Bitcoin-Börse Mt. Gox Vermeintlicher Bitcoin-Leak lockt Nutzer in die Falle -

Angeblich sollte ein Datensatz die Wahrheit über die Peite der Bitcoin-Börse Mt. Gox enthalten. Nun haben Forscher darin Schadsoftware entdeckt - die die Bitcoinspeicher der neugierigen Opfer angreifen. mehr...

Bedrohung Kaspersky: Die Handyviren kommen

Je mehr Handys Computern ähneln, desto mehr sind sie auch anfällig gegenüber Angriffen von Netzkriminellen. mehr...

Böse Überraschung Kaspersky-Update schießt Microsoft-Antivirus ab

Nach einem fehlerhaften Definitionsupdate für die Kaspersky-Engine waren letzte Woche einige Nutzer von Microsofts "Antigen" bis zu zehn Stunden ohne funktionierendes E-Mail-System mehr...

Kaspersky und Hypponen auf der DLD-Konferenz Cyberkrieger unter sich

Eugene Kaspersky und Mikko Hypponen von F-Secure warnen auf der Münchner DLD-Konferenz vor den Gefahren aus dem Internet. Die Erkenntnis: Auch ein scheinbar virtueller Krieg kann Todesopfer fordern. Trotzdem muss man nicht bei jeder Attacke gleich den Cyberkrieg ausrufen. Von Mirjam Hauck mehr...

Eugene Kaspersky Kaspersky-Interview "Junge Hacker sind wie Hooligans"

Erst kommt die Waffe und dann das Schild. Ein Interview mit dem russischen Antiviren-Forscher Eugene Kaspersky von den Kaspersky Labs. mehr...

Kaspersky Labs Die Virus-Charts im Juni

Der zurück liegende Monat brachte einige Veränderungen in der Malware-Landschaft, wie die Auswertung der Daten von Kaspersky Labs zeigt. Von Eric Bonner mehr...

Kaspersky Labs gibt Entwarnung Verbreitung der Zotob-Würmer nicht dramatisch?

Es gibt offenbar widersprüchliche Ansichten über die Bedrohung durch die neu entdeckten Würmer Von Frank Ziemann mehr...

CeBIT - Aufbau Cebit 2014 IT-Messe setzt auf Big Data

Big Big Data: Die Cebit stellt in diesem Jahr den Umgang mit enormen Datenmengen in den Vordergrund. Daneben sind aber auch IT-Sicherheit, Start-ups und die Verschmelzung von Industrie und Internet wichtige Themen der Messe. mehr...

Unerwünschte E-Mails Fünf Tipps gegen die Spamflut

Ein unbedachter Klick auf den Link in einer E-Mail - schon kann man zum Opfer von Online-Kriminellen werden. Wie man gefährliche E-Post erkennt und wie man seinen Rechner davor schützt. Von Helmut Martin-Jung mehr...

Apple Poised to Sell 10 Million IPhones in Record Debut Datendiebstahl Was Vodafone-Kunden jetzt wissen müssen

Name, Adresse, Kontodaten: Ein externer Krimineller hat die Daten von zwei Millionen Vodafone-Kunden erbeutet. Wie groß ist der Schaden? Was können Täter mit solchen Daten anfangen? Und wie sollten sich Betroffene jetzt verhalten? Die wichtigsten Fragen und Antworten. mehr...

Maus, Auto, Computer, Vernetztes Fahren Hackerangriffe auf Autos Fremd gesteuert

Moderne Autos lassen sich mit einem simplen Laptop ins Verderben lenken, ohne dass der Fahrer das Geringste tun kann. Die Autohersteller investieren darum viel Geld in den Schutz vor Hackern. Doch wie real ist die digitale Bedrohung wirklich? Von Steve Przybilla mehr...

File photo of men posing with Samsung Galaxy S3 Nokia Lumia 820 and iPhone 4 smartphones in photo illustration in Zenica Sichere Kommunikation In der Smartphone-Falle

Edward Snowdens Anwälte mussten bei einem Besuch des Whistleblowers ihre Handys im Kühlschrank deponieren. Wer sicher kommunizieren will, muss aber nicht auf solch drastische Maßnahmen zurückgreifen. Eine Übersicht, wie man sich vor neugierigen Augen und Ohren schützen kann. Von Mirjam Hauck und Matthias Huber mehr...

