Finanzielle Unterstützung für Hochschulen Mehr Geld, mehr Studienplätze

"Ein guter Tag für Bildung und Wissenschaft": Bund und Länder einigen sich nach zähen Verhandlungen auf ein Milliardenprogramm für die Hochschulen. Profitieren sollen davon vor allem die Studenten. Von Roland Preuß mehr...

Studieren in Sachsen beliebt Politikinteresse von Studenten Kritik an der Generation der Ichlinge ist ignorant

Die Bildungsministerin kritisiert das politische Desinteresse der Studierenden. Das grenzt an Hohn: Die Bologna-Reform hat den Geist der Effizienz überhaupt erst in die Universitäten gebracht. Anlass zum Protest gibt es dennoch. Von Roland Preuß mehr... Kommentar

Umfrage unter Studierenden Nur jeder dritte Student hat starkes Interesse an Politik

Positive Grundhaltung, aber zunehmend apathisch: Die Mehrheit der Studierenden ist einer Umfrage zufolge mit ihrem Studium zufrieden. Das Interesse angehender Akademiker an Politik ist allerdings so niedrig wie seit 20 Jahren nicht mehr. Von Luisa Seeling mehr...

Johanna Wanka, CDU, Bildungsministerin Neue Bildungsministerin im Porträt Johanna Wanka - von Merseburg nach Berlin

Ihr politisches Engagement begann in der Bürgerrechtsbewegung der DDR, 2010 wurde sie die erste ostdeutsche Ministerin in einem westdeutschen Landeskabinett. Nun soll Johanna Wanka neue Bundesbildungsministerin werden. Für Zündstoff dürfte ihre Einstellung zu Studiengebühren sorgen. mehr...

President Gauck Appoints New German Coalition Government Bildungsministerin Johanna Wanka Ende der Schonfrist

Bislang war sie solide Verwalterin. Nun will Bildungsministerin Johanna Wanka durchstarten - mit einer Bafög-Reform. Doch dafür gilt es, Widerstände zu überwinden. Von Johann Osel und Roland Preuß mehr...

Johanna Wanka, Bildungsministerin, CDU, Bafög Bildungsministerin Johanna Wanka Der Kanzlerin ähnlich

Fragen zu ihrer Zukunft im Amt lächelt Johanna Wanka schweigend weg. Doch aus ihrem Umfeld heißt es: Die nachberufene Bildungsministerin will kein Übergangsnotnagel sein. Sie strebt nach einer vollen Amtszeit - als Krönung ihrer politischen Karriere. Von Johann Osel mehr...

wanka To-do-Liste von Johanna Wanka Gürkchen für Treffen mit Merkel besorgen

Am Donnerstag tritt Johanna Wanka offiziell ihr neues Amt an. Bis dahin ist noch viel zu tun - was, hat die für ihre penible Sorgfalt bekannte Politikerin notiert. Ein Blick auf die To-do-Liste der designierten Bildungsministerin. Von Teresa Fries mehr... jetzt.de

Pressekonferenz Wanka Johanna Wanka in der Bundespressekonferenz Debüt der Sieben-Monats-Ministerin

Erfrischender Einstand: Souverän reagiert Johanna Wanka in ihrer ersten Pressekonferenz auf die Frage, wie es sei, als Merkels "Resterampe" tituliert zu werden. Und auch vor einer Überprüfung ihrer Doktorarbeit zeigt die neue Bundesbildungsministerin keine Angst. Von Robert Roßmann, Berlin mehr...

´Zeit"-Konferenz Deutsches Wirtschaftsforum - Merz Überraschendes Comeback CDU beruft Merz in Zukunftskommission

Was macht eigentlich Friedrich Merz? Nach fast zehn Jahren übernimmt der frühere Fraktionsvorsitzende der Union offenbar wieder ein Amt in der CDU. mehr...

Johanna Wanka Betreuungsgeld Wohnzimmer statt Wissenschaft

Exklusiv Neun Milliarden Euro will die große Koalition bis 2018 zusätzlich in Bildung und Forschung investieren, verkündet Bildungsministerin Wanka. Heikel ist allerdings, wie viel Geld in das umstrittene Betreuungsgeld fließen soll. Von Johann Osel mehr...

Schulen - Abitur Schulreform in Bayern CSU bewegt sich in Richtung G9

Exklusiv Vom kommenden Schuljahr an sollen bayerische Gymnasien in einer Pilotphase wieder das Abitur in neun Jahren ermöglichen. Das könnte teuer werden. Von Mike Szymanski mehr...

Einstiges Prestigeprojekt der Bildungspolitik Bundesrechnungshof rügt "Deutschland-Stipendium"

Exklusiv Viel Aufwand, mickriges Ergebnis: Der Rechnungshof kritisiert das "Deutschland-Stipendium" der Bundesregierung für begabte Studenten. Jeder fünfte Euro gehe für die Verwaltung drauf. Kritiker fordern, die "verpulverten Millionen" lieber ins Bafög zu stecken. Von Johann Osel mehr...

