Auszeichnungen Wo ist Henri? Henri-Nannen-Preis 2010

Im vergangenen Jahr gab es keinen Henri-Nannen-Preis, 2016 vergibt Gruner + Jahr nun wieder einen Journalistenpreis, Ende April findet die Verleihung in Hamburg statt. Doch es hat sich einiges geändert. Von Claudia Tieschky mehr...

Verlage Alles wird gut

Olaf Scholz appelliert an die Medienbranche und Julia Jäkel bekennt sich zum Journalismus: Das Verlagshaus Gruner + Jahr lässt sich bei Häppchen im Hamburger Rathaus zu seinem 50. Geburtstag feiern. Von Thomas Hahn mehr...

50 Jahre Gruner + Jahr Gruner + Jahr-Chefin "Mit Schnappatmung geht man heute unter"

Julia Jäkel erklärt, warum sie trotz ihres scharfen Sparkurses nicht knallhart ist und für Print eine lange Zukunft sieht. Interview von Marc Beise und Claudia Tieschky mehr...

Spiegel-Verlagsgebäude; medien 5.12. "Spiegel" trennt sich von Wolfgang Büchner Der Machtkampf ist vorbei

Wolfgang Büchner verlässt den "Spiegel", die Eskalation als Führungsprinzip ist gescheitert. Auch Geschäftsführer Ove Saffe geht, neuer Chefredakteur wird Klaus Brinkbäumer. Und Büchner? Verabschiedet sich via Twitter. Von Claudia Fromme, Kristina Läsker und Claudia Tieschky mehr... Analyse

Wolfgang Büchner "Der Spiegel" unter Wolfgang Büchner Streit, Streit und noch mehr Streit

Über Monate haben sich die Querelen hingezogen, nun trennt sich der "Spiegel" von Chefredakteur Wolfgang Büchner. Die Stationen seiner kurzen Amtszeit - von der Causa Nikolaus Blome bis zum Konzept "Spiegel 3.0". Von Matthias Kohlmaier mehr... Chronologie

Wolfgang Büchner Fest für "Spiegel Online" Mit freundlichen Grüßen

Auf dem vermeintlichen Höhepunkt der Krise um Chefredakteur Büchner feiert der "Spiegel" ein rauschendes Fest. "Spiegel Online" ist 20 geworden. Und besonders Büchners Rede wurde mit Spannung erwartet. Von Claudia Fromme und Ralf Wiegand mehr...

Michael Graeter und Curd Jürgens, 1982 Journalismus in Deutschland Vorletzte Worte

Gruner + Jahr hat vielen seiner schreibenden Redakteure gekündigt. Was gilt der Journalismus noch, wenn Verlage auf Autoren verzichten? Eine Bestandsaufnahme nach einer Woche, in der Ideale verkauft wurden. Von Michael Jürgs mehr... Analyse

Gruner + Jahr Komplett-Übernahme von G + J durch Bertelsmann Investition in die digitale Zukunft

Bertelsmann gelingt mit der Ankündigung, Gruner + Jahr komplett zu übernehmen, ein Coup. Der Schritt soll den Gütersloher Medienkonzern für das digitale Zeitalter fit machen. Von Caspar Busse mehr...

Bertelsmann - Gruner+Jahr Reaktion auf digitale Marktveränderungen Bertelsmann übernimmt Gruner + Jahr vollständig

Der Zeitschriftenverlag Gruner + Jahr wird künftig komplett zum Medienkonzern Bertelsmann gehören. Bisher hielt die Hamburger Verlegerfamilie Jahr einen Minderheitsanteil. Bertelsmann will mit dem Schritt noch schneller auf digitale Marktveränderungen reagieren können. mehr...

Verlagsgebäude 'Der Spiegel' Führungsschwäche in Magazinverlagen Schnappatmung

Wer sind wir - und warum immer weniger? Dass die Nachrichtenmagazine "Spiegel", "Stern" und "Focus" gleichzeitig ihre Krisen kultivieren, deutet auf eine ansteckende Krankheit hin. Von David Pfeifer und Ralf Wiegand mehr...

Der Focus bekommt Ulrich Reitz als neuen Chefredakteur Neuer "Focus"-Chef Münchner Dämmerung

Jörg Quoos wollte den "Focus" näher an Berlin rücken, doch jetzt beerbt ihn Ulrich Reitz. Von dem ist überliefert, dass er auf eine ordentliche Portion "Biergarten" setzt. Zu dem Magazin passt er gut. Von Claudia Fromme mehr...

Gruner + Jahr auf Sparkurs Sparkurs bei Print-Medien Gruner + Jahr streicht 400 Arbeitsplätze

Das Verlagshaus Gruner + Jahr mit Zeitschriften wie "Stern", "Brigitte" und "Geo" will in den kommenden drei Jahren 75 Millionen Euro einsparen. Dafür sollen circa 400 Arbeitsplätze in Deutschland wegfallen. mehr...

Kündigung Kündigung auf die sanfte Tour Kündigung auf die sanfte Tour Feste drücken, seufzen, entsorgen

Wie feuert man einen Chefredakteur? Wie wird man seinen Partner los? Verlagsmanagerin Julia Jäkel weiß, wie man die finale Trennung professionell durchzieht. Von Christian Mayer mehr... Kolumne "Schön Doof"

Dominik Wichmann - Wechsel an der Spitze des Magazins ´Stern" "Stern"-Chefredakteur Wichmann Symbolträchtiger Rauswurf

Dominik Wichmann hat als "Stern"-Chefredakteur einiges bewegt, doch sein strikt durchgezogener Umbau des Heftes kam nicht überall an. Jetzt verliert er seinen Posten - an einem Tag, an dem er seinem Reformauftrag besonders gerecht werden wollte. Von Claudia Fromme mehr...

