Sozialleistungen Bund zahlt 200 Millionen Euro Kindergeld an Saisonarbeiter Bayerische Bauern suchen Erntehelfer

Wer als EU-Bürger mehr als die Hälfte des Jahres in Deutschland arbeitet, hat Anspruch auf Kindergeld. Die Sozialleistung kostet den Bund etwa 200 Millionen Euro jährlich. Auf diese Zahl reagiert die CSU empört. Von Constanze von Bullion mehr...

Babystrampler, ein Kinderwagen und ein künstlicher Klapperstorch in Ottbergen Vorschlag des Bundesfinanzministeriums Schäuble will erst 2016 Kindergeld erhöhen

Exklusiv Das Kindergeld ist zu niedrig - darüber sind sich Union und SPD einig. Streit gibt es darüber, wie Eltern stärker unterstützt werden sollen. Die Experten von Finanzminister Schäuble haben eine Lösung ausgetüftelt: Erhöht wird erst 2016, dafür aber kräftig. Von Guido Bohsem mehr...

Kindertagesstätte Kinderfreibeträge Das Kindergeld-Dilemma

Exklusiv Für Rentner ist genug da, bei den ganz Kleinen ist sich die Regierung uneins: Sollen Eltern mehr bekommen? Nicht alle, meint Familienministerin Schwesig. Sie will lediglich den Zuschlag für Geringverdiener erhöhen. Von Guido Bohsem, Berlin mehr...

Neue Regelung Kindergeld trotz Heirat der Kinder

Bislang haben Eltern von verheirateten Kindern nur Kindergeld erhalten, wenn weder das Kind noch der Ehepartner den Lebensunterhalt bestreiten konnten. Das ändert sich nun nach einem Urteil des Bundesfinanzhofs. Von Oliver Hollenstein mehr...

Ministerin Schröder besucht Kindergarten Schwarz-Gelb Mäßiges Zeugnis für Schröders Familienpolitik

Exklusiv Elterngeld und Kita-Ausbau gut, Ehegattensplitting und Kindergeld mangelhaft - so urteilen Regierungsberater über die schwarz-gelbe Familienpolitik. Den Befund der von der Regierung eingesetzten Expertengruppe hatte CDU-Ministerin Schröder kürzlich viel günstiger dargestellt. Von Claus Hulverscheidt, Berlin mehr...

Klage gegen neues Kita-Gesetz Familienpolitik unter Kristina Schröder Immer nur Geld

Meinung 200 Milliarden Euro gibt Deutschland jährlich für seine Familien und Ehen aus, doch andere Länder sind der Bundesrepublik in vielen Bereichen voraus. Trotzdem will Familienministerin Schröder am deutschen Leistungswirrwarr nichts ändern. Ein Kommentar von Robert Roßmann mehr...

Pressekonferenz Schäuble und Schröder Familienpolitik unter Schröder Lob der Widersprüche

Vom Kindergeld bis zur öffentlichen Betreuung zeigen sich widersprüchliche Effekte: Vier Jahre lang untersuchten große Forschungseinrichtungen und Universitäten das Dickicht familienpolitischer Einzelleistungen. Konsequenzen? Hält Familienministerin Schröder trotzdem nicht für notwendig. Nur im Steuerrecht soll sich wirklich etwas ändern. Von Michael König, Berlin, und Barbara Galaktionow mehr...

Mottoparty und Clownbesuch: Profis planen den Kindergeburtstag CDU-Steuerpläne Reiche Familien profitieren am meisten

Merkels Steuerentlastungen würden vor allem Besserverdienern nützen: Bis zu 1276 Euro weniger Steuern sollen Spitzenverdiener zahlen, Familien mit durchschnittlichem Einkommen erhalten dagegen nur 840 Euro mehr Kindergeld. FDP und SPD warnen die Union vor unbezahlbaren Wahlversprechen. Von Guido Bohsem mehr...

Tipps für die Steuererklärung 2012 A wie Außergewöhnliche Belastungen

Wer seine Einkommenssteuererklärung für 2012 noch fristgerecht abgeben möchte, muss sich sputen. Aktuelle Änderungen, auf die es sich zu achten lohnt. Von Regina Brand mehr...

Migration aus Rumänien und Bulgarien Mehr Zuwanderer beantragen Hartz IV und Kindergeld

Unbeschränkt arbeiten dürfen Bulgaren und Rumänen in Deutschland erst von 2014 an. Haben sie hier ihren Wohnsitz, dürfen sie aber bereits Kindergeld in Anspruch nehmen - und in Ausnahmefällen auch Hartz IV. Das machen immer mehr Armutsmigranten, oft mit der Hilfe von Schleppern. Von Thomas Öchsner, Berlin mehr...

Betreuung von Kleinkindern in Kinderkrippe Familienpolitik Ohne Sinn, Weitsicht und Verstand

Meinung Was nicht passt, wird passend gemacht. Nach diesem bewährtem Modell handelt die Bundesregierung in Sachen Familienpolitik. Es wird viel Geld für Leistungen gezahlt, die sich gegenseitig aufheben - und trotzdem macht man unbeirrt weiter. Ein Kommentar von Ulrike Heidenreich mehr...

