Rätselhafte Demonstrationen in München Pegida und die Trittbrettfahrer

Erstmals sind in München Demonstrationen unter dem Namen Pegida angemeldet. Seltsam ist: Sie sollen am selben Tag stattfinden. Und die Pegida-Zentrale in Dresden hat damit angeblich nichts zu tun. Klar ist, dass zeitgleich eine große Gegendemo stattfinden soll. Von Bernd Kastner mehr...

Infozelt Flüchtlinge Infostand nach Hungerstreik Flüchtlinge streiten mit der Stadt

Zwei Wochen nach ihrem Hungerstreik will eine Gruppe Flüchtlinge ein Infozelt im Zentrum Münchens aufbauen. Doch den von der Stadt vorgeschlagenen Ort lehnen die Aktivisten ab. Von Bernd Kastner mehr...

Breze München und die Brezenkrise München und die Brezenkrise Akuter Blechreiz

Ein Leben in München ist ohne Breze für viele so ziemlich undenkbar. Doch der Verzehr kann wegen hoher Alu-Konzentrationen ungesund sein. Liegt das an den Methoden der Bäcker? Die weisen das empört zurück. Von Simon Schramm und Andreas Schubert mehr...

Sepp Krätz bei Frühlingsfest Eröffnung in München, 2013 Andechser am Dom KVR will Krätz' Zulassung sofort kassieren

"Das Gaststättenrecht wird so zum stumpfen Schwert": Das Kreisverwaltungsreferat will nicht akzeptieren, dass Sepp Krätz im Andechser am Dom vorerst weitermachen darf - auch ohne Konzession. Der Wirt ist nicht der Einzige, der unangenehme Post vom KVR erhalten hat. Von Karoline Meta Beisel mehr...

Leinenpflicht Hunde in der Stadt Hunde in der Stadt Kleine Kläffer haben nicht mehr Rechte

Weil sich besorgte Eltern über einen aufdringlichen Terrier beschweren, verhängt Münchens Ordnungsbehörde einen Leinenzwang für "Rocky". Die Besitzerin will sich das nicht gefallen lassen - ein Fall fürs Verwaltungsgericht. Von Anne Kostrzewa mehr...

Fall Mehmet Abgeschobener Straftäter Abgeschobener Straftäter "Mehmet" will zurück nach München

Vor 16 Jahren wurde Muhlis A., besser bekannt als Mehmet, in die Türkei abgeschoben. Nun will der Serientäter wieder in München leben - selbst wenn er dort zuerst eine Haftstrafe absitzen muss. Von Andreas Glas mehr...

Flüchtlinge in München Nach Hungerstreik Nach Hungerstreik Protestierende Flüchtlinge dürfen in Hotel ziehen

Bei eisigen Temperaturen harrten hungerstreikende Flüchtlinge in der Münchner Innenstadt eine Nacht lang auf Bäumen aus. Am Morgen kletterten sie völlig entkräftet herunter - weil ihnen Oberbürgermeister Reiter ein Versprechen gemacht hat. mehr...

Flüchtlinge in München München München Flüchtlinge beenden Protestcamp

Sie entzogen sich dem Zugriff der Polizei durch Flucht auf Bäume - und verharrten dort die ganze Nacht: Bei der Räumung eines Flüchtlingscamps in der Münchner Innenstadt ist die Lage eskaliert. Erst als Oberbürgermeister Dieter Reiter und Sozialministerin Emilia Müller auftauchen, geben sie ihren Protest auf. Von Andreas Glas und Thomas Schmidt mehr...

Flüchtlinge in München im Hungerstreik Sendlinger-Tor-Platz Flüchtlinge beginnen trockenen Hungerstreik

Sie haben Taubheitsgefühle in Armen und Beinen, fühlen sich schwach und erschöpft: Drei weitere Hungerstreikende mussten vom Sendlinger-Tor-Platz in ein Krankenhaus gebracht worden. Obwohl sich die Lage zuspitzt, wollen die Flüchtlinge ihren Protest noch weiter verschärfen. mehr...

MUSIK/FESTIVALS/ "Rockavaria"-Festival Kiss, Muse und Metallica im Münchner Olympiapark

Die Headliner stehen fest: Beim Festival "Rockavaria" sollen im Mai 2015 im Olympiapark unter anderem Kiss, Muse und Metallica vor Zehntausenden Menschen spielen. Die Veranstalter bestätigen weitere Bands. mehr...

Flüchtlinge in München Flüchtlingsprotest in München Flüchtlingsprotest in München "Nach der ersten Hürde fällt das Weiterhungern leicht"

Die Flüchtlinge am Sendlinger-Tor-Platz in München mussten ihr Protestlager räumen. Polizei und Feuerwehr holte die letzten aus den Bäumen. Was bleibt, sind eine Menge Fragen: Wie geht es mit ihnen weiter? Wer ist für was zuständig? Und was passiert bei einem Hungerstreik eigentlich mit dem Körper? Von Christoph Behrens, Ingrid Fuchs, Oliver Klasen und Birgit Kruse mehr... Fragen und Antworten

Flüchtlinge in München im Hungerstreik Flüchtlinge in München Zwei Hungerstreikende müssen ins Krankenhaus

Sie waren entkräftet und spürten ihre Arme und Beine nicht mehr: Zwei der Flüchtlinge, die in der Münchner Innenstadt in Hungerstreik getreten sind, mussten ins Krankenhaus gebracht werden. mehr...

