Entsetzen in Frankreich Johnny Hallyday wird zum Steuerflüchtling

Der Altrocker will weniger Steuern zahlen- und zieht in die Schweiz. In Frankreich ist die Empörung groß. Das Land will nicht länger Opfer des "Steuerkriegs" sein. Und die EU sieht das ganz ähnlich. Von Judith Raupp mehr...

Johnny Hallyday, AFP Rocksänger Johnny Hallyday "Ich brauch Dich in meinem Laster"

Weil Johnny Hallyday im Krankenhaus liegt, spricht sich ganz Frankreich Mut zu. Selbst der Präsident äußert sich zum Zustand des "französischen Elvis". Von Stefan Ulrich mehr...

French President Hollande waits for guests at the Elysee Palace in Paris "Closer" und François Hollande Klatsch und Abklatsch

Zuvor hatte sich die Klatschpresse bequem in der Plauderecke der Wochenmagazine eingerichtet, nun rückt Frankreich von seiner feineren Art des Sensationsjournalismus ab. Das zeigt der Fall Hollande - aber nicht nur der. Von Joseph Hanimann, Paris mehr...

Reichensteuer Reiche Franzosen in der Schweiz Reiche Franzosen in der Schweiz Ende der Großzügigkeit

Neue Front im Steuerstreit mit dem Nachbarland: Dank einer Sonderregelung mussten einige reiche Franzosen in der Schweiz bisher kaum Abgaben zahlen. Dem macht François Hollande nun ein Ende. Von Wolfgang Koydl, Zürich mehr...

FRANCE-FASHION-LUXURY-LVMH-ARNAULT Milliardär Bernard Arnault Reichster Franzose schafft sein Geld nach Belgien

Erst hat der französiche Milliardär Bernard Arnault versucht, die belgische Staatsbürgerschaft zu bekommen. Doch die dortigen Behörden lehnten ab. Jetzt hat der Unternehmer einen anderen Weg gefunden, um die 75-Prozent-Reichensteuer zu umgehen. Von Michael Kläsgen, Paris mehr...

Gerard Depardieu Gérard Depardieu Obelix flüchtet vor der Reichensteuer

Beim Teutates! Obelix-Darsteller Gérard Depardieu hat keine Lust, die Reichensteuern in seiner Heimat Frankreich zu bezahlen und zieht kurzerhand ins benachbarte Belgien um. So spart er Geld - und provoziert die Regierung und Präsident Hollande. Von Michael Kläsgen mehr...

Gerard Depardieu Beschimpfung wegen Steuerflucht Beschimpfung wegen Steuerflucht "Ich gebe meinen französischen Pass ab!"

Gérard Depardieu will kein Franzose mehr sein. In einem bösen Brief an Frankreichs Premier macht der Schauspieler seinem Unmut Luft. Er gehe, weil die Regierung der Ansicht sei, Erfolg und Talent müssten bestraft werden. mehr...

Fuerst Albert II. von Monaco und Charlene Wittstock Wirbel um Hochzeit in Monaco Die Braut geht Monegassi

Es soll ein Millionenspektakel werden, ein Staatsakt. Und nun das: Unmittelbar vor der Hochzeit verdichten sich die Gerüchte, die Polizei habe Charlene Wittstock am Flughafen von Nizza den Pass abgenommen, um sie an der Flucht nach Südafrika zu hindern. Wird die Fürstenhochzeit platzen? Von Stefan Ulrich mehr...

Édith Piaf, 1960 Edith Piaf Ein Lied für ein ganzes Leben

"Junger Mann, machen Sie sich keine Sorgen. Dieses Lied wird um die Welt gehen": Mit "Non, je ne regrette rien" schuf der Komponist Charles Dumont ein Denkmal für Edith Piaf - und sie für ihn. Eine Liebesgeschichte. Von Stefan Ulrich mehr...

Yannick Noah Musik Frankreich Kultur Geplante Reichensteuer in Frankreich "Die füllen jetzt die Kassen anderer Staaten"

75 Prozent Spitzensteuersatz sollen Millionäre künftig in Frankreich zahlen, jedenfalls wenn es nach der sozialistischen Regierung geht. Doch der Widerstand gegen die Pläne ist groß - immer mehr Reiche schaffen ihr Geld ins Ausland oder verlassen das Land. Dabei ist nicht einmal sicher, ob die neue Steuer je in Kraft tritt. Von Michael Kläsgen, Paris mehr...

Ludwig Munzinger gestorben Personen-Archiv Verleger Ludwig Munzinger gestorben

Er war der Herr der Daten: 43 Jahre lang hat Ludwig Munzinger das gleichnamige Archiv geleitet - auf die Richtigkeit der Lebensdaten und Informationen in dem Personen-Nachschlagewerk ist bis heute Verlass. Nun ist der Verleger und Publizist im Alter von 91 Jahren gestorben. Von Willi Winkler mehr...

