Piratenpartei Julia Schramm soll Rücktritt planen 'stern.de': Piraten-Politikerin Schramm will zuruecktreten

Piraten-Beisitzerin Julia Schramm tritt nach übereinstimmenden Medienberichten von ihrem Amt zurück. Wegen einer Buchveröffentlichung stand das Vorstandsmitglied wochenlang auch parteiintern in der Kritik. mehr...

Piratenpartei Piraten vor Wahltag am 25. Mai Partei im Abgrund

Wer Gründe sucht, die Piraten zu wählen, muss lange suchen. Was er schnell findet: #bombergate und #KeinHandschlag, Streit und Parteiaustritte. Irgendwie will Parteichef Wirth drei Prozent holen, doch seine Partei hat den politischen Kindergarten noch immer nicht verlassen. Von Thorsten Denkler mehr...

Piratin Weisband will E-Book ohne Kopierschutz veroeffentlichen Urheberrecht Piraten in der Glaubwürdigkeits-Falle

Die Piraten stellen einen ausführlichen Entwurf für eine Urheberrechtsreform vor - und kritisieren "überkommene Geschäftsmodelle", die es nicht länger zu schützen gelte. Dabei haben gerade zwei prominente Piratinnen, Marina Weisband und Julia Schramm, jene Geschäftsmodelle für sich entdeckt. Das bringt ihre Partei in arge Bedrängnis. Von Hannah Beitzer mehr...

Julia Schramm Promi-Piratin Schramm und das Urheberrecht "Jetzt krakeelt wieder der Mob"

Exklusiv Eigentlich wollte Julia Schramm nur ein Buch veröffentlichen. Weil ihr Verlag aber gegen illegale Downloads vorgeht, wütet jetzt der Shitstorm. Für Schramm ist das "traurig" und "vorhersehbar". Denn das Vorgehen des Verlages findet sie vorbildlich. Von Mirjam Hauck und Pascal Paukner mehr...

Bundesparteitag der Piratenpartei Bilder
Zukunft der Piratenpartei Zwischen Revolte und Anpassung

Professionell werden, sich im Politbetrieb durchbeißen - oder weiter revoltieren und das eigene Ding machen? Die Piraten stehen auf ihrem Bundesparteitag in Bochum vor der Zukunftsfrage. Der besonnene Partei-Vize Sebastian Nerz und die impulsive ehemalige Beisitzerin Julia Schramm zeigen in ihrer Unterschiedlichkeit, dass die Entscheidung noch lange nicht getroffen ist. Von Hannah Beitzer, Bochum mehr...

Piratenpartei schlingert ins Chaos Piratenpartei Piraten-Vorstand in Erklärungsnot

Gleich zwei Rücktritte an einem Tag muss Piraten-Chef Bernd Schlömer an diesem Freitag erklären: Die umstrittene Buchautorin Julia Schramm zieht sich von ihren Ämtern zurück. Beisitzer Matthias Schrade hingegen stellt die Piraten vor die Wahl zwischen ihm und Geschäftsführer Johannes Ponader. Von Hannah Beitzer und Thorsten Denkler, Berlin mehr...

Wahlergebnis der Piratenpartei Vorerst gescheitert

Elfmeter verschossen: Trotz Überwachungsskandal und unzufriedener Wähler verpassen die Piraten den Einzug in den Bundestag. Wollen sie als Partei überleben, stehen ihnen schmerzhafte Änderungsprozesse bevor. Eine Analyse von Hannah Beitzer, Berlin mehr...

Piratenpartei Bundesparteitag in Neumarkt in der Oberpfalz Was die Piraten wuppen müssen

Ein neuer politischer Geschäftsführer muss her, Lücken im Programm gestopft werden. Und dann geht es auch noch um die Mitbestimmung in der Partei. Die Piraten haben sich für ihren Bundesparteitag in Neumarkt in der Oberpfalz einiges vorgenommen. Die wichtigsten Baustellen. Von Hannah Beitzer mehr...

Piratenpartei schlingert ins Chaos Streit in der Piratenpartei Wie viel Freak darf sein?

Meinung Eineinhalb Rücktritte, viel Streit und noch mehr unterschiedliche Standpunkte: Die Piraten sind in Aufruhr und müssen wichtige Richtungsentscheidungen treffen - inhaltlich und personell. Hinter allem steht die Frage: Will die Partei provozieren oder vermitteln? Ein Kommentar von Hannah Beitzer mehr...