Flüchtlinge im Hungerstreik in München, 2014 Hungerstreikende Flüchtlinge in München Staatsregierung spricht von "Spektakel"

Die Situation am Sendlinger-Tor-Platz in München verschärft sich: Mittlerweile mussten drei Personen vorübergehend ins Krankenhaus. Ab morgen wollen die Flüchtlinge in den Durststreik treten. Während OB Reiter sich um Vermittlung bemüht, reagiert die Staatsregierung empört. Von Bernd Kastner und Mike Szymanski mehr...

Landgericht München Wohl doch keine Scheinehe

Ein Deutscher und eine Weißrussin ließen sich trauen und standen prompt unter dem Verdacht, eine Scheinehe zu führen. Jetzt hat das Landgericht das Verfahren gegen das Paar eingestellt - die Polizei hatte offenbar einseitig ermittelt. Von Christian Rost mehr...

KVR Kürzere Wartezeiten auf dem Amt Kürzere Wartezeiten auf dem Amt KVR startet Internet-Offensive

Schluss mit dem Rumsitzen: Schon bald können die Münchner ihre Termine beim Kreisverwaltungsreferat online vereinbaren und so das lästige Warten vermeiden. Für viele Anliegen muss man dann nicht mal mehr persönlich erscheinen - das Heiraten gehört da aber nicht dazu. Von Silke Lode mehr...

Landtagswahl Bayern Landtagswahl in Bayern KVR räumt "gigantische Schwierigkeiten" ein

Das "Masseninteresse an der Briefwahl" hat das Münchner Kreisverwaltungsreferat bei der Landtagswahl in große Not gebracht. Die Auszählung dauerte wesentlich länger als angekündigt, Helfer mussten Nachtschichten einlegen. Von einem "Chaos" will die Behörde indes nichts sprechen. Von Dominik Hutter und Silke Lode mehr...

Entscheidung des Verwaltungsgerichtshofs "Ohrfeige fürs KVR"

Das Kreisverwaltungsreferat haben im Streit um die Demonstration gegen die Sicherheitskonferenz vor Gericht eine Schlappe erlitten. Als "rechtswidrig" bezeichnete der Bayerische Verwaltungsgerichtshof zwei KVR-Auflagen. Von Bernd Kastner mehr...

Impressionen aus dem Lokal Kapitales vom Rind Das andere KVR

Die alten Stammgäste sind immer noch da - das überrascht: In die Räume des Schwabinger Rolandsecks ist das Restaurant Kapitales vom Rind gezogen. mehr...

60 Jahre Kriegsende 60 Jahre Kriegsende KVR verbietet Nazi-Demo auf Marienplatz

Die für den 8. Mai geplante Mahnwache unter dem Motto "Tag der Ehre, nicht der Befreiung" hätte die Opfer des Nationalsozialismus "in unerträglicher Art und Weise" beleidigt, argumentierte Wilfried Blume-Beyerle. Von Von Berthold Neff mehr...

Interview mit Blume-Beyerle Interview mit Blume-Beyerle KVR-Chef sieht Rauchverbot auf der Kippe

Blume-Beyerle spricht von "Irrtum" und "Ziel verfehlt" - doch von jetzt an müssen Verstöße geandet werden. Von Astrid Becker mehr...

Givebox Bilder
KVR verlangt Abbau der Geschenkekiste Aus für die Givebox

Kein Gratis-Geschenketausch mehr in der Münchner Innenstadt: Die Givebox, die seit fünf Wochen am Viktualienmarkt stand, ist abgebaut worden. Das KVR hatte Sicherheitsbedenken. Von Beate Wild mehr...

Oktoberfest Schützenzelt auf dem Oktoberfest Schützenzelt auf dem Oktoberfest Wundersame Platzvermehrung

Weil sich vor dem Schützenzelt auf dem Oktoberfest die Menschenmassen stauen, muss es verkleinert werden. Um es sicherer zu machen, sollen ab 2015 1500 Menschen mehr in dem Wiesnzelt feiern dürfen. Von Andreas Glas mehr...

Polizei Nach scharfen Kontrollen Nach scharfen Kontrollen Bettler ziehen weiter

Rund ums Tal und den Viktualienmarkt sollen deutlich weniger Menschen um Geld betteln. Seit sechs Wochen gelten in der Innenstadt strenge Vorschriften für Bettler. Jetzt interessieren sich auch andere Großstädte für die harte Münchner Linie. Von Thomas Anlauf mehr...

Taxis in der Schwanthalerstraße Taxifahrer in München Mit Tücke gegen Uber

Sie geben sich als Fahrgäste aus oder liegen mit versteckter Kamera auf der Lauer: Münchner Taxifahrer sammeln Beweise gegen den ungeliebten Konkurrenten und Mitfahrdienst Uber. Für die Fahrer geht es um ihre Existenz. Von Thomas Anlauf mehr...

GERMANY-LIFESTYLE-BEER FESTIVAL-OKTOBERFEST Sicherheit auf der Wiesn Wie München den Ausnahmezustand plant

Wie evakuiert man eine nicht mehr zurechnungsfähige Masse? Und wohin, wenn alles überfüllt ist? Aus der Sicht von Sicherheitsexperten dürfte vieles auf der Wiesn nicht genehmigt werden. Was die Stadt unternimmt, alles irgendwie im Griff zu behalten. Von Dominik Hutter mehr...