Überschwemmung in Bangladesh UN-Klimakonferenz in Warschau "Mehr als hundert Milliarden Dollar pro Jahr sind nicht drin"

Dürren, Überschwemmungen, Landverlust: In manchen Regionen wird der Klimawandel dramatische Folgen haben. Wenn sich diese schon nicht verhindern lassen, sollten sie finanziell kompensiert werden, fordern die Betroffenen. Thomas Hirsch von "Brot für die Welt" über die Chancen von "Loss and Damage" bei der Klimakonferenz in Warschau. Von Benjamin von Brackel mehr...

Kofi Annan Weltklimakonferenz "Es geht ums Überleben"

Exklusiv Eindringlich appelliert der frühere UN-Generalsekretär Annan an die Weltgemeinschaft, den Kampf gegen die Erderwärmung zu forcieren. Im SZ-Interview vor dem Klimagipfel in Polen präsentiert er einen interessanten Vorschlag, den Ressourcenverbrauch einzudämmen. Von Michael Bauchmüller und Marlene Weiß mehr...

Umweltschutz Gefunden in Gefunden in natur 11/2013

Der Text stammt aus der November-Ausgabe von natur, dem Magazin für Natur, Umwelt und nachhaltiges Leben. Er erscheint hier in einer Kooperation - mehr aktuelle Themen aus dem Heft 11/2013 auf natur.de... mehr...

Auspuff-Abgase Klimawandel "Die Koalitionsvereinbarung wird Europas Klimaschutz maßgeblich beeinflussen"

Ausgerechnet Europa und speziell Deutschland sind zum Bremser beim Klimaschutz geworden. Dabei war Deutschland hier mal Vorreiter. Christoph Bals von Germanwatch erklärt im Interview, warum diese Entwicklung gerade jetzt eine fatale Wirkung hat. Von Horst Hamm mehr...

Kraftwerk in China Klimawandel UN warnen vor drastischer Zunahme von CO2

Um den Klimawandel aufzuhalten, müssten die Kohlendioxid-Emissionen zurückgehen. Stattdessen nimmt die Konzentration des Treibhausgases weiter dramatisch zu, warnt die UN-Organisation für Meteorologie. Jetzt sei schnelles Handeln nötig. mehr...

RWE-Kraftwerk Niederaußem CO2-Ausstoß Acht Gigatonnen zu viel

"Wir gehen genau in die falsche Richtung": Will die Staatengemeinschaft ihre Klimaziele erreichen, darf sie pro Jahr maximal 44 Gigatonnen Kohlendioxid emittieren. Der Wert wird deutlich verfehlt. Michael Bauchmüller mehr...

Cracked earth marks a dried up watering hole on a farm near Aberdeen in the Karoo Bericht des Klimarats Durch Klimawandel droht Nahrungsmittelknappheit

Die armen Teile der Weltbevölkerung leiden am meisten: Einem Medienbericht zufolge gefährdet der Klimawandel die Versorgung der Welt mit Nahrung. Neu ist vor allem die Schärfe, mit der die Forscher vor der Gefahr warnen. mehr...

Windkraftanlagen in Brandenburg Erneuerbare Energien Grüne Kraftwerke können Blackouts verhindern

Für Ökostrom gilt angeblich: Wenn der Wind nicht weht und die Sonne nicht scheint, drohen Blackouts. Doch stimmt das überhaupt? Ein Test zeigt, dass auch erneuerbare Energien eine stabile Frequenz und Spannung im Netz gewährleisten können. Von Christopher Schrader mehr...

Klimawandel Städtische Fußbodenheizung

Das Erdreich unter dicht bebauten Flächen wärmt sich auf. Karlsruher Forscher zeigten, dass die Wärme unter ihrer Stadt reichen würde, um 18.000 Haushalte ein Jahr lang zu heizen. Von Andreas Frey mehr...

Binata Pinata stands on top of a rock holding a fish her husband Kaibakia just caught on Bikeman Islet, located off South Tarawa in the central Pacific island nation of Kiribati Bilder
Klimawandel-Flüchtlinge Wasser bis zum Hals

Die 100.000 Bewohner Kiribatis werden wohl in den kommenden drei Jahrzehnten vom Wasser verdrängt. Ein Problem, das in naher Zukunft viele treffen könnte. Nun versucht ein Bürger des pazifischen Inselstaats als erster Klimaflüchtling anerkannt zu werden - mit einem originellen Argument. Von Ronen Steinke mehr...

Sommerwolken über dem Staccato Peaks auf Alexander Island, Antarktis. Antarktis Packeis erreicht Rekordstand

Während Gletscher und Packeis rund um den Nordpol schrumpfen, ist die Eisfläche am Südpol mittlerweile fast doppelt so groß wie Europa. Über die Gründe für die Ausdehnung rätseln Forscher noch. Von Andreas Frey mehr...

Great Barrier Reef vor Australien Studie zum Treibhausgas-Ausstoß Klimawandel macht Meere saurer und wärmer

Auf die Ozeane wird sich der anhaltende Treibhausgas-Ausstoß fast überall negativ auswirken. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie. Die Abwärtsspirale laufe schneller als gedacht, warnen Forscher. Für viele Millionen Menschen werde das schwerwiegende Konsequenzen haben. mehr...

Klimapolitik der EU Erst beschließen, dann verwässern

Meinung Nichts als leere Worte: Wenn sie klimapolitische Versprechen umsetzen sollen, gehen Europas Politiker aus Angst vor der Industrie in die Knie. Deutlicher kann Klimapolitik nicht lächerlich gemacht werden. Ein Kommentar von Cerstin Gammelin mehr...