Studium ohne Abitur "Hochschulen bleiben verschlossen"

Exklusiv Wer in Deutschland studieren will, braucht Abitur - oder Geld. Zwar sollen sich die Hochschulen für Berufstätige öffnen, doch die Weiterbildungsprogramme sind allesamt gebührenpflichtig. Die Opposition findet das zynisch. Von Johann Osel mehr...

Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands Innovationsangst Deutschlands Innovationsangst Wir Neobiedermeier

Die Lust am Fortschritt, die Freude am Morgen, die Sehnsucht nach einer anderen, besseren Welt - davon ist in diesem Land nichts zu spüren. Deutschland ist ein Oberjammergau der Bedenkenhaftigkeit. Eine Abrechnung. Kommentar von Gerhard Matzig mehr... Meinung

OECD-Bildungsbericht 2014 Überraschendes Lob für die deutsche Lehre

Deutschland bilde zu wenige Akademiker aus, kritisierte die OECD in den vergangenen Jahren. Im jüngsten Bildungsbericht lobt sie nun ausdrücklich das duale Ausbildungssystem - und die "damit einhergehenden niedrigen Erwerbslosenquoten". Von Johann Osel mehr...

Mädchennamen 2014 Beliebteste Mädchennamen 2013 So nennen die Deutschen ihre Töchter

Sechs Buchstaben, zwei Silben, tausendfach vergeben: Sophie ist der beliebteste Mädchenname des Jahres 2013. Am zweithäufigsten haben Eltern den Vornamen Marie vergeben. Die zehn beliebtesten Mädchennamen des Jahres 2013 im Überblick. mehr...

Ausbildungsförderung Mehr Bafög im Wintersemester 2016/17

Durchbruch in der Bildungsfinanzierung: Der Bund will künftig die Kosten für die Ausbildungsförderung Bafög übernehmen und Länder sowie Kommunen entlasten. Studenten dürfen auf mehr Geld hoffen. mehr...

Fachkräftemangel Fachkräftemangel im MINT-Bereich Fachkräftemangel im MINT-Bereich Wirtschaft will im Ausland Studenten abwerben

Exklusiv Mangel in MINT: In Deutschland fehlen mehr als 50 000 Fachkräfte für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Hochschulen und Arbeitgeber wollen deshalb systematisch um ausländische Studenten werben - und fordern dafür Unterstützung von Bund und Ländern ein. Von Johann Osel mehr...

Studie der Bertelsmann-Stiftung Inklusion in der Ausbildung findet kaum statt

50 000 Jugendliche mit Förderbedarf machen jedes Jahr ihren Schulabschluss. Doch nur 3500 finden einer neuen Studie zufolge danach eine Lehrstelle. Viele Unternehmen sind Inklusion gegenüber aufgeschlossen - sie verfügen schlicht über zu wenig Informationen. mehr...

Lehrer in Brandenburg Lehrer-Studien Mal ausgebrannt, mal ganz zufrieden

Vor Burn-out-Wellen bei Lehrern warnte erst kürzlich der Aktionsrat Bildung. Doch jetzt kommt eine neue Studie zu dem Ergebnis: So schlecht geht es Pädagogen im Job nicht. Für anderslautende Befunde präsentieren die Forscher eine einfache Erklärung. Von Johann Osel mehr...

Forschung am Vogelgrippe-Virus Ethikrat zu Biosicherheit Virologie mit Notbremse

Wer mit gefährlichen Erregern forscht, muss künftig prüfen, ob seine Arbeit Terroristen nützt. Das fordert der Deutsche Ethikrat. Zudem soll eine gesetzlich verankerte Kommission Einspruchsrecht bekommen. Von Christopher Schrader, Berlin mehr...

Austauschprogramm Erasmus Studium Nur jeder dritte Student geht ins Ausland

Auslandsaufenthalt? Reine Zeitverschwendung, finden viele Studierende. Die Regierung wünscht sich deutlich mehr Mobilität - und erwägt nun, die Erasmus-Sätze zu erhöhen. Von Johann Osel mehr...

Streit um Hochschulfinanzierung NRW-Schulministerin Löhrmann wirft Bund "Erpressung" vor

"Viel zu kurz gesprungen": Die Vorsitzende der Kultusministerkonferenz, Sylvia Löhrmann, kritisiert die geplante Lockerung des Kooperationsverbotes bei der Hochschulfinanzierung als nicht ausreichend. Der Bund setze die Länder unter Druck, der nötigen Grundgesetzänderung zuzustimmen. mehr...

Streit um Hochschulfinanzierung Wankas Lockmittel

Die Bildungsministerin will Hochschulen stärker fördern, doch grünen Bildungspolitikern gehen ihre Pläne nicht weit genug. Um skeptische Bundesländer zu überzeugen, macht sie ihnen ein Angebot. Von Roland Preuß mehr...