German Defence Minister von der Leyen gives a statement to the media prior she faces the defence commission of the lower house of parliament Bundestag in Berlin SZ Espresso Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat. Von Esther Widmann mehr...

Kampf gegen den IS Schweres Gerät für Syriens Kurden

Die syrischen Kurden gelten als sehr erfolgreich im Kampf gegen den IS. Die US-Regierung will sie nun mit schweren Waffen versorgen - sehr zum Ärger der Türkei. Von Moritz Baumstieger mehr...

Krieg in Syrien Geisel in Syrien Geisel in Syrien Was ich noch sagen wollte

Vor vier Jahren wurde der Deutsche Ziad Nouri in Syrien entführt. Über seine Zeit als Geisel hat er bis heute nicht wirklich geredet. Von einem, der die Menschen trotzdem noch mag. Von Wolfgang Luef mehr...

Syrien Ein bisschen Hoffnung

Schutzzonen in Syrien? Das wäre sehr gut, doch die Zweifel sind groß. Von Moritz Baumstieger mehr...

Krieg in Syrien Krieg in Syrien Krieg in Syrien Deeskalation im Syrien-Konflikt, zumindest stellenweise

Russland, die Türkei und Iran haben sich auf die Einrichtung von vier Deeskalationszonen geeinigt. Die syrische Opposition kritisiert den Beschluss. Von Paul-Anton Krüger mehr...

SZ Espresso Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat. Von Matthias Fiedler mehr...

Angela Merkel und Wladimir Putin Besuch bei Putin Darum geht es bei Merkels Russlandreise

Ukraine, Syrien, G-20-Gipfel: Was die Kanzlerin mit Wladimir Putin in Sotschi besprechen wird - und warum sie auch die russische Gefühlslage berücksichtigen muss. Von Dominik Fürst mehr...

Krieg in Syrien Krieg in Syrien Krieg in Syrien Weltgrößter Zementkonzern soll Schutzgeld an IS gezahlt haben

In Kriegsgebieten ist das Geschäft mit Zement so wichtig wie der Handel mit Öl und Waffen. Gegen den weltgrößten Hersteller wird nun aufgrund von Verstrickungen in Syrien ermittelt. Von Thomas Fromm mehr...

Israel Israel Israel Bombardiere und rede drüber

Israel zerstört offenbar Stellungen in Syrien. Früher hätte Jerusalem zu so etwas eisern geschwiegen, nun ändert es seine Kommunikationsstrategie - wohl auch, um Assads Reaktion zu testen. Von Peter Münch mehr...

Krieg in Syrien Syrien Syrien Assads Schuld "außer Zweifel"

Der französische Geheimdienst ist sich sicher, dass Assads Truppen die Stadt Khan Schaykhun mit Sarin angegriffen haben - das sollen biomedizinische Proben belegen. Von Paul-Anton Krüger mehr...

Syrien Die Last der Beweise

Die Belege für den Einsatz von Giftgas durch Assad werden dichter. Von Paul-Anton Krüger mehr...

Viktor Orban SZ Espresso Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat. Von Juri Auel mehr...

FILE PHOTO: A man breathes through an oxygen mask as another one receives treatments, after what rescue workers described as a suspected gas attack in the town of Khan Sheikhoun in rebel-held Idlib Krieg in Syrien Frankreich macht Assad für tödlichen Giftgas-Angriff verantwortlich

Das Land stützt sich dabei auf Analysen seiner Geheimdienste. Es gebe "keinen Zweifel" daran, dass das Regime für den Angriff verantwortlich sei, sagte Außenminister Jean-Marc Ayrault. Von Paul-Anton Krüger mehr...

Syrien Türkei greift Kurdenmiliz in Syrien und im Irak an

Das Bombardement dürfte die Spannungen zwischen Istanbul, Washington und Bagdad weiter verschärfen. Angeblich sind bei dem Angriff 200 Menschen getötet worden. Diese Zahl konnte bislang jedoch nicht bestätigt werden. Von Paul-Anton Krüger mehr...