Badespaß am Nürnberger Langsee Klimawandel in Bayern Lido di Norimberga

In Städten wie Nürnberg könnte im Jahr 2100 Mittelmeerklima herrschen - das geht aus einer aktuellen Berechnung von Forschern hervor. Verhindern kann Bayern den Klimawandel allein nicht. Aber der Freistaat bereitet sich schon auf die Erwärmung vor. Von Marlene Weiss mehr...

Herbstsonne Klimawandel Kosmische Strahlung beeinflusst Klima kaum

Wie groß der Einfluss der Sonnenaktivität über die kosmische Strahlung auf die Wolkenbildung und damit das Klima ist, ist umstritten. Ein Experiment am Teilchenbeschleuniger Cern zeigt nun, dass die Mitwirkung der kosmischen Strahlung eher gering ist. Von Christopher Schrader mehr...

RWE-Kraftwerk Niederaußem Klimapolitik Wo bleiben die Zumutungen?

Meinung Einen Veggie-Tag pro Woche? Fünf wären besser. Denn ein größeres und drängenderes Problem als den Klimawandel gibt es nicht. Dass Politiker sich nicht ernsthaft trauen es anzugreifen, ist kein Wunder. Sie werden keine Risiken eingehen, solange die Menschen es nicht von ihnen verlangen. Ein Kommentar von Detlef Esslinger mehr...

Dead fish are seen at the Rodrigo de Freitas lagoon in Rio de Janeiro Klimawandel Die drei Plagen der Weltmeere

Die Ozeane werden saurer, wärmer und sauerstoffärmer. Damit dürften noch mehr Küstengewässer als bisher zu "toten Zonen" werden. Doch nicht nur das Meer ist bedroht - auch die Menschen. Von Christopher Schrader mehr...

Regenwetter in Berlin Klimawandel in Deutschland Zwei bis vier Grad wärmer und im Winter feucht

Der IPCC-Bericht beschreibt die möglichen Folgen des Klimawandels für verschiedene Weltregionen. Demnach wird es bis 2100 in Deutschland zwei bis drei Grad wärmer, sollte ein globales Klimaschutzabkommen greifen. Gibt es aber keine Einigung, kann die Temperatur sogar um vier Grad ansteigen. Von Christopher Schrader mehr...

Klimawandel Kampf gegen den Klimawandel Kampf gegen den Klimawandel Eine Frage des Budgets

Wie viel Treibhausgas darf die Menschheit noch ausstoßen, bis die globale Erwärmung an Grenzen stößt? Das haben Klimaforscher für den sogenannten Budgetansatz zur Rettung des Klimas berechnet. Der Weltklimarat hat dem Ansatz nun offiziell seine Zustimmung erteilt. Von Christopher Schrader mehr...

Tropical Storm Ivo Brings Rain To Las Vegas Klimawandel Mit "Klima-Engineering" gegen die Erderwärmung?

Verzicht auf fossile Brennstoffe? Das halten viele Experten für unrealistisch und prüfen technische Mittel gegen die globale Erwärmung: künstliche Wolken zum Beispiel. Mit diesem "Geoengineering" befasst sich sogar der Weltklimarat. Viele Fachleute bleiben skeptisch. Von Marlene Weiß mehr...

Kohlekraftwerk Belchatów in Polen IPCC-Bericht zum Klimawandel Streit ums Kohlendioxid

Der Weltklimarat IPCC hat in seinem neuen Bericht auf die möglichen drastischen Folgen des Klimawandels hingewiesen - allerdings behaupten Kritiker nun, er habe die Bedeutung von Kohlendioxid in der Atmosphäre herabgestuft. Stimmt nicht, sagen die beteiligten Wissenschaftler. Von Christopher Schrader mehr...

Nur Halbierung der Treibhausgase kann Klimakatastrophe verhindern Klimaabkommen Wenn sich das Wissen vom Tun entkoppelt

US-Präsident Obama tut sich inzwischen leichter mit dem Klimaschutz und erlässt strenge Auflagen für Kohlekraftwerke. Und selbst China probiert den Emmissionshandel aus. Die Welt wartet jetzt auf Paris 2015, wo ein neues Abkommen gelingen soll. Doch ausgerechnet der einstige Vorreiter Europa schwächelt. Von Michael Bauchmüller, Berlin mehr...

Emissionshandel CO2 EU-Kommision Umweltschutz IPCC-Weltklimabericht Noch ist die Welt zu retten

Meinung Die Symptome sind unübersehbar, die Krankheitsursachen nachgewiesen - und Heilmittel wären verfügbar. Die reichen Industrienationen scheuen aber bislang die Abkehr von fossilen Brennstoffen mehr als die Folgen der globalen Erwärmung. Dabei ist der Klimawandel eine größere Hypothek auf die Zukunft als alle Staatsanleihen dieser Welt. Ein Kommentar von Patrick Illinger mehr...

Sandsäcke sollen eine Insel des Staates Kiribati im Pazifik schützen IPCC-Bericht zum Klimawandel "Merkel muss wieder Klima-Kanzlerin werden"

Als "Weckruf" und "Alarmsignal" bezeichnen Politiker und Wissenschaftler den neuen IPCC-Bericht zum Klimawandel. Umweltschützer sehen die nächste Bundesregierung in der Pflicht, mehr gegen die Erderwärmung zu tun. Angela Merkel hat bereits reagiert. mehr...