Großangelegter DDoS-Angriff Niederländer wegen Attacke auf Anti-Spam-Webseite festgenommen

In Barcelona klickten die Handschellen: Im Zusammenhang mit der großangelegten DDoS-Attacke auf einen Schweizer Anti-Spam-Dienstleister Ende März ist ein Niederländer festgenommen worden. Er soll Verbindungen zu einem verdächtigen Unternehmen haben. mehr...

Nur nicht neugierig sein und alle Mails öffnen - manchmal ist der Wurm drin Virenpapst Cyberkrieger aus Moskau

Er ist einer der erfolgreichsten Wurmjäger. Kein Wunder. Schließlich denkt Jewgenij Kaspersky wie ein Computer. Interview: Ariane Eichenberg, Michael Marek mehr...

Code Red, Foto: Reuters Internet "Cyberkriminalität wird zum Milliardengeschäft"

Das russische Unternehmerpaar Jewgenij und Natalya Kaspersky über Bedrohungen aus dem Internet, Kontakte zum KGB und den Kampf gegen Vorurteile. Interview: Markus Balser mehr...

Hacker Operation "Roter Oktober" Massiver Spionageangriff trifft Einrichtungen in Osteuropa

Botschaften, Atomkonzerne, Forschungsinstitute - die Liste der Opfer der Spionagekampagne "Roter Oktober" ist brisant. Vor allem in Osteuropa und Zentralasien soll das Schadprogramm geheime Daten ausspioniert haben. Und es noch immer tun. mehr...

Computervirus Flame Schadprogramm "Flame" infiziert Rechner im Nahen Osten Spionage-Waffe mit Fragezeichen

Das Schadprogramm "Flame" hat Hunderte Rechner im Nahen Osten infiziert - und stellt die IT-Sicherheitsexperten vor Rätsel. Wozu dient die Software, die bereits jetzt als eines der komplexesten Spionage-Werkzeuge aller Zeiten gilt? Fragen und Antworten von Johannes Kuhn mehr...

Schadsoftware "Gauss" Neuer Trojaner späht Bankdaten aus

Computerexperten haben abermals einen neuen Trojaner entdeckt. Die nach dem deutschen Mathematiker Carl Friedrich Gauß benannte Schadsoftware soll vor allem im Libanon und in Israel eingesetzt worden sein, um im staatlichen Auftrag Kontobewegungen auszuspähen. mehr...

Computer-Virus "Flame" Experten entdecken Stuxnet-Nachfolger

20 Mal mehr Code als Stuxnet, 5000 infizierte Computer im Nahen Osten: IT-Sicherheitsexperten haben einen Computer-Virus entdeckt, der über Jahre sensible Daten eingesammelt haben könnte. Wer der Urheber des Programmes "Flame" ist, ist noch unklar. Seine Architektur erinnert jedoch an den Virus, der jüngst iranische Atomanlagen angegriffen hat. mehr...

Dreiste Verkleidung Schädling als Virenscanner getarnt

Spam-Mails geben ein Trojanisches Pferd als Antivirus-Software von Kaspersky aus Von Frank Ziemann mehr...

Themenpaket Computer & Cyberspace: Cyberkriegsfuehrung birgt das Risiko eines Bumerangeffekts Spionage-Software Flame erhält Lösch-Befehl

Ein Schadprogramm begeht Selbstmord: Das jüngst entdeckte Computervirus Flame beginnt offenbar, sich selbst zu löschen. Dies könnte wichtige Untersuchungen erschweren. mehr...

Neuer Virus Spionageangriff auf Hightech-Computer in Nahost

Eine neue Cyberwaffe, die mit dem Internetvirus Flame verwandt ist, hat Experten zufolge Computer in Iran, Libanon und anderen Ländern infiziert. Die Spionagesoftware namens "miniFlame" sei vergleichsweise klein, aber "hoch flexibel". mehr...