Bilder des Monats;Reuters, dpa, AP Bilder des Monats Momentaufnahmen im Juli

Unsere Rubrik "Bilder des Tages" hat uns wieder jede Menge tolle Motive beschert - jetzt wählen Sie den Sieger! Entscheiden Sie, welches Foto das "Bild des Monat" im Juli werden soll. mehr...

Cathérine Deneuve wird 60 Cathérine Deneuve wird 60 Femme fractale

Die "schönste Frau der Welt" - sie trägt diesen Titel offiziell! - hat einen runden Geburtstag. Wir gratulieren mit einer Verbeugung in Bildern. mehr...

Puccini in Sydney;AFP Momentaufnahmen Bilder des Tages 14.7.-20.7.2009

Von wichtig bis witzig oder einfach nur schön: Hier finden Sie die interessantesten und bewegendsten Bilder aus dem aktuellen Tagesgeschehen. mehr...

Sarkozy nahm angeblich Schwarzgeld von Bettencourt Sarkozy: Skandale und Affären Der gebrochene Sonnenkönig

Zigarren- und Privatjetskandale, Vorwürfe wegen illegaler Wahlkampffinanzierung - Nicolas Sarkozy wollte Frankreich läutern, jetzt scheitert er auch am eigenen Charakter. Der Antreiber ist zum Getriebenen geworden. Ein Kommentar von Stefan Ulrich mehr...

Nicolas Sarkozy Frankreichs neuer Präsident Die Last des Triumphs

Nicolas Sarkozy verspricht eine neue Republik und vergisst geschickterweise nicht, sich vor seiner Gegnerin zu verbeugen. Auf Ségolène Royal hingegen kommt viel Arbeit zu: Viele sehen ihre Partei vor dem Zusammenbruch. Eine Reportage von Gerd Kröncke mehr...

Unfall Madonna-Konzert; AFP Marseille Tödlicher Unfall vor Madonna-Konzert

Die Bühne klappte zusammen wie ein Kartenhaus: Bei den Aufbauarbeiten für ein Madonna-Konzert ist die Bühne eingebrochen - zwei Menschen starben. mehr...

Proteste in Paris, dpa Krawalle in Frankreich Mehr als 300 Autos brennen

Ausschreitungen vor dem Nationalfeiertag: In Frankreich sind in der Nacht im ganzen Land mindestens 317 Fahrzeuge angezündet worden. In Paris waren 10.000 Polizisten im Einsatz. mehr...

Popkomm, dpa Clement zur Popquoten-Diskussion Bloß kein Ruf nach neuen Gesetzen

Der Bundeswirtschaftsminister ist gegen ein Gesetz zur Einführung einer deutschen Musikquote im Rundfunk. Zum Auftakt der Popkomm sprach er sich für eine freiwillige Selbstverpflichtung der Sender aus. mehr...

Frankreichs designierter Präsident Der Yacht-Faktor

Kaum gewählt, fällt Frankreichs designierter Präsident Nicolas Sarkozy mit Formen der Vorteilsnahme auf, die ihm in anderen Ländern erheblich schaden würden. In Frankreich regt sich hingegen noch nicht einmal bei der Opposition Kritik. Ein Kommentar von Michael Kläsgen mehr...

Doping Überführte Kontrollen

Der Fußballweltverband hat zum Abschluss eine stolze Mitteilung gemacht: Auch bei dieser WM gab es keinen Dopingfall, alle 476 Tests fielen negativ aus. Nach jeder der 64 Partien wurden je zwei Profis pro Team getestet. Von Thomas Kistner mehr...

noah; royal Präsidentenwahl in Frankreich Stars in der Polit-Manege

Yannick Noah, Emanuelle Béart oder Jean Reno: Wie französische Stars beim Präsidentschaftswahlkampf mitmischen - und wie Royal und Sarkozy aus ihren Promi-Netzwerken politisches Kapital schlagen wollen. Von Johannes Honsell, Paris mehr...

sarkozy Nicolas Sarkozy Ein begabter Komödiant

"Ich habe meine Persönlichkeit selber geschaffen": Die Dramatikerin Yasmina Reza porträtiert Nicolas Sarkozy und entdeckt seine "entwaffnende Vulgarität". Von Rudolph Chimelli mehr...

Steuerflüchtling Hallyday Steuerflüchtling Hallyday "Johnny gehört nach Frankreich"

Die Wahl von Nicolas Sarkozy zum neuen Staatspräsidenten wird Frankreich voraussichtlich seinen berühmtesten Rock-Sänger Johnny Hallyday zurückbringen. Der "französische Elvis" hofft auf eine Senkung der Einkommensteuer. mehr...