Medizin Für eine Palliativstation

Der Dachauer Kreistag wollte nur über eine Charta entscheiden, die sich für ein würdiges Sterben ausspricht. Daraus wurde eine Debatte über eine bessere medizinische und psychologische Versorgung Schwerstkranker Von Viktoria Großmann und Wolfgang Eitler mehr...

Friedrich Reck-Malleczewen Todestag von Friedrich Reck-Malleczewen Todestag von Friedrich Reck-Malleczewen Wider die bösen Affen

Seinen Hass auf die Nazis bezahlte er mit dem Leben: Vor 70 Jahren starb der Schriftsteller Friedrich Reck-Malleczewen im KZ Dachau. Er hinterließ eine furiose Tirade gegen Hitler - in Form eines Tagebuchs, das auch einen Sinneswandel offenbart. Von Hans Kratzer mehr...

Festakt Schloss KZ-Gedenkstätte Dachau Debatte um Gedenkkultur

Wie geht man richtig mit baulichen und anderen Überresten von Konzentrationslagern um? Das Ringen um Authentizität steht im Widerspruch zu dem Versuch, historische Orte zu erhalten. Vor diesem Dilemma steht auch die KZ-Gedenkstätte Dachau. Von Helmut Zeller mehr...

Auschwitz KZ-Befreier David Dushman KZ-Befreier David Dushman Der Mann, der den Zaun von Auschwitz niederwalzte

David Dushman gehört zu den Rotarmisten, die vor 70 Jahren die Häftlinge des Konzentrationslagers Auschwitz befreiten. Nun sitzt der Russe mit jüdischen Wurzeln in seiner Münchner Wohnung und erzählt vom Krieg. Und davon, dass er sterben möchte. Von Helmut Zeller mehr... Porträt

NS-Verbrechen Früherer SS-Mann wegen Beihilfe zum Mord in 170 000 Fällen angeklagt

Wenn in Auschwitz ein neuer Transport Gefangener eintraf, hat er diese bewacht - genauso wie deren Selektion. Die Staatsanwaltschaft in Dortmund hat einen früheren KZ-Aufseher angeklagt. mehr...

Michal Salomonovič Bombennacht vom 13. Februar 1945 Zerstörung von Dresden rettete Michals Bruder das Leben

Für die Nazis musste Michal Salomonovič in einer Dresdner Munitionsfabrik schuften. 70 Jahre später schildert er, wie die Luftangriffe der Alliierten auf Dresden für seine Familie zum Glück wurden. Von Oliver Das Gupta mehr... Protokoll

Zerstörung Dresdens am 13./14. Februar 1945 70 Jahre Bombardierung von Dresden "Der Mythos entstand noch in den rauchenden Trümmern"

Eine Stadt in Flammen: Am 13. Februar 1945 bombardierten die Alliierten Dresden. Seitdem wird das Datum instrumentalisiert - erst von den Nazis, später von der DDR. Bis heute streitet die Stadt um die Erinnerung. Hilfe kommt aus Oldenburg. Von Antonie Rietzschel mehr... Interview

Videoüberwachung an bayerischen KZ-Gedenkstätten Gedenkstätte Dachau KZ-Tor soll durch Kopie ersetzt werden

Seit über drei Monaten fehlt die Tür an der KZ-Gedenkstätte in Dachau - nun sucht die Leitung der Gedenkstätte einen Fachbetrieb, der das gestohlene Tor originalgetreu nachbilden kann. Von Helmut Zeller mehr...

Meine Tochter Anne Frank "Meine Tochter Anne Frank" in der ARD Das Vermächtnis der Tochter

Der Schmerz des Mannes ist fast körperlich spürbar: Das Dokudrama "Meine Tochter Anne Frank" erzählt die Geschichte des im KZ gestorbenen jüdischen Mädchens aus der Perspektive ihres Vaters - ein Film, so drastisch wie das Tagebuch. Von Joachim Käppner mehr... TV-Kritik

KZ-Tür mit Aufschrift ´Arbeit macht frei" gestohlen Nach Diebstahl der KZ-Tür Streit um eine Lücke

Die gestohlene KZ-Tür in Dachau soll durch eine Kopie ersetzt werden, das hat die Stiftung der Gedenkstätte beschlossen. Doch deren Leiterin, Gabriele Hammermann, und Historiker Wolfgang Benz sind dagegen. Von Helmut Zeller mehr...

Rechtsradikale Schmierereien Staatsschutz ermittelt

Die Zeichnungen an einem Wartehäuschen am Bahnhof "Grafing Stadt" zeigen ein stilisiertes Konzentrationslager, eine Deportation und Mord sowie mehrere einschlägige Symbole der Neonazi-Szene. Der Staatsschutz ist eingeschaltet. mehr...

Dachau Oświęcim/Dachau Oświęcim/Dachau Ein Moment der Nähe

Dachaus Oberbürgermeister Hartmann und Landrat Löwl gehen getrennte Wege - aber im Gedenken an die Opfer des NS-Konzentrationslagers Auschwitz und für ein Foto mit Bundespräsident Gauck sind sie vereint. Von Gregor Schiegl mehr...

