Zhou Yongkang Chinas Ex-Sicherheitschef muss lebenslang in Haft Li Keqiang, Zhou Yongkang

Machtmissbrauch, Geheimnisverrat - mit Zhou Yongkang ist erstmals ein Mitglied des engsten Machtzirkels der neuen Antikorruptionskampagne des chinesischen Staatschefs Xi Jinping zum Opfer gefallen. Das Urteil kommt völlig überraschend. mehr...

Kommunistische Partei China Justiz in China Justiz in China Keine sicheren Zonen mehr

Peking entlässt fünf Frauenrechtlerinnen unter Auflagen aus der Haft. Warum, ist unklar - doch die Willkür der Behörden hat wohl System. Von Kai Strittmatter mehr...

China Chinas Spionage-Chef wegen Korruption festgenommen

Er ist für Spionageabwehr zuständig - und jetzt selbst ins Visier der Ermittler geraten: Gegen den chinesischen Vizeminister für Staatssicherheit wird im eigenen Land wegen Korruption ermittelt. Grund ist die Anti-Korruptions-Kampagne von Staatschef Xi Jinping - mit der er aber auch andere Ziele verfolgen könnte. mehr...

Militäretat China rüstet auf

Seit Jahren erhöht China seine Ausgaben für die Rüstung, dieses Jahr wieder um zehn Prozent. Nur die USA investieren mehr in ihr Militär. Peking streitet mit Japan und anderen Nachbarn um rohstoffreiche Meeresgebiete. mehr...

VOLKSKONGRESS Mögliche Internet-Zensur Mögliche Internet-Zensur Dokumentation über Smog in China blockiert

Millionen Chinesen haben online den Film "Unter der Glocke" von Chai Jing über extreme Luftverschmutzung gesehen. Der Erfolg alarmierte Chinas Führung. Nun kann das Video nicht mehr abgerufen werden. mehr...

Dalai Lama zu Besuch in Hamburg China Kommunistische Partei will Wiedergeburt des Dalai Lama erzwingen

Ausgerechnet die chinesische Regierung fordert nach dem Tod des derzeitigen Dalai Lama die Fortsetzung einer jahrhundertealten Tradition. Doch das Oberhaupt der tibetischen Buddhisten zweifelt an seiner Reinkarnation. mehr...

Volkskongress in Peking "Die Schmerzen werden noch heftiger"

Mehr Markt, weniger Staat und höhere Investitionen in die Streitkräfte: Regierungschef Li Keqiang bereitet beim Nationalen Volkskongress die Chinesen auf schmerzhafte Umstrukturierungen vor. mehr...

Leaders Attend The Closing Ceremony Of The Chinese People's Political Consultative Conference (CPPCC) Zensur in China Worüber man in China nicht reden darf

In Peking versetzt der Nationale Volkskongress Sicherheitskräfte und Zensoren stets in höchste Alarmbereitschaft: Ein Überblick über chinesische Tabu-Themen - vom Dalai Lama bis hin zu "Onkel Xi", wie der Chef der kommunistischen Partei oft genannt wird. Von Kai Strittmatter mehr...

Kommunistische Partei China Kommunistische Partei Chinas Kommunistische Partei Chinas Macht, Geld und Sex - Haftbefehl gegen Ex-Politbüro-Mitglied

Zhou Yongkang ist ein "Tiger" - der höchste chinesische Führer, der sich wegen Korruption verantworten muss. Es geht um Milliarden, Mätressen, Verrat von Staatsgeheimnissen - und einen Machtkampf? mehr...

Prozess in China Parteifunktionäre sollen Mann zu Tode gefoltert haben

Verhöre bis hin zur Folter: Die Disziplinarkommission der Kommunistischen Partei Chinas kann verdächtigte Mitglieder monatelang festhalten. Nun soll ein Mann bei einem Folterverhör ertränkt worden sein. mehr...

Jiang Qiong Er, Shang Xia's artistic director and chief executive, poses during a Chinese tea ceremony in Paris Rasanter Anstieg der Milliardäre in China Zu reich für den Kommunismus

1999 gab es offiziell nur einen einzigen Milliardär in China. Inzwischen sind es Hunderte. Die Einkommen sind in China so ungleich verteilt, dass soziale Unruhen drohen. Von Marcel Grzanna, Shanghai mehr...

Chinese-American venture capitalist Xue attends a meeting at the 2012 Global Mobile Internet Conference in Beijing Kampf um die Meinungshoheit China macht Jagd auf Blogger

Heftige Kampagne gegen unbotsame Blogger: Chinas Kommunisten wollen ihre Meinungsmacht im Netz sichern. "Sünder" werden verhaftet, an den Pranger gestellt und zur Reue gezwungen. Unter den Internet-Nutzern wächst die Angst. Von Kai Strittmatter, Peking mehr...

Luxus-Verbot der KP China streicht Schwalbennester vom Speiseplan der Funktionäre

In seiner Kampagne "für Genügsamkeit" greift Chinas Präsident Xi Jinping durch: Haifischflossensuppe und Schwalbennester sind bei offiziellen Empfängen künftig verboten. Das freut vor allem Tierschützer. mehr...

