Klima Dürre und Flut

Auf dem indischen Subkontinent löst eine Katastrophe die andere ab. Die jüngsten Unwetter haben wohl Hunderte Menschen das Leben gekostet, Hunderttausende sind auf der Flucht. Von Arne Perras mehr...

Äthiopien Äthiopien Bilder
Äthiopien Das Wetter wird zur Dauerkrise für Millionen

Äthiopien ringt mit der schwersten Trockenheit seit 30 Jahren, Millionen sind von Hunger bedroht. Der Gegner wird stärker: Das Land kämpft nicht gegen die Dürre, es kämpft gegen den Klimawandel. Von Tobias Zick mehr...

Äthiopien Äthiopien Äthiopien Die Dürre vernichtet die Lebensgrundlagen

Das Vieh verendet, die Ernten verdorren: Die anhaltende Trockenheit setzt den Einwohnern Ostafrikas schwer zu. Besonders gravierend ist die Lage in Äthiopien. mehr...

Riffdach mit Korallen, Marovo Lagune, Salomonen Corals on Reef Top, Marovo Lagoon, Solomon Islands R Klimawandel Fünf Pazifikinseln sind verschwunden

Mindestens fünf Südseeinseln sind unwiederbringlich im Meer versunken. Ist der Klimawandel schuld? Von Marlene Weiß mehr...

Schon gewusst Videokolumne "Schon gewusst" Videokolumne "Schon gewusst" Was macht El Niño so gefährlich?

Starkregen, Dürren, Hitzerekorde: El Niño beeinflusst das Wetter auf der halben Welt. So funktioniert das rätselhafte Klimaphänomen. Von Patrick Illinger mehr... Videokolumne "Schon gewusst"

Haar, Walter Immler beobachtet seit 35 Jahren die Vegetation in der Gemeinde, Das Wetter und die Natur "Es beginnt alles etwas früher"

Walter Immler beobachtet seit 35 Jahren für den Deutschen Wetterdienst die Natur in Haar. Der Rentner ist überzeugt: Der Klimawandel findet bereits statt Interview von Bernhard Lohr mehr...

Windenergie in Brandenburg Windenergie Wie die Windenergie die Ökoszene spaltet

Auch viele Umweltschützer kritisieren den schnellen Ausbau der Windkraft. Für die Verfechter dagegen kann es nicht schnell genug gehen. Von natur-Autor Georg Etscheit mehr...

Klimawandel Klimawandel Klimawandel Bären-Dienst für die Kirschblüte

Die japanischen Kirschbäume sind vom Klimawandel bedroht. Doch es gibt einen Hoffnungsschimmer: Bären-Ausscheidungen. Von Hanno Charisius mehr...

Vattenfall verkauft Braunkohlensparte DEU Brandenburg Jänschwalde  Schluss mit Braunkohle in Deutsc Klimawandel Die Obergrenzen im Pariser Klima-Abkommen führen zu nichts

Maximal 1,5 Grad Erderwärmung. Oder 2 Grad. Die Zahlen sind verwirrend. Wichtiger ist es, den Ausstoß an Treibhausgasen möglichst schnell auf Null zu setzen. Kommentar von Christian Endt mehr...

Economist Joseph Stiglitz speaks about strengthening global tax policy at the 2016 IMF World Bank Spring Meeting in Washington Opinion Editorial TTIP and Climate Change: A Tale of Two Cities from Paris to Hannover

Obama and Merkel were instrumental in securing the Paris Agreement on climate change. TTIP has the potential to undercut this achievement. By Joseph E. Stiglitz mehr...

Drought in Maharashtra, India Klimawandel Ein halbes Grad mehr ist ein halbes Grad zu viel

Bei einer Erwärmung um 1,5 Grad würden extreme Hitzewellen auf der Erde zunehmen - allerdings noch im Rahmen natürlicher Schwankungen. Zwei Grad hätten fundamentale Klimaänderungen zur Folge. Von Michael Bauchmüller und Marlene Weiß mehr...

Bleiche Korallen Klimawandel Korallenbleiche bedroht das Great Barrier Reef

Forscher schlagen Alarm: Dem Unesco-Weltnaturerbe vor der Küste Australiens machen das Wetterphänomen El Niño und der Klimawandel zu schaffen. mehr...