Piraten laut INSA-Meinungstrend bei drei Prozent Bundesparteitag der Piraten in Bochum Letzte Chance: Inhalte

Meinung Streitereien, Personalquerelen, krude Kommentare - die Piraten hadern mit sich und ihrer Partei. Ihrem selbstgesetzten Anspruch "Themen statt Köpfe" konnten sie zuletzt nicht einmal ansatzweise gerecht werden. Nun müssen sie beim Bundesparteitag in Bochum zeigen, dass sie nicht nur mit Skandalen, sondern auch mit Inhalten Schlagzeigen machen können. Ein Kommentar von Hannah Beitzer mehr...

Bundesparteitag der Piratenpartei Bundesparteitag der Piraten in Bochum Laptops, Stimmzettel und Strickzeug

Auf ihrem Bundesparteitag in Bochum sind Tausende Piraten zusammengekommen. Mit Inhalt, vor allem bei Wirtschaftsthemen, will sich die Partei so auf die Bundestagswahl vorbereiten. Mit dabei: Laptops, Smartphones, bunte Stimmzettel und Strickzeug. mehr...

Die Piraten stimmen auf ihrem Parteitag in Bochum für ein Wirtschaftsprogramm Bilder
Wirtschaftsprogramm der Piraten Wir wollen alles - außer Vollbeschäftigung

Freiheit, Transparenz, Mindestlohn als "Brückentechnologie" zum bedingungslosen Grundeinkommen: Die Piraten geben sich auf ihrem Parteitag in Bochum Eckpfeiler eines Wirtschaftsprogramms. Am Ende einer emotionalen Debatte stehen viele vage Aussagen. Partei-Vize Nerz spricht von "wichtigen Visionen". Von Hannah Beitzer, Bochum mehr...

Landtagswahl Niedersachsen Piratenpartei scheitert in Niedersachsen Quittung für das Chaos

Mieser Start ins Wahlkampf-Jahr: Die Piraten verpassen den Einzug in den niedersächsischen Landtag. Viele enttäuschte Mitglieder wittern eine Anti-Piraten-Kampagne der Medien. Doch sie machen es sich zu leicht. Die Gründe für den Absturz der Partei sind hausgemacht. Eine Analyse von Hannah Beitzer mehr...

Bundesparteitag in Neumünster Piraten wählen neuen politischen Geschäftsführer

Ein Nachfolger für Marina Weisband ist gefunden: Die Piratenpartei wählte Johannes Ponader zum neuen politischen Geschäftsführer. Bereits am Samstag hatten die Mitglieder einen neuen Vorstand bestimmt: Der bisherige Vize-Chef Bernd Schlömer führt die Partei künftig an. mehr...

Piratenpartei schlingert ins Chaos Rücktritte, Skandale und Skandälchen Was die Piraten bremst

Erst ging's hoch nach oben - dann steil bergab. Die Piraten haben ein aufregendes Jahr hinter sich. Auf die überraschenden Wahlsiege bei mehreren Landtagswahlen folgten Rücktritte, interne Querelen und Erschöpfung. Was den Piraten am meisten zu schaffen macht. Ein Überblick. Von Hannah Beitzer mehr...

Julia Schramm Piraten-Buch "Klick mich" Adorno! Hegel! Kant! Schramm!

Julia Schramm, die vielleicht meinungsfreudigste und mitteilsamste Piratin, hat ein Buch über ihr digitales Leben geschrieben. In einem verwirrenden Stilmix macht sie sich viele Gedanken. Leider kommt sie dabei zu keinem Ergebnis. Von Nadja Schlüter mehr... jetzt.de

Marina Weisband Piratin veröffentlicht E-Book ohne Kopierschutz "Das durchzukriegen war richtig hart"

Marina Weisband, ehemalige politische Geschäftsführerin der Piratenpartei, schreibt ein Buch. Es soll als E-Book ohne Kopierschutz erscheinen, anders als das Werk ihrer Parteikollegin Julia Schramm. Damit mischt sie sich in die Debatte um das Urheberrecht ein - mit überraschenden Argumenten. Von Matthias Huber mehr...

