75 Jahre Hitler-Stalin-Pakt Deutschlands verzerrter Blick
Unterzeichnung des deutsch-sowjetischen Nichtangriffspakt, 1939 Bilder

Der Hitler-Stalin-Pakt war eine Voraussetzung für den Ausbruch des Zweiten Weltkriegs. Der Historiker Stefan Troebst erläutert, warum das Abkommen vom 23. August 1939 in der deutschen Erinnerung dennoch kaum beachtet wird - und wieso Angela Merkel in der Ukraine mit Hitlers Außenminister verglichen wird. Von Barbara Galaktionow mehr... Interview

Mode Ausstellung im Museum für Kunst und Gewerbe in Hamburg Museumsreife Mode in Hamburg Von Schlangen und Scham

Extra breite Hüften für die Dame, Mäntel mit vier Ärmeln und Ziegelsteine für den Herrn: Die Ausstellung "Inside Out" zeigt museumsreife Mode - und welche absurden Silhouetten Designer bisweilen erschaffen. Von Ruth Schneeberger, Hamburg mehr...

Jan Josef Liefers als Rechtsmediziner Prof. Karl-Friedrich Boerne im WDR-Tatort aus Münster Jan Josef Liefers wird 50 Vorzeigbar im weißen Kittel

Rocksänger und Bergmann, Versager und Genie, Chirurg und Lügenbaron - all das hat Jan Josef Liefers verkörpert. Heute feiert der Schauspieler seinen 50. Geburtstag. Ein Blick auf seine wichtigsten Rollen. Von Thorsten Glotzmann mehr... Bilder

Ernst Maria Lang Karikaturist Ernst Maria Lang Bayerischer Jahrhundertmann

Ernst Maria Lang, der wohl berühmteste politische Karikaturist Deutschlands, ist tot. Der Mann, der in seinem zweiten Beruf auch das Stadtbild Münchens geprägt hat, zeichnete jahrzehntelang für die SZ. Von Kurt Kister mehr... Nachruf

Wolfratshausen Epiker in Bildern

Herbert Klee hat sich als Künstler allen Modeströmungen widersetzt und pflegt die Tradition der Neuen Sachlichkeit. Eine Ausstellung im Bergkramerhof ist als Werkschau konzipiert, die ein zentrales Gemälde in seine Elemente dekliniert Von Wolfgang Eitler mehr...

Karikaturen von Franz Josef Strauß Karikaturen von Franz Josef Strauß Das Leben als Karikatur

Es gibt fast keinen Politiker, den man besser karikieren konnte als ihn: Franz Josef Strauß. Eine Ausstellung zeigt nun die besten Zeichnungen anlässlich seines 20. Todestages. Von Beate Wild mehr...

Karikaturen von Franz Josef Strauß Karikaturen von Franz Josef Strauß Das Leben als Karikatur

Es gibt fast keinen Politiker, den man besser karikieren konnte als ihn: Franz Josef Strauß. Eine Ausstellung zeigt nun die besten Zeichnungen anlässlich seines 20. Todestages. Von Beate Wild mehr...

Real Madrid - FC Bayern München Form von Ribéry und Ronaldo Karikatur eines Duells

Franck Ribéry und Cristiano Ronaldo waren Rivalen bei der Wahl zum Weltfußballer - jetzt sucht der eine verzweifelt seine Form, während der andere Rekorde bricht. Ribérys Elan zeigt sich derzeit nur in Form von Aggressivität. Von Christof Kneer mehr...

Geschicklichkeitsspiel "Die böse 7" Erster Weltkrieg und Propaganda Mobilmachung der Kartoffel

Die Ausstellung "Krieg & Propaganda 14/18" im Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe demonstriert anhand zahlreicher zeitgenössischer Artefakte, wie die Hetze zum ersten Sieger im Ersten Weltkrieg wurde. Leider ist die Freude am Kunstgewerbe dann aber größer als die an der Analyse. Von Willi Winkler mehr...

Hinweisschild in einer 30er Zone Blitzer-Marathon Karikatur einer Kontrolle

Meinung Der Führerschein und der Waffenschein sind Verwandte: Wer in Deutschland ein Auto führt, schätzt das Risiko genauso gering ein wie derjenige, der in den USA eine Knarre im Hosenbund hat. Die Freiheit des Autofahrens einzuschränken, gilt hierzulande als politischer Selbstmord. Deshalb ist der Blitzer-Marathon der Polizei keine Abzocke, sondern eine Farce. Ein Kommentar von Ralf Wiegand mehr...

Erster Weltkrieg Kriegsausbruch Soldaten Front Jubel 1914 Euphorie zu Beginn des Ersten Weltkriegs Wie Europa 1914 den Kriegsausbruch feierte

So jubelten die Menschen in vielen Großstädten Europas: Seltene Aufnahmen aus Wien, Berlin, Paris, München und Belgrad vom Sommer 1914, als der Kontinent in den Ersten Weltkrieg taumelte. Aus dem Archiv von SZ Photo mehr... Bilder

Tatort Internet Bedeutung von Algorithmen Neue Weltsprache

Algorithmen bestimmen über unseren Alltag und über die Welt, in der wir leben. Nur - wer weiß schon, was ein Algorithmus ist? Höchste Zeit also, dass wir uns mit ihnen beschäftigen. Die Gründe dafür gehen weit über den Ärger mit Google, Amazon und NSA hinaus. Von Andrian Kreye mehr...

Neue Medien Die Story bin ich

"Alles wird sich ändern": Viel Selbstdarstellung beim "Urban journalism salon" in Berlin, bei dem junge Journalisten live ein Magazin erstellen wollen. Doch mit der Qualität hapert's mitunter. Von Mounia Meiborg mehr...

