liegt so nah

Brandenburg machte kantige Politiker bekannt, ist entscheidend für die Energiewende und lässt als erstes Flächenland Jugendliche abstimmen. Fünf Gründe, warum die Wahl am Sonntag für ganz Deutschland wichtig ist. Von Martin Anetzberger mehr...

ADAC-Präsident Peter Meyer vor einem Straßenwacht-Fahrzeug. Dauerkrise beim ADAC Feuerlöscher gesucht

Der gelbe Riese ist ins Wanken geraten, und seine Manager geben in Zeiten der Krise ein trauriges Bild ab. Deshalb holt sich der ADAC externe Hilfe ins Haus. Doch können die Kommunikationsexperten retten, was nicht mehr zu retten ist? Von Hans Leyendecker und Bastian Obermayer mehr...

Jahresrückblick 2012 Professionelle Rednervermittlung Versilberte Reden

Peer Steinbrück ist keine Ausnahme: Spezialagenturen vermitteln weltweit Politiker und Prominente für Vorträge. Auf ihren Webseiten kann sich der Kunde die Redner nach Thema oder Preis vorsortieren - und stößt auf eine ganze Reihe deutscher Politiker. Von Karoline Meta Beisel mehr...

CDU Holds Federal Convention CDU Partei ohne Kern

Meinung Personell ausgebrannt, schwach in den Großstädten: Kanzlerin Merkel bringt der CDU zwar Sympathie, für erfolgreiche Landtagswahlen ist das aber zu wenig. Die Parteispitze hat in den letzten Jahren vieles über Bord geworfen, was wichtig war, von der Atomkraft bis zur Wehrpflicht. Die Bürger wissen nicht mehr, wofür die Christdemokraten stehen. Ein Kommentar von Jens Schneider mehr...

IG Metall Gewerkschafter in Aufsichtsräten Brüder, zur Sonne, zur Freiheit

IG-Metall-Chef Huber hat als stellvertretender Aufsichtsratschef bei Siemens und Volkswagen die höchsten deutschen Managergehälter mitgenehmigt. Nun fordert der Gewerkschafter einen härteren Kurs, denn er weiß, dass in den Aufsichtsräten manches schief läuft. Von Karl-Heinz Büschemann, Detlef Esslinger und Thomas Fromm mehr...

Causa Schavan Düsseldorfer Uni-Rektor fordert Entschuldigung von Kritikern

Der Rektor der Uni Düsseldorf wehrt sich gegen Vorwürfe, seine Hochschule habe im Plagiatsfall Schavan nicht korrekt gearbeitet. In zwei offenen Briefen heißt es, die Anschuldigungen seien "aus der Luft gegriffen" und "ehrabschneidend". mehr...

Sondierungsgespräche von Union und Grünen Koalitionsverhandlungen Koalition Merkel Özdemir Seehofer Göring-Eckhardt Koalitionsgespräche Das Gebot der Stunde heißt Schwarz-Grün

Meinung Die Grünen sind ein Haufen aus Anarchisten, frustrierten Veganern und Wutbürgern - denkt so mancher Unionspolitiker. Dafür halten einige Grüne Vertreter von CDU und CSU für sture Law-and-Order-Fetischisten, die für Sicherheit und gegen Freiheit sind. Es ist Zeit, diese alten Ressentiments über Bord zu werfen. Ein Gastbeitrag von Heiner Geißler mehr...

Streik im öffentlichen Dienst Angestellte Pädagogen in Sachsen Anomalie zu Lasten der Lehrer

Der Tarifabschluss im öffentlichen Dienst hat die angestellten Lehrer außen vor gelassen. Das bedeutet weniger Geld für die Pädagogen - und ein immenses Nachwuchsproblem für das Land Sachsen. Hier wurde seit der Wende kein Lehrer mehr verbeamtet. Von Cornelius Pollmer mehr...

Thomas de Maiziere Die politische Laufbahn von Thomas de Maizière Merkels letzter Mann

Thomas de Maizière galt in der CDU als verlässlicher Allrounder, Mann der Zukunft und manchen gar als potenzieller Kanzler - bis die "Euro Hawk"-Probleme ans Licht kamen. Der 59-Jährige steht loyal zu Angela Merkel. Er ist der letzte verbliebene Minister, der aus ihrem inneren Machtzirkel kommt. De Maiziéres Karriere in Bildern. mehr...

Kritisiert auch die Kanzlerin: CDU-Veteran Kurt Biedenkopf Vogel, Althaus, Huber vs. Biedenkopf "Präsidentenwahl ist kein Beauty-Contest"

Kurt Biedenkopf appelliert an Merkel, den Wahlleuten ihre Stimmabgabe freizustellen - um einen Präsidenten Gauck zu ermöglichen. Drei Unions-Granden widersprechen energisch. Von Lars Langenau und Oliver Das Gupta mehr...