Hessische Piratenpartei waehlt am Wochenende neuen Vorstand Piratenpartei in der Krise Piraten, ihr seid auch nur Politiker

Meinung In Umfragen fallen die Piraten unter fünf Prozent. Der politische Geschäftsführer bekommt Talkshow-Verbot, hält sich aber nicht daran. So setzt sich die Krise der jungen Partei fort, die gerne anders wäre als alle anderen und "Themen statt Köpfe" fordert. Dumm nur, dass das nicht klappen kann, wenn die Oberpiraten ein "Gate" nach dem anderen produzieren. Ein Kommentar von Hannah Beitzer mehr...

EM-Ticker Löw erwartet Leistungsexplosion bei Özil

Der Bundestrainer glaubt an eine deutliche Steigerung seines Spielmachers ab dem Viertelfinale. Özil selbst wehrt sich gegen rassistische Hetze im Netz, Michel Platini greift die kroatischen Fans mit harten Worten an, die Italiens Stürmer Balotelli beleidigt haben sollen. Die Uefa leitet während des Turniers das dritte Disziplinarverfahren gegen den DFB ein. Von EM-Nachrichten in Kürze mehr... EM-Ticker

Piraten und Urheber im Dialog "Dieses Werk ist mein Baby"

Ist der Pirat der natürliche Feind eines jeden Urhebers? Um diesem Eindruck entgegenzutreten, hat die Piratenpartei eine Dialogreihe mit Autoren, Musikern und Künstlern begonnen. Dabei kommen sich die Kontrahenten durchaus näher - doch die härteste Konfliktlinie bleibt. Von Hannah Beitzer, Berlin mehr...

North Rhine-Westphalia Looks To May Elections Hauen und Stechen bei den Piraten Bar jeder Vernunft

Meinung Die Piraten, noch vor kurzem als jung und erfrischend anders von den Wählern goutiert, sind in Rekordgeschwindigkeit zu einem guten Ersatz für Seifenopern geworden. Da beklagen Mitglieder Schläge mit Computerkabeln und üben sich im Rufmord. Die totale Öffentlichkeit der Newcomer-Partei ist inzwischen gruselig. Ein Kommentar von Hannah Beitzer mehr...

CDU-Parteigremien SZ-Liveblog nach NRW-Wahl Merkel gesteht "schmerzhafte Niederlage" ein

Die Wahl in NRW war vorbei - nun erreichten deren Folgen die Hauptstadt: In Berlin berieten die Parteigremien, Wahlsieger und Wahlverlierer traten vor die Presse: Kanzlerin Merkel nahm ihren Minister Röttgen in Schutz, nannte als Ursache für die Schlappe die SPD-Kandidatin Kraft. Diese ließ sich von ihrer Partei kräftig feiern. Der SZ-Liveblog in der Nachlese. Von Thorsten Denkler, Berlin, und Oliver Das Gupta mehr...

Bundesparteitag Piratenpartei Bundesparteitag der Piratenpartei Piraten suchen den Ober-Freibeuter

Unbezahlt, stets im Rampenlicht, hart gescholten: Wer dem Bundesvorstand der Piraten angehört, muss einiges aushalten. Am Wochenende wählt die Netzpartei in Neumünster neue Chefs. Die Liste der Kandidaten ist lang und mitunter kurios. Von Hannah Beitzer mehr...

Piraten Krise der Piraten Wie eine Selbsthilfegruppe in Endlos-Therapie

Meinung Die Piratenpartei scheint in Auflösung begriffen zu sein. Ihnen fehlt ein Thema, das disziplinierend wirkt. Der zentrale Inhalt der Piraten sind sie selbst - und das ist zu wenig für eine Partei. Doch Genugtuung über diesen Niedergang wäre trotzdem komplett falsch. Ein Kommentar von Jan Heidtmann mehr...

Piratenpartei im Forsa-'Wahltrend' bundesweit bei 12 Prozent Antisemitismus in der Piratenpartei Wenn Meinungsfreiheit zum Problem wird

Die Meinungsfreiheit des Einzelnen ist bei den Piraten ein hohes Gut. Nur verstehen sie nicht damit umzugehen, wenn die Meinung von Einzelnen auf die ganze Partei ausstrahlt. Das zeigt die Geschichte des Piraten Carsten Schulz, der das Leugnen des Holocausts legalisieren möchte. Von Cornelius Pollmer mehr...