Journalismus "Stern"-Chefredakteur Dominik Wichmann muss gehen

Nach nicht einmal zwei Jahren als Chefredakteur ist Dominik Wichmann seinen Job beim Nachrichtenmagazin "Stern" wieder los. Ein Nachfolger steht bei der im Verlag Gruner + Jahr erscheinenden Zeitschrift bereits fest. mehr...

Nido Cover Umzug von "Neon" und "Nido" Ohne uns

Entscheidung für München: Patrick Bauer und Vera Schröder, die Chefredakteure der Gruner+Jahr-Titel "Neon" und "Nido", wollen nicht mit ihren Magazinen nach Hamburg umziehen. Angeblich spielte nicht nur die räumliche Umorientierung eine Rolle. Von Claudia Fromme und Katharina Riehl mehr...

Medienunternehmen Gruner+Jahr Konzernumbau bei Gruner + Jahr Fitnessprogramm für das Digitalzeitalter

Noch kein halbes Jahr steht Julia Jäkel alleine an der Firmenspitze von Gruner + Jahr, und schon lässt sie in dem Zeitschriftenverlag keinen Stein auf dem anderen. Für einen massiven Umbau der Konzernstruktur werden 120 Arbeitsplätze von München nach Hamburg verlegt. Ziel ist die Stärkung des Digitalgeschäftes. mehr...

Uli Hoeneß beim Spiel gegen den FC Augsburg im Mai 2013. Steueraffäre um Uli Hoeneß "Ungeheuerliche Unterstellungen"

Bayern-Präsident Hoeneß geht gegen neue Vorwürfe in der Steueraffäre vor. Dabei geht es um einen Medienbericht, demzufolge der Präsident des FC Bayern auf einem Schweizer Konto "durchgehend Werte von 500 Millionen Schweizer Franken" deponiert habe. Nach SZ-Informationen soll sein Anwalt Unterlassungserklärungen verlangt haben und eine Klage vorbereiten. Von Hans Leyendecker mehr...

krautreporter.de Projekt "Follow the Money" Giftigen Fernsehern auf der Spur

Vier freie Journalisten wollen herausfinden, wer mit alten Fernsehern aus Deutschland Geld verdient. Aber wie verdient man ohne Verlag Geld mit deutschem Journalismus? Von Johannes Boie mehr...

Julia Jäkel, Gruner + Jahr Gruner + Jahr Alle Macht für Jäkel

Großreinemachen bei Gruner + Jahr: Julia Jäkel wird neue Vorstandschefin. Achim Twardy und Torsten-Jörn Klein müssen ihre Posten als gleichberechtigte Geschäftsführer schnell räumen. Die 41-Jährige holt sich zwei Vertraute an die Seite. Von Caspar Busse mehr...

Scheitern von FTD Protest in Lachsrosa

"Das ist unangemessen und unfair": Entlassene Redakteure der Financial Times Deutschland finden das Abfindungsangebot von Gruner+Jahr viel zu niedrig. Nun klagen sie gegen die Kündigung. Von Kristina Läsker, Hamburg mehr...

Sylvie und Rafael van der Vaart Prominente im People-Magazin "Gala" Gedruckt sind sie viel glücklicher

In der aktuellen "Gala" sind die van der Vaarts schon wieder glücklich. Ob das nun stimmt, oder nicht: Das People-Magazin ist die perfekte Beruhigungspille für alle, die der Boshaftigkeit der Welt für ein paar Augenblicke entkommen wollen. Doch der Boulevard hat sich verändert, die neuen Klatschblätter setzen auf Trash. Ob der softe Kurs da reichen wird? Von Christian Mayer mehr...

CEOs Meet Obama To Discuss Fiscal Cliff Schattenseite des Feminismus Kann die das?

Kaum etwas scheint Frauen mehr zu polarisieren als erfolgreiche Frauen: Seit Jahrzehnten kämpfen sie dafür, beruflich weiterzukommen und Kind und Karriere unter einen Hut zu bringen. Doch kaum schafft es eine mal nach oben, ist das den anderen Frauen suspekt. Von Alexandra Borchardt mehr...

Financial Times Deutschland Für den guten Zweck Für den guten Zweck FTD versteigert Redaktions-Unikate

Der FT-Verleger skizziert 2008 die Geschäftsszenarien der FTD auf einer Speisekarte. Was ist der Plan heute noch wert? Auf Ebay mittlerweile mehr als 60 Euro - die "Financial Times Deutschland" versteigert Stücke aus der Redaktion für einen guten Zweck. mehr...

Gruner + Jahr-Aufsichtsrat berät über Wirtschaftsmedien Wirtschaftszeitung von Gruner + Jahr "Financial Times Deutschland" wird eingestellt

Die "Financial Times Deutschland" erscheint am 7. Dezember zum letzten Mal, wie der Verlag Gruner + Jahr in Hamburg mitteilte. Verhandlungen mit möglichen Investoren waren zuvor gescheitert. Betroffen sind mehr als 300 Mitarbeiter. Das Magazin "Capital" soll in Zukunft von Berlin aus weitergeführt werden. mehr...