Kanada Sohn von Johnny Cash strippt betrunken an Flughafen

Er hatte seinen Flug verpasst, war offensichtlich alkoholisiert und zog sich aus Protest fast alle Klamotten aus. John Carter Cash, Sohn von Countrysänger Johnny Cash, ist auf einem kleinen Flughafen in Neufundland von der Polizei in Gewahrsam genommen worden. mehr...

SZ-Magazin Carlene Carter im Interview "Johnny Cash hat mich ermutigt, einzigartig zu sein"

Als Stieftochter von Johnny Cash fuhr Carlene Carter mit dem "Man in Black" zum Angeln und stand mit ihm auf der Bühne. Im Interview erzählt sie, wie es war, in einer der einflussreichsten amerikanischen Musiker-Familien aufzuwachsen. Von Johannes Waechter mehr... SZ-Magazin

Johnny Cash, June Carter Musiker-Sohn öffnet Familienarchiv Star, Wrack, Vater - Johnny Cash

Er war Genie und Trinker. Er kannte Ruhm, aber auch die Drogenhölle, verschwand in der Wüste und liebte "heißer als eine Chilischote". Ein neuer Bildband zeigt den großen Country-Musiker Johnny Cash aus der Sicht seines Sohnes John Carter Cash. Der "Man in Black" - ganz privat. Von Meike Mai mehr...

Dialekt Dialekte in Bayern Dialekte in Bayern Jetzt reden wir!

Wie langweilig wäre es, wenn alle Bayern daheim Hochdeutsch sprechen würden. Dann wären so wunderbare Ausdrücke wie "schaine graine Blaime" längst ausgestorben. Eine Liebeserklärung an den Dialekt. Von Hans Kratzer mehr...

Johnny Cash: Nashville, Memphis, Dyess - in der Heimat des Countrysängers in den Südstaaten der USA bewahren nur Freunde sein Andenken. Foto: Reuters USA Keine Spur von Johnny Cash

Nashville, Memphis, Hendersonville - in der Heimat des Countrysängers in den Südstaaten der USA bewahren nur Freunde sein Andenken. Von Tom Noga mehr...

Johnny Cash "Out Among the Stars" von Johnny Cash Spätes Comeback für den "Man in Black"

Lange wusste man nichts von "Out Among the Stars", einem Anfang der 1980er aufgenommenen Album von Johnny Cash. Jetzt hat sein Sohn die Aufnahmen im Archiv gefunden. mehr...

Johnny Cash waere am Sonntag 80 Jahre alt geworden Johnny Cash zum 80. Auf der dunklen Seite des Lebens

Mit seinem Sound, der einen herannahenden Güterzug vermuten lässt, wurde Johnny Cash zum Weltstar. Sein Leben war geprägt von Musik, Alkohol, Tabletten und der großen Liebe zu einer Frau. In seinem 71-jährigen Leben verkaufte der "Man in Black" mehr als 58 Millionen Platten. Am Sonntag wäre er 80 Jahre alt geworden. Von Martina Pock mehr...

Porträt: Johnny Cash Porträt: Johnny Cash Im Dunkeln, da fauchen die Pumas

Der Film "Walk The Line" erzählt vom jungen Johnny Cash - an die Wut und Zerrissenheit des alten Sängers wird sich bald niemand mehr erinnern. Dafür hat er jetzt eine Hasenscharte und wird wohl einen Oscar bekommen. Von Karl Bruckmaier mehr...

Der Country-Sänger Johnny Cash ist tot Der Country-Sänger Johnny Cash ist tot Der Mann in Schwarz

Er tug Schwarz, so sang er, für die Armen und die Verlierer, für die im Gefängnis und alle Vergessenen und natürlich für jene, die Gottes Wort nicht kannten und auch nicht hören wollten. Johnny Cash ist im Alter von 71 Jahren gestorben. Von WILLI WINKLER mehr...

Johnny Cash, Wim Wenders, album Johnny Cash: American Recordings Kein Grab kann ihn halten

Demut und Größenwahn: Mit seinen letzten Liedern hat Johnny Cash sich auf den Tod vorbereitet. Regisseur Wim Wenders hat sie angehört - ab und zu dachte er, Cash sänge für ihn allein. mehr...

Cash auf Straße CD-Kritik: Johnny Cash: "My Mothers Hymn Book" Es gibt ein Glück

Fast 50 Jahre, nachdem Johnny Cash kein Gospelsänger mehr sein durfte, erscheint ein reines Gospelalbum vom großen Mann der amerikanischen Country-Musik. Fast ein Anachronismus. Doch schön in aller Einfachheit. Von Udo Hoffmann mehr...

Joaquin_ Phoenix Als Johnny Cash sing er selbst: Joaquin Phoenix

... wurde schon einmal für den Oscar nominiert. Jetzt zeigt er als Johnny Cash in "Walk the Line" die Ruhmeshöhen und Drogentiefen einer Musikerkarriere. Von Hans Schifferle mehr...