Referendum in Hongkong 800 000 Menschen stimmen für mehr Demokratie

Die Resonanz ist selbst für die Organisatoren des Referendums überwältigend. Fast eine Million Hongkonger unterstützen die Forderung nach mehr Demokratie. Doch die Regierung in Peking will davon nichts hören. mehr...

Chinese Leaders Attend Flower-basket-laying Ceremony To Mark The 64th National Day Kampf gegen Korruption in China Aus Maos Keller

Um das Image der Partei aufzupolieren, üben sich Chinas Funktionäre öffentlich in ritueller Selbstkasteiung. Parteichef Xi greift dabei auf Instrumente aus Zeiten Maos zurück. Doch was früher funktionierte, wirkt heute aus der Zeit gefallen. Im Netz überschütten Chinesen die Selbstkritik-Sitzungen mit Spott. Von Kai Strittmatter, Peking mehr...

Supporters of Xu Zhiyong shout slogans near a court where Xu's trial is being held, in Beijing Repressionen der Regierung in China Angst vor der erwachenden Zivilgesellschaft

Es trifft vor allem Blogger, Journalisten und kritische Aktivisten: Die Kommunistische Partei in China verfolgt Kritiker mit deutlich mehr Härte als in den vergangenen Jahren. Doch die Bürgerrechtler lassen sich nicht einfach zum Verstummen bringen. Von Kai Strittmatter, Peking mehr...

Security personnel sit inside the Great Hall of the People in Beijing Parteikongress in China Das verflixte dritte Plenum

Chinas Mächtige treffen sich zum historisch bedeutsamen Parteikongress. Die Parteiführung möchte am liebsten zurück in alte Zeiten, gleichzeitig ist die Wunschliste für Änderungen im Wirtschaftssystem lang. Doch kann das gut gehen, wenn diese nicht von politischen Reformen begleitet werden? Von Kai Strittmatter, Peking mehr...

Kommunistische Partei China Wandel in Chinas KP Wandel in Chinas KP Nur noch gute Kommunisten

Chinas Staatspartei will ihre Mitglieder künftig nach strengeren Kriterien auswählen als bisher. Denn oft haben es Kandidaten vor allem auf eines abgesehen: den Zugang zu Geld, Macht und Mätressen. Von Kai Strittmatter mehr...

Kommunistische Partei China baut Regierung um

Die Pekinger Bürokratie gilt als aufgebläht, das soll sich nach dem Generationswechsel ändern: Die neue kommunistische Führung in China will seine Arbeit bündeln. In dem korruptionsgeplagten Land sollen kommerzielle und administrative Aufgaben stärker getrennt werden. mehr...

Li Keqiang Chinas Premierminister Li Keqiang Chinas Premierminister Li Keqiang Ein Regierungschef, der wenig zu regieren hat

Er ist kein Mann, der vorprescht oder etwas Kreatives wagt: In seiner Karriere hat Chinas neuer Regierungschef Li Keqiang es immer bestens verstanden, niemandem auf die Füße zu treten. Doch um Chinas erstarrte Wirtschaft zu reformieren, müsste er genau das tun. Von Kai Strittmatter, Peking mehr...

Hong Kong Snowden China im Fall Snowden Geschenk für die Zensoren

"USA" und "Heuchler" sind in Chinas sozialen Netzwerken momentan ein beliebtes Begriffspaar: Der Ex-Geheimdienstmitarbeiter Snowden hat der chinesischen Regierung durch seine Enthüllungen einen unverhofften Erfolg beschert. Plötzlich gibt es Stimmen, die den versperrten Zugang zu Facebook & Co. als Schutz der Bürger verkaufen - und noch stärkere Abschottung fordern. Von Kai Strittmatter, Peking mehr...

Kommunistische Partei China Weltmacht mit Sorgen Weltmacht mit Sorgen Die zehn größten Probleme Chinas

Korruption, schwächelndes Wirtschaftswachstum, katastrophale Umweltverschmutzung: Die Liste der chinesischen Probleme ist lang. Kann die Kommunistische Partei die inneren und äußeren Konflikte des Landes entschärfen? mehr...

Xi Jinping Chinas Vizepräsident soll gesundheitliche Probleme haben

Der seit fast zwei Wochen aus der Öffentlichkeit verschwundene chinesische Spitzenpolitiker Xi Jinping soll unter gesundheitlichen Problemen leiden. mehr... Politicker

Ling Jihua, Hu Jintao, Wen Jiabao Skandal in kommunistischer Partei "Ferrari-Gate" schockt Chinas Mächtige

Voraussichtlich im Oktober werden in China die wichtigsten Ämter neu besetzt. Ausgerechnet jetzt wird die Kommunistische Partei von einem neuen Skandal erschüttert: Der Sohn eines hohen Funktionärs fuhr halbnackt mit einem teuren Sportwagen in den Tod. Von Kai Strittmatter, Peking mehr...

Entmachteter Politiker Bo Xilai Spitzenkader soll Chinas Präsidenten abgehört haben

Der Machtkampf an der Spitze der Kommunistischen Partei wurde mit Methoden geführt, die man sonst nur von Geheimdiensten oder Kriminellen kennt: Nach Korruptionsvorwürfen gegen den früheren Parteichef von Chongqing, Bo Xilai, heißt es nun, er habe andere Politiker auch bespitzelt - darunter Hu Jintao, Chinas Präsidenten. mehr...