Merkel Attends 60 Years Federal Republic Of Germany Celebration Wahl des Bundespräsidenten Biedenkopf liest Merkel die Leviten

Affront gegen Angela Merkel: Der frühere CDU-Spitzenpolitiker Kurt Biedenkopf hat die Regierungskoalition aufgefordert, die Präsidentenwahl freizugeben. Er sieht die Demokratie bedroht. mehr...

Stanislaw Tillich Stanislaw Tillich Zurückhaltend, souverän, loyal

Sachsens Finanzminister Stanislaw Tillich soll neuer Ministerpräsident werden. Der 49-Jährige gehört der slawischen Minderheit der Sorben an, gilt als zurückhaltend und loyal - selbst Kurt Biedenkopf schätzt ihn. mehr...

Minister Niebel in Afghanistan Wenn Politiker ihre Befugnisse überreizen Von Bonusmeilen zum fliegenden Teppich

Entwicklungsminister Niebel lässt ein Souvenir aus Afghanistan einfliegen. Der FDP-Mann reiht sich damit ein in die Reihe von deutschen Politikern, die ihre Stellung ausnutzten - manchmal kostete es sie ihr Amt. Ein Überblick in Bildern. mehr...

CDU-Landesparteitag Die Kanzlerin in der Kritik Merkel und der Morbus Schröder

Volker Rühe, Kurt Biedenkopf - und jetzt noch Erwin Teufel: Drei ehemalige Schwergewichte der CDU sind mit der Kanzlerin hart ins Gericht gegangen. Und sie hat nichts, wofür ihr in der CDU zugejubelt würde. Doch die massive innerparteiliche Kritik hat Angela Merkel nicht umgeworfen. Warum bloß? Ein Kommentar von Nico Fried mehr...

Teufel, Senioren Union Kreisvorsitzendenkonferenz CDU Merkel und die alten Herren

Profillos, abgehoben, zu weit weg vom Volk: Alte Parteigranden wie Kurt Biedenkopf, Volker Rühe und nun auch noch Erwin Teufel kritisieren die Entwicklung der CDU - und das Verhalten von Angela Merkel. Nur ein nicht mehr ganz junger Mann der Union zeigt sich gnädig mit der Kanzlerin. Von Nico Fried mehr...

Scheidender MDR-Intendant Reiter sieht Rundfunk vor tiefgreifenden Veraenderungen MDR-Intendant Reiter Der Söldner geht

Udo Reiter kam aus der Münchner Bussi-Gesellschaft und wurde im Osten Quotenkönig. Nun will der MDR-Chef gehen. Die Begründung: Er wolle nicht "als ausgestopfter Dinosaurier" im Amt bleiben. Doch hat sein Rückzug auch etwas mit dem Kika-Skandal zu tun? Von Christiane Kohl mehr...

Guttenberg tritt zurück Guttenberg: Rücktritt und politische Zukunft "Grotesker Realitätsverlust"

"Schwere handwerkliche Fehler": Der Historiker Michael Philipp erklärt, was an Guttenbergs Rücktritt außergewöhnlich ist, warum dessen Krisenmanagement ein "Desaster" war - und wie es um seine Comeback-Chancen steht. Interview: Peter Lindner mehr...

Merkel auf Wahlkampftour Rücktritt von Guttenberg: Reaktionen "Scheinheilig und verlogen" - Merkel attackiert Kritiker

"Wir müssen uns nicht erklären lassen, was Anstand und Ehre sind": Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich im Zusammenhang mit der Plagiatsaffäre gegen Kritik von Seiten der Opposition verwahrt. mehr...

Buergermeister von Guttenberg Zum Rücktritt von Guttenberg Märtyrer für Soldaten und Volk

Wenn der Fall Guttenberg die Spaltung zwischen akademischen Eliten und populistischen Stimmungen verstärkt hat, ist das kein Grund für Triumphgeheul. Die deutsche Wissenschaft kann trotzdem ein wenig stolz sein. Von Johan Schloemann mehr...

Plagiatsaffäre Biedenkopf traut Guttenberg nicht mehr

Die Einschläge kommen näher: Polit-Veteran Biedenkopf tritt aus der Geschlossenheit der CDU heraus und legt Guttenberg den Rücktritt nahe. Auch innerhalb der Unionsfraktion macht sich Hoffnungslosigkeit breit. Guttenbergs Ministerium stockt den Werbeetat indes offenbar massiver auf als bekannt: Von April an fließen hohe Beträge an Springer-Medien wie die "Bild"-Zeitung. mehr...