Studie zu Kindergeld und Kinderfreibetrag Teuer und wirkungslos, aber gewollt

Nach einer Kindergelderhöhung haben Familien mehr Geld als vorher? Falsch. Einer Studie zufolge verbessern Kindergeld und Kinderfreibeträge die wirtschaftliche Lage von Familien kaum - und verursachen außerdem massive Folgekosten. Politisch gewollt sind sie trotzdem. Von Barbara Galaktionow mehr...

Schröder Merkel von der Leyen Familienpolitik cdu Wirbel um Gutachten SPD und Grüne attackieren schwarz-gelbe Familienpolitik

"Komplett auf dem falschen Dampfer": SPD und Grüne werfen Schwarz-Gelb vor, in der Familienpolitik versagt zu haben. Eine Regierungsstudie über die Wirkung familienpolitischer Leistung müsse schleunigst veröffentlicht werden. mehr...

Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) Familienpolitik Familienpolitik Wirbel um Regierungsgutachten

200 Milliarden Euro gibt der Staat pro Jahr für familienpolitische Leistungen aus - doch das meiste verpufft angeblich wirkungslos. Diese Behauptung stammt nicht etwa von der Opposition, sondern soll in einem Report stehen, der für die Regierung Merkel gefertigt wird. Das Familienministerium von Kristina Schröder hält prompt dagegen. mehr...

SPD-Pläne CDU wettert gegen Kindergeld-Reform

"Populistisch, bürokratisch und sozial ungerecht": Mit massiver Kritik stellt sich die CDU gegen die Reformvorschläge der Sozialdemokraten zum Kindergeld. Generalsekretär Gröhe wirft der SPD gar vor, "Familien gegeneinander auszuspielen". mehr...

Kindergeld und Abgaben Was bedeutet ein Stipendium für die Steuererklärung?

Willkommene Finanzspritze: Mit einem Stipendium wandert nicht nur jeden Monat Geld aufs Konto - es muss in der Regel nicht einmal versteuert werden. Und auch beim Kindergeld gibt es gute Nachrichten für Stipendiaten. Von Sabrina Ebitsch mehr...

Schornsteinfeger als teuflische Glücksbringer Was sich 2012 für Verbraucher ändert Teures Neues

Höhere Strompreise, Rente mit 67, teure Zahnarztbesuche und steigende Beiträge bei der privaten Krankenversicherung: 2012 wird in mancherlei Hinsicht kein angenehmes Jahr für Verbraucher. Kleine Verbesserungen gibt es immerhin für Hartz-IV-Empfänger, Eltern und Menschen, die kranke Angehörige pflegen. Die wichtigsten Veränderungen in Bildern. mehr...

Transistorfernseher von 1963 Was 2012 mit sich bringt Huch, schon wieder alles anders!

Ob Kindergeld, analoges Fernsehen oder die Rente ab 67: Im kommenden Jahr müssen sich Verbraucher auf zahlreiche Änderungen einstellen. Einige davon mit ziemlich weitreichenden Folgen. Ein Ausblick in Bildern. Von Veronika Bürklin mehr...

Statistisches Bundesamt zu 'Familien in Deutschland - Ergebnisse des Mikrozensus 2006' Entlastung von Geringverdienern SPD plant Kindergeld-Reform

"Bisher bekommen die, die viel haben, mehr": Die SPD will im Fall eines Wahlsiegs die steuerlichen Vorteile für reiche Eltern begrenzen - und gleichzeitig Geringverdiener mit Hilfe einer Kindergeld-Reform besserstellen. Ein neues familienpolitisches Programm, das der SZ vorliegt, soll vor allem Familien mit einem Bruttoeinkommen bis 3000 Euro im Monat besserstellen. Von Thomas Öchsner, Berlin mehr...

Steuererklärung 2000 Schäuble verzichtet teils auf Steuerreform Steuererklärung, alle Jahre wieder

Die Steuererklärung bleibt ein jährliches Ritual: Wer sich schon darauf gefreut hatte, sie nur noch im Zwei-Jahres-Rhythmus auszufüllen, wird enttäuscht. Finanzminister Schäuble verzichtet wohl auf diesen Plan - sonst hätte er nämlich seine ganze Steuerreform abschreiben können. mehr...

Finanzen Tipps für Eltern Tipps für Eltern Finanzcheck für junge Familien

Wenn die Kinder kommen, wird es teuer. Doch wer Fördermöglichkeiten effizient nutzt, kann auch viel Geld sparen: Vom Wechsel der Steuerklasse übers Elterngeld bis zur Riesterrente - was junge Familien beachten sollten. Von Corinna Nohn mehr...

Neue Eisbaeren-Anlage im Tierpark Hellabrunn fuer Besucher geoeffnet Chipkarte für Hartz-IV-Kinder Auf Staatskosten in den Zoo

Musikunterricht, Tiergarten und Freibad: Der Bund überlegt, eine Chipkarte für die Kinder von Hartz-IV-Empfängern einzuführen. Kritiker befürchten eine "Diskriminierung und Stigmatisierung". Von Dagmar Deckstein und Dominik Stawski mehr...

Eltern üben Kritik am Bildungssystem, ap Kritik am Bildungssystem Enttäuschte Eltern

Föderalismus abgeschafft, der Nachwuchs lernt länger gemeinsam - und auf teuren Privatschulen: Dürften Eltern in Deutschland entscheiden, sähe das Bildungssystem völlig anders aus. mehr...