Krieg in Syrien Luftangriffe Luftangriffe Türkische Jets greifen Kurden in Syrien und im Irak an

Mehr als 20 Menschen sollen bei den Luftangriffen getötet worden sein. Ankara gibt als Ziel der Attacken die "Zerstörung von Terrornestern" an. Doch es sollen auch Verbündete ums Leben gekommen sein. mehr...

Syria's President Bashar al-Assad stands next to his wife Asma, as he addresses injured soldiers and their mothers during a celebration marking Syrian Mother's Day in Damascus Asma al-Assad Assads "Chefcheerleaderin"

Die Frau des syrischen Machthabers wuchs in London auf, ist gut ausgebildet und galt als modern. Nun fordern Parlamentarier, Asma al-Assad den britischen Pass abzuerkennen. Porträt von Dunja Ramadan mehr...

Krieg in Syrien Syrien Syrien Autobombe reißt mehr als 120 Menschen in den Tod

Der Anschlag auf Flüchtlinge bei Aleppo zählt zu den schlimmsten des Bürgerkriegs, bekannt hat sich bisher niemand. Von Moritz Baumstieger mehr...

Krieg in Syrien Krieg in Syrien Krieg in Syrien Weißhelme: Mehr als 100 Tote bei Anschlag in Aleppo

Die Flüchtlinge sollten aus belagerten Ortschaften evakuiert werden, als eine Bombe explodierte. Wer hinter der Tat steckt, ist noch unklar. mehr...

Syrien Vier Städte evakuiert

Nach jahrelanger Belagerung werden mehr als 30 000 Menschen umgesiedelt. Machthaber Baschar al-Assad streitet den Giftgasangriff weiterhin ab, Frankreich bezichtigt Assad daraufhin der Lüge. Russland warnt die USA vor weiteren Angriffen in Syrien. mehr...

Krieg in Syrien Anti-IS-Koalition tötet in Syrien versehentlich 18 verbündete Kämpfer

Machthaber Assad reagiert in einem Interview auf die Giftgas-Vorwürfe des Westens und nennt diese "konstruiert". mehr...

Krieg in Syrien Völkerrecht Völkerrecht Rückfall in die Welt der Willkür

Über Jahrhunderte wurden Regeln geschaffen, um Konflikte einzudämmen und sogar den Krieg zu zähmen. Doch in Syrien zeigt sich, wie schwierig es ist, der Barbarei zu entkommen. Kommentar von Stefan Ulrich mehr...

Wladimir Putin US-Außenpolitik US-Außenpolitik Putin: Verhältnis zu USA hat sich unter Trump "verschlechtert"

Der russische Präsident äußert scharfe Worte - ausgerechnet während des Besuchs des US-Außenministers Tillerson in Moskau. Dieser soll die Differenzen überwinden. mehr...

Sean Spicer Sean Spicer Sean Spicer Trump-Sprecher blamiert sich mit Hitler-Vergleich

Donald Trumps Sprecher Sean Spicer hat sich mit einem Hitler-Vergleich in Bedrängnis gebracht. Rücktrittsforderungen wurden laut - Spicer musste sich entschuldigen. mehr...

Trump-Sprecher Sean Spicer entschuldigt sich im CNN-Interview für seinen Hitler-Vergleich Trump-Sprecher Ein historischer Vergleich, der Sean Spicer den Job kosten könnte

Trumps Pressesprecher redet über die Gräuel des Assad-Regimes und behauptet, nicht einmal Adolf Hitler habe Chemiewaffen eingesetzt. Später entschuldigt sich Spicer - doch Kritiker fordern seinen Rücktritt. Von Johanna Bruckner mehr...

kari Syrien Der Krieg muss endlich beendet werden

US-Präsident Trumps Reaktion auf den Giftgaseinsatz in Syrien hat so manchen Leser beeindruckt. Nicht wenige Leser bezweifeln allerdings, dass man genau weiß, wer den Giftgaseinsatz zu verantworten hat. mehr...