Besondere Schwere der Schuld Götz George ARD-Film mit Götz George Höre denen zu, die schweigen

In "Besondere Schwere der Schuld" wird ein entlassener Häftling allein gelassen. Es ist ein Solo Götz Georges, der inzwischen kaum mehr Worte braucht um etwas zu sagen. Von Holger Gertz mehr... TV-Kritik

Get on Up Chadwick Boseman als James Brown Chadwick Boseman als James Brown Wie eine Sexmaschine

Vor den Tanzaufnahmen hatte er Angst, dabei hatte ihm doch Quentin Tarantino Ruhm prophezeit. Ein Treffen mit Chadwick Boseman, der im Musikfilm "Get on Up" den legendären Soul-Exzentriker James Brown spielt. Von Annett Scheffel mehr...

Comiczeichner Reinhard Kleist im Irak Comiczeichner im Flüchtlingslager Wenn das Leben am Zaun endet

Ein Comic über den syrischen Bürgerkrieg und das Leben auf der Flucht? Der Zeichner Reinhard Kleist erklärt, wie er mit seinen Bildern die "gefühlte Wahrheit" der Menschen im irakischen Flüchtlingslager Kawergosk einfängt. Von Daniel Wüllner mehr... Interview

ROCK´N ROLL Die CDs der Woche - Popkolumne Der "Killer" sitzt noch immer am Klavier

Kieszas Version von "What is Love" tröstet über die Tatsache hinweg, dass es gerade wenige feiernswerte neue Pop-Alben gibt. Dafür ist da aber Jerry Lee Lewis' Autobiografie. Sie zeigt, wie groß und wahnsinnig man sich den Künstler vorstellen muss. Von Jens-Christian Rabe mehr... Kolumne

"William Shakespeare's Romeo und Julia" mit Leonardo diCaprio und Claire Danes Tag des Kusses Filmreif, diese Küsse

Marilyn Monroe soll gesagt haben: "Hollywood ist ein Ort, an dem sie dir tausend Dollar für einen Kuss bezahlen und fünfzig Cent für deine Seele." Also: Wer küsst wen in welchem Film warum - und wie war's? Der große Film-Reigen des Küssens, zum Tag des Kusses. Von Felicitas Kock mehr...

George Ezra Plattenkabinett Mehr Größenwahn wagen

George Ezra verzückt mit seinem Hit "Budapest" die Radiohörer. Aber bringt ihm sein Langspieler "Wanted on Voyage" neue Fans ein? Neue Alben im Plattenkabinett, der Musik-Kolumne von SZ.de. Von Gökalp Babayiğit mehr...

"Hip Hop Family Tree" Graphic Novel "Hip Hop Family Tree" Kurtis Blow sagte nur noch "Bingo"

Als die Beastie Boys noch Armleuchter waren und Street-Art-Künstler ihre Konflikte auf der Leinwand austrugen: Ed Piskors penibel recherchierte Graphic Novel "Hip Hop Family Tree" erzählt von den Anfängen der Rapmusik, aber auch vom Verlust ihrer Unschuld. In den USA ein Bestseller, ist das Buch nun in Deutschland erschienen. Von Julian Brimmers mehr...

Starnberg Berlin, Texas, Starnberg

Regisseur Wim Wenders bringt die von ihm produzierte Band Infamis mit auf das Fünf-Seen-Filmfestival Von Gerhard Summer mehr...

Zwei allein "Zwei allein" auf Arte In aller Stille

Ein miteinander alt gewordenes Paar findet keine Worte für seine existenzielle Krise, ausgelöst durch den Krebs. "Zwei Allein" ist ein melancholischer Film, leise und zart erzählt. Von Katharina Riehl mehr...

Die Sterne "Die Sterne" im Interview Flucht und Flüchtchen

Unangepasst. Rebellisch. Die Sterne legen mit "Flucht in die Flucht" ihr zehntes Album vor - psychedelisch und voller existenzieller Fragen. Im Interview erklärt Songwriter Frank Spilker, wie er mit Druck umgeht und weshalb keine Zeit für Proben bleibt. Von Martin Pfnür mehr... Interview

Eurovision Song Contest Eurovision Song Contest 2014 in Kopenhagen Eurovision Song Contest 2014 in Kopenhagen Schaumgebremst

Is it right, is it wrong? Als der Geiger Niccolò Paganini den modernen Starkult erfand, ahnte er nichts vom Eurovision Song Contest. Höchste Zeit, ein paar Maßstäbe anzulegen. Von Harald Eggebrecht mehr...

kolumnen szw 10.5. Kolumne "Dreißignochwas" Mein Freund, der Whisky-Händler

Werden wir als Senioren anders sein als die heutigen Alten, mit unseren hippen Tattoos und Jugendsünden-Arschgeweihen? Dagegen spricht, dass sich mit Mitte dreißig plötzlich alle für Whisky interessieren. Fehlen nur noch die beigen Windjacken. Von Judith Liere mehr...