Brennan Slavik Gestrandete Seelöwen in Kalifornien Klinik unter Palmen

Oben wohnt Hollywood, unten stranden in rauen Mengen junge Seelöwen. Am Strand von Malibu in Kalifornien wird sichtbar, was passiert, wenn das Meer zu warm wird. Tierschützer versuchen, das Schlimmste zu verhindern. Von Michaela Haas mehr...

Elliot Kiefer Elliotkiefer Pinus elliottii Vegetation aus zum Teil abgestorbenen Elliot Kiefern Klimawandel Land unter im Paradies

Weiten Teilen der Florida Keys droht aufgrund des steigenden Meeresspiegels der Untergang. Doch vielen Bewohnern fällt es schwer, die Realität des Klimawandels zu akzeptieren. Von Susanne Götze mehr...

Klima Zehn Tage eher

Der meteorologische Beginn des Sommers verschiebt sich: Um 1960 trat die charakteristische Wetterlage des Sommerhalbjahrs im Schnitt erstmals um den 12. April auf. Inzwischen ist es schon Anfang April so weit. mehr...

AfD "Alternative für Deutschland" Die Anti-Wissenschafts-Partei

Die AfD macht das Leugnen des Klimawandels zum festen Bestandteil ihrer Politik. Dahinter steckt eine gefährliche Strategie. Kommentar von Christoph Behrens mehr...

Öl USA Die Rockefellers - aus Öl-Multis werden grüne Kapitalisten

Der Ausstieg der steinreichen Familie aus dem Geschäft mit fossiler Energie zeigt, dass der Klimawandel die Finanzmärkte erreicht hat. Von Claus Hulverscheidt mehr...

Long-tailed macaques wade into the sea to get fruits thrown from a Navy boat off Kledkaew island Dürre Affen in Thailand bekommen Trinkwasser per Boot

Weil in der vergangenen Regenzeit kein Tropfen fiel, drohten die Tiere in einem Nationalpark zu verdursten. mehr...

Klimawandel Klimawandel Klimawandel In der Arktis war es mehr als zehn Grad zu warm

Die Messwerte sind alarmierend: Analysten haben im Februar weltweit außergewöhnliche Temperaturschwankungen beobachtet. mehr...

Schneemangel in Bayern Erderwärmung Klimawandel - jetzt hautnah in Deutschland

"Die Erwärmung ist jetzt absolut spürbar." Seit Beginn der Wetteraufzeichnungen ist es um etwa 1,4 Grad wärmer geworden. Das liegt auch an der geografischen Lage Deutschlands. Von Marlene Weiß mehr...

Gathering Storm? Klimawandel Schwarzer Schnee

In jedem warmen Sommer wird Grönlands Eispanzer dreckiger und dunkler. Das treibt die Schmelze weiter an. Von Christian Endt mehr...

Bad Tölz-Wolfratshausen Trockenheit Trockenheit Der Wald leidet

Die Bäume wachsen zu wenig, Schädlinge breiten sich aus: Darum müssen derzeit etwa in Geretsried Hölzer gefällt werden. Von Ingrid Hügenell mehr...

CO2-Ausstoß weltweit Klimaforschung Allein, es fehlt der Glaube

Ob jemand am Klimawandel zweifelt, hängt kaum davon ab, ob er die Fakten kennt - umso mehr dafür von der politischen Einstellung. Von Christopher Schrader mehr...

ADELIE PENGUINS MAKE THEIR WAY TO THE WATER IN THE CAPE EVANS REGION OF  ANTARCTICA. Antarktis Eisberg versperrt Weg zum Wasser: 150 000 Pinguine sterben

Sollte sich der Eisberg nicht wieder vom Ufer lösen, werde die Pinguin-Kolonie am antarktischen Kap Denison bald ganz aussterben, fürchten Wissenschaftler. mehr...

Wintersport am Blomberg bei Bad Tölz, 2012 Klimawandel Grüne fordern einen Stopp der Skigebiets-Förderung

Für sie sind die millionenschweren Subventionen hinausgeworfenes Geld. Wirtschaftsministerin Aigner will daran aber festhalten. Von Christian Sebald mehr...