Beschluss des Stadtrats Augsburg will Flüchtlinge in früherem KZ-Außenlager unterbringen

Die Stadt Augsburg lässt prüfen, ob Flüchtlinge in eine Halle in einer ehemaligen Außenstelle des Konzentrationslagers Dachau ziehen können. Ein ähnlicher Fall hatte in NRW Empörung ausgelöst. mehr...

Befreiung des Konzentrationslagers Dachau im April 1945 Auschwitz und andere KZ Menschenversuche und organisierter Massenmord

Etwa eine Million Juden fielen allein hier dem Rassenwahn der Nazis zum Opfer. Vor 70 Jahren befreite die Rote Armee das KZ Auschwitz. Die SS dokumentierte durch Fotos teilweise selbst die Zustände in dem Lager und an den anderen Orten des KZ-Systems. Von Barbara Galaktionow mehr... Bilder

Silvio Berlusconi campaigning Silvio Berlusconi bei Wahlkampfveranstaltung "Für Deutsche haben Konzentrationslager nie existiert"

Silvio Berlusconi sorgt erneut für Empörung: In einem Angriff auf den EU-Spitzenkandidaten Martin Schulz bezeichnet der frühere italienische Regierungschef die Deutschen indirekt als Holocaust-Leugner. Die SPD fordert ein Eingreifen von Kanzlerin Merkel. mehr...

70th anniversary of KL Auschwitz-Birkenau liberation Zum 70. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz "Hölle von Hass und Gewalt"

Am 27. Januar 1945 befreiten sowjetische Truppen das NS-Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz. Zum 70. Jahrestag gedenken KZ-Überlebende und Würdenträger mit Zeremonien in Auschwitz und anderorts den Opfern. Eindrücke von Gedenkfeiern. mehr...

Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus Bundespräsident Gaucks Rede im Wortlaut "Es gibt keine deutsche Identität ohne Auschwitz"

Bundespräsident Joachim Gauck gedenkt am 70. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz der Opfer des Nationalsozialismus. Das Verschweigen tilge nicht die offenkundige Schuld, sagt er bei seiner Rede im Bundestag - und mahnt ein Miteinander unterschiedlicher Kulturen und Religionen an. mehr...

Auschwitz Überlebende des KZ Auschwitz Überlebende des KZ Auschwitz Augen, die die Hölle auf Erden sahen

70 Jahre nach der Befreiung von Auschwitz haben sich Überlebende fotografieren lassen. In ihren Gesichtern spiegeln sich Schmerz und Trauer - die meisten von ihnen verloren ihre Angehörigen. mehr... Bilder

Auschwitz Holocaust-Überlebende Holocaust-Überlebende Zeitzeugen berichten von ihrem Martyrium in Auschwitz

Maurice musste Latrinen leeren. Magda sammelte Leichen ein. Hugo wurde von SS-Arzt Mengele für Versuche missbraucht. Zum 70. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz: Aussagen von Zeitzeugen, die überlebt haben. Von Joachim Käppner und Hans von der Hagen mehr...

Urban Outfitters Holocaust Konzentrationslager Mode USA Skandal-Design bei Urban Outfitters Modekette verkauft Stoffdesign im KZ-Stil

Eine US-Modekette steht wegen eines Designs im Stil von KZ-Häftlingskleidung in der Kritik. Der Konzern fällt nicht zum ersten Mal mit Geschmacklosigkeiten auf. Von Christopher Pramstaller mehr...

Auschwitz-Gedenkfeier Bundeskanzlerin zum Holocaust-Gedenken "Auschwitz fordert uns täglich heraus"

Zum 70. Jahrestag der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz mahnt Bundeskanzlerin Angela Merkel, Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit die Stirn zu bieten. "Wir wollen keine hasserfüllten Parolen", sagt die Kanzlerin mit Blick auf Pegida. Von Nico Fried mehr...

Deutscher Soldat bringt gefangene US-Soldaten nach hinten, 1945 Bilder
Zweiter Weltkrieg Schnee und Blut in den Ardennen

Vor 70 Jahren bricht Hitlers Ardennenoffensive zusammen, der letzte Versuch Nazi-Deutschlands, das Blatt noch einmal zu wenden. Die deutschen Anfangserfolge überraschen die Allierten - und die Gräuel der SS schockieren die Amerikaner. Von Kurt Kister mehr...

FC Bayern München  - Trainingslager FC-Bayern-Reise nach Saudi-Arabien Gegen die eigene Geschichte

Die Kritik an der Reise des FC Bayern nach Saudi-Arabien reißt nicht ab. Auch Charlotte Knobloch, die Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde, wundert sich über die mangelnde Sensibilität der Klubspitze - der Einfluss eines Sponsors scheint groß. Von Benedikt Warmbrunn mehr... Analyse

Magda Lafon-Hollander; we Auschwitz-Überlebende Magda Hollander-Lafon "Ich sah Leichen, die angezündet wurden"

16 Jahre war Magda Hollander, als Lagerarzt Josef Mengele entschied, dass sie noch leben darf. Die Zeitzeugin erinnert sich an die Hölle von Auschwitz, den unerträglichen Gestank von verbranntem Fleisch. Sie warnt: Wenn man den Holocaust leugnet, "kann so etwas wieder passieren". Von Oliver Das Gupta mehr... Protokoll