Museum Kunstgewerbe Hamburg Illustrator Wieslaw Smetek Mit naiven Augen die Welt sehen

Manchmal sagt ein Symbolbild mehr als tausend Worte. Künstler Wieslaw Smetek illustriert die Titelseiten großer deutscher Magazine - so erfolgreich, dass ihm eine Ausstellung gewidmet wurde. Von Ruth Schneeberger, Hamburg mehr... Bilder

Wilhelm von Preußen und Rupprecht von Bayern, 1917 Münchner Neueste Nachrichten vom 19. Juli 1914 Kronprinz preist demokratiefeindliche Rede

Heute vor 100 Jahren in der Zeitung: Der deutsche Thronfolger freut sich über einen Antidemokraten, in Paris wird gegen deutsche Journalisten gehetzt und Österreichs Führung verkürzt Urlaube - Teil des Plans, der zum Ersten Weltkrieg führen wird. Von Oliver Das Gupta mehr...

szw "Wir sind die Neuen" im Kino Jungspießer gegen Althippies

In der Generationen-Komödie "Wir sind die Neuen" zieht eine feiersüchtige Senioren-WG um Gisela Schneeberger und Heiner Lauterbach über ein paar gestressten Studenten ein. Es entspinnt sich ein sehr unterhaltsamer Clash der Generationen. Von Martina Knoben mehr...

Satiremagazin "Charlie Hebdo" in der Kritik Paris verurteilt Veröffentlichung neuer Mohammed-Karikaturen

Provokation oder Pressefreiheit? Die französische Satire-Zeitschrift "Charlie Hebdo" veröffentlicht neue Mohammed-Karikaturen. Während Frankreichs Regierung den Abdruck kritisiert, verteidigt sich das angesehene Magazin. Die Homepage der Zeitschrift war am Mittwochmorgen nicht erreichbar. mehr...

Facebook-Karikatur Stellungnahme des Zeichners

In Bezug auf die Karikatur in der Fernausgabe der "Süddeutschen Zeitung" vom 21.02.2014 gibt der Zeichner Burkhard Mohr eine Stellungnahme ab. mehr...

Muslime in Frankreich Noch ein paar Mohammed-Karikaturen ...

Meinung ... und die Situation in Frankreich könnte unkontrollierbar werden. Muslime sind empört - und die Reaktion der Öffentlichkeit ist bemerkenswert: Die neue Karikaturenaffäre löst Befremden, ja Ablehnung aus. Die Verfechter einer Meinungs- und Verspottungsfreiheit, der keine Grenzen gesetzt werden dürften, werden weniger. Ein Kommentar von Joseph Hanimann mehr...

Vor Pro-NRW-Demonstration in Köln Weitere Gerichte erlauben Mohammed-Karikaturen

Die Ausschreitungen beim Aufeinandertreffen der rechten Gruppierung Pro NRW mit radikalen Salafisten in Bonn waren heftig gewesen - jetzt warnen die Behörden vor einer ähnlichen Eskalation in Köln. Die Polizei hatte den Rechtsextremen untersagt, islamfeindliche Karikaturen zu zeigen. Mehrere Gerichte erklärten das Verbot nun für nichtig. mehr...

Gerichtsurteil nach Ausschreitungen in Bonn Pro NRW darf islamkritische Karikaturen zeigen

Die Polizei in Bielefeld hatte der rechten Splitterpartei Pro NRW zunächst untersagt, bei ihren Demonstrationen weiterhin Mohammed-Karikaturen zu zeigen, jetzt hat ein Gericht das Verbot aufgehoben. Bei dem Aufeinandertreffen der rechten Gruppierung mit radikalislamischen Salafisten waren 29 Polizisten verletzt worden, ein 25-Jähriger sitzt in Untersuchungshaft. mehr...

Rassismus-Vorwürfe Polizei verbannt Karikaturen-Kalender

"... was heiß' hie' Ve'dunklungsgefah' ...?!" Diesen Satz brüllt ein festgenommener Farbiger in einem Karikaturen-Kalender der Deutschen Polizeigewerkschaft einer Beamtin entgegen. Rassismus? Oder nur eine Veräppelung der Beamtensprache? Der Polizeipräsident hat nun angeordnet, das Werk aus den Amtsstuben entfernen zu lassen. Von Susi Wimmer mehr...

Reaktion auf Mohammed-Karikaturen Frankreich schließt Botschaften in muslimischen Ländern

Aus Angst vor gewaltsamen Protesten: Das französische Außenministerium wird am Freitag Botschaften und Schulen in etwa 20 Ländern schließen. Die Regierung will damit Ausschreitungen wegen der Veröffentlichung neuer Mohammed-Karikaturen in einer Pariser Satire-Zeitschrift vorbeugen. Der Verlag will mit einer neuen Auflage nachlegen. mehr...

Rasmussen, afp Rasmussen in der Türkei Keine Entschuldigung für Karikaturen-Krise

Der designierte Nato-Generalsekretär Rasmussen verspricht zwar mehr Rücksicht auf religiöse Empfindlichkeiten - für die Karikaturen-Krise entschuldigt er sich nicht. mehr...

Pakistan Todesopfer bei Protesten gegen Karikaturen

Nach Angaben der Polizei starb in Peshawar ein achtjähriger Junge, der von einer Kugel ins Gesicht getroffen wurde. In Italien heizt ein Minister den Konflikt weiter an: Er will T-Shirts mit den umstrittenen Karikaturen tragen. mehr...